DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Das Bw Dillenburg und seine Steilstrecken-94 (6 B)

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 27.11.05 16:02

Zur Zeit porträtiert der Philosoph in mehreren Folgen die Scheldetalbahn von Dillenburg nach Wallau – Wahnsinn, was er da alles an Bildern und Informationen zusammengetragen hat. Ein höchst interessanter, informativer und gut gemachter Beitrag, der ein dickes Dankeschön verdient hat.

Im Zug der Vorbereitungen zu dieser Serie wurde auch ich gefragt, ob ich ein paar Bilder beisteuern könnte. Da wollte ich gerne und da nicht klar war, welche Bilder von Interesse sein könnten, habe ich einfach alle (brauchbaren) gescannt, die ich habe. Zu meinem Glück bin ich nämlich noch zu Dampfzeiten war ich an besagter Strecke gewesen, war dies doch die letzte Strecke im Bereich der DB, auf der die preuß. T16.1 (94.5) noch planmäßig im Streckendienst eingesetzt wurde, und das sowohl vor Personen- als auch vor Güterzügen. Ein paar davon sind in Carstens Bericht eingeflossen und für mich lag es nahe, die Bilder aus Dillenburg und von den Strecken nach Ewersbach und Biedenkopf in einer neuen Galerie auf meiner Homepage dauerhaft ins Netz zu stellen. Diese Galerie ist, abgestimmt mit dem Philosophen, ab heute online.

Bei meinem ersten Besuch in Dillenburg am 26.07.69 war das Wetter leider sehr schlecht – die Suppe hing wieder mal in den Bergen. Interessanteste 94 im Bw war für mich die 094 080 (ex 94 1080), eine T16.1 mit rundem Dach ohne Lüftereinsatz. Die Lok stand zwar bereits seit dem 16.06.69 auf Z, war aber äußerlich nicht von einer Betriebslok zu unterscheiden.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Dillenburg/b01-094_080.jpg

Am 26.07.69 wieder unter Dampf war 055 528 (ex 55 3528 und offiziell schon seit dem 16.06.69 auf Z), die für eine am nächsten Tag zu absolvierende Sonderfahrt wieder in Betrieb genommen worden war. Der Zustand der Lok ist "sonderfahrtmäßig", mit weißen Kesselringen, Griffstangen und Pufferringen – die Werkstatt hat es sicher gut gemeint, aber ich mochte (und mag) solche Zirkuspferde nicht.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Dillenburg/b02-055_528.jpg

Im Bw standen an diesem Tag noch 2 weitere 55, beide allerdings bereits ausgemustert. Die 055 599 hat insofern eine besondere Geschichte, als es sich hier um eine G8.1 der KPEV handelt, die nach dem 1. Weltkrieg nach Polen abgegeben werden musste und dort als Tp4-209 (?) eingesetzt wurde. Nach dem Überfall auf Polen kam die Lok zurück zur DRG und wurde in Zweitbesetzung der Betriebsnummer als 55 3599 eingereiht.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Dillenburg/b03-055_599.jpg

Obwohl ich beim 1. Besuch in Dillenburg bereits alle 6 Steilstrecken-94 vor die Linse gekriegt hatte, war das Thema Dillenburg damit noch nicht erledigt, schließlich wollte ich ja noch ein paar Bilder bei Sonne und vor allem Streckenaufnahmen haben. Das wurde am 20.09.69 nachgeholt. Hier steht 094 652 im Bahnhof Gönnern, gerade angekommen mit Ng 8050. Alle anderen Streckenaufnahmen gibt’s auf meiner HP.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Dillenburg/b04-094_652.jpg

Nach ihrem morgentlichen Einsatz auf der Scheldetalbahn ist 094 652 ins Bw zurückgekehrt und begibt sich gerade auf ihren Ruheplatz in den Lokschuppen.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Dillenburg/b05-094_652.jpg

Zum Schluß noch die Dillenburger 052 580, eine 50 ohne irgendeine Besonderheit, wie sie in jener Zeit überall bei der DB anzutreffen war. Aufnahme ebenfalls am 20.09.69.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Dillenburg/b06-052_580.jpg

Wer an weiteren Bildern vom Bw Dillenburg und seinen Steilstrecken-94, sowie deren Einsätze nach Ewersbach und Biedenkopf interessiert ist, ist herzlich eingeladen, die neue Galerie "Das Bw Dillenburg und seine Steilstrecken-94" auf meiner HP zu besuchen.

Schönen Tag noch

Ulrich B.



einfach schöne Bilder!

geschrieben von: kluebbe

Datum: 27.11.05 17:08

.




es grüßt
Klaus

Re: Das Bw Dillenburg und seine Steilstrecken-94 (6 B)

geschrieben von: Hartmut Riedemann

Datum: 27.11.05 17:18

Moin Ulrich,

einfach nur schöne Bilder!

Wobei mir dann dazu einfällt, dass ich irgendwie um Dillenburg herum gekommen bin damals. Schade! Aber es gibt ja die Bilder hier und auf Deiner HP.

Mit dem "Zirkuspferd" hast Du recht. Das sieht nicht aus. Und Mitte der 70er Jahre war es dann wirklich zu einer Unsitte geworden, überall Puffertellerwarnringe aufzumalen, Nummernschilder mit einem Rand zu versehen oder die "0" und die Kontrollziffer bei den Dampfloks zu schwärzen, wobei dann teilweise völlig unsinnige Loknummern zustande kamen.

Einen schönen Sonntagabend wünscht

mit besten Grüßen
Hartmut

Dillenburg 07.1969, 2 s-w Bilder

geschrieben von: HelmutW

Datum: 27.11.05 18:48

Hallo Ulli!

