DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Zuckerfabrik Baddeckenstedt (m3B)

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 02.03.05 15:11

Gestern hatte Gilbert Mosch einige Fotos aus dem südlichen Niedersachsen [iurl=http://www.drehscheibe-online.de/forum/read.php?f=17&i=57449&t=57449]HIER[/iurl] eingestellt. Das dritte Bild zeigte eine Kleinlok der Zuckerfabrik Baddeckenstedt (Baddeckenstedt bildet zusammen mit Groß Elbe eine Exklave des Landkreises Wolfenbüttel), gelegen an der Bahnstrecke von Hildesheim nach Goslar, etwa 25 Kilometer von Hildesheim entfernt.
Im Jahre 2002 lief dort die letzte Kampagne und anschließend wurde das Gelände eingeebnet; soviel nur zum Thema "historisch". Kurz bevor es mich im Sommer 1997 endgültig in den Flenithigau zog, hatte ich im Mai die Gelegenheit auf dem Gelände der Zuckerfabrik, die zu diesem Zeitpunkt zum Nordzucker-Konzern gehörte, die dort eingesetzten Lokomotiven zu fotografieren.


Bild 01: Da war zunächst die von Gilbert gezeigte Lok 1 der Nordzucker AG Werk Baddeckenstedt, gebaut unter der Fabriknummer 25147 (Baujahr ???) bei O+K:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/54/8714754/3235346539343835.jpg

Bild 02: ...als auch die ebenfalls bei O+K 1960 unter der Fabriknummer 26062 gebaute Lok 3 Nordzucker AG, Werk Baddeckenstedt (ex-DB 323 281):
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/54/8714754/6338326131643830.jpg


Die Lok wurde 1986 bei der DB ausgemustert und an die damals noch unter "Nordharzer Zucker" firmierende Zuckerfabrik in Baddeckenstedt verkauft. Anfang 2004 war die Lok bei der NEWAG in Oberhausen noch vorhanden.

Bild 03: Nach Stillegung des Werkes Rethen der Nordzucker AG kam noch die Henschel 31206/1966 nach
Baddeckenstedt. Die Lok ist hier noch als Lok 1 der "Hannoverschen Zucker AG" Werk Rethen beschriftet:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/54/8714754/6631363330646131.jpg


Über den Verbleib der beiden "Einser" ist mir nichts bekannt. Also Experten, an die Arbeit!



Bis neulich - natürlich im HistFor

Rolf Köstner


"Es fehlen etwa Signale auf dem Gegengleis für Züge, die einer Baustelle ausweichen" (Volker Wissing, FDP, Bundesverkehrsminister)

We don't wanna put in!

Ich wurde positiv auf DSO und HiFo getestet!

Frieden schaffen ohne Waffen!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:09:10:19:20:34.
Moin Baddi,

Du solltest für derartige Fälle immer die Herztropfen neben dem Computer stehen haben, helfen mir auch immer bei alten Bildern der GUB oder der Üstra ;-))

Sieh an, eine Köf II in oceanblau/beige! Hat's ja bei der DB nie gegeben.

Re: Zuckerfabrik Baddeckenstedt (m3B)

geschrieben von: 66 002

Datum: 02.03.05 17:52

Hallo!

Interessant, daß das ozeanblau-beige Farbschema der DB-Köf III auch den beiden ersten Loks (Köf II und O&K) ganz gut steht!



Viele Grüße, Sven

Re: Zuckerfabrik Baddeckenstedt (m3B)

geschrieben von: Jo

Datum: 02.03.05 19:56

Hallo,

ich möchte Euch noch eine weitere Werklok der ehem. Zuckerfabrik Baddeckenstedt vorstellen.

Es handelt sich um die ehemalige Lok 1 (Ruhrthaler 1946/2719) die 1987 für die Aufstellung auf dem Spielplatz Osterwiecker Straße nach Vienenburg verkauft wurde. Dort ist sie noch heute, aber ohne Motor, vorhanden.

Nach ihrer Ausmusterung erhielt dann wohl die O&K-Lok die freigewordene Betriebsnummer.

