DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Heute vor 25 Jahren (m11B)

geschrieben von: Karabük

Datum: 11.08.04 12:01

06.08.1979

Wir wussten, dass die Strecke von dem „anderen“ Bahnhof Izmir-Alsancak alsbald in eine Steilrampe mündete. Zunächst ergötzten wir uns an 46.103 (schon wieder eine neue Baureihe, diesmal britischer Herkunft) die an diesem Tag den Rangierdienst in Basmane zu bewältigen hatte (meine Güte gab es damals eine Baureihenvielfalt).

http://johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/FV_46103_Izmir_060879_Klein_BChlond.jpg

Diese rangierte einen Triebwagenhänger um, im Hintergrund sieht man einen der bereits erwähnten FIAT-Triebwagen.


Wir also mit einem anderen Triebwagen älterer Bauart ...

http://johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/IG_MT_Izmir_060879_klein_Bchlond.jpg

in die Rampe nach Kemer / Sirinyer und den Yolcu nach Afyon (via Selcuk – Aydin – Dinar – Karakuyu) fotografiert. Das war eine Schau!

http://johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/ISA_56503_Izmir_Sirinyer_060879_bear3_klein_BC.jpg

Anschließend haben wir unsere Jeans abgeholt und immerhin sauber, gebügelt (Bügelfalte!) und gegen Motten behandelt (Geruch!) wieder erhalten. Schnell noch das Gepäck aus dem Hotel abgeholt und ab zum Bahnhof.
Hier bekamen wir noch den Yolcu nach Kurtalan (via Afyon) mit 56.5, der immerhin bei der Abfahrt nur 15 Minuten zu spät war. Aber zur Ehre des Personals sei erwähnt: Bis Manisa war der Zug wieder pünktlich und die 56.5 knallte mit dem schweren Zug auch wieder pünktlich aus Manisa raus.

http://johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/JAC_565xx_Manisa_060879-Klein_BChlond.jpg

In Manisa im Bw 46.101 (eine Schwester der morgendlichen Rangierlok), die regelmäßig über Nacht ein Zugpaar nach Alasehir bespannte. Erwähnenswert: Das Drehen auf der (kurzen) Drehscheibe in Manisa war nur durch Abkuppeln des Tenders möglich und wurde täglich einmal in dieser Form getan.

http://johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/JBA_46103_Manisa_060879_klein_BChlond.jpg

Anschließend sind wir per Bus weiter nach Balikesir. Einzig erwähnenswerter Hinweis in den Aufzeichnungen von Dg53752: „Hotel ist Geld nicht wert!“.

07.08.
Für Balikesir hatten wir umfängliche Informationen und zwar eine Kopie einer Word-Steam-Ausgabe. Diese nutzen uns wenig, denn der „Plan“ des Ortes war irreführend und die angegebenen Züge fuhren so nicht. Wir hatten zumindest das Gefühl eine Menge zu verpassen (z.B. 2* 56.5 jeweils mit Zug- und Schublok bespannt nicht an der Strecke geknipst, 46.2 fuhren überall hin, nur nicht zu der Zeit, wie wir vermuteten). Ich habe aus der heutigen Sicht den Eindruck, dass gegen Ende der Reise unsere Konzentration doch langsam nachließ. Schuld waren sicherlich der Schlafmangel, gewisse Unpässlichkeiten (der ab und an wieder aktive fiese Darmerreger) und gerade im Westen am Mittelmeer auch das Klima. Erstaunlicherweise habe ich aus Balikesir kein Dia, auch von Dg53752 ist wenig überliefert.

http://johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/ZX_Balikesir_2.jpg

Man beachte den Güterzugbegleitwagen, ein Derivat des pr. G10?

http://johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/JK_44043_Balikesir_070879_klein_BChlond.jpg

Immerhin erfreute uns im Rangierbetrieb auf den für türkische Verhältnisse ausgedehnten Bahnanlagen eine G 8

http://johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/ZY_Balikesir_1.jpg

http://johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/JD_46207_Balikesir_070879_klein_BChlond.jpg

Im Nahverkehr liefen 46.2 (diese Züge waren nur mit Kreide am Bahnhof angekündigt (Richtung Dursunbey und in Richtung Soma). Man beachte den Wagenpark im SW-Bild: Neben einem echtem DB-Gs hinter der Lok ein Hecht und ein B4ü. Ein Wagenpark, der 1979 auch bei der DB hätte beobachtet werden können.

Ja unsere Konzentration! Sicherlich haben die Leser schon die Frage gestellt, weshalb um aller Welt wir denn nicht den mit 46.1 bespannten Zug von Manisa nach Alasehir fotografiert haben. Richtig, hätten wir tun sollen, wir also am Abend zurück nach Manisa. Dort nach einer Reifenpanne des Busses erst spät in ein Hotel.

08.08.1979

In Manisa den Tag an der Strecke verbracht, aber so richtig „Bleibendes“ auch nicht geleistet. Drückende Hitze und Schwüle. Wenig Verkehr.

http://johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/FW_570xx_Manisa_080879_klein_BChlond.jpg

57.0 vor Arbeitszug

http://johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/FX_46102_Manisa_080879_klein_BChlond.jpg

46.1 vor abendlichen P-Zug nach Alasehir

Diese Bilder waren den Aufstand nicht wert!

Abends in den Ankara-Expres via Balikesir nach Tavsanli, wo wir noch ein Dampf-Bw vermuteten! Erwähnenswertes Detail aus den Aufzeichnungen von Dg53752: „Vernünftige Leute im Zug“. Während wir uns in den vergangenen Wochen eher in einem Umfeld der Mittelklasse oder Unterschicht (Yolcati) bewegt hatten, saßen in dem „Expres“ Angehörige einer gebildeten Oberschicht. Aus dieser Schicht kamen wir mit einer Gruppe von Studenten und Studentinnen ins Gespräch. Was wiederum beweist: Das Eisenbahnhobby an und für sich muss auf Dritte nicht grundsätzlich verdächtig oder abartig wirken. Möglicherweise hatte auch die Wasch-, Bügel- und Mottenaktion ihren Beitrag geleistet. Im Zustand „vorher“ hätten uns die Waggoninsassen der 1. Klasse allenfalls mit Gummihandschuhen angefasst.....

(Hurra, ich hole auf, nur noch drei Tage Verspätung!)
Karabük 11.08.2004





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:04:02:16:35:04.

Re: Heute vor 25 Jahren (m11B)

geschrieben von: 52 2006

Datum: 11.08.04 12:24

Superklasse. Das muss als Buch kommen!



kondensierte Grüße, Stefan

https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=190387
Kondenslok.de + Industrial Railways of Indonesia SIG (fc)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Wer sich über Signaturen aufregt, hat sonst nix zu sagen.

Re: Heute vor 25 Jahren (m11B)

geschrieben von: christoph weinkopf

Datum: 11.08.04 20:21

Auch ich bin ganz begeistert von Deinen Bildern. Leider habe ich den Planbetrieb dort weitgehend verpaßt, aber in solchen Beiträgen wird er lebendig zusammen mit den ganzen Schwierigkeiten, die bei solchen Aktionen zu bewältigen waren.

Anm. zum "Darmerreger" ;-)

geschrieben von: der pasinger

Datum: 11.08.04 23:49

Servus,

ich muss vorausschicken, daß ich deine Berichte absolut faszinierend finde und mich jeden Abend darauf freue.

Als (Pauschal-) Urlauber, der die Vorzüge der Türkei erst seit wenigen Jahren kennt und schätzt, wundere ich mich allerdings über eure "Darm-" Geschichten ...

"Nach jeder Mahlzeit ein Rhaki (Löwenmilch) auf Eis oder mit Wasser" empfahl man uns aus verlässlicher (!) Quelle schon nach wenigen Tagen als vorbeugende Maßnahme.
Nach anfänglichen Zweifeln haben wir notgedrungen (!!!) diesen Rat befolgt und sind seitdem beschwerdefrei :-)))

In anderen Ländern der Region hilft auch schnöder Schnaps aus einheimischer Produktion, wahllos als "Rum" oder Whiskey" bezeichnet, zweimal täglich (öfter schadet auch nicht!) dem deutschen Magen das überreichliche Olivenöl zu verarbeiten.

Das soll kein Aufruf zum hemmungslosen Sauxxx sein, diese Art der vorbeugenden Therapie steigert außerdem nebenbei nicht nur das Wohlbefinden, sondern auch die Stimmung ;-)))



mfg
Nils

Re: Heute vor 25 Jahren (m11B)

geschrieben von: Dennis Mellerowitz

Datum: 12.08.04 00:01

...Tolle Bilder! Habt ihr auch noch Bilder vom 10.08.1979, dem Tag meiner Geburt?
Danke im Voraus, schöne Grüße,

Dennis.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:01:03:23:19:51.

Re: Heute vor 25 Jahren (m11B)

geschrieben von: Peter Bäuchle

Datum: 12.08.04 08:57

Moin, moin,

Anhang meines Kommentares zum ersten Teil:

PS : von dem Kühlwagen auf den beiden ersten Bilder, der wohl allemanischer Herkunft ist/sein könnte (oder anderer Güterwagen) gibts keine Bilder... ??? schade

oder hat da jemand doch was ??

mfg
PB



Die Profalla-Wende: die Konzentration auf's Kerngeschäft..

Freiheit hört da auf, wo soziale Verantwortung der egoistischen Vorteilsnahme untergeordnet wird !