Beim Anblick der ersten Fotos vom Juli 1969 kommen auch bei mir wieder Erinnerungen an Dillenburg 1969 und diese Sonderfahrt auf. Ich erinnerte mich sofort an ähnliche Fotos in meinem Archiv, die ich gerade gesannt habe. Waren wir eigentlich damals gemeinsam unterwegs?

Es war, wie du schon schreibst, wirklich s..-Wetter, das kommt in den s-w Aufnahmen auch zum Ausdruck.

[img]http://img349.imageshack.us/img349/9472/file00347bb.jpg[/img]

[img]http://img349.imageshack.us/img349/6268/094652rsvorschuppen6xm.jpg[/img]

Der neue Dillenburg-Beitrag auf deiner HP ist wieder klasse geworden! Gratulation in die Nachbarstadt von

Helmut

Re: Das Bw Dillenburg und seine Steilstrecken-94 (6 B)

geschrieben von: Ronald Krug

Datum: 27.11.05 19:00

Salute Ulrich,

die Bildgeschichte ist hervorragend und machte sofort Lust auf die Webseite. Im gleichen Jahr 1969 erlebte ich ("bewaffnet" mit einem Grundig Kassetten- rekorder ) eine Fahrt auf dem Führerstand hinauf nach Gönnern.
Der Pwg14 überlebte im Bw-Bereich seine zahlreichen Brüder. Um 1963 standen mehrere Pwg mit großem "A" um die Drehscheibe.
Zum Bild 38 auf Deiner Bildgeschichte vom Bw Dillenburg: Der Zug durfte nur 3 Umbauvierachser und den D2i-Gepäckwagen als Last führen. Das ergab (mit Reisenden) genau die 130 Tonnen, die mit 20 km/h über die Steilstrecke (1:17) geschleppt werden konnten.

Einen Gruß aus dem schneefreien Neuenburg und vielen Dank für die tolle Bildergalerie.

Ronald

Re: Bw Dillenburg Wagen im Hintergrund

geschrieben von: E18 29

Datum: 27.11.05 19:40

Hallo Zusammen,

herzlichen Dank für den schönen Beitrag Herr Budde. Eine Frage an alle Fachleute hätte ich allerdings: um was für einen Personenwagen handelt es sich der im dritten Bild im Hintergrund zu sehen ist ?

Hinweise werden dankbar entgegengenommen.
Grüße aus Berlin
E 18 29

Re: Bw Dillenburg Wagen im Hintergrund

geschrieben von: Lothar Behlau

Datum: 27.11.05 19:52

Guten Abend,

bei dem Wagen dürfte es sich um einen Neubau-Prototyp von 1951 handeln, der als Bauzugwagen weiterverwendet wurde. "Ganzfotos" möglicherweise desselben Wagens gibt es zufälligerweise gerade heute hier

[iurl]http://s134260722.online.de/drehscheibe-online/forum/read.php?f=31&i=11978&t=11978[/iurl]

zu sehen!

Lothar Behlau, Köln



Ein bißchen Reklame kann ja nicht schaden:
http://666kb.com/i/dhfrdrhib144hb1cj.jpg
Womit ich aber nicht meine Lieblingsfirma meine, sondern das Symbol rechts außen - wer durchschaut, was es damit auf sich hat?

Den Wagen im Hintergrund

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 27.11.05 20:16

habe ich leider nicht fotografiert :-(( Heute weiß ich, daß das ein Fehler war.

Auf dem Originalscan kann man eindeutig die Nummer Ffm 7913 erkennen. Jetzt bräuchte nur noch jemand bestätigen, daß dieser Wagen zum 66 80 99 28 209-7 wurde. Aber die Ausführung der Fenster und der Schlitze (?) über den Fenstern sind wohl auch so eindeutig.

Herzlichen Dank für den Querverweis.

Ulrich B.



Das sind herrliche Bilder

geschrieben von: Guido Rademacher

Datum: 27.11.05 21:43

Guten Abend Ulrich,

gestern erst hast Du es angekündigt und heute schon kann ich diese wunderbaren Bilder sowohl hier im HiFo als natürlich auch als Galerie auf Deinen Seiten ansehen. Das sind wieder einmal Eisenbahnfotos vom Feinsten. Ich danke Dir für diese schönen Bilder!

Beste Grüße

Guido Rademacher



http://www.guidorademacher.de/Banner.jpg

Noch einer mit Kassettenrekorder...

geschrieben von: Isartalbahner

Datum: 28.11.05 02:17

...und ich dachte schon, ich wäre damals der einzige gewesen, der mit so einem Kleinteil auf Soundjagd ging.
Zwar mit dem Philips-Gerät, aber gut ein halbes Jahr später die selbe Strecke. Zuglok auch die 094 652, bergauf bis Gönnern im Wagen hinter der Lok. Zur Rückfahrt vom Lokpersonal auf den Führerstand eingeladen, wegen dem "sonderbaren Geräusch der Riggenbachbremse", so der Hinweis der beiden schwarzen Kämpen. Ich frage mich heute noch, wer älter war, die Lok oder ihr Personal. Immerhin liess der Meister die
Maschine nach der Anfahrt in Hirzenhain ziemlich schnell laufen, bis er die Gegendruckbremse aktivierte. Das war unüberhörbar laut, wie sich die Riggenbach anfangs anhörte, im Gesicht des Lokführers zeigten sich einige Lachfalten im russgeschwärzten Gesicht über meine offensichtliche Aufgeregtheit, sein Linksaussen lehnte auf seinem Sessel und zog sich genüsslich einen Glimmstengel ein.

Erlebtes, dank Ronalds Story wieder dran erinnert und Ulrichs Bildgeschichte machts wieder lebendig.

Danke an euch aus dem zugeschneiten Oberbayern
der Isartalbahner