DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Grüne DB-Ellok vor grauem SNCF Ganzzug (4 B)

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 05.05.05 19:40

Kenner sehen es natürlich sofort: Den „tiefergelegten“ Lokkasten, Drehgestelle mit Flexicoilfederung in der Sekundärstufe, den schmalen Stromabnehmer, die fremdartige Fahrleitung – richtig, das ist nicht irgendeine grüne 140 in irgendeinem Rangierbahnhof, sondern eine deutsche Mehrsystem Lokomotive in Frankreich. Genauer gesagt: Die 182 011 vom Bw Saabrücken, die am 03.09.77 im französischen Grenzbahnhof Forbach einen Kohlezug aus Lothringen übernommen hat, um ihn ins Saarbrücker Montanrevier zu bringen.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Mehrsystem/b01-182_011.jpg

Zusammen mit ihren Schwestern 182 001 und 182 021 wurden die 182 überwiegend im kleinen Grenzverkehr zwischen Frankreich und dem Saarland eingesetzt. Am 10.09.73 steht 182 001 im Bw Saarbrücken (neues Bw) und wartet auf ihren nächsten Einsatz.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Mehrsystem/b02-182_001.jpg

Die Dritte im Bunde war 182 021, die hier am 26.05.69 vor 182 011 im alten Bw Saarbrücken Hbf vor dem Lokschuppen steht.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Mehrsystem/b03-182_021.jpg

Der Stern der 182 begann bereits 1967 zu sinken, als die Prototypen der Baureihe 181.0/1 den hochwertigen grenzüberschreitenden Reisezugverkehr übernahmen. So bespannt 181 001 am 06.04.71 den D214, den sie in Frankfurt (M) übernommen hat und weiter bis Metz befördern wird.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Mehrsystem/b04-181_001.jpg

Wer sich für das Thema Mehrsystem Lokomotiven interessiert ist herzlich eingeladen, sich die neue Galerie auf meiner HP “Die Bundesbahnzeit“ anzuschauen. Dort gibt’s weitere Bilder von den Baureihen 182, 181.0/1, 181.2 und 184.

Schönen Tag noch,

Ulrich B.



Meine Güte Ulrich!

geschrieben von: iw

Datum: 05.05.05 20:58

Hallo Ulrich,

das ist ja mal wieder eine tolle Sammlung toller Fotos! Ich bin sprachlos...

Gruß
iw

Re: Meine Güte Ulrich!

geschrieben von: Malte Werning

Datum: 05.05.05 21:06

Ich ebenso. Bin ganz benommen.
Eine wunderschöne Galerie von Fotos meiner Lieblingsloks ;-)

Vielen Dank!

Malte



http://malte-werning.de/sign/mwd.jpg http://malte-werning.de/sign/ldb.jpghttp://malte-werning.de/sign/lt.jpg http://malte-werning.de/sign/inselbahn.jpg http://malte-werning.de/sign/lak.jpg http://malte-werning.de/sign/dla.jpg http://malte-werning.de/sign/nfz.jpg http://malte-werning.de/sign/dk.jpghttp://malte-werning.de/gc/wifowaechter.jpg

Ja leck mi... (m. 2 gr. B)

geschrieben von: Güterbahnknipser

Datum: 05.05.05 22:21

Moin aus Hannover!

Das "Herrschaftszeiten" lass ich mal lieber weg, sonst verletze ich hier noch irgendwelche Copyrights ;-)

Ulrich, absolute Superspitzenklasse! Mir fehlen die Worte! Die Reihen 181-184 gehören zu meinen absoluten Lieblingsloks, umso mehr habe ich mich über diese Hammer-Galerie gefreut.
Die 183 001 (vor allem mit dieser Nummer) hast Du wohl leider nie erwischt?

181 001 und 182 001 sehen heut eher traurig aus, Bilder vom 16.04.05.
...bitte nicht schlagen wegen der Größe, zum Verkleinern bin ich leider noch zu doof :-(

http://img43.echo.cx/img43/341/160405museum1810015wm.jpg

http://img43.echo.cx/img43/8/160405museum1820010eh.jpg

Re: Ja leck mi...

geschrieben von: iw

Datum: 05.05.05 23:09

Hallo Christian,

wo stehen denn die beiden?


> ...bitte nicht schlagen wegen der Größe, zum Verkleinern bin
> ich leider noch zu doof :-(

O.k., dann werde ich jetzt zeitgemäßere Erziehungsmaßnahmen anwenden: Ich werde es dir erklären.

