DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

111er im S-Bahndienst

geschrieben von: 3209

Datum: 26.06.05 17:41

Hallo zusammen,

weiß einer von euch wann die 111er aus dem S-Bahndienst an Rhein udn Ruhr entlassen wurden?
Ich bin mir nicht ganz sicher wann dies beid en Linien S1 - S11 der Fall war, bei der S12 meine ich aber war das recht spät, etwa 1999 glaube ich.

Danke für eure Antworten.

Liebe Grüße

Sebastian

Re: 111er im S-Bahndienst

geschrieben von: Stephan Döhle

Datum: 26.06.05 19:15

Hallo 3209 !

Anfang der 90ziger Jahre sind die 111.5 größtenteils durch 143 verdrängt worden. 1997 wurden auf der S 8 die letzten Plantage von 111 auf 143 übergegangen.


Gruß Stephan





Re: 111er im S-Bahndienst

geschrieben von: 3209

Datum: 26.06.05 20:02

Hallo,

danke dir, was die S8 angeht, das ist viel später als ich erwartet habe, ....

Liebe Grüße

Sebastian

Re: 111.5 ??? (owt)

geschrieben von: Stephan Döhle

Datum: 26.06.05 22:47

Hallo !

Die Br. 111 umfaßt 226 Maschinen, diese ist auf der Basis der 110 weiterentwickelt worden, man plante diese Maschinen im Nah- und Fernverkehr einzusetzen. Zu gleicher Zeit stand die Bahn vor der Entscheidung, ob im Rhein-Ruhrgebiet im S-Bahnverkehr lokbespannte Züge (Bx/ABx-Ganituren) zum Einsatz kommen sollen oder auf den heiligen ET zurückgegriffen werden solle. Unter anderen aus wirtschaftspolitischen Gründen (x-Wagen wurden in Nordrhein-Westfalen gebaut) und aus den für S-Bahnverhältnisse landläufigen Linien entschied man sich für lokbespannte S-bahnen. Um eine passende Lok für diese Züge zu bekommen, entschloss man sich die Bestellung der 111 um entsprechende Stückzahlen aufzustocken, diese Maschinen erhielten dann ab Werk gleiche die Orange-Beige Farbe und wurden als 111.5 bezeichnet.
Die S-Bahn 111 wurden teilweise auch im Fernverkehr eingesetzt, da diese sich von den übrigen 111 nicht unterscheiden.

Gruß Stephan





Die S-Bahn-111er haben die Nummern 111 111 bis 111 188 (?) getragen.

Gruß

Christian



Richtig! Siehe auch dieses Bild

geschrieben von: Güterbahnknipser

Datum: 27.06.05 05:46

http://img296.echo.cx/img296/8895/csh111169hbf1602903nb.jpg

Die Baureihe 111 umfasst auch nicht 226 Loks, sondern 227. Wobei 111 109 nach ihrem schweren Unfall am 27.08.81 in Wels kein langes Leben vergönnt war. Es gab Ende der 80er wohl mal Gedankenspiele, die S-Bahn-111 in 113 umzuzueichnen (müsste im Keller jetzt den EK raus suchen, in dem das stand), was dann aber nie durchgesetzt wurde. 111.5 jedenfalls hat es nie gegeben!

1. BR 115 / 2. keine Unterschiede ?

geschrieben von: Main-Weser-Bahn

Datum: 27.06.05 08:36

Ich bin mir nicht 100% sicher, glaube aber mal gelesen zu haben, daß die S-111er (soweit auch im S-Verkehr eingesetzt) aus Gründen der bahninternen Abrechnung eine Zeit lang als BR 115 geführt wurde, allerdings ohne daß das an den Loks angeschrieben war.

Stephan Döhle hat geschrieben:

> Die S-Bahn 111 wurden teilweise auch im Fernverkehr eingesetzt,
> da diese sich von den übrigen 111 nicht unterscheiden.

