DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 0201 - Bus-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
In dieses Forum gehören Berichte und Diskussionen über Busse (Nah- und Fernverkehr) sowie verwandte Themen. Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen.
Auseinandersetzungen und Diskussionen BITTE sachlich führen!
Moderatoren: Heiko Focken - Th.D.

? Frage zum Konzept für Schnellbuslinien im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR)

geschrieben von: Allberto

Datum: 11.11.20 20:59


Hallo,

ich habe außer einem wenig beachteten Post aus dem Frühjahr hier im Forum noch nichts zu diesem Thema gelesen.

Im vergangenen Jahr meldeten vereinzelte Medien, dass der VRR Verkehrsverbund Rhein-Ruhr ein Konzept für Schnellbuslinien erstellen wollte.
ruhr.today, 29. März 2019:"Einst hatte der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr sich um Schnellbusse in der Region gekümmert. Dabei ging es um Standard und Linienführung. Die Aufgabe war nicht mehr vorangetrieben worden. CDU, Grüne und SPD im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr haben nun die Verwaltung beauftragt, den Bedarf zu prüfen."
Waterboelles.de (Lothar Kaiser), 7. September 2019: „Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr hat zwischenzeitlich zugesagt, ein Konzept für regionale Schnellbus-Linien für den Verbundraum zu erarbeiten, einschließlich der von Remscheid geforderten Linie nach Köln. Das VRR-Konzept wird in enger Abstimmung mit den jeweils betroffenen Kommunen erstellt. Schon zum Ende des Jahres möchte der VRR hier erste Ergebnisse präsentieren.“

Im Frühjahr 2020 scheint der VRR dann ein Gutachten bei SMA in Auftrag gegeben zu haben.
Ruhrnachrichten, 31. März 2020: „Im Auftrag des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) arbeitet ein Ingenieurbüro aus der Schweiz aktuell an einem Konzept für ein neues Schnellbusnetz in Nordrhein-Westfalen. Unter anderem ist eine Verbindung vom Hauptbahnhof Dortmund über die Universität nach Herdecke und Hagen angedacht.“
Westfalenpost, 23. März 2020: "Der Bus, so sieht es ein im Auftrag des VRR aktuell erarbeitetes Gutachten des Ingenieurbüros SMA und Partner AG vor, würde sein Ziel (…) erreichen.(…) Der Gutachter hat die zahlreichen Hinweise und Anmerkungen aller Städte und Verkehrsbetriebe in seinem Verbreitungsgebiet, das immerhin vom südlichen Münsterland bis Köln sowie vom Niederrhein bis Hagen reicht, gesammelt und wird diese in seine weiteren Planungen einfließen lassen.“


Und nach den NRW-Sommerschulferien 2020 sind offensichtlich schon Ergebnisse dieses Gutachtens bzw. Konzepts bekannt, zumindest mancherorts.
Rheinischer Spiegel, 2. September 2020: „Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat vor kurzem endlich das von den politischen Gremien beauftragte Konzept für die Überarbeitung und Erneuerung der Schnellbuslinien im Verbundbereich vorgelegt. Einige Linien betreffen den Kreis Viersen, die Änderungen von SB 87 und SB 88 direkt die Stadt Viersen.“
Rheinische Post, 19. August 2020: „Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr erwägt eine neue Schnellbuslinie, die die Stadt Viersen mit der Endstation der S28 in Kaarst verbindet.“


Wer weiß etwas über das Konzept oder kann Informationsquellen nennen? Die Homepage des VRR liefert weder unter Pressemitteilungen noch mittels Suchfunktion Aussagen dazu.

Besten Dank für sachdienliche Hinweise!
Allberto



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.11.20 21:25.
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
 ? Frage zum Konzept für Schnellbuslinien im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR)
(1504)
11.11.20 20:59
(504)
11.11.20 21:13
(450)
11.11.20 22:30
(354)
11.11.20 22:53
(313)
12.11.20 08:14
(231)
13.11.20 12:20
(202)
13.11.20 15:44
(179)
13.11.20 18:07
(193)
14.11.20 14:49