DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Straßenbahn Rahnsdorf - Woltersdorf (1 B.)

geschrieben von: Dieselkutscher

Datum: 16.12.05 20:39

Da diese Bahn hier schon öfter Thema war, hier eine alte Postkarte, die mit kürzlich beim Schränke aufräumen in die Hände fiel. Kein Aufnahmedatum, keine Fahrzeugnummer, lediglich auf der Rückseite rechts unten ganz klein "B 8 / 72" - vielleicht Aufnahmedatum oder zumindest Herstellungsdatum der Karte? Hier ist sie:

https://abload.de/img/3430396431353331jcsoc.jpg

Bis später dann, der Scanner hatte mal Pause, aber nun geht's weiter!





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:10:03:07:34:19.

Re: Straßenbahn Rahnsdorf - Woltersdorf (1 B.)

geschrieben von: der weiße bim

Datum: 18.12.05 22:35

Dieselkutscher hat geschrieben:

> Kein Aufnahmedatum, keine Fahrzeugnummer, lediglich
> auf der Rückseite rechts unten ganz klein "B 8 / 72" -
> vielleicht Aufnahmedatum oder zumindest Herstellungsdatum der Karte?

1972 könnte passen. Ab 1968 dominierten für etwa 10 Jahre die aus Strausberg und Magdeburg (je 3 Stück) übernommenen KS-Beiwagen 21 bis 26 die Woltersdorfer Straßenbahn, bevor sie durch die ex-Schweriner B57 und einen BZ70 abgelöst wurden. Sie erhielten die unterteilten Seitenfenster Anfang der 70er Jahre eingebaut, da die großen Scheiben in Sicherheitsglas nur schwer zu beschaffen waren. Der KSW-Prototyp 7 wurde in dieser Zeit leicht modernisiert und u.a. mit Kleinspannungsanlage ausgerüstet.

So long

Mario



So long

Mario