DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Tramper-Monats-Ticket 1984 (Woche 1), 15 B.

geschrieben von: Nobbi

Datum: 11.07.04 17:26

Inspiriert von einer Serie von "Lokleitung" über sein Tramper-Monats-Ticket (TMT) vom April 1984 in diesem Forum möchte ich dies für mein insgesamt 7. TMT vom 04.07.-03.08.84 auch mal probieren.
Anders als Ralph wollte ich allerdings nicht täglich berichten, sondern Wochenzusammentstellungen einstellen.
Begonnen wird mit der Woche vom 04.-10.07.84, die vom Wetter her anfangs ziemlich bescheiden war und später dann ziemlich heiß, tw. auch schwül wurde (das Wetter 1984 war eh nicht sonderlich stabil, ähnlich wie dieses Jahr).
Die Fotos wurden alle mit einer 35 mm-Sucherkamera gemacht, für mehr reichte damals das Geld noch nicht. Streckenaufnahmen waren eigentlich schon immer nie so richtig mein Ding, aber 1984 waren doch einige dabei, wenn auch meistens nur in der Nähe von Bahnhöfen, da man ja zu Fuß unterwegs war. Auch Nebenstrecken "abfahren" zählte damals noch nicht zu meinem Hauptaugenmerk.
Ich habe zwar Aufzeichnungen zu den befahrenen Kursbuchstrecken gemacht, aber leider die Zugnummern der benutzten Züge nicht aufgeschrieben. Größtenteils konnte ich diese aber rekonstruieren.


04.07.84

Los ging es morgens von meinem "Heimatbahnhof" Köln-Longerich (an dem damals noch Nahverkehrszüge hielten). Falls jemand noch den "Dompfeil-Kurier" kennt (Vorläufer von DREHSCHEIBE): Es ging natürlich standesgemäß mit IC 513 "Dompfeil" nach Koblenz. Dort wurden 515 563, 216 186, 141 115 und 099 geknipst. Natürlich alle in "alten" Farben, wie auch fast ausschließlich alle weiteren genannten Fahrzeuge.
Von dort mit D 2052 und ab Bullay D 2152 nach Trier. Im Bw Koblenz(-Moselweiß) standen 140 220, 625 und 817. Stammrangierlok in Bullay (DB) war 290 310. Als Verstärkerwagen für die Strecke nach Traben-Trarbach waren 998 105 und 848 abgestellt. 140 181 stand mit N 7443 abfahrbereit. Im Bw Ehrang konnten 215 044, 261 688 und natürlich 184 002 und 003 ausgemacht werden.
In Trier Hbf rangierte 333 106 und 798 533 kehrte gerade als N 6521 aus Daufenbach zurück. Doch diesem sollte ich mich erst zwei Tage später widmen.
Zunächst waren Streckenaufnahmen an der Obermoselstrecke vorgesehen. Dazu ging es bis Oberbillig wahrscheinlich mit N 8610 hin und zurück mit N 5627. Von der deutschen Moselseite wurde eine 181.2 mit D 2055 beim Überqueren der Sauer bei Wasserbillig aufgenommen. Ganz in der Nähe auf deutschem Streckengleis konnte eine 323 mit Schotterzug beobachtet werden. Einziges eingestelltes Foto zeigt jedoch 184 003, die heute im DB-Museum Koblenz steht, bei Oberbillig, Fahrtrichtung Perl:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0704/03496.jpg

Später kam noch 184 001 mit Güterzug Richtung Trier entgegen und 215 044 und 046 wagten sich nur solo auf die Strecke. Das Wetter trug jedoch dazu bei, dass ich hier nur ein Foto einstelle.
In Trier zurück wurde noch 323 268 und 140 101 mit einem Gz abgelichtet. Über die Eifelstrecke ging es mit D 2806 zurück nach Köln. Unterwegs wurde die immer noch hier befindliche 323 833 in einem Basaltwerk bei Birresborn aus dem Zug geknipst. In Gerolstein war die typische Einheit für die Strecke nach Daun zu sehen: 798 751+998 175+998 884.


