DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Adieu Knallfrosch (m. 12 B)

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 12.12.04 09:20

Mit dem ab heute geltenden neuen Fahrplan enden die planmäßigen Einsätze der Baureihe 141 im Revier und den angrenzenden Strecken. Nach München, Stuttgart, Nürnberg, Frankfurt und Saarbrücken wird damit ein weiterer Ballungsraum 141-frei. Aus diesem Anlaß möchte ich hier einige Bilder dieser kleinsten Einheits-Ellok ins HiFo stellen, die von den heutigen JuFu’s liebevoll Knallfrosch genannt wird.

Bereits zur Aufnahme des elektrischen (Insel-) Betriebs auf der Strecke von Düsseldorf über Essen und Dortmund nach Hamm am 02.06.57 erhielt das Bw Dortmund Bbf die ersten Maschinen der damals noch brandneuen Baureihe E41 – alle Loks aus dem ersten Lieferlos und in der in meinen Augen schönsten Farbgebung, in kobaltblau. Am 31.12.57 waren im Bww (!) Dortmund Bbf folgende Loks stationiert, bis auf die ersten beiden alle aus Neulieferung: E41 040 – 043 und 057 – 059. Noch 10 Jahre später habe ich blaue E41 häufiger im Revier gesehen, aber leider ist mir keine Lok ordentlich vor die Kamera gefahren. Deshalb kann ich hier nur ein Bild zeigen, bei dem diese herrliche Farbgebung durch die ungünstige Beleuchtung nicht so herauskommt. In Köln Hbf steht am 15.05.66 die blaue E41 057 vom Bw Dortmund Bbf bereit, einen Personenzug zurück ins Revier zu bringen.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Adieu_Knallfrosch/b01-E41_057.jpg

Nach der Elektrifizierung der Strecke von Köln/Düsseldorf über Wuppertal nach Dortmund/Hamm entwickelte sich das Bw Hagen Eckesey zu einer Hochburg der E41, in das später auch die Maschinen aus Deutzerfeld und Dortmund Bbf umstationiert wurden. Zahlreiche Loks wurden fabrikneu an Hagen Eck abgeliefert. So auch E 41 372, die wir hier im April 1966 im Bf Wuppertal Oberbarmen sehen.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Adieu_Knallfrosch/b02-E41_372.jpg

Eine weitere E41 im Lieferzustand findet sich auf meiner HP in der Galerie Vohwinkel Teil1, Bild 22.

Die meisten 141, wie die Loks ab 1968 bezeichnet wurden, verloren im Zuge der ersten Hauptuntersuchung mit Neulackierung ihre Dachrinne und präsentierten sich dann so wie 141 204 und 141 268 am 06.01.79 in Essen Hbf. Letztere hat den P5248 am Haken, der in Essen endet und von 141 204 zurück befördert wird.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Adieu_Knallfrosch/b03-141_268.jpg

Neue Nummer, Klatte-Gitter, Gummi-Regenleiste, AK-Vorbereitung und elektrische Bremse (edit 15.12., keine Widerstandsbremse) – alles ist Lieferzustand bei 141 449, bis auf die UIC Steckdose und den zugehörigen Frontgriff und Rangierertritt. Lr in Wuppertal Elberfeld, 08.09.83.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Adieu_Knallfrosch/b04-141_449.jpg

141 mit Dachrinne waren zu der Zeit schon echt rar. 141 305 ist gerade von Stuttgart nach Hagen Eck umstationiert worden und hat neben ihrer Dachrinne auch noch ihre umlaufende Frontgriffstange mitgebracht. Die UIC Steckdose samt Zubehör ist aber auch schon vorhanden. Am 12.10.83 steht sie in den Kopfgleisen des Essener Hauptbahnhofs vor 7537 nach Münster.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Adieu_Knallfrosch/b05-141_305.jpg

Jetzt sind wir endgültig in der Neuzeit angekommen. Grüne Lok mit Magerkeks, Graffiti-verschmierte Silberlinge im Regiodesign, nur die Strecke ist noch nicht ganz so zugewachsen wie heute. 141 294 am 10.01.98 vor SE (!) 3214 in Wanne Röhlinghausen, auf halbem Weg zwischen Wanne und Gelsenkirchen.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Adieu_Knallfrosch/b06-141_294.jpg

