DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 0201 - Bus-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
In dieses Forum gehören Berichte und Diskussionen über Busse (Nah- und Fernverkehr) sowie verwandte Themen. Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen.
Auseinandersetzungen und Diskussionen BITTE sachlich führen!
Moderatoren: Heiko Focken - Th.D.

Bonner Parteien stellen zur Kommunalwahlen 2020 ihr Programm vor.

geschrieben von: Der Niederkasseler

Datum: 21.07.20 16:15


Hallo Zusammen,

Bekanntlich ist am 13.09.2020 in NRW die Kommunalwahl, und Bürgermeister/Stadtrat ect. werden neu gewählt.
Der General-Anzeiger-Bonn hat sich mit Vertretern aller zur Wahl stehenden Parteien zusammengesetzt und über das Thema ÖPNV gesprochen.

Hier einmal der Link: [ga.de]


CDU:

Die CDU möchte neue Klimatisierte und mit Wlan ausgestattete Busse und Bahnen anschaffen.
Das Personal soll aufgestockt werden, für Taktverkürzungen und Fahrzeitausdehnung bei Bus und Bahn setzt sich die CDU ein.
Die Reinigung soll Konsequent geführt werden.

Eigener Kommentar: Die CDU möchte im großen und ganzen beim gleichen bleiben, einzig Busse und Bahnen sollen Klimatisiert und mit WLan ausgestattet werden.
Was bedeutet Taktverkürzungen und Fahrzeitausdehnung ?


SPD:

Die SPD möchte mehr neue Bus und Bahn Linien mit engem Takt, mehr Personal und kluge Linienführung.
Busspuren sollen eingerichtet werden, Verkehrsknotenpunkte sollen verknüpft werden.
Entlegene Stadtteile sollen besser erreicht werden, Klimatisierte/ Barrierefreie Fahrzeuge angeschafft und digitale Anzeigen zum Standard werden.

Eigener Kommentar: Ich bin mal gespannt wie die SPD das mit neuen Bus und Bahn Linien + Klugen Linienführung meint.
Ansonsten tatsächlich ein Interessanter Vorschlag, ob es auch zur Umsetzung Kommt.


FDP : Die FDP möchte Durchmesserlinien am ZOB trennen, um Verspätungen zu minimieren.
Busse sollen am ZOB dynamisch der nächsten Linie Zugewiesen werden.
Zudem fordert sie von der Geschäftsführung der SWB deutliche Verbesserungen in Sachen Fahrpersonal/ Fahrzeugdisposition und in der Betriebsführung.

Eigener Komment: Ein Krasser Vorschlag, die (11) Hauptlinien am ZOB zu trennen, das dürfte zu mehr Personal und Fahrzeugen führen ?
Zudem ist die Frage ob der ZOB das so aushalten würde von der Kapazität her?
Das erinnert mich ein wenig an das Busnetz von vor 2008/2009 wo das jetzige Busnetz an denn Start ging.

Linke: Die Linke möchten die Personelle Fahrreserve deutlich erhöhen durch bessere Arbeitszeiten gegebenenfalls Zuschlägen.
Zudem sollen Umweltspuren eingerichtet werden und der Autoverkehr in der Stadt verringert werden.

Eigener Kommentar: -


Bürger Bund Bonn: Der BBB möchte Buslinien quer durch die Stadt vermeiden.
Zudem sollen die SWB bei Ausfällen hart Sanktioniert werden.
Aufgrund von Vandalismus, Schwarzfahrerei, Schmutz und Bedrohungen sollen Schaffner (auch bei Bus) wieder eingeführt werden.

Eigener Kommentar: Ein sehr Konservativer Ansatz, nur wie sollen Buslinien quer durch die Stadt vermieden werden?.


Grünen: Die Grünen möchten Sonderspuren und Vorrangschaltung für Busse und Bahnen einsetzen, zudem mehr Personal.
Die SWB soll als Arbeitgeber attraktiver weden, durch ein günstiges Job-Ticket für alle mitarbeiter.

Eigener Kommentar: Hier hätte ich mir deutlich mehr aussagen gewünscht, wo bspw. Vorrangschaltung oder Sonderspuren eingerichtet werden soll.
Ansonsten deckt es sich ein wenig mit denn anderen Parteien.

AFD: Die AFD möchte eine unabhängige Wirtschaftlichkeitsprüfung für denn Teuren Bonner ÖPNV.
Zudem wollen sie ein Strategisches Gesamtverkehrskonzepts, bei Ausfällen muss/soll eine Interne Betriebsprüfung dran.
Vandalismus ist ein Kulturelles Problem.

Eigener Kommentar: Nichts anderes erwartet, die gleichen Thesen, kein richtiges Konzept für denn ÖPNV.


Piraten: Die Piraten möchten bei Ausfällen und Verspätungen das Geld direkt an denn Kunden per App zurückzahlen.

Eigener Kommentar: Ein Tropfen auf denn Heißen Stein, um Verspätungen und Ausfälle zu minimieren müssten eben Busspuren, Vorrangschaltung ect. Ausgebaut werden.
Wenn dann aber noch Verpätungen, Ausfälle sind, dann kann das Geld zum Kunden zurück, so kann sich im ÖPNV nichts ändern.


Der General-Anzeiger-Bonn hat vorher aber eine Analyse zum Thema ÖPNV rausgebracht.

Hier der Link: [ga.de]


Sehr Interessante Vorschläge (Ausser AFD/Piraten)
Ich bin mal gespannt was am 13.09.2020 gewählt wird.

Mit Freundlichen Grüßen
Tim



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.07.20 15:34.
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
 Bonner Parteien stellen zur Kommunalwahlen 2020 ihr Programm vor.
(749)
21.07.20 16:15
(227)
21.07.20 20:53
(218)
22.07.20 08:32