DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 Innotrans in Berlin 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Forum für Eure Fotos, Berichte und Diskussionen zur Innotrans in Berlin
Moderatoren: TCB

Das ist alles relativ

geschrieben von: Amzfriend

Datum: 23.09.16 11:44


Fernreisender schrieb:

Und noch was Grundsätzliches, was einer der Sitzhersteller zu mir sagte, wo ich seine Meinung absolut teile: Die nach vorne neigbaren Sitze mit hinten festen Schalen sind rücksichtvolle Sitze. Ob ich den Sitz neige oder nicht, ist meine freie Entscheidung, durch die der Hintermann aber in keinem Fall beinträchtigt wird. Zwar habe ich dabei etwas weniger Beinraum aber es wird kein anderer durch meine Entscheidung eingeschränkt.

Es ist also eine logische Abwägung: Bestehe ich zu Lasten anderer auf maximalen Komfort nur damit es mir gut geht oder gebe ich mich mit sehr geringfügig weniger Komfort zufrieden wodurch es allen besser und keinem schlechter geht. Es ist also aus meiner Sicht eine Art soziale Denkweise bei dieser Art Sitzen dabei.

Das mag für manchen komisch klingen aber man sollte über diese Wort zumindest mal etwas nachdenken.

Danke für die Info zum Sitz von Kiel! Wenn der sich wirklich noch so weit nach vorn ziehen lässt, wäre das sehr positiv.

Das Argument des Sitzherstellers ist bekannt und hat sicher auch seine Berechtigung. Es dürfte in der Realität nur keine Rolle spielen. Nach hinten neigende Rückenlehnen dürften bereits aus den Apmz/Bpmz über Jahrzehnte bekannt sein, aus dem ICE nun auch schon viele Jahre. Und genau das merkt man bei jeder Fahrt in diesen Wagen/Fahrzeugen: die Fahrgäste kennen diese Sitzfunktion, wissen also, dass der vor ihnen Sitzende die Lehne zurückstellen kann, also auch, dass sie auf ihren Hintermann/frau aufpassen müssen, wenn sie selbst die Lehne zurückstellen. Ich habe das in 20 Jahren Reisen im Fernverkehr noch in keinem einzigen Fall als Problem erlebt, also dass es irgendwo mal zu Missmut gekommen wäre, weil jemand seine Rückenlehne zurückstellt. Selbst die Laptop-Nutzer sind doch alle darauf eingestellt, dass sie auf dem Sitz-Tischchen ein klein wenig Luft lassen müssen, falls der Vordermann den Sitz verstellen will.

Noch ein Aspekt, der dabei etwas untergeht, ist die Sichtbarkeit: Die rückklappbaren Rückenlehnen ermöglichen dem Dahintersitzenden einen besseren Blick nach vorn, weil die Oberkante des Sitzes nach dem Neigen der Lehne tiefer liegt. Gerade bei den Wandfensterplätzen ist das ein Argument, um überhaupt noch etwas nach vorne sehen zu können. Beim ICE 4 sieht man den Nachteil der neuen Sitze gut: neben dem Fahrgast die Wand, vor ihm auch. Bisher ließ sich die vor ihm noch etwas entschärfen durch das Zurückklappen der Rückenlehne.

Durch die neuen Sitze lassen sich Dos-à-dos-Anordnungen jetzt so einrichten, dass kein Raum mehr zwischen den Rückenlehnen bleibt. Wie jemand Anderes bereits schrieb, bedeutet dies für die Bahn, mehr Sitzplätze reinquetschen zu können. Allerdings entfällt damit der beliebte Stauraum für großes Gepäck zwischen den Rückenlehnen.


Gruß, Amzfriend
Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
(1726)
22.09.16 13:05
(647)
22.09.16 14:32
(535)
22.09.16 14:48
(514)
22.09.16 15:06
(455)
22.09.16 22:58
(430)
22.09.16 23:49
(387)
23.09.16 09:14
 Das ist alles relativ
(408)
23.09.16 11:44
(385)
23.09.16 18:17
(364)
24.09.16 16:29
(360)
24.09.16 22:34
(322)
24.09.16 23:23
(355)
25.09.16 02:15
(375)
25.09.16 14:46
(410)
25.09.16 19:09
(324)
27.09.16 10:35
(315)
27.09.16 20:19
(325)
28.09.16 12:00
(304)
28.09.16 13:51
(285)
28.09.16 16:16
(312)
28.09.16 18:26
(688)
22.09.16 16:04
(541)
24.09.16 12:10