05.07.84

Auch an diesem Tag erstmal wieder nach Koblenz. Dort gab es heute 110 389, 140 750, 216 132, 140 302, 140 127 und Mitteleinstiegswagen Byl 421 21-11223 in grün zu sehen. Von dort mit E 3412 nach Rheinbrohl, wo von einem Weinhang ein paar Streckenaufnahmen gemacht wurden (112 488, 140 858, 110 118, 140 090, 150 033, 140 612, 140 791 und im Bf Rheinbrohl 110 162). Mit N 6132 weiter. In Linz war wie damals üblich eine 213 anwesend, 213 334. Zum Schluss wurden noch im SWB-Depot Bonn-Beuel Triebwagen 311 und 436 und Arbeitstriebwagen A 41 abgelichtet:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0705/03521.jpg


06.07.84

Mit IC 513 und D 2052 schon wieder über Koblenz! Im Bw Trier befanden sich 332 303 und 141 120. In Trier war wiederum 323 268 mit zwei Rungenwagen mit Gerüsten unterwegs. Mit N 6522 wurde im 798 533 nach Burg Ramstein gefahren und dieser dort am Haltepunkt mit der gleichnamigen Burgruine im Hintergrund abgelichtet:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0706/03528.jpg

sowie die Rückleistung N 6521. Den Haltepunkt Burg Ramstein gibt es inzwischen nicht mehr. Außer Fuzzies und Wanderern dürfte dort auch niemand je ausgestiegen sein.
Zu Fuß wurde dann Kordel erreicht, wo es mit dem aus 798 536, 998 053 und 897 gebildeten N 6527 wieder nach Trier ging und weiter mit D 2055 nach Wengerohr (das jetzt treffenderweise Wittlich Hbf heißt...). Dort fuhren 798 598+998 178+768 als N 4743 von Wittlich (Reststück der Strecke nach Daun) sowie 798 599+998 090+675 als N 8412 nach Bernkastel-Kues - befahren habe ich die beiden Strecken, die zu dem Zeitpunkt zur KBS 622 zusammengefasst waren, leider nicht:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0706/03531.jpg

Später kam noch 181 204 mit einem französischen Militär-Leerreisezug (Lrm) Richtung Koblenz durch.
In Cochem wurde zwischen D 2155 und N 7469 die Feldbahnlok des Weingutes Haxel (KHD 36236/41, OME 117) besichtigt. Zum Schluss wurden ein paar Züge (140 101+224, 215 046, 140 709, 121) vor der Kulisse des Stadttores von Kobern-Gondorf gemacht - ohne Rücksicht auf den Sonnenstand... In Lehmen gab 140 076 mit D 803 ein für heutige DB-Manager undenkbares Motiv ab, bevor es mit N 7475 nach Koblenz ging. Der 07.07.84 war Ruhetag.


08.07.84
Heute war lediglich fahren angesagt - zur Übernachtung für die nächsten paar Tage bei Bekannten in Kressbronn. Dazu wurde wahrscheinlich IC 613 benutzt, denn der N 7637 nach Gerolstein war an diesem Tag mit 215 133 und 036 bespannt. In Ulm Begegnung mit 215 007 und in Friedrichshafen Stadt machte sich 333 060 nützlich.


09.07.84

Die erste Begegnung morgens in Kressbronn war immer der D 790, heute mit 218 276. N 5383 war heute aus 628 001 und 011 gebildet, beide noch mit SchaKu (siehe 10.07.).
In Radolfzell gab es 701 128 zu sehen und aus FD 702 in Donaueschingen 332 237. In Villingen waren 139 163 und 166 alltägliche Gäste und 323 804 war im Bf mit Schotterwagen im Einsatz. Mit E 3248 ging es nach Trossingen, wo die TE einer der beiden Tagesordnungspunkte war.
Im Einsatz war auf der kurzen Strecke Triebwagen 5 (Esslingen 1956), hier im Bf Trossingen Bahnhof:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0709/03564.jpg

