DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Drei unterschiedliche DB-Logos auf VT08 in den Fünfzigern



Hallo HiFo-Freunde,

drei unterschiedliche DB-Logos sind mir auf Fotos der BR VT08 aus meiner Sammlung aufgefallen, wobei ich mich an das neue Logo von 1955
nicht so recht erinnern kann. Auf DB-Straßenfahrzeugen inkl. Schienen-Straße-Bus gab es ein ähnliches. Als Beispiel biete ich mein Bus-Foto -
allerdings von 1954 - an:

[iurl]http://s134260722.online.de/drehscheibe-online/forum/read.php?f=17&i=80616&t=80616[/iurl]

Über weitere „Logo-Meinungen/-Informationen“ würde ich mich freuen.
Zu den Fotos 1 und 3 wurde mir leider kein Aufnahmedatum hinterlassen.

Wochenendgrüße von

Klaus aus Bonn


--------------------------------------------------------

Neues Bundesbahn-Zeichen

Die Deutsche Bundesbahn kündigte 1955 an, dass sie das frühere „Flügelrad-Zeichen“ nicht mehr benutzt und ihre Fahrzeuge nur noch mit den
Buchstaben „DB“ signiert. Der erste Zug, der mit dem neuen Zeichen die Reise antrat, war der Helvetia-Express am 31. Mai 1955 ab Frankfurt/Main Hbf.



--------------------------------------------------------------------


Das Foto zeigt den VT08 502 mit „Flügelrad-Logo“ in Frankfurt Hbf

http://img291.imageshack.us/img291/3473/sf0400006a6wc.jpg


Das Foto zeigt einen VT08 mit dem neuen "DB-Logo" am 31.05.55 in Frankfurt Hbf

http://img291.imageshack.us/img291/2504/sf0400320a6pl.jpg


Das Foto zeigt den VT08 502 mit „DB-Keks“ in Hamburg Hbf

http://img291.imageshack.us/img291/5397/sf0400007a6pe.jpg



Bild 1 zeigt die erste Designvariante des VT08 bei Indienststellung. Dieses Logo gab es nur auf dem Vorzeigezug VT08.

Bild 2 zeigt eine Designstudie der Frontgestaltung, der DB-Keks war damals noch nicht abgesegnet, aber schon in der mache. Eine seltene Aufnahme, sehr schön.

Bild 3 zeigt den VT 08 502 ca 1958 nach seiner Anpassung an das "Standarddesign" der Dieseltriebwagen mit Negativ-Keks. Ich bin nicht sicher, ob der Negativ-Keks damals schon so üblich war oder ob es sich hier um eine seltene Ausnahme handelt.

Schöne Zusammenstellung.

Gruß
Will

Das zweite Bild ...

geschrieben von: bloem

Datum: 20.11.05 10:15

....mit dem DB-Logo ist genau das, wonach ich seit Jahren Ausschau halte!
Bereits an den Schi-Stra Bussen war mir dieses vor Jahren aufgefallen, allerdings mit schwarze Typen auf weißem Grund mit schwarzem Rahmen, analog zu heutigen AG-Logo (eben nur nicht rot..), ich wollte damals einen Artikel bezüglich des AG-Logos schreiben, den damals offenbar "(Dürrs?) Tochter" kostenaufwändig "gestaltete" - alles schon mal da gewesen...
Jaja, damals gabs das HiFo noch nicht...

Danke dafür.
Gruß,
H.



http://www.hendrikbloem.de/wp-content/uploads/2015/03/Hendri-Bloem_www.hendrikbloem.de_PS.jpg

. (o.w.T)

geschrieben von: 01 1063

Datum: 20.11.05 11:09

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:03:09:19:50:28.

Re: zweites Bild retuschiert?

geschrieben von: Jens N.