In deinem Bildbearbeitungsprogramm gibt es sicher irgendwo einen Menüpunkt "Bildgröße einstellen" (oder so ähnlich), dort stellst du als Bildbreite 27 cm oder 765 Pixel ein. Die Bildauflösung (ggf. ein anderer Menüpunkt - falls das so ist, vorher einstellen) stellst du auf 72 dpi (Pixel/inch). Dann passt das hier hervorragend.

Gruß
iw

Re: Ja leck mi...

geschrieben von: Güterbahnknipser

Datum: 05.05.05 23:20

Die stehen im DB Museum in Koblenz Lützel und sind dort Wind und Wetter ausgesetzt.

Ähm...ich habe gar kein Bildbearbeitungsprogramm! Normalerweise fotografiere ich analog. Wenn ich hier mal Bilder zeige, dann sind die von einem Kumpel gescannt, der die auch gleich auf forenkompatible Größe bringt. Im April hatte ich mal spaßenshalber Mutterns Digiknipse mitgenommen, aber eigentlich weniger zum Eisenbahn fotografieren. Den Tag in Koblenz hatte ich halt ein paar Bilder digital gemacht, Kamera zurück gegeben, und mein Vater hat mir die Bilder so auf CD gebrannt, wie sie aus der Kamera gekommen sind. Es wird aber bei diesem einmaligen Versuch bleiben, da dieser Apparillo absolut ungeeignet ist; ein absolutes Billigteil. Habe damit auch mal fahrende Züge fotografiert, die sind völlig verzerrt. Da wird eine 140 windschnittig wie eine 110 ;-). Irgendwie ist auf den Bildern die Pufferbohle immer schon ein Stück weiter, als der Rest der Lok ;-)).

Aber trotzdem vielen Dank für den Erklärungsversuch!

Re: Grüne DB-Ellok vor grauem SNCF Ganzzug

geschrieben von: iw

Datum: 05.05.05 23:27

ulrich budde hat geschrieben:

> Kenner sehen es natürlich sofort: Den „tiefergelegten“
> Lokkasten, Drehgestelle mit Flexicoilfederung in der
> Sekundärstufe,

Hallo Ulrich,

nachdem ich mich jetzt vom ersten Betrachten erholt habe, kann ich jetzt sinnvolle Nachfragen stellen.
Auf deiner HP finden sich mehrere Paradeaufstellungen - allerdings "nur" mit den anderen Mehrsystemloks. Hast du auch ein Bild einer 182 neben einer Einheitslok, auf dem man die Unterschiede, die du so schön beschreibst, studieren kann? Insbesondere die Dachhöhe würde mich dabei interessieren - dass sie geringer ist, ist klar zu sehen - aber wie viel und liegen die Regenrinnen auch tiefer oder gar die Fenster auch?

Gruß und Danke für die Bilder von Baureihen, die mich schon immer faszinierten
iw



Eintrag editiert (05.05.05 23:28)

Grüße iw
http://abload.de/img/singaturkopiey2u56.jpg
Meine Bildbeiträge bei DSO: [www.drehscheibe-online.de], meine Bilder in der DSO-Galerie: [www.drehscheibe-online.de]

Da wird mir als Frankreich-Fan...

geschrieben von: pantograph001

Datum: 05.05.05 23:39

... ja ganz warm ums Herz. Wieder mal eine tolle Galerie, habs eben gerade erst entdeckt, sollte eigentlich schon längst im Bett liegen, aber da habe ich mir dann doch noch ein Bier aufgemacht und gehe jetzt schlafen.
Gruß aus Hamburg



pantograph001

Der graue SNCF Ganzzug...

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 06.05.05 07:50

...mit Bergbauprodukten ist für *mich* natürlich *der* Hingucker in Bild 1 :))

Wie immer: herrliche Bilder

Anmerkung zum 182-Einsatz:

geschrieben von: FES

Datum: 06.05.05 09:47

Wie bei den 181.0 und 1. wurden auch die 182 zu Beginn an vor den Schnellzügen eingesetzt, Mitte der 70er Jahre auch vor Personenzügen bis Kaiserslautern. Bis die 181.2 auftauchten und die 182 in den Saarbrücker Kirchturmsverkehr abdrängten.

