DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Rbf Wuppertal Vohwinkel – 94.5 am Berg (10 B)

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 25.02.05 21:19

Vor knapp 35 Jahren reifte bei mir so langsam die Erkenntnis, daß man Eisenbahnen nicht nur überall in (West-) Deutschland und sonstwo fotografieren sollte, sondern auch vor der eigenen Haustür – reichlich uncool nach damaliger Einschätzung. Im Bw Vohwinkel hatte ich ja schon unendlich oft alles abgelichtet, was sich da kriegen ließ (siehe Homepage), aber eigentlich müßte man die Vohwinkler 94 auch mal im Einsatz aufs Celluloid bannen.

Letzter planmäßiger Einsatz war der Abdrückdienst am Berg im Rbf Vohwinkel. Am 09.03.70, bei kaltem Winterwetter mit Sonne und Schnee, ging es das erste Mal dorthin. Dienst hatte an diesem Tag 094 651. Zunächst mußte der zu zerlegende Wagenpark aus dem Rbf heraus über den Berg geschleppt werden (seitliches Umfahren war in Vohwinkel nicht üblich/möglich(?)). Da war eine zugkräfte Lok wie die 94 dringend erforderlich.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rbf_Vohwinkel/b01-094_651.jpg

Nachdem das geschafft war, wurden die Wagen, stetig langsam rückwärts fahrend, in die Richtungsgleise abgerollt. Die Entkupplung erfolgt von Hand durch die Rangierer mit langen Holzstangen, ein kräfteraubender und gefährlicher Job, vor allem bei Schnee und Glätte.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rbf_Vohwinkel/b02-094_651.jpg

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rbf_Vohwinkel/b03-094_651.jpg

Und weil es beim ersten Mal so gut geklappt hatte, war ich schon vier Tage später, am 13.03.70, wieder da. Der Schnee ist bis auf ein paar Reste zusammengeschmolzen. Dieses Mal gibt mir 094 516 die Ehre.
Was mag wohl in dem respektablen Gebäude mitten im Rangierbahnhof untergebracht gewesen sein? Ich vermute, die Verwaltung und Aufsicht des Rbf.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rbf_Vohwinkel/b04-094_516.jpg

Der Blick vom Berg hinab in die Richtungsgleise ist als Hochkantmotiv zwar nicht so gut für den Monitor geeignet, aber ich finde, trotzdem, zeigenswert.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rbf_Vohwinkel/b05-094_516.jpg

Nachdem der Lokführer von seiner Frau (das ist die Person neben der Lok) einen Henkeltopf mit dem Mittagessen entgegengenommen hat, geht der Dienst sofort weiter. Auch wenn's durch die Perspektive nicht sofort ersichtlich ist: Die Wagen links in den Richtungsgleisen gehören noch zu dem Zug, den 094 516 gerade über den Berg bringt; ein wirklich kapitaler Güterzug.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rbf_Vohwinkel/b06-094_516.jpg

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rbf_Vohwinkel/b07-094_516.jpg

Ich kann jetzt hier natürlich nicht alle Bilder zeigen, die danach noch in rascher Folge entstanden. Zum Abschluß nur noch drei Bilder mit 094 207, die gerade ganz überraschend noch einmal eine L0 im AW Lingen bekommen hatte. Die beiden folgenden stammen vom 09.05.70 ...
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rbf_Vohwinkel/b08-094_207.jpg

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rbf_Vohwinkel/b09-094_207.jpg

... und das letzte vom 06.06.70.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rbf_Vohwinkel/b10-094_207.jpg

Um auf die Einleitung zurück zu kommen: Langerfeld verpaßt, Oberbarmen verpaßt, Anschließer Rheinische Strecke verpaßt - *schäm*. Aber Vohwinkel gut erlegt - *freu*.

schönen Abend noch

Ulrich B.



Eintrag editiert (26.02.05 10:51)





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:04:11:20:41:24.

Hallo

Super Bilder, bitte mehr davon.Wie man sieht hatte machte sich die 94 vor einem Bahnhof voll Wagen nicht bange. Leider ist von all dem nichts übriggeblieben. Bis vor wenigen Jahren standen noch ein paar Wartesignale, Lautsprechermasten und ein Abdrücksignal in dem (inzwischen auch wieder abgeholzten) Birkenwald.


