DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Nachdem ich mehrere Tage meiner alten Liebe - der Marschbahn - gehuldigt habe und mein Archiv um viele schöne Aufnahmen von "richtigen Zügen" (d.h. DBAG mit 218 und nicht irgendwelche ungeliebten Privaten) erweitern konnte, werde ich mich nun wieder dem Thema BR 50 widmen.

Die Bildauswahl für die Baureihen-Doku auf meiner HP wurde noch einmal gründlich überarbeitet und damit weiß ich jetzt auch endgültig, was ich hier vorab zeigen kann, ohne Dopplungen zu produzieren.

Ich beginne im Saarland, wo ich am 22.05.71 im Bw Dillingen (Saar) mit 051 501 eine auf den ersten Blick ganz normale 50er aufgenommen habe. Erst bei genauerer Betrachtung fällt auf, daß die Lok Einströmrohre der Bauform "rund und gekrümmt" besitzt, was zuletzt doch eher selten vorkam.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Nur'n_paar_Fuffziger/b11-051_501.jpg

Im Bw Saarbrücken Hbf begegnen wir am 13.09.73 einem echten Exot: 053 139 besitzt einen Wannentender, der einen Kohlenkasten mit gerader Kante und unterschiedlichen langen Streben besitzt (auf diesem Bild schlecht zu sehen). Darüber hinaus aber auch ein geschlossenes Führerhaus mit 2 Fenstern und konventioneller Dachlüftung, aber mit 52er Fensterschirm. Der 52 Bauart entsprechen auch die Luftbehälter Anordnung (ebenfalls hier nicht sichtbar) und der Rauchkammerauftritt.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Nur'n_paar_Fuffziger/b12-053_139.jpg

Eine ganz normale Wannentender-50 scheint dagegen 051 832 zu sein, aufgenommen ebenfalls am 13.09.73 im Bw Saarbrücken Hbf. Allerdings weist auch diese Lok eine Einmaligkeit auf, die ich allerdings erst in der Baureihen-Doku auf meiner HP preisgeben werde.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Nur'n_paar_Fuffziger/b13-051_832.jpg

Im äußersten Südwesten, im Bw Radolfzell, sonnt sich am 09.08.69 052 713 vor dem Schuppen. Passend zur hohen Nummer: ÜK-Kessel, Führerhaus mit einem Seitenfenster, vereinfachter Barrenrahmen und einfache Stangen als Rangierergriffe.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Nur'n_paar_Fuffziger/b14-052_713.jpg

Bei so einer Ansicht denke ich immer, daß die 50 doch eigentlich eine wirklich schöne Maschine war. Als Universallok der DB, die man ständig und überall antraf, hat man/ich das damals gar wirklich gewürdigt. Die Heilbronner 050 767 am 21.07.70 im Bw Crailsheim.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Nur'n_paar_Fuffziger/b15-050_767.jpg

Bw Crailsheim, fast genau 2 Jahre vorher, am 05.07.68: Unter der Bekohlungsanlage steht 50 591 vom Bw Nürnberg Rbf und bunkert Vorräte für die Rückfahrt. Bemerkenswert ist die einfache Dach-Entlüftung auf einem Führerhaus mit 2 Fenstern.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Nur'n_paar_Fuffziger/b16-50_591.jpg

Genau umgekehrte Ortsverhältnisse am 01.08.69: Die Crailsheimer 050 406 sägt im Vorfeld des Bw Nürnberg Rbf von der Bekohlung kommend in die Gleise, wo Wassernehmen und Abschmieren angesagt ist. In dieser Bauform mit ÜK-Kessel und Kabinentender repräsentiert sie die DB 50 schlechthin.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Nur'n_paar_Fuffziger/b17-050_406.jpg

Das Bw Nürnberg Rbf war eine Wannentender-50 Hochburg. 50 3118 hat schon viel Ähnlichkeit mit einer 52, nicht nur wegen des Wannentenders, sondern auch wegen des Norweger-Führerhauses und der 52-Lufbehälter Anordnung. Typisch 50 sind jedoch der Barrenrahmen (wenn auch mit vereinfachten Ausschnitten) und die vordere Kesselabstützung mit den schrägen Streben.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Nur'n_paar_Fuffziger/b18-50_3118.jpg