Datum: 20.11.05 11:12

Hallo Klaus,

wiedermal schöne Aufnahmen von Dir! (auch wenn es eigentlich nicht so mein Interessensgebiet ist)

Nebenbei scheint mir das DB-Symbol im zweiten Bild erst nachträglich (von der Werbeabteilung der DB?) aufgebracht worden zu sein. Dafür sprechen neben der etwas schrägen Position auch der hohe Kontrast und die etwas "ausgefranzte" Art des Symbols.
Könnte allerdings auch per Hand aufgemalt worden sein, dann wären zumindest meine beiden letzten Argumente hinfällig.

Schöne Grüße
Jens

. (o.w.T)

geschrieben von: 01 1063

Datum: 20.11.05 11:15

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:03:09:19:50:49.

gabs auch unterschiedliche Reichsbahn Logos ?

geschrieben von: der Spremberger

Datum: 20.11.05 11:29

Hallo!

Gabs eigentlich auch unterschiedliche Reichsbahnlogos ?

das DR Zeichen (zB BR 243) und Reichsbahnflügelrad sind mir bekannt,aber gabs den noch andere?

hat jemand zufällig eine Zeichnung vom Flügelrad der Reichsbahn? ein Foto davon gibts ja hier :
http://www.eisenbahnraritaeten.de/Sammler_Shop/Effekten_der_DR/media/K.Fluegelrad.DR.jpg
[www.eisenbahnraritaeten.de]



PS: wie sieht es eigentlich aus mit den unterschiedlichen Reichsbahn Logos / DRG / Länderbahn vor dem 1 / 2 ten Weltkrieg ?



Gruß aus Duisburg , Ronny Kunert
Bombadier, Qualität aus Kassel.
FC Energie Cottbus - Stolz der Lausitz !

Nein, glaube ich nicht...

geschrieben von: wr4üe

Datum: 20.11.05 11:49

denn die Fläche de Front war ja nicht schwarz, sondern hell-anthrazit lackiert. Wenn also jemand an diesem Morgen eine schwarze Grundfläche daruaf gestrichen hat und dann schabloniert die weissen Buchstaben, sieht das bei Schräglicht recht künstlich aus.

Das es schief wirkt, liegt ander Wölbung der Front an dieser Stelle.

Ich nehme das Foto als autentisch an - zumal das Bild wohl eher wegen der Kupplung gemacht wurde, die schien jedenfalls die DBler zu beschäftigen.

Gibt es Quellenangaben dazu?

Gruß
Will

Re: denke ich auch!

geschrieben von: Rodgaubahner

Datum: 20.11.05 11:50

Ich würde sogar sagen, die beiden Personen sind hinein retuschiert.
Insbesondere beim Kopf des linken Mannes fällt mir dies auf.
Außerdem sieht mir der Bahnsteig direkt am VT ziemlich stümperhaft retuschiert aus, passt so gar nicht zum Rest vom Bahnsteig.

Gruß
Stefan

Noch ein Foto des komischen Logos...

geschrieben von: Carsten Hölscher

Datum: 20.11.05 12:52

...findet sich auf [www.vt08.de] unter Einsatzgeschichte.

Schöne Fotos!

Carsten

Re: wäre ggf. die vierte Variante

geschrieben von: Jens N.

Datum: 20.11.05 13:52

Hallo Carsten,

wenn ich das Foto auf der Webseite richtig interpretiere, wäre das dann eine weitere Variante, da ich keinen dunklen Grund unter dem "DB" erkennen kann.

Schöne Grüße
Jens

Re: Nein, glaube ich nicht...

geschrieben von: Jens N.

Datum: 20.11.05 14:04

Hallo Will,

im Prinzip würde ich Dir recht geben, aber das Logo ist mir persönlich zu "flächig", um echt zu sein. Schön sieht man das m. E. nach an dem Glanzlicht, welches rechts vom Logo zu finden ist und im Logo selbst keine Fortsetzung zu finden scheint (man vergleiche es mal mit der ebenfalls schwarzen Schaku). Auch wirkt die rechte obere Ecke des Logos sehr handgeschustert, teilweise vielleicht auch die Buchstaben.
Nebenbei sei erwähnt, daß an dem Bild (vermutlich von der DB selbst) auf jeden Fall herumretuschiert wurde. Schau dir mal den links an den VT angerenzenden Bahnsteig an --> hier wurde am rechten Ende auf jeden Fall etwas herumgewerkelt. Gleiches könnte auch auf die beiden Personen zutreffen, wobei ich mir da nicht wirklich sicher bin.

