DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 0201 - Bus-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
In dieses Forum gehören Berichte und Diskussionen über Busse (Nah- und Fernverkehr) sowie verwandte Themen. Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen.
Auseinandersetzungen und Diskussionen BITTE sachlich führen!
Moderatoren: Heiko Focken - Th.D.

Re: [E] "kleinere Busse" und Anbindung Ruhrlandklinik

geschrieben von: Marienfelde

Datum: 01.01.21 06:55


Allberto schrieb:
Christoph Zimmermann schrieb:
Allberto schrieb:
Nur die Anbindung der Lungenklinik – Arbeitsplatz für mehrere Hundert Mitarbeiter und überregionales Ziel für Patienten und Besucher – mit einem Kleinbus im Stundentakt halte ich für absolut unzureichend.
Naja, wenn es sich von den Fahrgastzahlen her lohnen würde, würde dort auch weiter alle 20 Minuten ein Bus hin verkehren. Tut es also anscheinend nicht.
(...)

Bislang wird hier ein über die Stadtgrenzen hinaus an allen Wochentagen relevantes Ziel von einer Buslinie im 30-Minuten-Takt angesteuert, am Wochenende seltener, die nach Wahrnehmen von Erschließungsfunktionen in Wohngebieten die Verknüpfung zu einer S-Bahn im 20-Minuten-Takt herstellt. Außerdem kann man vom Bus 190 in den Bus 169 umsteigen, der zwar in dichterem Takt verkehrt, aber weder das Essener Stadtzentrum noch einen weiteren SPNV-Halt anfährt. Nachvollziehbar, dass bisher nur wenige Menschen mit dem ÖPNV zur Ruhrlandklinik fahren.
Zunächst wünsche ich allseits ein gesundes neues Jahr. Aus dem fernen (Berlin-) Marienfelde habe ich mir folgendes angelesen: Ruhrlandklinik ("Lungenklinik"), idyllisch gelegen, 79 Ärzte und 231 Pflegekräfte, 229 Betten, etwa 10.131 stationäre und 10.300 ambulante Patienten im Jahr.

Auf der Seite der Klinik gibt es eine ausführliche Beschreibung für die Anreise mit dem PKW und die Gebühren im Parkhaus (2 Stunden kosten 1,50 €).

Für die Minderheit der Beschäftigten, ambulanten Patienten und Besucher, die "umweltgerecht" mit dem ÖV anreisen wollen (oder müssen), bedeutet der zum 7.01.2021 anstehende Fahrplanwechsel insgesamt eine massive Verschlechterung.

Zwar wird die Fahrzeit zum nächsten S-Bf Werden kürzer, aber die Fahrtenzahl wird in der Woche von 30 (Montags - Freitags tagsüber halbstündlich, abends stündlich) bzw. 22 (Samstags bis 15 Uhr halbstündlich, dann stündlich) auf wohl 17 (?) bzw. 14 (?) Fahrten im reinen Stundentakt reduziert. Außerdem kann nur noch dieser S-Bahnhof direkt erreicht werden, für die mit der "alten" Linie 190 zusätzlich erreichbaren Ziele in Kettwig bleiben nur Umsteigeverbindungen.

Nehmen wir an, das Gesamtpotential der "aus eigener Kraft an- und abreisenden" Ärzte, Pflegekräfte, ambulanten Patienten und Besuchern beläuft sich in der Woche auf 600 Wege - Preisfrage: Wie "hoch" war der bisherige Anteil des ÖV mit der Buslinie 190, wie "hoch" wird er mit der verkürzten auf einen Stundentakt ausgedünnten neuen Buslinie 190 sein?

Einen Vorschlag dazu hätte ich auch, nämlich die halbstündliche Bedienung der neuen Buslinie 190 in der Woche, so wie bisher.

Einen schönen Neujahrstag wünscht Euch
Marienfelde
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
(1365)
18.12.20 18:46
(350)
19.12.20 15:07
(242)
19.12.20 19:14
(197)
20.12.20 20:54
(132)
24.12.20 14:03
(183)
20.12.20 20:59
(167)
21.12.20 12:30
 Re: [E] "kleinere Busse" und Anbindung Ruhrlandklinik
(109)
01.01.21 06:55