DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Grüne Hölle Wipperfürth (m10B)

geschrieben von: Der Bergische

Datum: 09.11.05 23:08

Nein, bis zum Amazonas braucht man nicht zu jetten, wenn man in üppigem Grün regelrecht ersaufen will. Dazu reicht es, eine der zahlreichen stillgelegten Bahntrassen in diesem unserem Lande aufzusuchen. Am Beispiel Wipperfürth, das ich mich ja schon verschiedentlich für spitz formulierte Beiträge herausgesucht habe, läßt sich das einmal mehr belegen.

Wipperfürth lag bahnmäßig an der KBS 412 von RS-Lennep über Bergisch Born und Hückeswagen nach Marienheide (hier Anschluss an die Strecke Köln – Hagen). Der durchgehende Personenverkehr endete 1985, der Restbetrieb von Wipperfürth-Ost nach Lennep ein Jahr später. Der Gesamtverkehr wurde Ende 1995 eingestellt.

In Wipperführt zweigte die KBS nach Anschlag – Oberbrügge ab, die jedoch schon schon 1961 stillgelegt wurde. Eine Anbindung nach Bergisch Gladbach war zwar einmal geplant, wurde aber nie realisiert. Außerdem gab es einen Gleisanschluss, der den Platz vor der Raiffeisengenossenschaft querte und – an der westlichen Ausfahrt – einen kleinen Lokschuppen.
Hier nun die Fotos:

http://img303.imageshack.us/img303/2149/wipperfrth24a6jv.jpg

Ein Blick von der Fußgängerbrücke an der westlichen Ausfahrt in Richtung Lennep zeigt einen dreiteiligen 795/798 inmitten der in den 80er Jahren noch umfangreichen Bahnanlagen.



http://img303.imageshack.us/img303/7462/wipperfrth248ya.jpg

2005 sieht man von der Bahn fast nichts mehr – außer eben diesem wilden, völlig planlosen Bewuchs. Man erkennt noch schwach das ehemalige Durchfahrtgleis.



http://img303.imageshack.us/img303/9463/wipperfrth199pa.jpg

Ein weiterer 798/998 steht hier in Höhe des Empfangsgebäudes, ebenfalls aufgenommen in den 80er Jahren. Es war durchaus üblich, dass die Bediensteten auf dem Bahnsteig parkten.



http://img303.imageshack.us/img303/9554/wipperfrth272ul.jpg

Auch hier hat sich 2005 eine üppige Vegetation ausgebreitet. Im Bahnhof selbst ist Maler Vossebrecher eingezogen.[i]



http://img303.imageshack.us/img303/3622/wipperfrth207ke.jpg

[i]Noch einmal ein Bild aus den 80ern, das Hochbetrieb im Bahnhof Wipperfürth zeigt – immerhin drei Züge!




http://img303.imageshack.us/img303/329/wipperfrth251yb.jpg

Nichts mehr zu machen: Würde noch ein Zug fahren, man könnte ihn kaum sehen. Aber es fährt ja eh nix mehr seit vielen Jahren...



http://img303.imageshack.us/img303/1959/wipperfrth215up.jpg

Südlich der Gleisanlagen befand sich ein Gleisanschluss, der in den 80ern morgens noch bedient wurde. Der Name der Firma, die seinerzeit noch Waren auf der Schiene erhielt, ist mir leider entfallen.



http://img303.imageshack.us/img303/919/wipperfrth287iv.jpg

Hier wächst 25 Jahre später natürlich kein Gras, darüber wacht die Genossenschaft. Am Ambiente hat sich auch nicht sehr viel verändert; noch immer warnt ein Schild vor Dampflokomotiven, die allerdings nur auf dem Luftweg oder per Straßenroller kommen könnten...



http://img303.imageshack.us/img303/4058/wipperfrth237fs.jpg

Eine weitere Aufnahme vom Platz vor der Genossenschaft, gleichfalls aus den 80ern.



http://img303.imageshack.us/img303/8762/wipperfrth268wl.jpg

Und hier das aktuelle Pendant (sorry, der Namenszug ist leider etwas zu hoch geraten).


