DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 0201 - Bus-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
In dieses Forum gehören Berichte und Diskussionen über Busse (Nah- und Fernverkehr) sowie verwandte Themen. Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen.
Auseinandersetzungen und Diskussionen BITTE sachlich führen!
Moderatoren: Heiko Focken - Th.D.

Re: Kapitalkostenvergleich unterschiedlicher Formen der Buselektrifizierung

geschrieben von: Ruhri

Datum: 15.04.21 09:20


kmueller schrieb:
Das Grundproblem stellt sich aber im städtischen Busverkehr genauso. Relativ kurze OL-Abschnitte für das Nachladen unter Draht bei der (typischerweise langsamen) Durchquerung des Zentrums können wesentlich mehr Busse (mit deutlich kleineren Batterien) in die Elektrotraktion einbeziehen als die Ende- zu Ende-Elektrifizierung einer einzelnen Linie. Insbes. kann man damit ohne Zusatzaufwand auch Linien mit dünnen Takten einbeziehen. Dies ist ein reines Umweltargument, daß in Kostenrechnungen (wie in der Studie) gar keine Rolle spielt.
Weniger günstig im Busbereich ist, daß - anders als bei der Bahn - im Regelfall noch gar kein Draht hängt.

Soweit ich den Artikel verstanden habe, beruhen die Berechnungen darauf, dass ein Busbetrieb mit 250 Dieselfahrzeugen elektrifiziert werden soll, ohne dass auch nur die kleinste Investition in Richtung Elektromobilität getan worden ist. Man hat also die Fahrzeuge, die abgelöst werden sollen und ansonsten Werkstattkapazität und Abstellfläche für diese Anzahl. Berechnet wurden also die Kosten für Erweiterung und Umrüstung der Betriebshöfe, die Neufahrzeuge und für die Infrastruktur in der Stadt. Aber natürlich wurde bei der Trolleybuslösung in Betracht gezogen, dass teure Abschnitte ohne Fahrdraht im Batteriemodus überwunden werden können.

Es wird natürlich betont, dass dies eine Einzelfallbetrachtung sein musste, aber ähnlich stellt sich die Lage für die meisten anderen Städte auch dar. Straßenbahnstädte können vielleicht noch das Wissen um elektrischen Betrieb und vorhandene Unterwerke einfließen lassen, aber das war es dann schon. Städte mit bestehenden Obusnetzen können logischerweise leichter neue Linien an den Start bringen und tun dies auch bereits, aber in Deutschland sind das gerade einmal drei. Die meisten fangen also quasi bei Null an.
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
(1197)
14.04.21 13:03
(315)
14.04.21 15:36
(256)
14.04.21 16:09
(236)
14.04.21 16:13
(220)
14.04.21 16:51
(206)
14.04.21 16:56
(182)
14.04.21 17:16
(180)
14.04.21 18:03
(153)
15.04.21 00:36
 Re: Kapitalkostenvergleich unterschiedlicher Formen der Buselektrifizierung
(146)
15.04.21 09:20
(158)
15.04.21 00:31
(142)
15.04.21 09:39
(188)
ehemaliger Teilnehmer
15.04.21 10:01
(161)
15.04.21 10:14
(156)
ehemaliger Teilnehmer
15.04.21 10:37
(138)
15.04.21 11:35
(165)
15.04.21 12:20
(136)
15.04.21 18:14
(127)
15.04.21 22:02
(144)
16.04.21 08:43