DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.


Besonderer Service in den Zügen 1950: „Telegrammaufgabe“


Hallo HiFo-Freunde,

heute präsentiere ich noch eine historische Aufnahme vom 23. Februar 1950 zur Erweiterung des Kundendienstes der Bundesbahn.


Die liebenswürdige Bundesbahn
Jeder Fahrgast der Bundesbahn konnte, und das war wieder ein neuer freundlicher Kundendienst, Telegramme beim Zugschaffner aufgeben,
nach den amtlichen Tarifen bezahlen und war so sicher, dass sein Telegramm auf schnellstem Wege den Adressaten erreichte. Der Schaffner
gab dieses Telegramm bei der nächsten Station dem „Bahnhofsvorsteher“ bzw. dem Fahrdienstleiter, der dann das Telegramm über die „BASA“
an die Deutsche Post weiterleitete.


Ich wünsche allen ein schönes Wochenende

Klaus aus Bonn

----------------------------

Ein zufriedener Fahrgast übergibt sein Telegrammformular

http://img50.imageshack.us/img50/4074/sf0400051a1jq.jpg


-



Wahnsinnsfrisur links :-)

geschrieben von: Flachschieber

Datum: 03.12.05 20:07

interessante Sache das mit dem Telegramm

Gruß

Thomas



Eintrag editiert (03.12.05 20:08)

Von der...

geschrieben von: Hans-Joachim Krohberger

Datum: 03.12.05 22:53

... ach so geschmähten Deutschen Bundesbahn kann sich die DB AG noch 'ne Scheibe abschneiden!

Klaus, ich danke Dir!
MfG

hjk



Beahtenswert auch

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 03.12.05 23:35

...die "Farina"-Reklame an der Trennwand. "Im dritten Jahrhundert: Farina". Laut Google die älteste Parfümfabrik der Welt - und ich hatte bislang noch nie was davon gehört ;-)
In welchem Wagen mag das aufgenommen sein? Reichsbahn-Eilzugwagen 3.Klasse vor dem Umbau?

Gruß, Volker

Re: Beachtenswert auch

geschrieben von: Ackermann

Datum: 04.12.05 00:51

hieß die Parfümfabrik nicht Farina gegenüber? Ich meine die saßen in Köln und machten auch Kölnischwasser.

Gruß Harry



http://picload.org/image/roalglc/zza.jpg

Re: Beahtenswert auch

geschrieben von: wr4üe

Datum: 04.12.05 09:11

Volker hat geschrieben:

> ...die "Farina"-Reklame an der Trennwand. "Im dritten
> Jahrhundert: Farina". Laut Google die älteste Parfümfabrik der
> Welt - und ich hatte bislang noch nie was davon gehört ;-)

Maria Farina in Köln, wesentlich älter als das bekanntere "4711". Ein Hersteller mit guter Ware und miserablem Marketing, hat in den 50ern viel Bahn- und Stassenbahnwerbung gemacht. Nicht zu verwechsln mit "Farina gegenüber", das war eben _gegenüber_ von der Farina-Fertigung, hatte aber eine auffälliger Werbung im Umfeld des Kölner Hbf.

> In welchem Wagen mag das aufgenommen sein?
> Reichsbahn-Eilzugwagen 3.Klasse vor dem Umbau?

Ja, muss die Einzelreihe im C4i-30 sein. Man sieht, ein wenig hat sich der Komfort im 423 schon verbessert...

Gruß
Will

Re: Stimmt so nicht

geschrieben von: Sandhase

Datum: 04.12.05 09:30

wr4üe hat geschrieben:

> Nicht zu verwechsln mit "Farina gegenüber", das war eben
> _gegenüber_ von der Farina-Fertigung, hatte aber eine
> auffälliger Werbung im Umfeld des Kölner Hbf.

Das ist das gleiche Unternehmen:
Am 13.Juli 1709 gründet Johann Farina die heute weltweit älteste
Duft- und Eau de Cologne Fabrik
JOHANN MARIA FARINA GEGENÜBER DEM JÜLICHS-PLATZ
in Köln.



http://www.petervelten.de/Bilder/Schnelles.jpg

There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.

Re: Beahtenswert auch

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 04.12.05 12:26

wr4üe hat geschrieben:


> Maria Farina in Köln, wesentlich älter als das bekanntere
> "4711". Ein Hersteller mit guter Ware und miserablem Marketing,

Stimmt, bis gestern dachte ich, "4711" hätte das "Kölnisch Wasser" erfunden...

Gruß, Volker

Re: Stimmt so nicht

geschrieben von: wr4üe

Datum: 04.12.05 12:45

Ah, wieder was gelernt, danke. Bin ja auch schon 29 Jahre aus Köln weg...

Gruß
Will

4711

geschrieben von: wr4üe

Datum: 04.12.05 12:51

Volker hat geschrieben:


> > Maria Farina in Köln, wesentlich älter als das bekanntere
> > "4711". Ein Hersteller mit guter Ware und miserablem
> Marketing,
>
> Stimmt, bis gestern dachte ich, "4711" hätte das "Kölnisch
> Wasser" erfunden...

Damit wären sie am Markt vorbeigegangen. Die Hauptnachfrage nach Kölnisch Wasser ist eine Folge der Pestepedemien. Der Adel Anfang des 17. Jhdts. wusch sich nicht mehr, sondern puderte sich nur und bekämpfte aufkommende Gerüche mit dem "Kölnisch Wasser".

"4711" ist die laufende Nummer des Hauses in der Kölner Glockengasse (siehe Warenzeichen mit Glocke), in dem auch ein Kölnisch Wasser produziert wurde. Diese Nummer vergaben erst die Truppen Napoleons bei der Besetzung der Stadt.

Im Laufe der Regentschaft Napoleons begann man sich wieder zu waschen...

Gruß
Will

Was mit besonders auffiel...

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 04.12.05 20:12

- Die Haar-Tolle des zeitungslesenden jungen Mannes, der dafür womöglich einen Waffenschein brauchte.

- Der blaue Schriftzug "Ihr Text" zwischen den Köpfen der beiden sitzenden. Will Klaus damit andeuten: "Hier könnte Ihre Werbung nerven"?

Viele Grüße aus Sachsen vom Dompteur



...könnte Nüsse enthalten...