DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 0201 - Bus-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
In dieses Forum gehören Berichte und Diskussionen über Busse (Nah-und Fernverkehr) und verwandte Themen. Historische Aufnahmen sind im Historischen Forum willkommen.
Auseinandersetzungen und Diskussionen BITTE sachlich führen!
Moderatoren: Heiko Focken - Th.D.

[HH] Die ersten Niederflurbusse für die HHA und die MANs (m41B)

geschrieben von: Heiko T.

Datum: 01.06.19 13:05


Hamburg damals....

Eigentlich zwei Themen.
Einmal die ersten Niederflurbusse für Hamburg und auf der anderen Seite, was es von dem Hersteller MAN nach Jahrzehnten zu dieser Zeit in Hamburg gab.

Es ist nicht so, das der Standdard VÖV II nicht schlecht gewesen war, allerdings hatte man nach dem DB O 305 in Hamburg weiterhin Stufen um in das Fahrzeug zu gelangen.
Das was für Kinderwagen, aber auch für mobilitätseingeschränkte Personen sicherlich keine Erleichterung und nicht das, was man eigentlich benötigte.

Mercedes oder MAN waren da nicht die ersten mit auf dem Markt, was einen Niedeflurbus ausgemacht hatte.
Hier war der Hersteller Neoplan schon etwas weiter gewesen und konnte eine größere Stückzahl an die Bremer Straßenbahn AG liefern.

In Hamburg kamen dagegen im Jahr 1990 die ersten sechs Niedeflurbusse als Probewagen.
Auch hier gab es Vor- und Nachteile. Schlechter gefedert, aber für Kinderwagen durchaus einen großen Vorteil. Eine Rollstuhlrampe gab es hier noch nicht und man musste um in den hinteren Bereich zu kommen eine Stufe bewältigen. Gab es bei dem MB O 405 im Vorderbereich keine Podeste, so war diese bei den ersten Niederflurbussen noch ziemlich hoch gewesen. Die Plätze für behinderte Menschen war weiterhin nach dem Vorbild des MB O 405 ausgerichtet gewesen. Somit einmal hinter dem Fahrer und die beiden Plätze hinter dem Mehrzweckplatz. Gerade im Vorderbeich waren die Podeste richtig hoch gewesen. Eine E-Rampe hatten erst die Fahrzeuge der Kleinserie 1011 bis 1023 von 1991 gehabt, womit man nun auch Rollstuhlfahrer mitnehmen konnte. Die E-Rampen waren allerdings sehr wartungsanfällig gewesen und gerade im Winter gerne ausgefallen. Später sind viele Fahrzeuge auf die H-Rampe umgebaut worden.

Kommen wir aber mal zu den ersten Niederflurfahrzeugen für Hamburg.
Es gab von Mercedes Benz die Wagen 1001 bis 1003 und von MAN die Wagen 1004 bis 1006. Alle Fahrzeugen kamen, wie es zu dieser Zeit für Probe und Testwagen der Normalfall war, zu dem Betriebshof Mesterkamp der erst vor wenigen Wochen geschlossen wurde.

Für die damalige HHA waren nun vier Fahrzeuge von dem Hersteller MAN im Bestand gewesen, gab es doch ab 1986 einen MAN SL 202 (Wagen 2600).

Zuerst waren die Wagen auf der Linie 179 eingesetzt gewesen. Diese verkehrte zwischen U-Borgwag nach S Poppenbüttel. Auf dieser Route waren einige Pflege-und Altenheime vorhanden und sollten dort getestet werden. Ab September 1991 ging es dann für alle sechs Wagen nach Harburg und fuhren auf allen deren Linien. Während die drei von Mercedes weiter auf den normalen Linien verkehrten, so kam es für die drei MANs ab Oktober 1994 anders. Sie wurden auf den Werkehrverkehr geschickt. Sie waren nun für die Norddeutsche Affinerie (Affi) der heutigen Aurubis unterwegs. Werkverkehr war zu dieser Zeit nichts neues gewesen, fuhr man seit Jahren für Blohm&Voss, HDW, OTTO-Versand als Beispiel. Die Fahrzeuge waren somit nicht mehr im normalen Liniendienst anzutreffen, aber auch für die Affi waren die drei MANs nicht wirklich lange im Einsatz gewesen. Für die HHA waren zu dieser Zeit die drei MANs mit dem 2600 weiterhin Fremdlinge im Fuhrpark und so wurden auf einem Schlag alle vier im September/Oktober 1995 ausgemustert, während es zwei von Mercedes bis ins Jahr 2000 und der 1001 sogar bis zum 03.09.2003 im Einsatz waren. Da noch nicht alle Fahrzeuge durch Niederflurbusse ersetzt waren, wurden die drei von Mercedes allerdings nicht als Niederflurbusse geführt, da seit der 1. Serie die Fahrzeuge über eine E-Rampe verfügten, sondern wurden als normaler Hochflurbus eingesetzt.

