DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 0201 - Bus-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
In dieses Forum gehören Berichte und Diskussionen über Busse (Nah- und Fernverkehr) sowie verwandte Themen. Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen.
Auseinandersetzungen und Diskussionen BITTE sachlich führen!
Moderatoren: Heiko Focken - Th.D.

Re: [E und MH] Brennstoffzellenbusse im Test - 258 Stück sollen kommen!

geschrieben von: Ruhri

Datum: 14.04.21 10:18


Dschordsch schrieb:
Ach, Pipelines sind also ein Transportweg, der keine Energie kostet? Ich lerne hier ja immer mehr.
Nun sei mal nicht so polemisch. Umsonst gibt es im Leben nichts. Trotzdem gibt es Pipelines, und sie werden genutzt. Sie sind also für viele Anwendungen effizient genug.

Zitat:
Wo genau vertue ich mich da?
Dann kannst Du mir doch sicherlich anschaulich erklären, warum wir eher große zentrale Gas, Öl und Kohlekraftewerke haben, statt das Material durch die Gegend zu fahren, um dezentrale Strukturen zu haben.
Also ich würde halt vermuten, dass es daran liegt, dass die elektrische ENergie unter weniger Verlusten transportiert werden kann, als die dafür notwendigen "Brennstoffe".

Du weißt schon, dass die Übertragung von Strom begrenzt ist? Wenn die Strecken zu lang werden, kommt am Ende praktisch nichts mehr an. Auch da gibt es im Leben nichts umsonst.

Die zentralen Kohlekraftwerke sind übrigens in der Tat nahe an die Förderstätten gebaut worden. Die Sache mit der Importkohle kam später. Wind- und Wasserkraftanlagen werden nun etwa dort gebaut wo sie guten Ertrag bringen, was in vielen Fällen weit entfernt von den Orten ist, wo die meisten Menschen leben. Außerdem weißt du sehr gut, dass die Politik Mindestabstände definiert hat. Wie auch immer, ist die chemische Energiekonversion natürlich eine Möglichkeit, überschüssigen Strom zu speichern, und immer noch besser, als anderen Leuten Geld dafür zuzahlen, dass sie einem diesen Strom abnehmen. In Mülheim steht zu dem Thema sogar ein Max-Planck-Institut.

Zitat:
Zwischen Planung und bauen liegt aber die ganze Phase der Planfeststellung, die eben die Beteiligung aller Anlieger umfasst.
Und das zieht sich. Und das zieht sich, fast wie Kaugummi, nur länger.

Das aber genau einmal! Und für neue Stromkabel in den Städten musst du die Leute auch nerven, indem du die Straßen aufreißt. Ein taugliches Argument gegen den Bau von Oberleitungen ist das also nun wirklich nicht.

Zitat:
Oberleitungen bzw. Stromschienen wurden deshalb erfunden, weil es quasi keinerlei Möglichkeiten gab, elektrische Energie in einem Maß in Fahrzeugen zu speichern, welche man benötigt, um dieses Fahrzeug anzutreiben.
Die Nachteile bzgl. Umwelteinflüssen bzw. Linienführung können erst jetzt so langsam durch entsprechende Speichertechnologien ausgemerzt werden.

Und was ist mit den Nachteilen, einen Linienbus mit mehr schweren Batterien zu bestücken, als eigentlich nötig wäre? Du hast doch verstanden, dass diese Batterien gebaut und durch die Gegend gefahren werden müssen, ja? Damit sollte ein Linienbus mit so wenigen Batterien wie nur möglich bestückt werden. Oberleitungen sind da meines Erachten ein sehr effizienter Weg.

Zitat:
Lass mich raten:
Wasserstofftank, Brennstoffzelle und Pufferakku wiegen nichts?

Nicht gerade nichts, aber eben weniger. Der Pufferakku wiegt halt um einiges weniger als die ganzen Akkus in einem reinen Batteriebus. Der Wasserstofftank ist sicherlich schwerer als ein herkömmlicher Dieseltank, aber dafür wiegt der Wasserstoff in Relation so gut wie nichts. Die Masse der Brennstoffzelle kann ich allerdings in der tat schwer einschätzen, aber vermutlich ist das Gesamtgewicht um einiges kleiner als bei einem Batteriebus.

Zitat:
Daran, dass die Energie, die die Brennstoffzelle abgibt, nicht ausreicht, um nen Bus aus dem Stand auf 50 km/h zu beschleunigen.
Du schreibst doch selbst, dass die Brennstoffzelle kaum auf Lastwechsel reagieren kann.
Genau da liegt das Problem: Ne Brennstoffzelle gibt kontinuierlich ihre Energie ab. Ein Fahrzeug brauch aber sehr unterschiedlich Energie.