111-S im Fernverkehr ist unstrittig, aber hätten denn 111 001-110 und 189-227 auch mit x-Wagen im S-Bahn-Dienst laufen können ??



neue E-Mail : MainWeserBahn@aol.com

Die BR 115 und der kleine Unterschied

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 27.06.05 08:56

Die nur für die interne Abrechnung verwendete Baureihenbezeichnung 115 ist mir auch bekannt. Von 111.5 habe ich vorher nie etwas gehört und nach dem damaligen Stand der EDV-Programme wäre eine Unterscheidung nach Hundertergruppen wohl nicht möglich gewesen. Insofern bezweifele ich diese Bezeichnung stark.

Die S-Bahn 111 waren im Unterschied zu den normalen 111 mit ZW (zeitmultiplexe Wendezugsteuerung) ausgerüstet. Die konventionelle Wendezusteuerung über ein 36-adriges Kabel hatte alle 111, auch die 111-S. Die S-Bahn Wagen Ruhr (x-Wagen) erforderten jedoch zwingend eine ZW. Ein Einsatz konventieller Wendezugloks war deshalb nicht nötig. Zur Erinnerung: Speziell für den Einsatz im Nürnberger S-Bahn Verkehr mit x-Wagen wurden 6 Loks der BR 141 (436 - 442) auf ZW umgerüstet.

Erst sehr viel später (> 2000 ?) wurden zahlreiche weitere 111 auf ZW umgebaut, um sie vor den Doppelstock-Wendezügen einsetzen zu können.

Schönen Tag noch,

Ulrich B.



Ulrich hat Recht

geschrieben von: KDH

Datum: 27.06.05 10:58

es war eigentlich nie echt vorgesehen, die S-Bahn-111er (nur 111 111 bis 111 188) anders zu bezeichnen, da sie bis auf die ZUSÄTZLICHE ZWS (Zeitmultiplexe Wendezug Steuerung) mit den anderen 111er identisch waren (farblich mal abgesehen). Einige (nicht alle) erhielten zusätzlich ein Richtungsschild hinterm Führerhausfenster (heute als Nahverkehrspaket bezeichnet).
Interessant ist vielleicht, dass keine 111, die im S-Bahn-Einsatz tätig war, andersfarbig war, sondern nur in orange/lichtweiß! Auch blieben die Nummern (und eine intern andere Bezeichnung war auch nicht erforderlich).

Zwei (oder drei?) Frankfurter ehemalige S-Bahn-111 erhielten dann eine rote Bauchbinde.

Die x-Wagen der S-Bahnen Nürnberg und Rhein-Ruhr erzwingen ZWS-geeignete Lokomotiven, daher sind für Nürnberg die 141 436-442 ebenso umgerüstet worden.

Seit Einführung der Doppelstockwagen, die neben dem Nahverkehrspaket auch ZWS erfordern, sind inzwischen fast alle 111er auf ZWS umgerüstet worden. Dabei ist mindestens die Vorserienlok 111 001 auch den Serienloks angepasst worden, ob es die anderen 002-005 auch sind, konnte ich noch nicht bestätigt finden.





...

Re: Ulrich hat Recht

geschrieben von: Christoph Zimmermann

Datum: 20.08.14 13:33

Ich grabe diesen uralten Thread nochmal aus, da er in der Wikipedia als Beleg für die interne Andersbezeichnung der 111 genutzt wird.

In dem dortigen Artikel zur BR 111 [de.wikipedia.org] wird allerdings die interne Bezeichnung 113 erwähnt. Damit hätten wir neben dem in diesem Thread genannten 115 und "keine andere Nummer erforderlich" drei verschiedene Meinungen. Auf die Nachfrage nach besseren Belegen bekam ich zur Antwort, dies hätte auch in den S-Bahn-Fahrplänen so gestanden.

Daher die Frage hier: Hat vielleicht einer der hiesigen Altpapierspezialisten einen entsprechende Bfpl-Seite und wäre bereit sie hier zu zeigen?

Vielen Dank im Vorraus!

Grüße

-chriz

--
Rückfragen ersparst du dir oft viel, nennst du sofort dein Reiseziel.