DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 0201 - Bus-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
In dieses Forum gehören Berichte und Diskussionen über Busse (Nah-und Fernverkehr) und verwandte Themen. Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen.
Auseinandersetzungen und Diskussionen BITTE sachlich führen!
Moderatoren: Heiko Focken - Th.D.

Lang lebe der Ziehharmonikabus (Teil 4 - m20+2B)

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 16.08.19 16:37


.



Lang lebe der Ziehharmonikabus (Teil 4)




Wie gewohnt zunächst noch der Verweis auf die vorangegangenen Beiträge zu diesem Thema:


Lang lebe der Zieharmonikabus (Teil 1 - m20B)

Lang lebe der Zieharmonikabus (Teil 2 - m20B)

Lang lebe der Zieharmonikabus (Teil 3 – m20B)

Lang lebe der Ziehharmonikabus „Special“ - Die Gelenkzüge der Deutschen Bundesbahn (Teil 1 – m25B)

Lang lebe der Ziehharmonikabus „Special“ - Die Gelenkzüge der Deutschen Bundesbahn (Teil 2 – m29B)

Lang lebe der Zieharmonikabus (Teil 4 – m20+2B)





Diese Serie ist als eine Art Endlosbeitrag angelegt, wird es doch wohl Jahre dauern bis sie zu einem Ende kommen wird. Hier nun der dritte Teil, der auch einige neuere bzw. aktuelle Aufnahmen beinhaltet. Ich habe alle mir vorliegenden Informationen zu den Fahrzeugen in die Texte eingearbeitet. Für Ergänzungen und Korrekturen bin ich auf jeden Fall immer dankbar!


Beginnen möchte ich heute mit dem äußerst innovativen Schubgelenkbus der Fa. Walter Vetter. Dem Solofahrzeug wurde ein einachsiges, gelenktes Vorderteil vorangestellt. Im Hinterwagen befanden sich eine ebenfalls gelenkte Mittelachse und die starre Antriebsachse. Diese Anordnung bewährte sich nicht und von den drei gebauten Fahrzeugen wurden wohl mindestens zwei zu normalen Gelenkzügen umgebaut.


Bild 01: User "Gary Larson" fotografierte diesen Vetter-Schubgelenkbus etwa zu Beginn der 80er-Jahre bei den Itzehoer Verkehrsbetrieben (IVB):

https://abload.de/img/ivbiz-z772itzehoexx-xqmk1v.jpg


Bild 02: Die Fa. Zumstrull „Oeseder Reisedienst“ war mit einigen Fahrten in der Schülerbeförderung im südlichen Landkreis Osnabrück
unterwegs. Mitte der 90er-Jahre hatte Zumstrull bei der Bremer Straßenbahn (BSAG) diesen D-B O 305 G, Fahrgestellnr. 307.100.13.030261,
gebraucht erworben und in den Hausfarben Kakao- und K...braun lackieren lassen. Bad Iburg am 13. September 1995:


https://abload.de/img/zumstrulloesedeos-az32rjcg.jpg


Bild 03: Ebenfalls von der BSAG kam dieser O 305 G (Bj. 1983). Bernd Schneider fotografierte
beide Fahrzeuge am 24. Januar 1996 auf dem Betriebshof in Georgsmarienhütte-Oesede:


https://abload.de/img/zumstrulloesedeos-az6ymk04.jpg



Anläßlich der Expo 2000 durchlief der Nahverkehr in Hannover ein umfangreiches Erneuerungsprogramm. Der damalige Üstra Vorstandsvorsitzende Ganseforth nutzte die bereitgestellten Fördergelder auch für gestalterische Maßnahmen und konnte den britischen Designer James Irvine gewinnen, den Hannoveraner Bussen ein futuristisches Äußeres zu geben. Schon Mitte der 90er-Jahre hatte man mit dem vom ebenfalls britischen Designer Jasper Morrison entworfenen Stadtbahnwagen TW 2000 eine neue Generation Stadtbahnwagen auf die Gleise gestellt.