Im Bw Trossingen (Stadt) fanden sich in der engen Halle TE 1, 3, 4 (Ellok) und 6, alle im damaligen hellblau-creme. TE 2, ein Personenwagen, stand draußen, womit der gesamte Fahrzeugbestand aufgelistet wäre.
Später in Rottweil konnte die früh ausgemusterte 140 068 beim Umsetzen beobachtet werden. In Horb stieß ich neben 215 014 auf den Ersatz für den ausgemusterten Tunneluntersuchungswagen 711 001, den entsprechend mit zusätzlichen Leuchtmitteln ausgerüsteten 701 071:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0709/03566.jpg

Mit E 3328 ging es nach Stuttgart, wobei in Eutingen 215 081 abgelichtet wurde. In Stuttgart war eine der wenigen und auch nur zeitweise mit Schweiger-Lüftern versehenen Einheitselloks anwesend, bei denen aufgrund ihrer Betriebsnummer diese eigentlich nicht "richtig" waren, 110 222:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0709/03569.jpg

Von Stuttgart dann über die "Schwäb'sche Oiseboh" mit IC 517 und D 791 nach Biberach, wo mit Fahrrad am Bahnhof binnen einer Stunde Warthausen aufgesucht, und die dort bereits abgestellten 251 903 und 902 fotografiert wurden:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0709/03572.jpg

In Biberach traf ich auf die heutige Museumslok 215 049 in Originalzustand:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0709/03576.jpg

Weiter ging es mit E 3559, aus dem ich in Aulendorf neben 290 364 diesen Altbaupackwagen (Düe 941 92-12260) mit ovaler Dachkanzel entdeckte:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0709/03577.jpg

Ein weiterer Wagen mit einer solchen Dachkanzel ist mir nie wieder begegnet.


10.07.84

Heute war es 218 282, die den D 790 zog. N 5383 dagegen bestand aus den ebenfalls noch SchaKu-bestückten 628 024 und 007:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0710/03580.jpg

Weiter ging's mit E 3390. Das Bw Radolfzell stand noch und 323 820 war das einzige dort zu sehende Fahrzeug. In Singen gab es eine ganze Reihe "kalter" 218 (277, 280, 288, 289) sowie 194 180 aus dem FD 702 zu sehen. In Villingen das Übliche: 139 133, 137 und 323 884. Bis Rottweil wurde wieder E 3248 benutzt, aus dem in Deißlingen zwei Werkbahnloks ausgemacht werden konnten. Die Einfahrt aus Richtung Horb in Rottweil bot eine grandiose Stadtkulisse mit 194 186 und 125:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0710/03590.jpg

Auch der bekannte E 3328 wurde heute benutzt, um in Eutingen jedoch 215 104 zu sehen. Später in Mühlacker begegnete mir die gut aussehende 110 351, die ein frisches Blau aufwies. Wie ich vermutete und später feststellte aufgrund einer Unfallausbesserung Anfang der 70er Jahre, die m. E. einen weitgehend neuen Lokkasten zur Folge hatte (so ähnlich wie bei 110 343 oder 360, nur ohne Verschleißpufferbohle).
Den Abschluss des heutigen Tages bildeten Streckenaufnahmen in der Nähe des kleinen Haltepunktes Ruit (gibt's den noch?) mit 425 108, 150 065, 110 291, 110 192 mit einem "bunten" D 798:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0710/03598.jpg

150 176, 194 073 mit Gag:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0710/03601.jpg

und 425 102:
http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0710/03604.jpg

Weiter geht's in einer Woche!





4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:10:11:19:57:11.

Re: Tramper-Monats-Ticket 1984 (Woche 1), 15 B. (800 KB)

geschrieben von: karlmg

Datum: 11.07.04 17:44

Hallo Nobbi - Klasse !
Ich freue mich auf die Fortsetzung...