Trotz der nicht gerade rosigen Aussichten wünscht viel Vergnügen beim Betrachten der Bilder

Der Bergische!

Einst und jetzt

geschrieben von: Günter T

Datum: 09.11.05 23:14

Dieser Beitrag hat mich sehr beeindruckt. Solche Gegenüberstellungen üben eine große Faszination auf mich aus.

Derart gut aufbereitete Beiträge wie der vorliegende würde ich gerne mehr sehen.

Danke für die Idee und die Umsetzung.

Gruß
Günter T

Wipperfürth

geschrieben von: GsL

Datum: 10.11.05 07:25

Hat da nicht die 64 491 vor 10 Jahren ihre Abschiedsfahrten gemacht bevor sie nach Franken ausgewandert ist?


MfG.



GsL

Re: Grüne Hölle Wipperfürth (m10B)

geschrieben von: RSH

Datum: 10.11.05 07:27

zu den Bildern von heute: verfehlte Verkehrspolitik, sonst wäre das nicht so weit gekommen...
Grüße
RSH

Re: Grüne Hölle Wipperfürth (m10B)

geschrieben von: bauzi101

Datum: 10.11.05 07:37

Hallo "Der Bergische",

ein klasse Beitrag. Weiter so !!
Ich hätte da noch ein Frage: Könntest Du eventuell so einen Beitrag
von der Strecke Halver - Radevormwald bringen ??
Oder gibt es vielleicht Fotos von der "Schnurre" (Kleinbahn Halver - Schalksmühle) ??
Das wäre eine super Sache. Aber auch wenn es nicht funktionieren sollte:
Vielen Dank für die "Grüne Hölle Wipperfürth" !!

Viele Grüße

Bauzi101



Man kommt ins "Philosophische" ... :-)

geschrieben von: Main-Weser-Bahn

Datum: 10.11.05 07:46

Faszinierend und schockierend zugleich !

Trotzdem kann ich von diesen "Einst und Jetzt" - Vergleichen nicht genug bekommen.

Faszination der Vergänglichkeit ?! Da kommt man bisweilen ins philosophische* :-) .... !

* durchaus auch in Gedanken an einen Mitstreiter hier, der sich gerade zu diesem Thema immer wieder außerordentlich fleißig und kompetent zeigt ! :-)



neue E-Mail : MainWeserBahn@aol.com

Mehr davon...

geschrieben von: Der Bergische

Datum: 10.11.05 10:56

...ist natürlich nur in begrenztem Rahmen möglich, denn solche Beiträge bereiten eine Menge Arbeit. Aber ich werde mich sicher auch in Zukunft in solchen Berichten engagieren.

Übrigens - ich glaube, Du bist noch nicht all zu lange dabei: Es gab auch im zuückliegenden Jahr schon solche Beiträge von mir, über Gummersbach, Marienheide und Derschlag - das sind die, die mir spontan einfallen.

Zum Schluß ein Dank für Dein Lob!. Das geht mir "runter wie Öl", da es von jemandem kommt, der hier selbst nur Brilliantes einstellt! AUch dafür an dieser Stelle mein Dank!

Es grüßt

Der Bergische!

Genau!

geschrieben von: Der Bergische

Datum: 10.11.05 10:57

Die 64 hat die letzte Fahrt nach Wupperfürth gemacht. Auch davon gibts hier Bilder, die sicher irgendwann mal gezeigt werden.

Es grüßt

Der Bergische!

Wünsche und Träume dieser Art...

geschrieben von: Der Bergische

Datum: 10.11.05 11:03

...vermag ich leider auch nicht zu erfüllen. Um Die Strecke Halver - Oberbrügge habe ich mich leider nie gekümmert, von einer Sonderfahrt mit 44 508 einmal abgesehen. Als dort noch (wenig) Verkehr war, gab es an anderen Stellen alle Hände voll zu tun, und darum (also um das Kerngebiet des Oberbergischen) habe ich mich in erster Linie gekümmert.