Ergo wird eine Brennstoffzelle für einen Bus so dimensioniert werden, dass ihre Leistung etwas über der benötigten Leistung für ne Beharrungsfahrt liegt.
Deutlich mehr Leistung würde dazu führen, dass man über Widerstände die elektrische Energie verbraten muss.

Genau deshalb hat ein BZ-Bus doch eine Pufferbatterie. Die ist aber nun einmal bei weitem nicht so groß und schwer wie die Batterielast, die andere Busse tragen müssen. Oder anders gesagt: Die Energie eines Batteriebusse steckt in den Akkus, die eines Brennstoffzellenbusse im Tank. Und ja, man braucht dazu natürlich die Brennstoffzelle.

Zitat:
Herzlichen Glückwunsch zu Erfindung des Perpetuum Mobile.

Wo siehst du denn da ein Perpetuum Mobile? Fakt ist doch, dass diese Busse einen Puffer brauchen. Auch wenn es Sinn macht, diesen Puffer aus dem Netz vorzuladen und die Brennstoffzelle auch extern auf Betriebstemperatur zu bringen, ist weder die Masse der Akkutechnik noch die Strommenge auch nur im entferntesten zu vergleichen mit denen in einem Batteriebus. Und selbstverständlich macht es überhaupt keinen Sinn, den Puffer dermaßen voll aufzuladen, dass er keine Bremsenergie mehr aufnehmen kann. Damit ist natürlich die Aufladezeit sehr viel geringer als bei einem Akkubus.

Zitat:
Sag bloß, ein H2 Bus ist was anderes als nen Akkubus - hätte ich jetzt fast nicht geglaubt.

Klar ist der etwas anderes! Der eine schleppt die Energie in From von Akkumulatoren mit, der andere in Form von Wasserstoff.

Zitat:
Die Batterie muss auf alle Fälle den längsten Weg zum Depot absichern, falls die Brennstoffzelle streikt.
Den Rest muss man halt mit spitzem Bleistift durchrechnen.

Quatsch! Dafür ist die Pufferbatterie nie im Leben ausgelegt. Wenn die Brennstoffzelle "streikt", passiert dasselbe wie bei einem Dieselbus mit defektem Motor, leerem Tank oder leerer Batterie: Er bleibt liegen und muss abgeschleppt werden.

Große Preisfrage: Was passiert mit einem Batteriebus, dessen Elektromotoren oder Akkus streiken oder schlichtweg leer sind? Richtig, jetzt hast du es verstanden! Er bleibt liegen und muss abgeschleppt werden.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.21 10:19.
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
(1645)
12.04.21 19:30
(419)
12.04.21 21:19
(414)
12.04.21 21:53
(313)
13.04.21 09:49
(159)
14.04.21 10:11
(148)
14.04.21 10:27
(200)
14.04.21 16:10
(137)
14.04.21 16:24
(124)
15.04.21 10:38
(130)
14.04.21 19:31
(120)
15.04.21 10:53
(121)
15.04.21 11:27
(111)
15.04.21 15:20
(112)
15.04.21 15:35
(109)
15.04.21 15:58
(124)
15.04.21 16:27
(186)
13.04.21 12:55
(169)
13.04.21 13:16
(216)
13.04.21 14:02
(148)
13.04.21 14:55
(145)
13.04.21 15:39
(189)
13.04.21 15:43
(140)
13.04.21 16:28
(136)
13.04.21 18:02
(131)
13.04.21 18:07
(128)
13.04.21 20:00
(117)
14.04.21 08:41
(241)
13.04.21 08:00
(195)
13.04.21 08:36
(230)
13.04.21 09:45
(171)
13.04.21 10:53
(150)
13.04.21 11:52
(149)
13.04.21 12:12
(136)
13.04.21 13:13
(135)
13.04.21 13:59
(134)
13.04.21 14:53
(131)
13.04.21 16:23
(132)
13.04.21 17:27
(130)
13.04.21 17:59
 Re: [E und MH] Brennstoffzellenbusse im Test - 258 Stück sollen kommen!
(119)
14.04.21 10:18
(123)
13.04.21 20:19
(127)
13.04.21 21:08
(119)
14.04.21 08:42
(115)
14.04.21 09:45
(122)
14.04.21 10:50
(121)
14.04.21 11:21
(127)
14.04.21 09:51
(121)
14.04.21 19:34
(114)
15.04.21 08:30
(115)
15.04.21 10:56
(123)
15.04.21 15:12
(116)
15.04.21 15:29
(121)
15.04.21 18:04
(117)
16.04.21 08:13
(132)
16.04.21 12:56
(123)
15.04.21 22:25
(117)
15.04.21 17:57
(132)
14.04.21 10:24
(195)
13.04.21 09:47