Gruß
karlmg



Re: Tramper-Monats-Ticket 1984 (Woche 1), 15 B. (800 KB)

geschrieben von: Philosoph

Datum: 11.07.04 18:19

Mir haben die Berichte damals schon ausserordentlich gefallen, und deiner ist ebenfalls sehr gut gelungen. Bilder und Text lassen einen die Reise (fast) selbst durchleben. Schade nur, dass du die Strecken nach Daun und Bernkastel-Kues ausgelassen hast.

Freue mich auf die Fortsetzung.


Carsten

Re: Tramper-Monats-Ticket 1984 (Woche 1), 15 B. (800 KB)

geschrieben von: Dirk Maraschek

Datum: 11.07.04 18:48

Hallo Nobbi,

toller Beitrag! Auch ich freue mich schon auf weitere. Übrigens Ruit existiert heute noch, heißt mittlerweile allerdings Bretten-Ruit.

MfG Dirk



Zum Haltepunkt Ruit....

geschrieben von: Kraichtalbahn

Datum: 11.07.04 18:52

... Ja, es gibt ihn noch!

Es wird heute von der AVG Stadtbahnlinie S9 Bruchsal - Mühlacker im Stundentakt angefahren.
Allerdings sieht es dort etwas verändert aus: Moderne 80 m Bahnsteige mit neuen Glaswartehäuschen.
Wenn ich mich recht erinnere wurde der Haltepunkt im Jahre 2002 modernisiert, die Stadtbahn fährt schon seit 1999. Fernverkehr gibt es bis auf gelegentliche Autoreisezüge und Nachtzüge oder Nacht IC nicht mehr! Im Regionalverkehr dominiert die Stadtbahn oder 2stündlich pro Richtung die Baureihe 425. Der Güterverkehr gibt sich weiterhin bunt: SBB Cargo, TXL Logistik und DB Cargo - verzeihung: Railion - sind unterwegs.

Falls ich mal wieder dort vorbeikomme, werde ich ein aktuelles Bild machen, dann können wir ja mal einen Vergleich ziehen.

Mfg
Andreas

Achso: Sehr schöne Serie übrigens, ich bin gespannt was mich erwartet! Weiter so!



Eintrag editiert (11.07.04 18:53)

Frage zum Motiv Rottweil

geschrieben von: Julian Nolte

Datum: 11.07.04 19:17

Nette Serie! Ich freue mich auf die Fortsetzung(en).

Besonders gut gefallen hat mir das Foto von der ja schon aus Dampflokzeiten bekannten Rottweiler Stadtkulisse.

Frage an die Gäubahn-Mafia: Ist Rottweil heute eigentlich noch fotografisch umzusetzen? Ich fürchte nein, denn aus den letzten Jahren hat man von diesem schönen Motiv leider keine Aufnahmen mehr gesehen... Wäre ansonsten nochmal was für die 110er, solange sie noch nach Singen fahren.

Viele Grüße,

Julian

Re: Tramper-Monats-Ticket 1984 (Woche 1), 15 B. (800 KB)

geschrieben von: MAF

Datum: 11.07.04 20:31

kurze Anmerkung auch von mir :" Gepäckwagen mit ovaler Kanzelist noch bei EFZ in Tü vorhanden . Könnte sogar der auf deinem Bild sein "

Dickes Lob & Antwort zum Motiv Rottweil

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 11.07.04 20:43

Hallo,

erst einmal muß ich meiner Begeisterung Ausdruck verleihen: Sehr schön gemacht, mit guten Bildern und super Qualität! Natürlich "geiere" auch ich nach der Fortsetzung!

Kurze Nachfrage zum vorletzten Bild, da steht:

> 150 176, 194 073 mit Gag:

War die (scheints unsichtbare) 150 Zuglok und die 194 schob? Oder umgekehrt? Auf jeden Fall vermisse ich die 150 irgendwie.

@ Julian: Das Hauptproblem an dem Motiv aus Rottweil ist, daß die Bäumchen, die Du direkt rechts von dem Häuschen im Vordergrund siehst, inzwischen gewachsen sind, (und die andern auch) und den Blick, so wie hier gezeigt, versperren. Theoretisch kann man mit einem Tele da noch irgendwo noch durchschießen, ich wollte es schon mal probieren, aber " 's isch nemme des", wie der Schwabe zu sagen pflegt´, also, es ist nicht mehr dasselbe.