Und noch 'ne Wannentenderlok: In ihrem Heimat Bw Schweinfurt sehen wir 053 129 am 05.04.69 beim Restaurieren. Im Vergleich zur 051 832 in Bild 3 fällt der erhöhte Wassereinlauf des Tenders auf.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Nur'n_paar_Fuffziger/b19-053_129.jpg

Last not least eine weitere Schweinfurter Lok. In der Lokstation Miltenberg wartet 051 558 am 28.08.72 auf neue Aufgaben. Während der Personenverkehr auf der Strecke Aschaffenburg – Miltenberg mit Aschaffenburger 064 und 065 abgewickelt wurde, lag der Güterverkehr fest in der Hand der Schweinfurter 50.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Nur'n_paar_Fuffziger/b20-051_558.jpg

Ich hoffe, es stört sich keiner daran, daß die Wannentenderloks in beiden Teilbeiträgen ein wenig überrepräsentiert sind. Das liegt schlicht daran, daß ich für einen anderen Verwendungszweck besonders viele Aufnahmen hiervon gescannt hatte.

Weitere Bilder von BR 50 gibt’s dann demnächst, wenn meine Baureihen-Doku fertiggestellt ist.

Schönen Tag noch

Ulrich B.



Eintrag editiert (26.08.05 23:17)

wunderschöne Bilder von ganz normalen Loks

geschrieben von: kluebbe

Datum: 26.08.05 23:53

ich bin mal wieder begeistert!




es grüßt
Klaus

kleine Ergänzung: Tender der 50 3139 (m1B)

geschrieben von: Detlef Schikorr

Datum: 27.08.05 00:55

Moin,

die Exotin, die 50 3139, habe ich nach der Auflösung des Bw Husum Nord im Bw Flensburg abgestellt gesehen. Es fiel mir sofort das ungewohnte Aussehen des Tenders auf.

50 3139 Bw Flensburg 13.10.1969 (noch nicht umgenummert!)
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/6333323533363135.jpg

Gruß
Detlef



Eintrag editiert (27.08.05 10:55)

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/58/781958/6331313862616564.jpg





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:04:03:23:44:43.

Ich bin ja schon gespannt...

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 27.08.05 01:05

...was Du uns wohl alles präsentieren wirst!

Bei 051 832 ist manches etwas merkwürdig, aber ich vermute hinter Deiner Äußerung, daß es noch was gibt, was mir/uns nie aufgefallen ist! ;-)

Eine durchaus ernstgemeinte Frage an dieses Forum: Gab es eigentlich zwei 50er bei der DB, die völlig identisch aussahen?

Nächtliche Grüße
Rolf



"...daß die 50 doch eigentlich eine wirklich schöne Maschine war..."

Der Ansicht bin ich eigentlich auch. Sie war zwar nicht so inspirierend wie eine 01.10 oder so beeindruckend wie eine 44. Dafür war sie ausgewogen, eher etwas unauffällig, und für mich sowas wie ein 'Inbegriff' der Dampflok bei der DB. Ich glaube gerade darin lag ihre Stärke.

Grüße,
Norbert



"May I remind you that this is a non-smoking train!" (Ansage vor Abfahrt des 'Jacobite Steam Train')
Einen herzlichen Dank für diese Bilder!


ulrich budde hat geschrieben:

> Nachdem ich mehrere Tage meiner alten Liebe - der Marschbahn -
> gehuldigt habe und mein Archiv um viele schöne Aufnahmen von
> "richtigen Zügen" (d.h. DBAG mit 218 und nicht irgendwelche
> ungeliebten Privaten) erweitern konnte, werde ich mich nun
> wieder dem Thema BR 50 widmen.

Gibt's denn hier vielleicht ein paar Vergleichsfotos zu sehen (Einst & Jetzt)?