In Sachen KAE Halver - Schalksmühle habe ich mich vor nunmehr 12 Jahren mal im Auftrag eines Filmverlags gekümmert. Das zweiteilige Video über die Schnurre trägt ja denn auch meine Handschrift. Aber schon damals haben wir über den genannten Abschnitt so gut wie nichts finden können. Insofern habe ich kaum Hoffnungen, dass sich da noch Zeigenswertes auftreiben läßt.

Es grüßt

Der Bergische!

Das ist total beeindruckend!

geschrieben von: Guido Rademacher

Datum: 10.11.05 11:23

Wieder einmal ein super guter Beitrag. Diese Bildvergleiche üben auf mich eine große Faszination aus, denn man kann sich neben dem ersten Eindruck, weiterhin in unglaublich viele Details von kleineren Veränderungen verlieren.

Vielen Dank für diese interessanten Bilder.

Beste Grüße


Guido Rademacher



http://www.guidorademacher.de/Banner.jpg

Bitte mehr solcher Bildvergleiche...

geschrieben von: AlexT

Datum: 10.11.05 13:14

Immer wieder sehr interressant solche Vergleiche "einst und jetzt".
Aber auch immer schockierend wieviel Bahn schon so abhanden gekommen ist.

Re: Grüne Hölle Wipperfürth (m10B)

geschrieben von: vauhundert

Datum: 10.11.05 17:57

Hallo zusammen,

habe Euch hier mal einen Scan aus dem Rangier und Zugbildungsbehelf des Bahnhofes Wuppertal Oberbarmen eingestellt. Dieses Wunderwerk der Druckerkunst war für unterwegs ein sehr nützliches Teilchen im A6 Format.

Unter anderem war zum damaligen Zeitpunkt (Gültigkeit 29.05.1988) der Bahnhof Oberbarmen für die Bedienung in Wipperfürth zuständig.
Das war noch eine Zeit in der einige schöne Strecken im Bergischen im Betrieb waren und man sich richtig gut fühlte, wenn man mit 650PS durch die Pampa preschte, um Kanninchen
zu jagen;-))

Hier nun zur Antwort auf die Frage wer die kleinen Stahlkügelchen in den Fässern bekam: Kordt & Rosch


http://img459.imageshack.us/img459/4492/zugrgbehelfkwi1yf.jpg

Grüße aus dem Bergischen

vauhundert



[www.vauhundert.de]
Preiswerte Dienstleistungen im Bereich spurgebundener Flurfördermittel aller Art und feinster Güte.
"Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen werden."(Peter Ustinov)____ P.S.: Ich kann ihm trotzdem nicht glauben;-)

...vermurkste Verkehrspolitik

geschrieben von: Kalli

Datum: 10.11.05 18:33

da steht mir das Wasser in den Augen wenn ich diese krassen Vergleiche aus meiner Heimatstadt so sehe....

Doch wer weiß wie lange die grüne Hölle noch bestehen bleibt? Die Stadt Wipperfürth will die angrenzende Umgehungsstrasse über das einstige Bahnhofsareal verschwenken... doch schon seit einigen Monaten hört man nichts mehr davon in der Presse. Die Entwidmung scheint doch nicht so zügig voran zu schreiten wie sich die Stadt das gerne wünscht. Nunja... immerhin wartet man noch aufs grüne Licht. In unserer Nachbarstadt Hückeswagen hat man dagegen Nägel mit Köpfen gemacht. Entwidmen kann man offensichtlich auch noch nachträglich...

