DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 0201 - Bus-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
In dieses Forum gehören Berichte und Diskussionen über Busse (Nah- und Fernverkehr) sowie verwandte Themen. Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen.
Auseinandersetzungen und Diskussionen BITTE sachlich führen!
Moderatoren: Heiko Focken - Th.D.

Re: [SG] O-Bus-Linie 683 ab 25.10.2021 wieder durchgehend bis Solingen-Burg

geschrieben von: GT6GÜ

Datum: 21.10.21 10:58


Moin,

die Hess Swisstrolley‘s sind aber trotz ihres Dieselagregates für fahrdrahtlose Streckenabschnitte keine echten Duo-Busse. Vielmehr handelt es sich um einen gewöhnlichen, wenn auch etwas stärker als bei früheren Fahrzeuggenerationen ausgeführten, Hilfsantrieb. Die Hess sind Obusse und im Hilfsantriebmodus auch nicht sonderlich schnell - insbesondere wenn es einen Steigungsabschnitt zu bewerkstelligen gibt. Das Dieselagregat kommt hier schon sehr an seine Grenzen, wenn es den Generator antreibt, über den der Bus dann seinen Fahrstrom erhält und ist kein vollwertiger Ersatz für eine gerade nicht zur Verfügung stehende Oberleitung.

In Wuppertal-Vohwinkel (man mag es kaum glauben), gilt es zwischen dem Kaiserplatz und der Andrahthaltestelle „Schwebebahn“ tatsächlich einen, wenn auch nur relativ geringen, Höhenunterschied zu bewerkstelligen. Wenn dann noch ein Verkehrshindernis zum Abbremsen oder gar Stop zwingt, schafft es der Bus kaum noch, wieder Fahrt aufzunehmen und mehr wie 30 Km/h Spitze sind kaum drin.

Das sieht bei den Solaris Batterie-Oberleitungsstrecken-Bussen ganz anders aus. Diese verhalten sich im Batteriebetrieb nahezu gleich, wie unter Fahrdrahtspannung und zeigen auf diesem (und anderen) Abschnitt ein kontinuierlich gutes Fahrverhalten.

Das die Dieselagregate der Hess vergleichsweise stark herausgefordert werden, könnte so auch den im Vergleich zu einem normalen Dieselbus höheren Geräuschpegel erklären.

Aber dies klingt jetzt vielleicht etwas hart und ungerecht gegenüber der Konstruktion. Denn grundsätzlich muß man sagen, das dies Stand der Technik bei Beschaffung der Hess in 2008/2009 war und das Solinger Obusse immer schon über einen Hilfsmotor verfügten, was stets als vorteilhaft etwa gegenüber einer Straßenbahn oder eines Obus nur mit E-Motor angesehen wurde. Und tatsächlich, in den fast 70 Jahren seit Bestehen des System Obus in Solingen, konnte diverse Male, dank der Möglichkeit, mittels des Hilfsantriebs kurze stromlose Abschnitte zu überbrücken, auf einen Ersatzverkehr mit Dieselbussen verzichtet werden. Diesen gibt es hier meist, wenn die Störung oder der Grund eine größere und/oder längerfristige Umleitung erfordern.

Und - während die ersten drei Fahrzeuggenerationen traditionell auf einen VW-Industriemotor, der dem des VW Käfer eng verwandt war, als Hilfsmotor setzten (der mit Benzin betrieben wurde), so wird seit der vierten Generation auf dieselbetriebene Hilfsmotoren gesetzt. Deren Betrieb ist nicht nur laut, sondern teils auch geruchsstark (erinnert fast schon an die Grillsaison 😉😁)… Ach ja - und die Hess Swisstrolley sind die einzige „klassische“ Obusserie der SWS, die über grüne Umweltplaketten verfügt, die ein Einfahren in die Umweltzone „Wuppertal“ erlauben. Das ist auch ein Grund, weshalb man auf der Linie 683 regulär keinen Berkhof oder Van Hool Obus antrifft.
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
(1750)
20.10.21 21:39
 Re: [SG] O-Bus-Linie 683 ab 25.10.2021 wieder durchgehend bis Solingen-Burg
(458)
21.10.21 10:58
(350)
21.10.21 18:45
(332)
21.10.21 16:37
(291)
21.10.21 22:06
(247)
22.10.21 22:18
(204)
27.10.21 02:54
(71)
27.11.21 13:05