Im Gegenzug der 1. Serie mit den Wagen 1011 bis 1023 war die Mitteltür nun weiter nach vorne gesetzt worden. Somit verschwand auch die Stufe um in den hinteren Bereich zu kommen.

Kommen wir nun zu den Daten der Fahrzeuge.

Wagen 1001
Kennzeichen: HH-NA 1761
Erstzulassung: 15.02.1990
Ausmusterung: 03.09.2003

Betriebshöfe:
02.1991 Mesterkamp
09.1991 Harburg

Werbungen:
02.1991 Provinzial Versicherung
09.1993 (Motivwechsel)

-----------------------------------------
Wagen 1002
Kennzeichen: HH-NA 1762
Erstzulassung: 15.02.1990
Ausmusterung: 31.03.2000

Betriebshöfe:
02.1991 Mesterkamp
09.1991 Harburg

Werbungen:
02.1991 Brandes, Möbel
09.1992 Marktkauf (POP)
10.1997 Harry`s Fliesenmarkt

-----------------------------------------
Wagen 1003
Kennzeichen: HH-NA 1763
Erstzulassung: 15.02.1990
Ausmusterung: 24.01.2000

Betriebshöfe:
02.1991 Mesterkamp
09.1991 Harburg

Werbungen:
02.1991 Brandes, Möbel
04.1992 Delmes, Baustoffe
02.1995 Bleiziffer, Gärtnerei
09.1999 (keine Werbung mehr)

----------------------------------------
Wagen 1004
Kennzeichen: HH-YY 1934
Erstzulassung: 17.05.1990
Ausmusterung: 26.10.1995

Betriebshöfe:
02.1991 Mesterkamp
09.1991 Harburg
10.1994 Wendemuthstraße
07.1995 Harburg

Werbungen:
07.1990 Allianz, Versicherung
05.1992 (Motivwechsel)

----------------------------------------
Wagen 1005
Kennzeichen: HH-YY 1935
Erstzulassung: 17.05.1990
Ausmusterung: 27.10.1995

Betriebshöfe:
02.1991 Mesterkamp
09.1991 Harburg
10.1994 Mesterkamp
07.1995 Harburg

Werbungen:
09.1990 Horten, Poppenbüttel
05.1991 Spielbank Hamburg

---------------------------------------
Wagen 1006
Kennzeichen: HH-YY 1936
Erstzulassung: 17.05.1990
Ausmusterung: 27.10.1995

Betriebshöfe:
02.1991 Mesterkamp
09.1991 Harburg
10.1994 Mesterkamp
11.1994 Harburg

Werbungen:
09.1990 Horten, Poppenbüttel
06.1991 Spielbank Hamburg

Die ersten Bilder von immerhin zwei Fahrzeuge aus dem Haus Mercedes konnte ich in Hamburg bei der Niederlassung am Friedrich-Ebert-Damm machen.
Frisch eingetroffen und doch konnte man einen kleinen Unterschied bei dern Wagen Nummern von 1001 und 1003 erkennen. Hier war man jeweils an der 4. Ziffer bei, so das der 1001 als 1003 kam und der 1003 als 1001. Von weiten konnte man aber immer den 1001 erkennen. So hatte er an der Fahrerseite vorne eine weiße Leiste bekommen, warum auch immer.