Wie wünschenswert und notwendig wäre doch heute ein gleisgebundener Lückenschluss zwischen der Volme-Agger-Bahn und den Bergischen Metropolen Wuppertal, Remscheid & Solingen. Aber dieser Zug ist dank Salami-Taktik und bahnfeindlicher Verkehr(t)spolitik wohl endgültig abgefahren... dabei sollte hier einst ein Fahrdraht hängen. :-(


P.S.: Auch wenn ich mich ständig wiederhole:
VIELEN VIELEN DANK an den Bergischen für diese zeitlose Dokumentation! Und BITTE BITTE mehr davon! :-)



R.I.R. exKBS 412 Remscheid-Lennep -- Wipperfürth -- Marienheide
(Ruhe in Radwegen)

Mahnendes Musterbeispiel einer durch und durch vermurksten Verkehrspolitik!

Fahrdraht

geschrieben von: Kalli

Datum: 10.11.05 18:51

ich zitiere mich einmal selbst:
[iurl]http://s134260722.online.de/drehscheibe-online/forum/read.php?f=17&i=47711&t=47084#reply_47711[/iurl]
[Leider hat Arcor die MP3-Datei gelöscht. Kann ich aber bei Bedarf nochmals aus dem Video aufnehmen.]

Eine der erwähnten Brücken sieht man im Hintergrund auf dem 1.Bild in diesem Beitrag. Ihre Höhe reicht tatsächlich locker für einen Fahrdraht aus!



R.I.R. exKBS 412 Remscheid-Lennep -- Wipperfürth -- Marienheide
(Ruhe in Radwegen)

Mahnendes Musterbeispiel einer durch und durch vermurksten Verkehrspolitik!

Re: Grüne Hölle Wipperfürth (m10B)

geschrieben von: Kalli

Datum: 10.11.05 19:16

Sehr interessante Pläne! Vielen Dank dafür!

Ich wusste garnicht, dass an dem Gleis 5 sich mal eine Gleiswaage befunden hat. Kennt jemand den Grund für die Profileinschränkung am Anschluss Kordt & Rosch?

Vauhundert, besitzt du (reinzufällig ;-) ) evtl. auch noch Pläne zu den Gleisanschlüssen der Firma Klingelnberg in Hückeswagen bzw. des Kabelwerkes / Fa. Voss in Wipperfürth-Ost?

Würde mich sehr freuen!

Gruß & Dank, Kalli



R.I.R. exKBS 412 Remscheid-Lennep -- Wipperfürth -- Marienheide
(Ruhe in Radwegen)

Mahnendes Musterbeispiel einer durch und durch vermurksten Verkehrspolitik!

Schade, aber....

geschrieben von: bauzi101

Datum: 11.11.05 06:44

Hallo "Der Bergische",

schade, aber man soll ja bekanntlich die Hoffnung nicht aufgeben.
Trotzdem herzlichen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.

Viele Grüße

Bauzi101



@Kalli - Gla Hückeswagen(1Skizze)

geschrieben von: vauhundert

Datum: 11.11.05 19:54

Hallo,

hier ist wie gewünscht die Skizze aus der gleichen Quelle wie oben angeführt, für den Anschluß in Hückeswagen.
Die Bedienung für Klingelnberg war schon recht aufwendig, wenn ich daran denke was für ein "Schlüsselerlebnis" das ganze war.


http://img112.imageshack.us/img112/1238/zugrgbehelfkhuw9ex.jpg

Grüße aus dem Bergischen

vauhundert



[www.vauhundert.de]
Preiswerte Dienstleistungen im Bereich spurgebundener Flurfördermittel aller Art und feinster Güte.
"Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen werden."(Peter Ustinov)____ P.S.: Ich kann ihm trotzdem nicht glauben;-)

Vielen Dank! (owT)

geschrieben von: Kalli

Datum: 11.11.05 21:52

.



R.I.R. exKBS 412 Remscheid-Lennep -- Wipperfürth -- Marienheide
(Ruhe in Radwegen)

Mahnendes Musterbeispiel einer durch und durch vermurksten Verkehrspolitik!