DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 0201 - Bus-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
In dieses Forum gehören Berichte und Diskussionen über Busse (Nah- und Fernverkehr) sowie verwandte Themen. Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen.
Auseinandersetzungen und Diskussionen BITTE sachlich führen!
Moderatoren: Heiko Focken - Th.D.

Re: ÖPNV in Hessen: Schlechte Noten für Fahrten auf Nachfrage

geschrieben von: Schwarzfahrer74

Datum: 22.10.21 16:22


Wenn man im RMV in der RMV-App eine Verbindung aufruft, die eine Fahrt mit einem klassischen Anruf-Sammel-Taxi oder Anruf-Linien-Taxi beinhaltet, dann muss man nicht mehr selber die Telefon-Nr. eintippen oder sämtliche Telefon-Nummern bereit zu haben.
Es gibt dort einen Button. Und wenn man darauf klickt, wird die Telefon-Nummer automatisch ins Telefon übertragen, dass man nur noch für den Verbindungsaufbau das Hörer-Symbol antippen muss. Ein reguläres Taxi, wenn überhaupt kein ÖPNV-Angebot vorhanden ist, lassen sich über die App ebenfalls bestellen.
Ein Problem, dass man keine zentrale Telefon-Nr. hat, besteht dann nur noch, wenn man für eine Umstiegsverbindung eine andere Nummer neu wählen muss.
Im Landkreis Marburg-Biedenkopf werden sämtliche Rufbus-Fahrten der Überlandlinien vom ALV (von drei Unternehmen unter einer zentralen Telefon-Nr.) durchgeführt, auch wenn die Bus-Linien regulär von Becker & Bender gefahren werden. Besteht regulär eine Umstiegsverbindung, werden die Fahrten nach Möglichkeit so disponiert, dass für den Fahrgast kein Umstieg erforderlich ist. Die Disposition erfolgt manuell ohne den Einsatz einer künstlichen Intelligenz, wie sie bei den neuartigen appgesteuerten On-Demand-Verkehr genutzt wird. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, seine Fahrtenbestellung über Internet aufzugeben. Bestellfrist für die späten Fahrten am Abend ist 22 Uhr. Für die Fahrten am frühen Morgen vor 8 Uhr ist 20 Uhr am Vorabend die Bestellfrist.
AST-Fahrten auf den Stadtlinien im Stadtgebiet Marburg werden entweder von den Stadtwerken selbst oder von einem Taxiunternehmen durchgeführt, die jeweils über die eigene Nummer angerufen werden muss.

Im Vogelsberg wird das Anruf-Linien-Taxi entweder von den jeweiligen Busunternehmen selbst oder von örtlichen Taxiunternehmen gefahren.
Die Bestellfrist für sämtliche Fahrten ist 19 Uhr. Und wenn Fahrgäste eine Minute zu spät angerufen haben, 59 Minuten vor Abfahrt, werden sie in häufigen Fällen nicht mehr bedient. Möchte man eine Fahrt stornieren oder umbestellen, weil ein Zug Verspätung hat, hat man ein Problem.
Möchte ein Fahrgast am Wochenende von Kirchhain nach Dannenrod, muss er sich für die Linie MR-82 und VB-13 zwei unterschiedliche Taxen bestellen, obwohl die Buslinien beide vom ALV gefahren werden. Hat ein Zug Verspätung, kann zwar der ALV für das AST der Line MR-82 informiert werden, für den Anschluss möglicherweise nicht.

Diese Problematik der knappen Bestellfristen ist von Fahrgastverbänden bereits kritisiert worden. Ebenso das Bedienverbot bestimmter Strecken, um das reguläre örtliche Taxigewerbe nicht zu gefährden. In einem konkreten Beispiel darf von Lauterbach nach Alsfeld kein Anruf-Linien-Taxi angeboten werden, weil die Fahrgäste mit dem Zug fahren können. Andererseits darf vom Bahnhof keine innerörtliche Verbindung zum Krankenhaus angeboten werden.
An diesem Problem wird im Rahmen des Nahverkehrsplans gearbeitet, dass ALT- bzw. AST-Fahrten durch reguläre Buslinien ersetzt werden.

App-basierte On-Demand-Verkehre haben den Vorteil, dass Bewegungsprofile erstellt werden können, die dabei behilflich sind, neue Buslinien mit Direktverbindungen zu planen.
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
(1390)
ehemaliger Nutzer
20.10.21 14:00
(388)
21.10.21 14:18
(317)
21.10.21 22:59
 Re: ÖPNV in Hessen: Schlechte Noten für Fahrten auf Nachfrage
(268)
22.10.21 16:22
(129)
01.11.21 16:52
(226)
24.10.21 02:47
(210)
24.10.21 18:52
(121)
03.11.21 09:49
(128)
03.11.21 17:06