So bestellte die Üstra 101 (?) neue Busse auf Basis des M-B Citaro. In Zusammenarbeit mit 300 Bürgern erstellte man ein Lastenheft und ließ die Fahrzeuge von James Irvine designen. Gebaut wurden vier Versionen: Citaro O 530 und Citaro O 530 CNG, sowie die Gelenkbusvarianten Citaro O 530 G und Citaro O 530 G CNG (CNG = Comprimiertes Erdgas). Neben Hannover erhielt auch Leipzig 30 Wagen dieses Typs, von denen 25 während der EXPO 2000 ebenfalls in Hannover zum Einsatz gelangten.


Bild 04: Am 02. Mai 2013 wartet Wagen 8231 in Hannover Langenhagen, Hst Zentrum, auf seine nächste Fahrt:

https://abload.de/img/uestrareisen8231hannotgjii.jpg


Bild 05: Ebenso der „Irvine-Citaro“ Wagen 8218:

https://abload.de/img/uestrareisen8218hannohljj3.jpg


Bild 06: In der Praxis zeigten die Fahrzeuge einige Schwächen. So geriet die Türanordnung (drei im Vorder-, eine im Hinterwagen)
in die Kritik. Zudem wurde die zu geringe Zahl an Sitzplätzen bemängelt, ebenso wie teilweise ungünstig angebrachte Haltestangen:


https://abload.de/img/uestrareisen8218hanno8rjan.jpg


Bild 07: Der ehemalige Üstra 8204 ist hier bereits als Wagen 2092 der Fa. Hartmann Busbetrieb unterwegs:

https://abload.de/img/uestrareisen8204hannoz1k8t.jpg



Abgesehen davon, daß pro Bus ein Preisaufschlag von etwa 10.000 DM gegenüber der Standardversion des Citaro O 530 G fällig war, mußte fast jede Seitenscheibe einzeln als Ersatzteil vorgehalten werden, da nur wenige von den Abmessungen her identisch waren und im Falle eines Falles tauschbar gewesen wären.

Die CNG-Versionen werden später in einem „Spezial“ Thema sein.


Schwerpunktunternehmen dieses Beitrags soll heute das 1965 gegründete Familienunternehmen Truck- unnd Bus Service Fritz Sieckendiek Gmbh & Co.KG aus Versmold-Peckeloh sein, das auch eine M.A.N-Vertragswerkstatt betreibt und dementsprechend auch Fahrzeuge dieses Herstellers u.a. im Schüler-, aber auch im Reiseverkehr einsetzt.


Bild 08: Am 11. Mai 1992 konnte ich dort diesen M.A.N SG 192, Fahrgestellnr. 187-0260-0264, amtl. Kennzeichen GT-CT 100 im Bild festhalten:

https://abload.de/img/sieckendiekgt-ct100ve4aj5d.jpg


Bild 09: Am selben Tag traf ich vor dem Firmengebäude diesen M.A.N SG 220 Ü 18, 194-0348-0339, GT-CU 100, an:

https://abload.de/img/sieckendiekgt-cu100ve13knu.jpg


Bild 10: Irgendwo in Versmold stand der M.A.N SG 220 Ü 18, 194-0345-0345, GT-DX 400, in der geschmackvollen hauseigenen Lackierung herum:

https://abload.de/img/sieckendiekgt-dx400ve4hj0q.jpg


Bild 11:

https://abload.de/img/sieckendiekgt-dx400vethjur.jpg


Bild 12: Am 05. April 1993 stand er zusammen mit einem „Ja, was ist denn das?“ (rechts) auf dem Betriebsgelände:

https://abload.de/img/sieckendiekgt-dx400-se2j93.jpg



„Ja, was ist denn das?“ Von diesem Typ wurden ganze 20 Wagen gebaut, 18 davon landeten im österreichischen Klagenfurt, zwei bei Sieckendiek in Versmold.

Es handelt sich um zwei Gräff & Stift GSGU 292 U 18, die auf verschlungenen Pfaden in Versmold-Peckeloh gelandet sind. Die Erstzulassung der beiden Busse datiert vom 24. April 1992. Nach derzeitigen Kenntnisstand besaßen die Wagen von Anfang an den MAN-Schriftzug und nicht wie oft vermutet das Gräff & Stift Emblem. Allerdings kam der Löwe erst bei Sieckendiek dazu.