Die ersten 141 in ozeanblau/beige behielten noch die umlaufende Griffstange unter den Frontfenstern. So wie 141 384, die am 07.07.84 mit E 3470 durch den ehemaligen Bahnhof Westhofen rauscht.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Adieu_Knallfrosch/b07-141_384.jpg

Und noch mal eine 141 mit Netzbremse (edit 15.12., keine Widerstandsbremse): Am 11.03.90 steht 141 450, inzwischen ozeanblau/beige, vor E 3684 im Bahnhof Essen Kray Süd, damals noch Eilzughalt!
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Adieu_Knallfrosch/b08-141_450.jpg

Ein ganz besonderer Paradiesvogel war 141 248 in ihrer Sonderlackierung für den S-Bahn Ruhr Versuchszug des AW Karlsruhe. Besonders kraß sah es aus, wenn die Lok „falsch herum“ vorm Zug war, so wie hier am 10.05.91 in Essen Altenessen an der Zeche Zollverein, wo sie einen Leerreisezug bespannt.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Adieu_Knallfrosch/b09-141_248.jpg

141 mit x-Wagen: Das war die Sparversion für die S-Bahn Nürnberg. Die Erprobung fand im Ruhrgebiet auf der S3 statt. Am 18.04.87 ist die ehemalige Hagener 141 436 gerade in Hattingen (Ruhr) gestartet, hat die Ruhr überquert und biegt nun bei Hattingen Winz in die lange Gerade ein, die sich vorbei an der ehemaligen Zeche Dahlhauser Tiefbau bis Bochum Dahlhausen hinzieht.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Adieu_Knallfrosch/b10-141_436.jpg

Gerade aus dem Farbtopf gefallen ist 141 272, als sie mir am 06.09.97 mit RB 7516 in Wanne Eickel vor die Kamera fuhr. So frisch sah das Orientrot ja noch ganz gut aus, nach relativ kurzer Zeit aber wurde die Farbe (erstmalig Wasserlack) meist stumpf und zunächst blaustichig und zuletzt blaß schweinchen-rosa. Typisch für die Zeit auch der Wagenpark, bestehend aus 4 Wagen in 3 verschiedenen Farbgebungen.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Adieu_Knallfrosch/b11-141_272.jpg

Das letzte Bild ist alles andere als historisch, wenn auch nicht wiederholbar – ich hoffe, die HiFo Freunde werden es mir nachsehen. Ich zeige es, weil es den Schlußpunkt einer 47-jährigen Einsatzgeschichte und einer 38-jährigen persönlichen Fotostrecke der E41/141 im Revier setzt. Außerdem repräsentiert es die letzte, verkehrsrote Farbgebung, die gelungenste seit der Ursprungslackierung (aber das ist Geschmackssache). Am 21.11.04 bespannt 141 067, mittlerweile die 141 mit der niedrigsten Nummer, den RB 29439 von Soest nach Dortmund. Kurz vor Dortmund Hörde verlaufen die Strecken aus Unna und Schwerte (rechts im Bild) direkt nebeneinander. Auf der Schwerter Strecke verabschieden sich zeitgleich die letzten 624 im Revier.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Adieu_Knallfrosch/b12-141_067.jpg

Im Revier waren alle Farbvarianten der 141 zu Hause, auch die hier nicht gezeigten 141 133 in grün mit Dachrinne und grünem Dach und die 141 378 in ob mit blauem Dach. Wenn jetzt die über 35 Jahre alten Maschinen durch moderne Fahrzeuge ersetzt werden, dann sollten gerade wir Eisenbahnfreunde das grundsätzlich begrüßen. Ob die neuen Fahrzeuge und die hinter ihnen stehenden Betriebskonzepte tatsächlich eine Verbesserung sind, das ist eine andere Baustelle. Die 141 Freunde aus dem Revier müssen auf jeden Fall zukünftig etwas weiter anreisen, um die letzten Loks in Norddeutschland im Betrieb zu erleben.

Adieu 141

Ulrich B.



Eintrag editiert (15.12.04 12:58)





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:01:02:14:28:40.

Herrliche Zeitreise, chapeau !

geschrieben von: JayBe

Datum: 12.12.04 10:18

Sie erhalten mit diesem Beitrag die Erlaubnis, weitere Bilder einstellen zu dürfen :-)

MfG Jürgen

Re: Adieu Knallfrosch (m. 12 B)

geschrieben von: Chris.

Datum: 12.12.04 11:18

Hach, knalle in Frieden!