Grüsse vom Berg

Michael G.



https://posten17.de/logo.png
wie immer: super Aufnahmen, Ulrich :))



RUHRKOHLE - Sichere Energie
Wow, was für tolle Aufnahmen. Ganz grosse Klasse!!!



http://www.guidorademacher.de/Banner.jpg

Menschenskinder! Solche Schätze!

geschrieben von: Papst

Datum: 25.02.05 23:04

Mir bleibt der Mund offen stehen - oder wie J.L. formulieren würde: "plonk"!

Vielen Dank!
Christoph



"Der Himmel hat den Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen." (Immanuel Kant)
http://www.hippelandexpress.de/files/ability_logo.jpg

Hervorragende Aufnahmen

geschrieben von: kluebbe

Datum: 25.02.05 23:30

Danke!




es grüßt
Klaus

Re: Hervorragende Aufnahmen

geschrieben von: Thomas Splittgerber

Datum: 26.02.05 00:29

Lieber Ulrich Budde !
Wieder meinen allerherzlichsten Dank für´s reinstellen Ihrer tollen Fotos !
Gruß aus Berlin von
thomas.splittgerber.b

Re: Rbf Wuppertal Vohwinkel – preuß. 94.5 am Berg (10 B)

geschrieben von: epo

Datum: 26.02.05 01:05

... die 94 1651 war zuvor in Hagen Gbf stationiert.
Nach der Schule auf`s Fahrrad, kurz auf der Lokleitung Bescheid sagen
und rauf auf den Hobel.... war immer n Fest.
Ist die nicht (oder war das ne andere Vohwinkeler 94) wenig später nach Abstellung so komisch poppig-popelig in rosa- violett gestreift angemalt
worden, für Werbeaufnahmen ? Hatte damals keine Kohle für Farbfotos;
sah aber selbst für uns Jünger der hippieyippieyeah-Kultur grausig aus...
vielleicht hat`s jemand in Farbe ??
Gruß
Klaus

T 16.1 in Hagen Gbf (1 B)

geschrieben von: 03 1008

Datum: 26.02.05 08:53

Zunächst Kompliment an Ulrich Budde für den tollen Beitrag!

Die Stationierung der 94er in Hagen Gbf währte nur knapp anderthalt Jahre. Sie kamen im Januar 1966 von Vorhalle und wurden im Mai 1967 nach Vohwinkel weitergereicht. Ich nehme an, dass sie während ihrer Stationierung in Gbf weiterhin in Vorhalle eingesetzt wurden. Vielleicht kann uns epo etwas über ihre Dienste erzählen?!.

Mein Foto zeigt fünf der damals sechs in Gbf stationierten Loks am 09.04.1967 in ihrem Heimat-Bw:

http://www.arcor.de/palb/alben/64/811364/1024_3663326264613833.jpg

94 1651, 1653, 1647, 931 und 1648, nur die 892 fehlt. (94 1652 in dem EK-Buch ist ein Druckfehler, sie war damals in Dillenburg)

An die bunte 94er in Vohwinkel kann ich mich auch noch erinnern, allerdings nicht an ihre Nummer. Ich fand die Bemalung so abscheulich, dass ich kein Dia darauf verschwendet habe.

Literatur:
Hansjürgen Wenzel: Die Baureihe 94, Solingen (EK) 1973



Eintrag editiert (26.02.05 08:59)

Wieder so ein Ding...

geschrieben von: H.R.

Datum: 26.02.05 09:21

... bei dem es einem erst mal die Sprache verschlägt - Herrn L.'s "Plonk" bringt den Effekt bestens auf den Punkt!

Solche Bilder von der Bergarbeit werden wahrlich nicht alle Tage geboten; um zum Herz, dem Eselsrücken, vordringen zu können, wirst du wohl gute Kontakte gepflegt haben...

Supergut wieder!

H.



Re: keine besonderen Kontakte

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 26.02.05 10:11

zunächst einmal vielen Dank an alle für die Blumen. Es freut mich, daß Euch die Aufnahmen gefallen.