Zuerst Bilder von den Wagen 1001 bis 1003.

https://abload.de/img/14bj0x.jpg




https://abload.de/img/2j9kjw.jpg




https://abload.de/img/3s8jog.jpg




https://abload.de/img/427j2s.jpg




https://abload.de/img/5j3j4t.jpg




https://abload.de/img/6itjso.jpg




https://abload.de/img/7oxknn.jpg




HHA Wagen 1002
https://abload.de/img/8x7kcg.jpg




HHA Wagen 1003
https://abload.de/img/9u4jui.jpg




Völlig unüblich zu dieser Zeit, war der 1003 auf der Linie 107 unterwegs, der dann unplanmäßig ausgestzt hatte.
https://abload.de/img/105xj2p.jpg




https://abload.de/img/11imkhh.jpg




https://abload.de/img/12mzjoh.jpg




https://abload.de/img/130cjgq.jpg




https://abload.de/img/142ekgg.jpg




https://abload.de/img/15eajju.jpg




https://abload.de/img/163ojah.jpg




https://abload.de/img/17gtkp0.jpg




https://abload.de/img/18lckcq.jpg




Kommen wir jetzt zu den MAN 1004 bis 1006.


HHA Wagen 1006
https://abload.de/img/217fk76.jpg




https://abload.de/img/23d2jbe.jpg




HHA Wagen 1005
https://abload.de/img/2251jez.jpg




HHA Wagen 1004
https://abload.de/img/24wvjmn.jpg




https://abload.de/img/252okop.jpg




https://abload.de/img/27opjjr.jpg




https://abload.de/img/28gqk5n.jpg




https://abload.de/img/29cbjeg.jpg




Kommen wir nun noch zuletzt zu den MAN SL 202 Probewagen 2600 aus dem Baujahr 1986, natürlich mit Automatikgetriebe und Vollbestuhlung.
Auch die VHH hat einen bekommen und bekam die Wagen Nummer 8650 mit Schaltgeriebe 2/1 Bestuhlung. Der Wagen ging 03.1992 an die Orthmanns Reisedienst GmbH (ORD) und erhielt dort die Nummer 8690.

Wagen 2600
Kennzeichen: HH-EP 1600
Erstzulassung: 19.06.1986
Ausmusterung: 28.09.1995

Betriebshöfe:
06.1986 Mesterkamp
02.1993 Hummelsbüttel

Werbungen:
04.1990 Der Stoff in Norderstedt



https://abload.de/img/37i1ko5.jpg




https://abload.de/img/38mmj0d.jpg




https://abload.de/img/397ykte.jpg




https://abload.de/img/313vkdl.jpg




https://abload.de/img/32q3jt6.jpg




https://abload.de/img/33xwk4r.jpg




https://abload.de/img/34g5j8a.jpg




https://abload.de/img/352jktf.jpg




https://abload.de/img/36ark0d.jpg




VHH Wagen 8650
Kennzeichen: HH-X 8401
Erstzulassung: 26.06.1986
An ORD: 12.03.1992

Betriebshöfe:
06.1986 Bergedorf

Werbungen:
02.1992 Reinecke, Fliesen (POP)


ORD Wagen 8690
Kennzeichen: HH-X 8401
Neuzulassung: 12.03.1992
Ausgemustert: 19.07.1996

Betriebshöfe:
03.1992 Bergedorf

Werbungen:
übern. Reinecke, Fliesen (POP)


https://abload.de/img/41prjn6.jpg




https://abload.de/img/42oaksp.jpg




https://abload.de/img/43rpkcb.jpg




https://abload.de/img/44fnjrh.jpg




https://abload.de/img/452mkcd.jpg




https://abload.de/img/464pk5q.jpg



Es kam bei beiden Verkehrsunternehmen zu keiner Folgebestellung.
Der nächste Versuch war dann im Jahr 1999 mit dem Wagen 1900, der 1. MAN NL 263.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.06.19 18:26.
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
 [HH] Die ersten Niederflurbusse für die HHA und die MANs (m41B)
(1592)
01.06.19 13:05
(275)
02.06.19 14:52