Beste Grüße
Jens
Hallo Klaus,

das ist heute ja mal wieder seeehr interessant!

Auch der Tagesreisezug "Senator" trug im Laufe der Zeit 3 verschiedene Logos.

1. künsterische gestaltetes DB, wobei das D wie ein halbierter Kreis aussieht,
2. DB in DIN-Schrift (wie bei Güterwagen),
3. DB-Keks.

Fotos mit allen 3 Ausführungen findet man in Hehl/Wagner, Das große Album der DB-Triebfahrzeuge, S. 61 ff.

Viele Grüße

Hans-Joachim

P.S. Hast Du meine Mails erhalten?



Re: Nein, glaube ich nicht...

geschrieben von: wr4üe

Datum: 20.11.05 16:05

Jens N. hat geschrieben:

> im Prinzip würde ich Dir recht geben, aber das Logo ist mir
> persönlich zu "flächig", um echt zu sein. Schön sieht man das
> m. E. nach an dem Glanzlicht, welches rechts vom Logo zu finden
> ist und im Logo selbst keine Fortsetzung zu finden scheint (man
> vergleiche es mal mit der ebenfalls schwarzen Schaku). Auch
> wirkt die rechte obere Ecke des Logos sehr handgeschustert,
> teilweise vielleicht auch die Buchstaben.

Das müsste aber ein großer Künstler gewesen sein, den PC gab es ja noch nicht.

> Nebenbei sei erwähnt, daß an dem Bild (vermutlich von der DB
> selbst) auf jeden Fall herumretuschiert wurde. Schau dir mal
> den links an den VT angerenzenden Bahnsteig an --> hier wurde
> am rechten Ende auf jeden Fall etwas herumgewerkelt.

Ja, da hat man die Konturen des VT-Kopfes herausgearbeitet.

>Gleiches
> könnte auch auf die beiden Personen zutreffen, wobei ich mir da
> nicht wirklich sicher bin.

Auch der linke Schädel ist etwas kantengeschärft worden, warum auch immer.

Gruß
Will

Re: Noch ein Foto des komischen Logos...

geschrieben von: wr4üe

Datum: 20.11.05 16:08

Ja, damit ist die Existenz erwiesen. Es sitzt übrigens anscheinen etwas schief, was den merkwürdigen Eindruck oben auf dem Foto erklären könnte.

Das es nach längerer Betriebszeit homogen mit seinem Hintergrund wird, ist vermutlich beabsichtigt und IMHO keine Variante. Es dürfte derselbe Triebzug sein.

Gruß
Will

Re: Nein, glaube ich nicht...

geschrieben von: Hans-Joachim Krohberger

Datum: 20.11.05 16:15

wr4üe hat geschrieben:

> Auch der linke Schädel ist etwas kantengeschärft worden, warum
> auch immer.

Das könnte damit zu tun haben, dass das Foto für den Zeitungsabdruck noch gerastert werden musste; vielleicht wären die Konturen des Kopfes nach dem Rastern zu unscharf gewesen.

MfG

hjk



Re: Retusche in der Vor-Computer-Ära

geschrieben von: Jens N.

Datum: 20.11.05 17:01

Hallo Will,

das Retuschieren wurde nicht erst im Computerzeitalter erfunden. Es gab Techniken, die bereits in den 20er und 30er Jahren angewandt worden sind, teilweise sind diese Manipulationen sogar nur sehr schwer auszumachen. Es gab sagar spezielle Retusche-Pinsel und die ausführenden Personen konnte man durchaus als Künstler bezeichnen (je nach gelieferter Qualität).

