DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Tramper-Monats-Ticket 1984 (Woche 5), 10 B.

geschrieben von: Nobbi

Datum: 04.08.04 23:58

Letzter Teil vom TMT Sommer 1984. Wer noch mal alles nachvollziehen möchte, hier die Beiträge der letzten viereinhalb Wochen:
Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Würzburg Spezial



30.07.84

Mit IC 111 ging es nach Heidelberg und weiter mit dem von 212 213 gezogenen E 3377 nach Bad Friedrichshall-Jagstfeld, wo in Meckesheim Esslinger-VT 114 der SWEG auf Anschlussreisende nach Hüffenhardt oder Aglasterhausen wartete. In Sinsheim kreuzte 212 211 und mit der 333 080 war die bereits als Prototyp mit einer Funkfernsteuerung ausgerüstete 333 108 im Einsatz. Zurück mit E 3116 über die Neckarstrecke konnten 456 101 und der beige-türkise 106 noch im Einsatz beobachtet werden, während die 455 bis auf den im AW Freimann im Bw Heidelberg abgestellt waren. Abends habe ich in Köln-Longerich noch den blauen ABvmz 227 30-70 006 geknipst, in welchem Zug weiß ich nicht, evtl. eine Leerüberführung nach Krefeld.


31.07.84

Nach soviel Süddeutschland mal wieder was von den Nordlichtern. Im Bw Osnabrück waren die damals schon recht arbeitslosen, aber noch roten "Gesellschaftswagen" 934 506, 561 und 563 abgestellt. Bahnhofs-Köf in Kirchweyhe: 323 280. Im Bw Hamburg-Eidelstedt gab es 103 185, 228, 110 277, 289, 327, 369, 376, 399, 111 029, 140 611, 648, 703, 730, 796, 804, 805, 810, 141 422, 425, 323 161, 259, 600, 218 114, 119, 189, 253, 727 001 und den Bahnhofswagen 51 001 zu sehen, einen ex-Hecht, den ich als ABüe 324 einordnen würde:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0731/04085.jpg

Die Säcke-Köf 323 303 war an der Rückwand einseitig mit SchaKu für die Hamburger-S-Bahntriebwagen auf der Radsatzdrehbank im Einsatz.

Bei einem Kurzbesuch der S-Bahnwerkstatt in Ohlsdorf wurde zwar die offenbar noch vorhandene 382 101 nicht gesehen, aber ein Foto von 333 104 und der kotzfarbenen 382 001 war immer drin:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0731/04103.jpg

Auf der Rückfahrt nach Köln gelang mir dieses bescheidene Foto des Mitteleinstiegswagen-Prototyps Byl 421 21-11 101 mit eingezogenen Endeinstiegen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0731/04106.jpg

Im gleichen Ort waren im Bw die 323 534, 867 und 869 schon abgestellt.


01.08.84

Bw-Tour im Dreieck Mannheim - Heidelberg - Karlsruhe. Was ich in Mannheim Rbf geknipst habe: 140 048, 070, 074, 129, 149, 152, 159, 172, 396, 510, 514, 772, 875, 150 016, 089, 194 045, 186, 565, 290 028, 260 935, 261 101, 323 232, 537, 832, 333 081, 798 569, 629, 998 138, 892, Klv 12-4904 und die ebenfalls kotzfarbene 194 178:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0801/04108.jpg

Tut mir leid, auch wenn ozeanblau-beige Loks inzwischen der ganz große Renner sind, gefallen sie mir immer noch nicht, insbesondere die Schnauzenloks. Daran ändert auch nichts, dass sie natürlich im Verkehrsrot-Einerlei ganz willkommene Abwechslungen sind.

Dann folgt das Bw Heidelberg: 323 690, 697, 816, 830, 835, 841, 455 101 bis 106 und 108 ff., 456 102 und 105 ff., 798 502, 521, 524, 564, 581, 998 155, 187, 191, 197, 602, 644, 662, 740, 790, 863 sowie 608/908 801 der US-Army und Klv 61-9110. Als Repräsentant hier der 455 405 in den apokalyptischen Bw-Hallenresten:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0801/04137.jpg

In Bruchsal war als Verstärkungswagen für Menzingen/Odenheim noch Esslinger-VB 237 der SWEG eingesetzt und in Karlsruhe-Durlach 332 047 Bahnhofs-Köf. Bw Karlsruhe: 110 216, 228, 140 081, 212 170, 209, 223, 260 152, 400, 290 002, 109, 323 572, 635, 333 151. Wieder über Heidelberg, wo der kastrierte BDyl 459 82-11 029 noch im Einsatz war, ging es zurück nach Köln.


02.08.84

Süddeutschland war damals eisenbahntechnisch halt doch noch eine Spur interessanter, also heute mal wieder mit dem aus Anfangstagen bekannten D 2152 ins Saarland. In Koblenz gab es heute 140 160, 667, 141 104, 181 210 und 515 642. Köf's: Trier 323 207, Karthaus 323 656, Dillingen 333 161, Saarbrücken 323 108, Kaiserslautern 323 206, 553, 853, Mannheim 333 081, 105, Hanau 332 277. In Mettlach traf ich mal wieder auf einen, obwohl damals schon seltenen, Kleinturmtriebwagen, hier der Klv 61-9127 sogar im Einsatz:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0802/04188.jpg

In Ludwigshafen wurde mir erstmals die leicht unterschiedliche Kopfform des 515 001 aus IC 157 bewusst. Schließlich latschte ich dann doch ins Bw Hanau, um 381 020 zu knipsen. Diese neben 382 001 letzte damals noch im offziellen Betriebsbestand befindliche Akku-Kleinlok war speziell für den Einsatz im S-Bahntunnelbau in Frankfurt mit zusätzlichen Scheinwerfern und Luftbehältern ausgerüstet worden:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0802/04201.jpg

Ebenfalls im Bw Hanau standen die nicht fotografierten 211 172 und 212 366, von denen ich später niemals mehr Fotos machen konnte.


03.08.84

Letzter Tag eines Tramper-Tickets ohne heraus ragende Höhepunkte. Wie schon 1981, 1982 und 1983 stand als Abschluss der Besuchstag im AW Nürnberg auf dem Programm. Irgendwie muss ich da mit einem Nachtzug gefahren sein, denn das erste Foto des Tages (140 527) entstand in München, obwohl die Führung erst mittags war. Darum war vorher noch Zeit für das Bw Nürnberg Rbf, wo sich auch schon andere Fuzzies tummelten. Solche "Treffs" entstanden damals nämlich oft in Abhängigkeit von diversen Großkampftagen in den berühmten AW.

Im Bw Nürnberg Rbf war vom abzusehenden Ende der 194 noch nichts zu merken und so war folgendes Grüppchen dreier "Cargo"-Lokgenerationen gebildet aus 120 003, 194 138 und 150 079 zwar nicht alltäglich, aber doch möglich:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0803/04209.jpg

Und um mit den Eisenschweinen auf die Drehscheibe zu passen, hatte 322 147 ihre Puffer eingebüßt. Heute steht sie verkehrserrötet auf dem Spielplatz der Grundschule an der Bauernfeindstraße unweit des Rangierbahnhofes (links neben der Lok übrigens einer der DREHSCHEIBE-Urväter):
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0803/04208.jpg

Ebenfalls optisch von ihren einstmals 421 ähnlichen (und weiteren 150 getunten) Schwestern zu unterscheiden war die noch als Köf 12 001 ausgelieferte 333 001. Diese besaß als Einzige an der Führerhausrückwand einen Luftbehälter. Langjährige "Waschlok" war neben 322 175 die heute am Museum in Gemünden (Main) aufgestellte 322 172. Was sonst noch da war: 150 021, 032, 041, 151 130, 194 023, 060, 563, 566, 567, 572, 574, 575, 218 203, 290 178, 238, 243, 361, 385, 387, 404, 323 606, 607, 707, 757 und wahrscheinlich noch ein paar beige-türkise Tatzlager-150, die ich damals noch nicht fotografiert habe.

Im AW Nürnberg hatten sich die Reihen mit 612/613/912/913 gefüllt. Um Platz zu schaffen, hatte man 220 055, 061, 010, 026, 079, 022, 067, 020, 066, 043 und 050 in den Gleisbauhof ausgelagert. Diese gingen später zu Layritz nach Penzberg zum Verschrotten, nicht ohne vorher berühmt-berüchtigter Weise in der ehemaligen Kraftwerkshalle mal eben so gestapelt zu werden.

Interessanter Weise waren auch Bahnhofswagen 72 166 (ein G 20?), Bye 668 28-11 784, ABüe 333 38-11 070 und Gmeinder 5095/58, eine privat gelieferte Lg II des Schwenk Zementwerkes in Karlstadt anwesend. Viele andere DB-Köf II waren ebenso zum Weiterverkauf auf Vorrat gelagert. Über die damaligen und jetzigen Besitzverhältnisse von 220 009 kann ich nichts sagen, jedenfalls war sie frisch aufgearbeitet:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0803/04239.jpg

Die Lok muss dann wohl mal einen Gepäckkarren am Bahnsteig mitgeschleift haben und wurde schließlich durch 220 007 bei der DB gemobbt und bei oben schon erwähntem Museum in Gemünden (siehe auch 118 024) aufgestellt. Inzwischen gehört sie zur Guttwein-Sammlung (Aufenthaltsort Prora?).

Auch im AW Nürnberg war man mit der Aufarbeitung von Jubiläumsfahrzeugen beschäftigt, so mit dem einzigen verbliebenen Gasturbinen-Triebkopf 602 003, der 220 002 (grundiert) und der 280 002 (fertig).

Hier noch die restliche Auflistung (siehe DREHSCHEIBE 18):
Halle: 120 003, 211 085, 212 066, 186, 215 034, 039, 044, 077, 078, 091 (Unfall), 142, 144 (Unfall), 218 004, 201, 287, 304, 391, 416, 221 132, 138, 290 014, 283, 323 700.
Freigelände: 220 001, 012, 014, 023, 030, 036, 037, 048, 058, 060, 062, 065, 071, 076, 083, 322 050, 602, 631, 632, 323 016, 026, 376, 378, 407, 413, 417, 502, 540, 560, 562, 600, 678, 720 (Werklok), 731, 799, 810, 812, 814, 908, 911, 987, 333 173, 601 009, 612 505, 508, 509, 511, 613 602, 609, 612, 613, 614, 617, 618, 619, 901 501, 912 502, 503, 504, 913 001, 007, 008, 009, 016, 018, 020, 604, 605, 606, 607, 609, 692 501.

So, das war's. Nächstes Tramper-Ticket, wenn ich Zeit und Lust habe, in einem knappen Jahr.





5-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:10:11:19:01:13.

Ach diese köf ist das ...

geschrieben von: Chrissy

Datum: 05.08.04 00:27

Hi,

die hab ich letztens auch "entdeckt" (in dem Wirrgarten von der Gatenstadt ;) )). Ist die nicht eher kuntabunt ? ;) Mit einer Rusche oder ähnlichen dran ?
Da muss ich mal hinradeln und ein Bild machen



Ciao Chriss

Re: V200 009

geschrieben von: Richard

Datum: 09.08.04 23:50

Nobbi:
Über die damaligen und jetzigen Besitzverhältnisse von 220 009 kann ich nichts sagen, jedenfalls war sie frisch aufgearbeitet:

Ich:
Sie gelangte zum unterfränkisches Verkehrsmuseum, stand da draussen zu verrosten und wurde in 1999 verkauft (das UV konnte eine Aufarbeitung nicht finanzieren). Jetzt steht sie im Museum in Prora.



Eintrag editiert (09.08.04 23:50)

Richard Krol