DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Hallo HiFo-Freunde,

dieses Unfallfoto aus meiner Sammlung zeigt einmal die Schattenseite des historischen Bahnalltags.
Zum Lokpersonal besitze ich leider keine Informationen.

Wer kann zur gezeigten Lok 92-585 Informationen beisteuern ?


Wochenendgrüße von

Klaus aus Bonn

-----------------------------------------------------


Dampflok 92-585 stürzt am 19. Mai 1958 auf eine Straße in Kassel

Die Lok 92-585 überfuhr beim Zurücksetzen einen Prellbock und stürzte acht Meter tief auf eine Straße des Kasseler Stadtgebiets,
wo sie mit dem Fahrwerk nach oben liegen blieb. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei hatten ergeben, dass die Lok ein Haltesignal
überfahren hatte und auf ein totes Gleisstück geraten war. Sie konnte vor dem Prellbock nicht mehr abgebremst werden.

http://img234.echo.cx/img234/5458/sf0400499hifo2ka.jpg



Lokdaten dazu (edit)

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 18.06.05 11:27

weitere Daten dieser verunfallten Lok von [www.lokomotive.de]

Hersteller: HANOMAG Hannoversche Maschinenbau AG vormals Georg Egestorff
Baujahr: 1911
Fabriknummer: 6221
Bauart: D n2t
Spurweite: 1435 mm
Lebenslauf:
Großherzoglich Oldenburgische Eb. (GOE) 219 SIMSON
->'23 DRBv 92 590
->'25 DRB 92 585
->DB
+20.11.58



Eintrag editiert (18.06.05 11:28)

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(

Schade um die schöne T13 !

geschrieben von: Stuffz

Datum: 18.06.05 14:56

Wie das Datum der Ausmusterung zeigt, war da wohl nichts mehr zu retten ...

Stuffz
Hallo Klaus,

trotz des traurigen Anlasses doch ein schönes Foto.

Im Hintergrund sind ein Opel Blitz (Bj. 1952 - 1960) und ein Mercedes 170 V (Bj. 1948 - 1953) zu erkennen - wie auch auf diesem Bild:

[url=]http://img77.echo.cx/img77/8236/opelblitz9yl.jpg[/url]

(c) Flens-Club

Viele Grüße

Hans-Joachim



Eintrag editiert (20.06.05 14:32)

Re: Dampflok stürzt 1958 acht Meter tief auf eine Straße in Kassel (m1B)

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 18.06.05 23:07

Hi,

das scheint die Straße zu sein die ins Bw Kassel führt ?!?

viele Grüße

Christoph

Zum Ort

geschrieben von: Volker Blees

Datum: 19.06.05 07:12

Lokki 2 hat geschrieben:

> das scheint die Straße zu sein die ins Bw Kassel führt ?!?

Nee, dafür sind die Bahnbrücken zu klein. Ich bin mir sicher, dass es sich um Schenkebier Stanne in Rothenditmold handelt, am Nordrand von Rbf und Henschel.

Gruß
Volker

Meinung eines Ex-Kasselers zum Ort

geschrieben von: Raimer Hartmann

Datum: 20.06.05 10:12

Wenn ich auch zum Zeitpunkt des Unfalls noch nicht einmal zur Schule ging, habe ich doch lange Zeit in Kassel gelebt und mich mit den dortigen Bahnanlagen beschäftigt. Meine Meinung zum Unfallort:

Die Lok ist auf die Wofhager Straße (B 251) gestürzt. Die Brücke im Vordergrund ist nach meiner Meinung die mittlere der "Drei Brücken", die noch lange ein Verkehrengpass ersten Ranges war. Blickrichtung ist stadtauswärts, also Richtung Harleshausen. Die Lok kam offensichtlich von rechts (beschädigte Böschung). Demnach wäre die Lok auf dem Weg gewesen vom Rbf. in Richtung Bw oder Bf. Unterstadt. Man kann die Lage der Brücken über die Wolfhager Straße nachvollziehen auf den Plänen des Bw (unter "Werke" => "Gleisdreieck") bzw. des Rbf. (unter "Bahnhöfe" => "Rangierbahnhof") bei [www.steamy.de].

Raimer Hartmann

Jetzt wirds offtopic:

Bei dem Opel Blitz meine ich ein Blaulicht erkennen zu können.

Handelt es sich vielleicht um einen Gerätekraftwagen des damals noch jungen THWs?



Hallo Guido,

mit dem Blaulicht hast Du Recht, aber ich tippe eher auf einen Krankenwagen.

[url=]http://img188.echo.cx/img188/2996/opelundbenz7qa.jpg[/url]

Dank an Klaus für die Ausschnittsvergrößerung!

MfG

hjk



Dank

geschrieben von: Klaus Wedde

Datum: 21.06.05 07:10


Liebe HiFo-Freunde,

herzlichen Dank für das Interesse an meinem Beitrag. Über die wertvollen Zusatzinformationen habe ich mich sehr gefreut.


Mit freundlichen Grüßen

Klaus aus Bonn