? Dachlandschaft

geschrieben von: Dg53752

Datum: 12.12.04 11:33

Komisch, dass man sich seine Bilder erst genauer anschaut, wenn sie "historisch" geworden sind. Danke für den Hinweis auf die Widerstandsbremse! Werde meinen Fotobestand mal daraufhin untersuchen, ob so was mal aus Versehen fotographiert wurde.

Frage zu Bildern 6 und 10: Was ist das eigentlich für ein kleiner Lüfter auf dem Dach?

Schönen Sonntag noch.
Dg53752

Wunderschöne Erinnerungen! (und noch 1 B.)

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 12.12.04 11:38

Hallo Ulrich,

wie wir's gewohnt sind von Dir, gelungene Aufnahmen in bester Qualität. Es geht mir schon wieder so wie anläßlich des Endes der 150, man bekommt es irgendwie nicht in den Kopf, daß das Ende naht. Viel zu selbstverständlich war ihre jahrelange Anwesenheit auf den Gleisen. Viel zu oft habe ich die Kamera sinken lassen, war enttäuscht, dachte 'och, nur 'ne 141', oder haderte mit Lackierungsvariante oder Lackzustand.

Ich erlaube mir mal, auch noch eine kleine Erinnerung von mir anzuhängen - freilich ohne den aktuellen Bezug zu NRW.

141 373-1 (Bw Frankfurt/M-1) am 10. Juli 1972 abfahrbereit im Hbf Frankfurt.

http://www.arcor.de/palb/alben/45/541445/6638383636396534.jpg

Gruß Rolf



Re: Adieu Knallfrosch (m. 12 B)

geschrieben von: HelmutW

Datum: 12.12.04 11:45

Hallo Ulli!

Ich kann mich den vorigen Beiträgen nur anschließen: tolle Bilder mit einem insgesamt sehr sachkundigen Text, es macht Spaß, deine Beiträge zu lesen.

Gruß aus Oberhausen

Helmut Wülfing

Re: ? Dachlandschaft

geschrieben von: hagepe

Datum: 12.12.04 12:15

Zuerst ein Kompliment und ein Danke an Ulrich für die Bilder.

Die kleine Gitterhutze wurde ab Mitte der 80er bei den 141 als Trafolüftung angebracht und führte dazu, daß die Loks im Sound noch zulegten.

Notwendig wurde diese Maßnahme, weil durch die gestiegenen Anforderungen und das Alter der Loks es vermehrt zu Trfoüberhitzungen und Trafobränden kam.
Berüchtigt waren die Leistungen, die die Loks auf der Taunusstrecke Frankfurt/Main - Limburg zu erbringen hatten. Die haben mancher Lok zu einem unplanmässigen Aufenthalt im Aw verholfen, einigen auch das Aus.

Gruß

hagepe



Dachlandschaft - ein bißchen Technik

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 12.12.04 12:53

Was die kleine Dachhaube angeht, war hagepe ja schon schneller. Die Erläuterung ist perfekt und bedarf nur einer klitzekleinen Ergänzung: Die Trafoölkühlung erfolgt über den Ölkühlerlüfter und der saugt seine Luft nunmehr direkt über das Dach und nicht mehr einfach aus dem Maschinenraum an.

Die Loks mit elektrischer Bremse (edit 15.12.: keine Widerstandsbremse) waren die letzten 5 gelieferten 141 mit den Nummern 447 bis 451. Diese Loks besaßen eine konventionelle Netzbremse der Bauart BBC/Oelikon mit 1400 kW Bremsleistung.

Bei der Widerstandsbremse wird die beim Bremsbetrieb in den Fahrmotoren erzeugte Energie in Widerständen verheizt, die sich zwecks leichterer Kühlung auf dem Dach unter der großen Dachhaube befinden. Damit die Fahrmotoren als Generator wirken können, bedarf es einer Erregerspannung, die bedarfsweise auch aus der Batterie gespeist werden kann. Die Widerstandsbremse ist damit netzunabhängig. Das ist ein großer Vorteil, aber leider ist diese Form der Bremse nicht sehr leistungsfähig und die schöne (teure) Energie ist futsch.