Gruß Rolf



Re: Tramper-Monats-Ticket 1984 (Woche 1), 15 B. (800 KB)

geschrieben von: Lokleitung

Datum: 12.07.04 07:02

Ach, was waren das noch Zeiten. Klasse Bilder. Und schön, dass Du ein bißchen mehr 'raus bist an die Strecken als ich fauler Sack, ich hab jahrelang viel mehr Bahnhofs- als Streckenfotos gemacht.
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass sich das bei mir erst mit Erwerb einer Kfz-Fahrerlaubnis im Herbst 1985 geändert hat...



Mit freundlichen Grüßen
Ralph Dißinger

"Wenn das 'gesunde Volksempfinden' an die Macht kommt, endet das oft im Weltkrieg.
Geist addiert sich nicht. Dummheit schon." Dieter Nuhr

Re: Frage zu Tag 2: Mitteleinstiegswagen Byl 421 21-11223

geschrieben von: Ölfuß

Datum: 12.07.04 07:20

Hi,

wegen des Mitteleinstiegswagen Byl 421 21-11223, den du am zweiten Tag beobachtet hast eine Frage.
- Hast du von dem Wagen auch ein Bild gemacht?
- Der Wagen müßte Bw Gießen gewesen sein?
- Gibt es noch andere yl Wagen aus deinen Aufzeichnungen , die du in KO bzw Richtung Lahnbeobachtet hast?

Vielleicht kannst du mir weiterhelfen.

Grüße
Thomas



2 Bilder Bernkastel-Kues

geschrieben von: MarkusMG

Datum: 12.07.04 17:14

http://www.hunsrueckquerbahn.de/aktuell/bilderjuli/622.042.03.05.85.Platten.798-.Pto8416.jpg

War einige Jahre mein Lieblingshaltepunkt. Schrankebedienung vom Wärter, Fahrkartenverkauf und immer ein paar nette Worte für den wartenden Fuzzy ohne Auto

http://www.hunsrueckquerbahn.de/aktuell/bilderjuli/622.046.31.05.85.Bernkastel-Kues.798-704.Pto8419.jpg
Ja ja , so sind sie die Fuzzy´s



Urlaub im Hunsrück Ferien.in.Unzenberg
Homepage zum Thema
Hunsrückbahn
Meine Facebookseite zum Thema Hunsrückbahn
http://www.kbs607b.hunsrueckquerbahn.de/BilderStartseite/werbklli04.gif

Re: 150 176

geschrieben von: Nobbi

Datum: 16.07.04 17:52

Ähm, das war wohl etwas unglücklich aufgelistet, die 150 176 war natürlich vor einem anderen Zug kurz vorher.



Re: Tramper-Monats-Ticket 1984 (Woche 1)

geschrieben von: Nobbi

Datum: 16.07.04 17:54

Naja, eigentlich war ich auch nur ganz in der Nähe von Bahnhöfen. Das "Hochkraxeln" bei Rottweil bei ca. 30 °C hat mir auch schon gereicht!



Re: Antwort zu Tag 2: Mitteleinstiegswagen Byl 421 21-11223

geschrieben von: Nobbi

Datum: 16.07.04 17:57

Den Wagen habe ich fotografiert. Da hier keiner mehr reinschaut, werde ich den am Sonntag im nächsten Beitrag einstellen.
Von welchem Bww der Wagen war, kann ich nicht sagen. Offenbar war er aber schon Reserve.
Bei Wagen habe ich eigentlich nur dann Aufzeichnungen, wenn ich diesen auch fotografiert habe. Das waren damals auch nur die "Altfarbenen" und Altbauwagen, wenn ich die Gattung noch nicht "hatte".
Wenn ich mich recht erinnere, habe ich mich damals schon gewundert, überhaupt noch einen Mitteleinstiegswagen im Rheinischen anzutreffen...