DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Sonderfahrt auf der HEG heute vor 20 Jahren (9 B.)

geschrieben von: Nobbi

Datum: 27.07.05 11:22

Am 27.07.85 fand die erste DREHSCHEIBE-Sonderfahrt auf der Hersfelder Eisenbahn von Bad Hersfeld nach Heimboldshausen u. z. statt.

Die HEG (vorher Hersfelder Kreisbahn) verdankte ihren Fortbestand hauptsächlich der Tatsache, dass man mit ihr die Kaliwerke Wintershall bei Heringen und Hattorf bei Philippsthal erreichen konnte, ohne über die Strecke Gerstungen - Philippsthal, also über DDR-Gebiet, fahren zu müssen. Mit der Wende hatte sich das natürlich erledigt. Wie einige Strecken auf DDR-Gebiet, die mit dem Verschwinden der Grenze bedeutungslos oder durch andere Strecken ersetzt wurden (z. B. Vacha - Unterbreizbach oder Gerstungen - Förtha), verlor auch die HEG-Stammstrecke rapide an Transportaufkommen. So weit ich weiß, ist sie zwischen Bad Hersfeld und Schenklengsfeld abgebaut.

Es wird ja des Öfteren diskutiert, ob Sonderfahrten ins HiFo gehören. In diesem Fall denke ich schon, dass es passt, zumal einige Fotos so nicht mehr gemacht werden können und die Fahrt in einem Regelfahrzeug stattfand. Der Verbleib der Schienenbusse der HEG entzieht sich meiner Kenntnis. Auch die sonstigen betrieblichen Besonderheiten der HEG existieren nicht mehr.

Einsatzfahrzeug war an diesem Tag der VT 52 (Uerdingen 65316/59), wie die anderen HEG-Schienenbusse ein echter Uerdinger. Der dreiteilige Uerdinger Gliederzug VT 54+VM 56+VS 55 stand leider (wie wohl...) dreiteilig in Schenklengsfeld abgestellt. Anfang des Jahrtausends stand er mal längere Zeit in Stromberg. Ansonsten war noch VB 61 abgestellt vorhanden. Auch vier der aus Bundesbahn-Beständen übernommenen Umbaudreiachser standen noch in Schenklengsfeld.

Der Lokpark war 1985 höchst interessant, bestand er doch neben der V 32 (MaK 1000245/65), einer der 10 an Privat- und Werkbahnen gelieferten V 100 PA (Privatbahn-Ausführung), aus 202 004 (im DB-Zustand), 216 004 (als V 31"') und 232 001 (als V 30").

Hier stehen V 32 und V 31"' hintereinander abgestellt. Die „Lollo“ war danach noch bei der TWE (mit einem Gastauftritt bei der WEG) im Einsatz, bevor sie 1996 nach Italien ging. Dort wurde sie 2003 bei Bulfone in Udine aufgearbeitet und ist für SerFer im Einsatz. An der V 32 kann man gut die typischen V 100-Drehgestelle erkennen. Wo die V 32 heute ist, weiß ich nicht:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0727/05223.jpg

Leider dank der bescheidenen Lichtverhältnisse im Lokschuppen ist das nächste Foto unscharf geworden. 232 001 war immerhin 14 Jahre bei der HEG - länger als bei der DB - und ging 1989 ebenfalls an die TWE, bevor sie 1994 auch nach Italien kam und bekanntermaßen seit 1999 wieder in Deutschland für Wiebe fährt. 202 004 dagegen steht heute als technisches Denkmal in Mannheim:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0727/05235.jpg

Hier ein paar Bilder von Unterwegshalten auf der Rückfahrt nach Bad Hersfeld, jeweils mit VT 52 im Bild.

Schenklengsfeld:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0727/05220.jpg

Wehrshausen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0727/05225.jpg

Heimboldshausen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0727/05227.jpg

Ransbach:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0727/05233.jpg

Schenksolz
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0727/05238.jpg

Malkomes:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0727/05240.jpg

Sorga:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0727/05241.jpg





4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:11:17:15:34:45.

Re: Sonderfahrt auf der HEG heute vor 20 Jahren

geschrieben von: Richard Krol

Datum: 27.07.05 11:54

Nobbi hat geschrieben:

> Es wird ja des Öfteren diskutiert, ob Sonderfahrten ins HiFo
> gehören. In diesem Fall denke ich schon, dass es passt, zumal
> einige Fotos so nicht mehr gemacht werden können und die Fahrt
> in einem Regelfahrzeug stattfand. Der Verbleib der
> Schienenbusse der HEG entzieht sich meiner Kenntnis. Auch die
> sonstigen betrieblichen Besonderheiten der HEG existieren nicht
> mehr.
>

Im Sonderfahrtenbilderforum kannst du sie ohne Zweifel zeigen.



Eintrag editiert (27.07.05 11:55)

Natürlich ist das hier richtig !

geschrieben von: Main-Weser-Bahn

Datum: 27.07.05 12:01

Es geht doch "nur" um aktuelle Sonderfahrten, die hier (lt. Konsens !) nicht hineinpassen, weil sie eben "aktuell" und nicht "historisch" sind.

Auch wenn sie mit dem Prädikat "historische Sonderfahrt" versehen werden, gehören sie zum aktuellen Bahnbetrieb.



neue E-Mail : MainWeserBahn@aol.com

Verbleib der V 32

geschrieben von: 66 002

Datum: 27.07.05 14:55

Hallo!

Die V 32 (MaK V 100 PA) kam später zur Butzbach-Licher Eisenbahn, und heute gehört sie als Lok 40 zu Unisped.



Die ursprüngliche Signatur entspricht nicht unseren Vorgaben und wurde daher entfernt! Grafische Banner in Signaturen sollten maximal 120 Pixel hoch sein mit eventuell einer Textzeile darunter oder darüber. Textsignaturen sollten eine Höhe von 7 Zeilen nicht überschreiten. Banner und Links zu kommerziellen Webangeboten dürfen keine konkreten Produkte oder Dienstleitungen in Wort oder Bild bewerben. In Einzelfällen behalten wir uns das Recht vor Signaturen zu untersagen, die durch ihre Gestaltung oder ihren Inhalt nicht akzeptabel sind. Weitere Einzelheiten finden sich in den Foren-Tipps.

Verbleib diverses

geschrieben von: Der Blechbahner

Datum: 27.07.05 19:20

Moin Forum,

die 831 gehoert heute der HLB und wird vermietet.

die 832 laeuft als "41" bei der Siegener Kreisbahn, resp
"Kreisbahn Siegen Wittgenstein"

der Gliederschienenbus kam nach einem Zwischenspiel in Koenigstein
zum Verkehrsbetrieb Wolfgang Kissel.

Schoene Gruesse
der Blechbahner

Der Dreiteiler

geschrieben von: 9. Bauserie

Datum: 27.07.05 21:17

Der Gliederschienenbus gehört heute der Hochwaldbahn.

VT 50 müsste in irgendeinem Industriemuseum stehen, VT 51 ist tot, VT 52 gehört zur Sammlung Herberg und steht im BEM. Dann gabs noch einen VB 61, der verschwand über eine Museumseisenbahn Paderborn.

Gruß

Alexander

http://www.roter-brummer.de/798/bilder/MOBA-HKB-VT50-mKaefer.jpg



http://www.roter-brummer.de/banner-roterbrummer1.jpg

Rottet die Plenker aus!

Für S21 bis Pinneberg.