> Ich hoffe, es stört sich keiner daran, daß die Wannentenderloks
> in beiden Teilbeiträgen ein wenig überrepräsentiert sind.

Nein, mich stört das nicht!

>
> Weitere Bilder von BR 50 gibt’s dann demnächst, wenn meine
> Baureihen-Doku fertiggestellt ist.

Ich bin gespannt!

Frage:
Hast du denn auch Aufnahmen von der BR 50 und 52 (in allen Variantionen) bei der DR und der BR 52 bei der ÖBB?



Eintrag editiert (27.08.05 15:05)

----
Die Lage ist hoffnungslos - es kann eigentlich nur noch schlimmer kommen! - Es grüßt trotzdem *** Der Pessimist ***!

Re: Ich bin ja schon gespannt...

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 27.08.05 10:07

Nicht nur Du, Rolf, nicht nur Du!

Gab es eigentlich zwei 50er bei der DB, die völlig identisch aussahen?

Ich glabe nicht, aber ad wird es berufenere Experten las mich geben.

An Dich Ulrich: Schönen Dank für die tollen und intressanten Fotos. Ja, damals hat man die 50er nie so richtig gewürdigt, aber auch ich tendiere in der Nachschau zu Deiner Ansicht, daß es sich um eine schöne Lok gahndelt hat.

? zu Wannentender

geschrieben von: railherb

Datum: 27.08.05 15:36

Wieder tolle Fotos von der BR 50 - Kompliment!
Vor allem die Wannentender 50 haben es mir angetan!
Schließlich möchte ich meine Sammlung von Roco 50ern um eine Wannentender-Version erweitern! Auserkoren hatte ich mir dafür ursprünglich die 50 3045, bin aber nach dem ersten Teil über die 50 ins Grübeln gekommen. Da ich dort leider keine Antworten auf meine Fragen erhalten habe, wiederhole ich sie hier noch einmal:

Hallo zusammen,

ich kannte bisher von der 50 3045 nur Fotos aus Mitte der siebziger Jahre und da war sie mit einem Wannentender in Ursprungsausführung gekuppelt. Da ich mir aus einer Roco 50 und einem Gützold Tender ohne viel Aufwand, v.a. ohne große Änderungen am (Metall-) Tender vornehmen zu müssen, eine Wannentender BR50 in Ep. III bauen wollte, habe ich mir eigentlich die 3045 als Vorbild ausgesucht. Jetzt sehe ich hier auf diesen wunderbaren Fotos, dass die 3045 anscheinend zum Ende der EP. III eben diesen Tender nicht hatte.
Nun meine Fragen:
1. Weiß jemand, wann die 3045 diesen Tender bekam?
2. Hatte sie davor einen Wannentender in Ursprungsausführung?
3. Kennt jemand ein anderes Vorbild für meinen Umbau ( Ursprungswanne und DSDS-Kessel mit eckigen Sandkästen wie z.B. auch 50 788 auf dem letzten Bild)

Vielen Dank im voraus für eure Antworten und Ulrich Budde für die schönen Fotos. Bitte mehr davon!


Ich möchte meine Fragen noch etwas ergänzen:

Ist irgendjemanden bekannt, ab wann der Kohlenkasten der Wannentender umgebaut wurde?

Ebenso würde mich interessieren, wann und warum der Wassereinlauf bei manchen Tendern in die Mitte verlegt wurde?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten
MfG
railherb

Re: Nur’n paar Fuffziger – Teil 2 @ Ulrich,

geschrieben von: Jumbo

Datum: 27.08.05 15:54

Hallo Ulrich,
könntest du bitte den ersten Teil im Forum verlinken, scheint schon etwas länger her zu sein, damit ich den Norden abspeichern kann.
Besten Dank!

Ein paar Antworten

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 27.08.05 22:27

Zunächst einmal vielen Dank für die zustimmenden Kommentare. Es freut mich natürlich, daß das Thema doch Euer Interesse findet, schließlich sind es ja nur'n paar Fuffziger.