In den 40er und 50er Jahren wurden so u.a. für Hersteller-Anzeigen häufig die Pleitegeier von Fahrzeug-Aufnahmen entfernt - bei einigen Fotos sieht man es, bei einigen jedoch nur dann, wenn man weiß, daß da mal was anders war (zugegebenermaßen ist das Entfernen von etwas auf einer glatten Fläche einfacher als das Aufbringen einer Sache).
Abgesehen davon waren Retusche-Arbeiten an Werbefotos (Hersteller und Bahngesellschaften) bis in die 60er Jahre hinein aus verschiedenen Gründen sehr häufig anzutreffen. Und ich bin eigentlich nach wie vor der Meinung, daß hier im Gegensatz zum Bild auf der Webseite nachgeholfen wurde.

Beste Grüße
Jens



Hallo Jens,

auch ich möchte etwas zum Foto beitragen, das hier bei mir seit Jahrzehnten in einem Karton verbracht hat.
Der Karton hat an verschiedenen Stellen des Hauses (Zimmer, Hobbykeller, Speicher) gestanden, so dass die
Fotooberfläche mittlerweile eine gewisse Patina aufweist, die ich mit meinen zaghaften Reinigungsversuchen
in eine gewisse Unordnung (Schmierstellen auf dem Foto) gebracht habe.

Zur Computerretusche nur so viel. Nie würde es mir in den Sinn kommen, diese historischen Aufnahmen nach-
träglich in ihrer bildlichen Aussage zu verändern bzw. zu verfremden.

Der Mann an der vorderen Kupplung weist eine Bewegungsunschärfe aus, keine Retusche.

Vorn am Eierkopf links hat tatsächlich einer dieser alten Retuschekünstler gearbeitet, was ich auf Euren Hinweis
hin unter der Lampe sehen konnte. Mit einem feuchten Tuch habe ich jetzt mein Glück versucht und unter dieser
sehr kleinen Retusche einen weißen Spitz o.ä. freigelegt. "Tier und Technik" war damals wohl nicht angesagt ;-)

Das Foto hängt hier mit dem Spitz dran :-)


Viele Grüße und herzlichen Dank für Euer großes Interesse
an den hier von mir eingestellten Fotobeiträgen

Klaus aus Bonn


http://img323.imageshack.us/img323/2552/sf0400320avt082kq.jpg



Re: Stellungnahme zur Stellungnahme

geschrieben von: Jens N.

Datum: 20.11.05 19:54

Hallo Klaus,

wenn Du es anders verstanden haben solltest, bitte ich vielmals um Entschuldigung! - Ich meinte eigentlich in keinster Weise, daß Du auch nur irgendetwas an dem Bild retuschiert hättest, sondern bezog meine Aussagen immer auf die DB, da mir das Foto sehr nach einem Werbebild aussieht und man da damals schon gerne mal nachgeholfen hat (glaub mir ich kann da ein Lied von singen).

Vielmehr bin ich immer wieder über Deine Bilder erstaunt, auch wenn sie in aller Regel außerhalb meines Interessensgebiets liegen (Schnellzugwagen der 20er, 30er und 40er Jahre - aber wie Du siehst, hält mich das nicht vom Studium Deiner Beiträge ab :-)).

Im vorliegenden Fall wollte ich eigentlich nur darauf aufmerksam machen, daß ich mir bei dem Symbol nicht sicher wäre, ob es in der Form tatsächlich am Zug angebracht war - wie gesagt gibts aus meiner Sicht einige Stolperstellen (und die wirklich aufwendigen Retuschen wurden nicht selten am Negativ vorgenommen). Ich kann mich natürlich auch irren (wie sagt man so schön: irren ist männlich ;-)).

In diesem Sinn beste Grüße!
Jens

Re: DB-Strassenfahrzeuge

geschrieben von: Willi Ess

Datum: 20.11.05 21:14

Dieses Logo auf Bild 2 kommt mir bekannt vor.
Auf dem Kotflügel der Strassenrollerzugmaschinen und ich glaube bei den DB-Bussen war diese "Einfachausführung" auch zu sehen.



Willi Ess - Der Lemgoer
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -