DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Tramper-Monats-Ticket 1984 (Woche 4), 9 B.

geschrieben von: Nobbi

Datum: 04.08.04 23:54

Hier nun der vierte aber nicht letzte Teil meiner Erlebnisse im Juli/August 1984. Wegen einer hobbytechnisch bedingten Unpässlichkeit am letzten Wochenende muss ich den Rest nun heute einstellen. Auf Grund der Fülle in zwei Teilen à 5 Tagen.


25.07.84

Von Kaufbeuren ging es mit E 3175 und E 3201 (mit 332 202 in Bobingen) nach Augsburg. Dort wurde das Bw aufgesucht, in dem noch Einiges los war.
Da war zunächst der ausgebrannte rote 702 137, der dennoch wieder aufgearbeitet wurde:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0725/03869.jpg

Mit Ausnahme von einigen beige-türkisen Fahrzeugen wie 150 026 waren 140 029, 194 022, 051, 152, 580, 323 342, 343, 515 647, 815 716, 718, 749, 750 sowie die allererste Köf III, die noch rote 331 001, zugegen. In Augsburg Hbf wartete der Düe 932 (92-12 146) auf neue Gepäckstücke.

Weiter ging die Reise nach Ulm, wo gerade aus dem "Bw" am Hbf 150 175, 164 und 048 (die 1991 bei Partenstein ausbrannte) im Dreierpack herausfuhren. Im Bw Ulm Rbf noch viel Altfarbenes wie 194 151, 215 003, 004, 070 130 132, 323 614 und 333 109. Weiter ging es mit N 6422, E 3354, E 3816 und E 3624, aus denen in Blaustein 323 980 bei den Ulmer Weißkalkwerken, in Blaubeuren 215 087, in Schelklingen 332 299 und eine Esslinger-Bdm-Werklok bei Heidelberger Zement, in Ehingen 290 367, in Balingen 323 742, in Tübingen 215 067 und 333 011, in Reutlingen West WEG VT 07, in Nürtingen WEG VT 405, in Plochingen 797 502+998 045+916 und 425 403 ff. fotografiert werden konnten.

Schließlich wurden in Stuttgart-Münster einige "Streckenaufnahmen" mit 150 146, 172, 176, 194 081, 180 und 290 365 sowie den beiden zwischen Kornwestheim und Untertürkheim pendelden 427 104 ff. (N 5273) und 427 102 ff. (N 5264) gemacht, bei dem der hier führende 427 402 an der auf dem Kupplungsschutz aufgeklebten Betriebsnummer erkennbar ist:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0725/03912.jpg

Im Bf Stuttgart-Münster standen die Bahnhofswagen 79112, eine ex A2i-Donnerbüchse und 79287, der mal der Bye 667 29-11 476 war. Mit IC 611 und E 3734 ging es wieder zurück nach Kaufbeuren, jedoch machte 103 212 kurz nach der Ausfahrt aus Stuttgart Hbf schlapp. Es musste in Bad Cannstatt die flugs herbei geholte 103 198 (die 1992 bei Neuwied von einem von der B 42 gefallenen Lieferwagen "rasiert" wurde) vorgespannt werden. In Göppingen waren 323 767 und 333 148 anwesend und in Augsburg Hbf hatte man zwei andere Altbaupackwagen im Einsatz, Düe 932 92-43 165 und Düe 941 92-40 545.


26.07.84

Der traditionelle Juli-Termin im AW Freimann fand mittags statt. Vorher war noch Zeit, die stationäre Heizlok 144 111 im Bww München-Pasing zu fotografieren:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0726/03921.jpg

140 045 war im Abstelldienst zwischen Hbf und Pasing im Einsatz. Im Bw München Ost war mit 140 012, 043, 047, 157, 150 184, 194 085, 156, 183 und 195 eine Orgie in grün anzutreffen, die von der 150 085 mit waagerechten Lüftern abgerundet wurde:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0726/03936.jpg

Ein paar Museumsfahrzeuge des ECM und der IG 41 018 waren auch in der Halle vorhanden, so die Namensgeberin 042 018 in Aufarbeitung, ÖBB 789.837 und Henschel 26165/41. Ein weiteres interessantes Fahrzeug existiert auch noch (weiß jetzt nur nicht wo), das Schleppzeug Nr. 125, eine Akkulok. In Moosach begegnete der früher rot/lichtgrau lackierte Prototyp 420 003, inzwischen blau/lichtgrau, der 290 101.

Im AW München-Freimann war man verstärkt mit der Aufarbeitung von Fahrzeugen für 150 Jahre Deutsche Eisenbahn im nächsten Jahr beschäftigt. So wartete 144 001 auf Einlass, während E 69 01 blank, 104 020 grundiert und 118 047 aus Würzburg eingetroffen (z 25.07.84!) waren. Die Museumshalle war voll mit größtenteils bereits aufgearbeiteten Ellokveteranen. Auf dem Lokfriedhof waren neben ein paar schon seit Jahren vorhandenen Loks ungewöhnliche Verschrottungsgäste in Form der geteilten Garnituren 455 107 und 456 104 anzutreffen. So hatte man die Gelegenheit, die Wagenübergänge von 855 007 und 856 004 zu erkunden:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0726/03966.jpg

http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0726/03971.jpg

Von 193 013 waren nur noch die Drehgestelle übrig:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0726/03967.jpg

Vor der S-Bahnhalle stand die teilweise ausgebrannte 150 105. Diese Lok wurde 15 Jahre später ein Blickfang bei einem bekannten Verschrotter in Opladen, bei dem diese Lok ein knappes Jahr auf dem Gelände verweilte:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0726/03989.jpg

Hier die gesamte Liste der anwesenden Fahrzeuge (siehe auch DREHSCHEIBE 18):
Halle: 104 020, 110 223, 111 062, 095, 099, 120, 145, 191, 118 047, 120 001, 004, 140 080, 365, 621, 141 367, 144 002, 150 076, 096, 132, 169, 151 018, 194 185, 421 042 (ausgebrannt), 381 012, 016, 064 289.
S-Bahn-Halle: 420 001, 122, 181.
Museumshalle: 119 012, 144 182, 145 180, 152 034, 160 003, 010, E 71 28, 175 009 (ex 059), 191 099, 517 001, 381 011.
Freigelände: 110 177, 111 201, 209, 140 040, 141 034, 150 042, 105, 194 041, 582, 420 142, 316, 542 und Werklok 333 059.
Schrottplatz: 116 019, 118 032, 044, 053, 119 002, 144 086, 091, 145, 187, 145 176, 191 100, 193 008, 012, 013, 014, 016, 194 032, 035, 050, 113, 116, 571, 381 001, 455 107, 407, 456 104, 404, 855 007, 856 004, 995 379.

In Mering wurde neben der Bahnhofs-Köf 332 235 noch 194 093 mit Gz gelichtet.


27.07.84

In Kaufbeuren war morgens 211 285 beschäftigt, im Bw München Hbf 323 787. Mit D 299 ging es nach Rosenheim, wo im Bw 290 150, 323 687, die ausgemusterte 323 902, 998 289, 874 und die museal erhaltene 381 013, hier noch in einem erbärmlichen Zustand, anzutreffen waren:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0727/04009.jpg

Die "Chiemgaubahn" hieß noch nicht so und war mit 798 688 und 998 634 auch noch rot. Den Dienst von Traunstein nach Waging am See teilten sich 798 637+998 257+885 und 798 692+998 173+866. In Freilassing waren von den letzten vier 144.5 noch die 504 und 507 abgestellt vorhanden, während 502 vom EC ES 1 gerettet (steht heute als Denkmal am Bf Freilassing) und 505 im AW Kassel verschrottet wurde. Jeder Bf hatte damals noch seine Köf, so Freilassing die 333 067 und Traunstein die 333 132.

Auf der 5 km kurzen Strecke zwischen Eichstätt Bf und Eichstätt Stadt pendelten 628 005 und 015 (natürlich nicht einzeln!), die heute beide zum Verschrotten im Hafen Köln-Deutz stehen (vielleicht auch schon nicht mehr, wenn ihr diese Zeilen lest). Auf der KBS 920 in der Nähe von Eichstätt Bf konnten IC 584, IC 585 (je mit 103), E 3274 mit 111, N 3276 mit 140 007 (1991 Unfall mit 140 793 bei Sinzing), 140 712 und 151 060 (letztes Wochenende Schublok in Laufach) mit Güterzügen geknipst werden.

Mit N 4271 wurde Ingolstadt erreicht. 515 019 war nach Augsburg unterwegs. Rangierdienst hatten 290 155 und 290. Im Bw standen 290 193, 209 und 274 sowie 194 055 und 124. Auf der Rückfahrt von München nach Kaufbeuren im E 3186 waren in Kaufering 212 183 und 290 208 und in Buchloe 333 167 auszumachen.


28.07.84

Abreise aus Kaufbeuren. Abstelldienst in München hatten heute 140 035 und 046. In Wiesbaden begegnete mir mal wieder 141 093, in Koblenz 332 218 und nach Köln-Longerich fuhr ich mit 141 142, inzwischen ordnungswidrig mit Schweiger-Lüftern ausgestattet und ohne graues Dach wie noch 2 Jahre zuvor.


29.07.84

Wohl weil ich am Vortag ein paar interessante Fahrzeuge in der Frankfurter Gegend gesehen hatte, ging es an diesem Tag u. A. mit E 2076 nach Hanau, wo 332 277, 333 154 und 180 auf Rangieraufgaben warteten. Weil man ins Gleisvorfeld so nicht hinkam, musste die Heizlok 144 184 aus dem vorbei fahrenden Zug gelöst werden. Erste Streckenaufnahmen von 110 168, 112 269, 141 233, 259 und 150 084 wurden bei Neuhof gemacht, wo ich erst 2001 wieder knipsen sollte. In Flieden wurde aus E 3467 der SPENO-Schienenschleifzug mit 715 004 und 005 geknipst. Wächtersbach hatte seine 332 317 und Gelnhausen die 333 181, letzte altrot ausgelieferte Köf III. Offenbar war mir an dem Tag der Fußmarsch zum Bw Hanau noch zu weit oder aber 381 020 war noch nicht da, jedenfalls war ich die Lok erst 4 Tage später aufgesucht.

Weiter und Schluss siehe hier





5-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:10:11:19:13:44.

Fotos von Heizlok 144 184 (m2B)

geschrieben von: Dg53752

Datum: 05.08.04 17:50

Hallo Nobbi,

Du erwähnst für den 29.07.1984 die Hanauer Heizlok, die Du aus dem Zug fotographiert hast. Ende 1981 habe ich mich für die beiden folgenden Fotos ins Hanauer Gleisvorfeld begeben, ohne beim zuständigen Personal Missvergnügen zu erzeugen.

http://hometown.aol.de/Dg53752RMRFB/Heizlok_144_184_1.jpg

http://hometown.aol.de/Dg53752RMRFB/Heizlok_144_184_2.jpg

Weiß jemand etwas über die Dauer dieser Verwendung bzw. über den Verbleib der Lok?

Gruß
Dg53752



Bildschirm richtig eingestellt? Von schwach bis weich alles zu erkennen?
http://www.dg53752.de/misc/Graukeil.jpg