Um zum Ablaufberg zu gelangen, bedurfte es damals noch keiner besonderen Kontakte, sondern nur ein wenig Höflichkeit. Zum Stellwerk kam man ja noch halbwegs legal auf dem dafür angelegten Dienstweg. Dort angekommen, hielt man erst mal einen kurzen Plausch mit dem Stellwerker und fragte "beiläufig", ob man auch ein paar Fotos machen dürfte? "Klar doch, kein Problem, nur nicht zwischen den Zügen rumlaufen", war normalerweise die Antwort. Und wenn man dann doch in den Betriebgleisen, aber eben nicht in den befahrenen Gleisen rumlief, störte es keinen mehr.

Früher war nun wirklich nicht alles besser, aber manche Sachen doch einfacher.

Schönen Tag noch,

Ulrich B.



Re: Auch ich muß gestehen.....

geschrieben von: 010522

Datum: 26.02.05 10:11

das Deine Aufnahmen mich richtig erfreud haben, auch wenn ich in Wuppertal nie war.
Es zeigt nicht irgendeine Sonderfahrt sondern den normalen Eisenbahnalltag mit den alten Preußen.
Berg rauf Berg runder, so fing bei uns die Heizerlehre an.
Nur in Saalfeld waren es die G 8² und im Personenbahnhof die unverwüstliche P 8.

Gruß Ralf



http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/p3253320loklerb2vuklpz9.jpg
>>> [www.fotocommunity.de] <<<
Achtung ! Bilder ohne Datum sind leider möglich.



.....Super Bilder Ulrich!!!!!
...diese 5-Kuppler giebt einen Eindruck von "Kraft"...!!!

10 wunderschöne Volltreffer, die mich begeistern

geschrieben von: Horst Foege

Datum: 26.02.05 12:29

.



Gruß
Horst



Die mißbräuchliche Nutzung meiner Bilder im Sinne der Urheberrechtes, führt grundsätzlich zu rechtlichen Konsequenzen.

Doppeleinstellungen sind inzwischen nicht mehr ausgeschlossen ;-)

Schaut auch mal hier hinein, da ist mit Sicherheit für jeden was dabei.


http://www.bahnpics.com/bannerklein.jpg


Über diesen Link gelangt ihr zu meinen
Videofilmen
[de.sevenload.com]

? zu G 8.2 im Rangierdienst

geschrieben von: 03 1008

Datum: 26.02.05 13:01

Ich habe mich schon oft gefragt, warum bei der Reichsbahn der DDR relativ viele G 8.2 im Rangierdienst eingesetzt wurden, obwohl die Baureihe ursprünglich ja als Streckenlok konzipiert worden war und bei der DB früh von den Schienen verschwand. Waren die Loks für den Streckendienst nicht (mehr) geeignet oder boten sie im Rangierdienst besondere Vorteile? Oder hatte man nicht genug laufachslose Vier- und Fünfkuppler für diese Aufgaben?



Re: ? zu G 8.2 im Rangierdienst

geschrieben von: 010522

Datum: 26.02.05 18:22

Hallo 03 1008,

ich kann Dir eigendlich die Frage nicht so richtig beantworten. Als ich 1960 in Saalfeld anfing war das einfach so.
Daran hat sich in den nächsten Jahren auch nichts geändert. Abgelößt wurden sie durch die 106.
Ich fand es recht angenehm auf der 56er, der Führerstand war nicht zu eng wie bei so machen Preußen. Auch der Regler hat sich zum Abdrücken gut einstellen lassen.
Wenn ich so überlege hast Du schon recht, in unseren Umkreis waren viel
G 8² im Einsatz. So in Göschwitz, Jena, Gera usw.
Ich kann mich noch erinnern das es wegen fehlenden 44ern sogar mal einen Bereitschafts Güterzugplan für die 56er gab. Die Lok hatte nur zwei Strahlpumpen. Kann aber nicht mehr sagen wenn genau in den 60ern ? Müssen sogar bis Weißenfels gefahren seien.
Laufachslose Vier - und Fünfkuppler hatten wir gar nicht.
Die Maxhütte Unterwellenborn rangierte, glaube mit G 7.1 Naßdampf 55ern damals.

Gruß Ralf



http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/p3253320loklerb2vuklpz9.jpg
>>> [www.fotocommunity.de] <<<
Achtung ! Bilder ohne Datum sind leider möglich.