Bild 13: Der Gräff & Stift GSGU 292 M 18, Fahrgestellnr. WMA8360020L000822, GT-EV 900 am 05. April 1993 in Versmold-Peckeloh:

https://abload.de/img/sieckendiekgt-ev900ve68kv7.jpg


Bild 14:

https://abload.de/img/sieckendiekgt-ev900vey0jyv.jpg


Bild 15: Und sein Bruder, der Gräff & Stift GSGU 292 M 18, Fahrgestellnr. WMA8360019L000821, GT-PL 800, eben dort:

https://abload.de/img/sieckendiekgt-pl800vev0kae.jpg


Bild 16:

https://abload.de/img/sieckendiekgt-pl800veufkl5.jpg


Bild 17: Im Jahre 1997 erhielt die Weser-Ems Busverkehr GmbH (WEB, vorm. Deutsche Bundesbahn, GBB Weser-Ems) ihre ersten Gelenkzüge.
Am 22. April 1997 fotografierte ich diesen Setra SG 321 UL, WKK 32100001010057, Erstzul. 15.04.97, als Wagen WEB 471 am ZOB in Glandorf:


https://abload.de/img/web471glandorfzob04-9lfjdz.jpg


Bild 18: Der Wagen trägt bereits die neue Farbgebung der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS):

https://abload.de/img/web471glandorfzobii04eskdr.jpg


Bild 19: Noch am 17. April 1997 war dieser Setra-Vorführwagen vom Typ SG 321 UL mit dem amtlichen Kennzeichen
UL-M 984 bei der WEB in Osnabrück im Einsatz, hier auf der Talfahrt vom Herrenrest (B 51) hinunter nach Bad Iburg:


https://abload.de/img/webul-m984badiburgher6jkr5.jpg


Bild 20: Vor gut drei Wochen, am 14. Juli 2019 fotografierte ich auf dem Bahnhofsvorplatz in Osna-
brück diesen MAN NGÜ 363 Lion´s City A23 als Wagen 444 der Weser-Ems Busverkehrs GmbH:


https://abload.de/img/web444osnabrueckzob077pk5e.jpg



Heute gibt es noch ein kleine Zugabe ebenfalls aus neuer Zeit: Zwei Von der Leyen (VDL) Citea SLFA 181 Electric(-tric). Pardon: Natürlich zwei Van der Leegte Citea SLFA 181 Electric:


Bild 21: Wagen 201 ist auf der Metrolinie 1 nach Düstrup (vorm. Linie 41) von der Straße „An der Huxmühle“
in die Hannoversche Straße eingebogen und wird nach wenigen Metern die A 33 unterqueren:


https://abload.de/img/swos201osnabrueckhannlijl8.jpg


Bild 22: Und an der Haltestelle Langenkamp auf der Rückfahrt nach Haste Ost:

https://abload.de/img/swos201osnabruecklangq1js6.jpg



Mehr zu den Elektrobussen in Osnabrück findet ihr in diesem Beitrag "Macht Uschi jetzt auch in Busse?",



Ich hoffe, dieser kleine Bilderauswahl hat wieder euren Gefallen gefunden. Die Fortsetzung folgt bei Gelegenheit.




Bis neulich - natürlich auf DSO

Rolf Köstner



Dieser Beitrag erscheint auch im Forum "Historische Bahn" (Historisches).


"Erst wenn ich nicht mehr mein Eisenbahnerspanisch, mein Deutsch oder Englisch benutze, wenn ich da allein stehe mit meinem Tschechisch, weil alle Weltreisenden weg sind, dann weiß ich, es ist vorbei mit Europa.“

Pavel Peterka (Speisewagenkellner)





5-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.08.19 13:12.
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
 Lang lebe der Ziehharmonikabus (Teil 4 - m20+2B)
(3230)
16.08.19 16:37
(508)
16.08.19 21:00
(435)
16.08.19 21:51
(412)
16.08.19 21:49
(427)
16.08.19 22:36
(384)
17.08.19 10:44
(398)
17.08.19 12:05
(276)
18.08.19 21:37
(364)
17.08.19 21:30
(313)
18.08.19 10:03
(88)
04.09.19 23:35