Hier erste Antworten zu den aufgeworfenen Fragen:

@ Rolf Schulze:
Danke für Deine Zurückhaltung bzgl. der 051 832. Da Du mein Konzept ja kennst, weißt Du natürlich, was ich meine.
Zu Deiner Frage nach zwei absolut gleichen Loks: Ich bin mir ziemlich sicher, daß es das gegeben haben muß. Vielleicht mache ich mir mal den Spaß, so ein Pärchen heraus zu suchen.

@ Der Pessimist.
Die Fotos von der Marschbahn 2005 gibt’s im HiFo 2035 :-)) Nein, im Ernst, die Stellen von vor 30 Jahren gehen heute (fast) alle nicht mehr, dafür gibt es andere schöne.
Bei DR 50er muß ich leider passen, DR und ÖBB 52 habe ich noch einige gekriegt. Aber, Schuster bleib bei Deinen Leisten – mein Metier ist die DB zur Bundesbahnzeit.

@ railherb
Zur Kupplung der 50 3045 mit verschiedenen Wannentendern kann ich konkret nichts sagen. Nach meiner Beobachtung bzw. Erinnerung wurden die Tender aber häufig getauscht, so daß es durchaus sein könnte, daß die Lok vor 1970 mal einen normalen 52-WT hatte.
Ich glaube allerdings nicht, daß es sich bei der Kohlekastenversion mit gerader Kante um Umbauten handelt. Vielmehr dürften die Tender so bereits mit 50ÜK geliefert worden sein.
Apropos HO-Modell: Justamente die 50 3045 hatte ich ROCO schon vor einiger Zeit wärmstens zur Nachbildung empfohlen, gerade wegen dieses Tenders! Vielleicht wird es ja trotz der gegenwärtigen Probleme noch irgendwann realisiert.

@ Jumbo
Den ersten Teil Nur'n paar Fuffziger gabs hier. Die Suchfunktion hätte Dich aber auch ganz schnell dahingebracht.

Schönen Abend noch

Ulrich B.



Hallo,

ein Beitrag, der mir aus der Seele spricht!

Ich fand und finde noch heute, daß die Reihe 50 mit ihren vielen Varianten in der Szene völlig unterbewertet wurde und auch wird.

In Erwartung neuer, solcher Beiträge

Gruß, Thomas

Re: Ein paar Antworten

geschrieben von: railherb

Datum: 28.08.05 01:00

Hallo Ulrich Budde,
vielen Dank für ihre Antwort, auch wenn sie mich jetzt nicht direkt weiterbringt!

Allerdings glaube ich nicht, dass die gerade Kante beim Kohlenkasten und vor allem die langen Kohlenkastenstreben "serienmäßig" waren!
Vielmehr vermute ich, dass das ähnliche Gründe wie bei vielen Kriegsgüterwagen hatte: die Konstruktion war einfach so materialsparend ausgeführt und ja auch nur für maximal fünf Jahre gedacht, so dass später der Kohlenkasten verstärkt werden musste. Dafür spricht auch die Tatsache, dass ich kein Werksfoto kenne, auf dem diese Änderungen zu sehen wären.
Ich vermute, dass hier in der Nachkriegszeit - wie auch z. T. bei den Kriegsgüterwagen - wartungsanfällige Teile verstärkt worden sind! Die Frage ist nun für mich aber, ab wann?

Vielleicht kann dazu noch jemand anderes Klarheit schaffen!?

MfG
railherb
Wahnsinn, keine 50er wie die andere! Wer mal als Modell alle Varianten von 50ern bauen will, muss wohl alle Loks nachbauen, die es gab. Ein fast unmögliches Unterfangen.



kondensierte Grüße, Stefan

http://www.stefan-matthaeus.homepage.t-online.de/52KON-1.gifhttp://www.stefan-matthaeus.homepage.t-online.de/52KON-2.gifhttp://www.stefan-matthaeus.homepage.t-online.de/SAR25sm.gif
Kondenslok.de + Kondenslok/Keretapi-Forum + Industrial Railways of Indonesia SIG (fc)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Wer sich über Signaturen aufregt, hat sonst nix zu sagen.