Viele Grüße

Jo

[www.technikmuseum-online.de]

http://www.technikmuseum-online.de/sonstiges/baddeckenstedt.jpg

Re: Zuckerfabrik Baddeckenstedt (m3B)

geschrieben von: kgbachim

Datum: 02.03.05 20:03

Zum Verbleib der Lokomotiven,
die O&K Mv 6 a ist bei uns der Hofmoppel (Fabriknummer muß ich morgen im Betriebsbuch nachsehen,oder weißt du sie sofort ,Patrik).
Die Köf II haben wir Ende 2004 verschrottet, der Motor lebt jetzt in Teilen in einer anderen Köf II welche im Museum Dieringhausen hinterstellt ist und einem Privatmann gehört. Das Getriebe verleiht der ersten WIEBE Köf II diesen Monat wieder leben.
Die Henschel DHG 240 B haben wir komplett aufgearbeitet und neu motorisiert in die Schweiz verkauft.


MfG Achim

Klasse! Aber jetzt frage ich:

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 02.03.05 20:20

Wenn es Lok 1 und Lok 3 gibt, was ist mit Lok 2 !?


Bis neulich

Rolf Köstner



"Es fehlen etwa Signale auf dem Gegengleis für Züge, die einer Baustelle ausweichen" (Volker Wissing, FDP, Bundesverkehrsminister)

We don't wanna put in!

Ich wurde positiv auf DSO und HiFo getestet!

Frieden schaffen ohne Waffen!

Berechtigte Frage

geschrieben von: Jo

Datum: 02.03.05 20:27

Hallo,

offensichtlich ist das mit den Betriebsnummern nicht ganz eindeutig. Vielleicht weiß ein anderer Leser ja mehr.

In jedem Fall empfehle ich die hervorragende Seite:

[www.lokhersteller.de]

von Jens Merte.

Viele Grüße

Jo

[www.technikmuseum-online.de]

Die (unvollständigen) Daten

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 02.03.05 21:37

OK 25147 1952 MV6 Bdm 1435 29.09.1952 Zuckerfabrik Othfresen, Othfresen über Goslar/Harz /19xx Nordharzer Zucker AG, Baddeckenstedt "1" (05.1987, 01.1991, 10.1996 vh) / 19xx -> ????

He 31206 1966 DHG 240 B-dh 1435 15.08.1966 Zuckerfabrik Rethen /1973=> Hannoversche Zucker AG, Laatzen-Rethen "1" /1997 Zuckerfabrik Baddeckenstedt (10.2000 a vh)/19xx -> NEWAG

OK 26062 1960 Köf II Bdh 1435 .1960 DB "Köf 6655" "323 281" /25.06.1986 z /06.09.1986 a, Bw Braunschweig 1 /1986 Nordharzer Zucker, Baddeckenstedt "3" (05.1987, 01.1991, 10.1996 vh)/19xx -> ?? / ++ 19xx



RUHRKOHLE - Sichere Energie

seit dem 24.II.2022 bittere Wahrheit in Europa

wer ist "wir" ? (owT)

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 02.03.05 21:38

qq



RUHRKOHLE - Sichere Energie

seit dem 24.II.2022 bittere Wahrheit in Europa

NEWAG! (owT)

geschrieben von: PWP

Datum: 02.03.05 21:47

Daten der Maschinen folgen gleich!



Beste Grüße

PWP


http://www.lok-datenbank.de/imgs/mini_banner.gif http://www.inselbahn.de/mini3.jpg http://www.inselbahn.de/mini2.jpg http://www.inselbahn.de/mini4.jpg http://www.inselbahn.de/mini1.jpg

Die (vollständigeren) Daten ;o)

geschrieben von: PWP

Datum: 02.03.05 22:51

Aus Jens Mertes Lieferverzeichnissen, ergänzt um Angaben aus verschiedenen Quellen:

(1) (3) Ruhrthaler 2 719 / 1946 40 NDL/S2 B-dm

06.08.1948 an Zuckerfabrik 'Zur Rast', Baddeckenstedt (1958 vh) [über H. Büssing & Sohn, Braunschweig]
__.__.19xx Umzeichnung in „3“
__.__.19xx => Nordharzer Zucker AG, Werk Baddeckenstedt „1“
__.__.1987 Aufstellung auf Spielplatz, Osterwiecker Straße, Vienenburg

(1) O&K 25 147 / 1952 MV 6 a B-dh

__.__.1952 an Nordharzer Zucker, Baddeckenstedt „1“
17.09.2001 an NEWAG, Oberhausen [Händler] [02.03.2005 vh]

(1) Deutz 56 957 / 1960 A8L614 R B-dh

08.09.1960 Auslieferung an Aktien-Zuckerfabrik, Lehrter Zucker AG, Lehrte „1“
__.__.19xx => Nordzucker AG, Werk Lehrte
__.09.2000 an Nordzucker AG, Baddeckenstedt „1“
__.__.2002 an NEWAG (Händler), Oberhausen
__.__.200x an Unbekannt

(1) Henschel 31 206 / 1966 DHG240B B-dh

__.__.1966 Auslieferung an Zuckerfabrik Rethen
__.__.1973 => Hannoversche Zucker AG, Laatzen-Rethen „1“
__.__.1997 an Zuckerfabrik Baddeckenstedt
14.09.2001 an NEWAG, Oberhausen [Händler]
29.10.2003 in die Schweiz

(2) Deutz 55 862 / 1954 A4L514 R B-dm

24.08.1954 Auslieferung an Zuckerfabrik Schladen AG, Schladen
__.__.19xx => Nordharzer Zucker, Werk Schladen
__.__.19xx an Nordharzer Zucker, Werk Baddeckenstedt „2“ (05.1987 vh)
__.__.19xx an Nordharzer Zucker, Werk Schladen „2“ (01.1991, 10.1996 vh)
__.__.1996 an Dampflok-Gemeinschaft '41 096' e.V., Salzg.-Klein Mahner „2“

(3) O&K 26 062 / 1960 Lg II B-dh

10.05.1960 Auslieferung an DB - Deutsche Bundesbahn DB "Köf 6655"
17.05.1960 Abnahme
01.01.1968 Umzeichnung in DB "323 281-6"
25.06.1986 z-Stellung
06.09.1986 Ausmusterung
22.07.1986 an Nordharzer Zucker, Baddeckenstedt "3"
19.09.2001 an NEWAG, Oberhausen [Händler]
__.12.2004 ++ [bei NEWAG durch Bötzel, Blankenstein]


Außerdem gab’s noch einen Zweiwege-Unimog:

Zweiweg ? ? ? B-dm

__.__19xx Auslieferung an Nordzucker AG, Baddeckenstedt
vor 2002 v/v

Das klärt aber auch nicht alle Fragen. Es muß mindestens noch eine weitere Lok mit der Nummer "2" gegeben haben. Die ist mir aber zur Zeit nicht bekannt.



Beste Grüße

PWP


http://www.lok-datenbank.de/imgs/mini_banner.gif http://www.inselbahn.de/mini3.jpg http://www.inselbahn.de/mini2.jpg http://www.inselbahn.de/mini4.jpg http://www.inselbahn.de/mini1.jpg
nix - nothing!



"Es fehlen etwa Signale auf dem Gegengleis für Züge, die einer Baustelle ausweichen" (Volker Wissing, FDP, Bundesverkehrsminister)

We don't wanna put in!

Ich wurde positiv auf DSO und HiFo getestet!

Frieden schaffen ohne Waffen!

Re: Zuckerfabrik Baddeckenstedt (m3B)

geschrieben von: maxel

Datum: 28.08.08 17:40

moin
Ich möchte auf meine Eisenbahnanlage die Zuckerferbrik in Baddeckenstedt nachbauen und bin beim googlen auf das Forum gestoßen. Jetzt hätte mal die Frage ob jemand noch weitere Bilder oder evtl einen Gleisplan, Luftbild etc. besitzt und mir diese bereitstellen könnte.

en Gruß
maxel