Die bei der heutigen Drehstromtechnik durchwegs angewandte Energierückspeisung ins Netz funktioniert dagegen nur, wenn die Fahrleitung intakt ist und irgendwo zwischen Flensburg und Berchtesgaden ein Verbraucher die eingespeiste Energie auch abnimmt. Letzteres ist eigentlich immer gegeben, aber die Fahrleitung könnte schon mal kaputt sein. Deshalb ist die Rekuperationsbremse (schweizer Ausdruck) netzabhängig und die elektrische Bremse darf bei der Bremsberechnung nicht einbezogen werden.

Ich hoffe, das war nicht zu viel Technik am 3. Advent.

Gruß und Dank an alle für die Blumen,

Ulrich B.



Eintrag editiert (15.12.04 13:02)

Einheits-E-Loks

geschrieben von: V200 116

Datum: 12.12.04 13:08

Hallo!

Mit diesen schönen Bildern werden Erinnerungen wach.
Die Einheits-E-Loks verrichteten bis her treu und brav ihren Dienst,wurden früher wenig beachtet,lange Zeit das Rückgrat elektrischer Zugförderung.
Ich sehe kommen,dass ganz wenige Einheits-E-Loks museal der Nachwelt erhalten bleiben.

BR 141:
Wenn man mit einen Nahverkehrszug fuhr,konnte man schon merken,dass eine 141 vorm Zug war.
Eine 141 konnte man schon mit den Ohren beim Anfahren erkennen.

V200 116

Re: Wunderschöne Erinnerungen! (und noch 1 B.)

geschrieben von: der Wedeler

Datum: 12.12.04 20:00

Die im Bild sichtbaren Wagen sind aber auch nicht zu verachten!

Danke und noch 'ne ?

geschrieben von: Dg53752

Datum: 12.12.04 22:02

Das war ein lehrreicher Sonntag!

Mich würde noch die Beheimatungsgeschichte der Loks mit Widerstandsbremse interessieren. Sind die Loks jemals südlich der Mainlinie gefahren?

Gruß
Dg53752

die Loks mit elektrischer Bremse

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 12.12.04 22:15

sind NRW immer treu geblieben. Alle 5 Loks wurden nach Hagen Eck angeliefert. Im Zuge der Geschäftsgebietsbereinigung zwischen DB Cargo und DB Regio wurden sie am 01.08.95 von Hagen nach Dortmund umbeheimatet, was aber an ihrem Einsatzgebiet absolut nichts geändert hat. Südlich der Mainlinie sind sie höchstens im Sonderverkehr mal gekommen.

Ulrich B.



Eintrag editiert (15.12.04 16:42)

Re: noch eine Erinnerung (m. B.)

geschrieben von: Winfried Roth

Datum: 12.12.04 23:16

Rolf Schulze hat geschrieben:

> Viel zu selbstverständlich war ihre jahrelange
> Anwesenheit auf den Gleisen. Viel zu oft habe ich die Kamera
> sinken lassen, war enttäuscht, dachte 'och, nur 'ne 141', oder
> haderte mit Lackierungsvariante oder Lackzustand.

Dem kann ich nur zustimmen, deshalb möchte ich auch noch ein Foto zeigen.

Am 01. Juli 1978 steht 141 441 mit einer stilechten Garnitur aus drei Silberlingen (Bn, ABn, BDnf) als N 8737, Emmerich – Oberhausen, im Bhf. Wesel abfahrbereit:

http://www.arcor.de/palb/alben/62/836762/1280_3032633262343434.jpg



Für die Karlsruher S-Bahn-Lok 141 248 ...

geschrieben von: 52 2006

Datum: 14.12.04 00:45

... hätte sich die Wiedereinführung von Drehscheiben gelohnt! Genau das passiert momentan in Indonesien, wegen dieser Lok-Type:

http://www.stefan-matthaeus.homepage.t-online.de/Indonesia/Bandung/cc203-1.jpg
Baureihe CC203

http://www.stefan-matthaeus.homepage.t-online.de/Indonesia/Ri_Purwakarta/Cimahi_013.jpg
Die sieht nämlich verkehrt herum auch ziemlich unpraktisch aus.



kondensierte Grüße, Stefan

http://www.stefan-matthaeus.homepage.t-online.de/52KON-1.gifhttp://www.stefan-matthaeus.homepage.t-online.de/52KON-2.gifhttp://www.stefan-matthaeus.homepage.t-online.de/SAR25sm.gif
Kondenslok.de + Kondenslok/Keretapi-Forum + Industrial Railways of Indonesia SIG (fc)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Wer sich über Signaturen aufregt, hat sonst nix zu sagen.