1970 gab es einen Mischplan mit 181.0 zusammen.

gruß aus bahnland-pfalz



Noch erhältlich: Das Buch von 2007 zum Eisenbahnjubiläum in der Pfalz

Fritz Engbarth: Von der Ludwigsbahn zum Rheinland-Pfalz-Takt - 160 Jahre Eisenbahnverkehr in der Pfalz
DIN A 5, 128 Seiten, 162 Abbildungen, davon 153 Fotos. Kostenloser Download (pdf) in 2 Teilen unter [www.der-takt.de]

Re: Anmerkung zum 182-Einsatz:

geschrieben von: Achim Schorb

Datum: 06.05.05 11:20

Kamen die nicht sogar mittags bis Heidelberg Fritz?



Achim Schorb

Re: Ja leck mi...

geschrieben von: iw

Datum: 06.05.05 12:12

Güterbahnknipser hat geschrieben:

Hallo Christian,

> Die stehen im DB Museum in Koblenz Lützel und sind dort Wind
> und Wetter ausgesetzt.

Danke für die Info.

> Ähm...ich habe gar kein Bildbearbeitungsprogramm!

Doch, denn Microsoft Photo-Editor (Bild/Größe ändern, Breite auf 765 Pixel) oder Paint (Bild/Attribute, breite auf 765 Pixel) tun's auch.

Normalerweise
> fotografiere ich analog.

Das tue ich auch, scanne aber selber.

Wenn ich hier mal Bilder zeige, dann
> sind die von einem Kumpel gescannt, der die auch gleich auf
> forenkompatible Größe bringt. Im April hatte ich mal
> spaßenshalber Mutterns Digiknipse mitgenommen, aber eigentlich
> weniger zum Eisenbahn fotografieren. Den Tag in Koblenz hatte
> ich halt ein paar Bilder digital gemacht, Kamera zurück
> gegeben, und mein Vater hat mir die Bilder so auf CD gebrannt,
> wie sie aus der Kamera gekommen sind. Es wird aber bei diesem
> einmaligen Versuch bleiben, da dieser Apparillo absolut
> ungeeignet ist; ein absolutes Billigteil. Habe damit auch mal
> fahrende Züge fotografiert, die sind völlig verzerrt. Da wird
> eine 140 windschnittig wie eine 110 ;-). Irgendwie ist auf den
> Bildern die Pufferbohle immer schon ein Stück weiter, als der
> Rest der Lok ;-)).
>
> Aber trotzdem vielen Dank für den Erklärungsversuch!

Nichts zu danken.

Gruß
iw

Ausmusterungsdaten BR 182

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 06.05.05 22:40

Nach meinen Unterlagen wurden die Loks zu folgenden Terminen ausgemustert:

182 001: Z: 25.10.76, +: 30.06.77, verkauft an AEG
182 011: Z: 14.07.78, +: 26.10.78, nach Unfall
182 021: Z: 01.09.82, +: 01.10.82

182 001, 2.Besetzung (AEG): i.D. 81, Mietende: 30.11.89

Schönen Abend noch,

Ulrich B.



Lokkasten - Abmessungen im Vergleich

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 06.05.05 23:00

Ein Bild mit 182 neben Einheitheits-Ellok kann ich leider nicht anbieten, bzw. die Loks stehen immer soweit auseinander, daß ein direkter Vergleich nicht möglich ist.

Ich habe deswegen mal ein paar Abmessungen herausgesucht, die die Unterschiede deutlich machen:

E10: 3845 mm, E320: 3650 mm = Dachhöhe
E10: 4385 mm, E320: 4310 mm = max. Höhe
E10: 1750 mm, E320: 1720 mm = Fußbodenhöhe im Maschinenraum

Beim Vergleich der Bilder sehen die E320 auf den ersten Blick den Einheits-Elloks sehr sehr ähnlich. In Wirklichkeit aber sah man schon von Weitem, daß da etwas anderes kam als eine E40. Die 185 mm niedrigere Dachhöhe allein kann's nicht gewesen sein. Ich denke, es war die Kombination aus niedrigerer Höhe, geringfügig anderer Ausrundung der Dachkante und die flachere Wölbung des Dachs, die den Kasten etwas "eckiger" wirken ließen. In der Seitenansicht war es natürlich auch die auffällige Lage des REV-Raster und der BD/Bw Angaben vorne rechts an der Pufferbohle.

Schönen Abend noch,

Ulrich B.