DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Doppelte Russenpower in Dresden-Klotzsche 1994

geschrieben von: Dieselkutscher

Datum: 14.12.05 20:57

Lastvorspann in Dresden-Klotzsche! Als ich diesen Tag dort anreiste (mein Besuch galt dem Raum Kamenz), war das der erste Zug den ich ablichtete.
220 340 als Vorspann vor 232 609 mit ihrem Schwerlastzug am 03.05.1994:

https://abload.de/img/220340232609dresden-krhui2.jpg

Schönen Abend noch!





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:11:03:13:14:48.

5000 Ps für einen Wagen!

geschrieben von: Der Altmärker

Datum: 14.12.05 21:22

Ja,so war das nachdem die Wirtschaft im Osten den Bach heruntergegangen war. Wenn ich da an die Güterzüge zu DDR-Zeiten denke! Aber damals wußte man das gar nicht so zu schätzen,mir waren dampfbespannte Personenzüge am liebsten - weil die halbwegs pünktlich fuhren und man nicht so lange auf den Zug warten mußte. Manchmal wartete man auf einen Güterzug auch vergeblich,nämlich wenn er vor Plan schon durch war. Danke für das schöne Bild!

Karl-Heinz

Re: Doppelte Russenpower in Dresden-Klotzsche 1994

geschrieben von: DR OST FAHRER

Datum: 14.12.05 21:42

Könnte aber auch eine Loküberführung gewesen sein.

So ist das immer, hinterher ist man immer schlauer und da jagt man sogar einer BR 130 hinterher........

Trotzdem, die DR war einer der besten Bahnen. An jeder Ecke Diesel und wenn man ehrlich ist, bei den Transportleistungen die da aufgerufen wurden, war denen doch am Ende die Kosten auch egal, Hauptsache Plaste und Elaste fand den Weg ins Ausland für Devisen.

Die Zeit sie ist um und kommt nie wieder, die "Devisen" ist auch weg was bleibt sind Erinnerungen..........

Gruß