DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!
Moderatoren: Rönshausener - TCB

Idee für eine hellere Wirkung des Bahnhofraumes

geschrieben von: Gitgut

Datum: 31.03.21 10:54

Hallo,

Ich habe, weil ich mich gefragt habe, warum Kirchen oft so blendend Weiß sind etwas zu den Farben gelesen. Jetzt habe ich mich daran erinnert, dass der Tunnelbahnhof zu dunkel wirken soll. Vielleicht könnte man den Beton mit hochwertigem Sumpfkalk/Kirchenkalk streichen!

MfG Gitgut

P.s. ich bin absolut kein Experte, aber die Idee der Architekten zum Bahnhof gefällt mir gut und wenn der Beton zu dunkel ist, dann wird die Wirkung verfehlt!

"Giftgüter aus Osterspai"

Re: Idee für eine hellere Wirkung des Bahnhofraumes

geschrieben von: graetz

Datum: 31.03.21 12:09

Gitgut schrieb:
Hallo,

Ich habe, weil ich mich gefragt habe, warum Kirchen oft so blendend Weiß sind etwas zu den Farben gelesen. Jetzt habe ich mich daran erinnert, dass der Tunnelbahnhof zu dunkel wirken soll. Vielleicht könnte man den Beton mit hochwertigem Sumpfkalk/Kirchenkalk streichen!

MfG Gitgut

P.s. ich bin absolut kein Experte, aber die Idee der Architekten zum Bahnhof gefällt mir gut und wenn der Beton zu dunkel ist, dann wird die Wirkung verfehlt!
Ingenhoven hatte bis vor kurzen solche Dinge ausgeschlossen. Der "weisse" Beton sollte unbehandelt und "nackt" sein. Erst jetzt beim Bergfest brachte er "Betonkosmetik" und andere Möglichkeiten ins Spiel. Es sah wohl auch für ihn zu grau aus. Der Aufwand, das auch in Zukunft in einem guten Zustand zu halten, steigt damit natürlich auch.
...einfach wieder abreißen den ganzen korrupten Müll, dann erhellt sich das ganze von alleine - haben sie doch bei der "Staatsgalerie" genauso gemacht. Lol

Re: Idee für eine hellere Wirkung des Bahnhofraumes

geschrieben von: alfons95

Datum: 02.04.21 13:55

ellinas70771 schrieb:Zitat:
...einfach wieder abreißen den ganzen korrupten Müll, dann erhellt sich das ganze von alleine - haben sie doch bei der "Staatsgalerie" genauso gemacht. Lol
Und hat man die nicht durch einen Neubau mit dem gleichen weißen Beton, der auch im neuen Tiefbahnhof verbaut wird, ersetzt...?

Re: Idee für eine hellere Wirkung des Bahnhofraumes

geschrieben von: Dschordsch

Datum: 02.04.21 14:24

Gitgut schrieb:
Ich habe, weil ich mich gefragt habe, warum Kirchen oft so blendend Weiß sind etwas zu den Farben gelesen. Jetzt habe ich mich daran erinnert, dass der Tunnelbahnhof zu dunkel wirken soll. Vielleicht könnte man den Beton mit hochwertigem Sumpfkalk/Kirchenkalk streichen!

In einer Kirche halte ich mich bis zu zwei Stunden auf.
In einem Bahnhof, genauer gesagt im Bahnsteigbereich vielleichht 15 Minuten.

Da stellt sich erstmal die Frage, ob man da die gleiche Aufgenthaltsqualität braucht.

Viele Grüße
Dschordsch.
Ich würde es auch sehr begrüßen, wenn die exquisite Gourmet- & Shopping-Mall des neuen Prunkstücks S 21 in hellen und freundlichen Farben angelegt und mit lichtdurchfluteten Elementen versehen würde. Schließlich handelt es bei dieser Meile um das Herzstück von S21. Eine angenehme Wellnessatmosphäre in diesem Bereich steigert zudem die Umsätze der dort tätigen Unternehmer und ist auch deshalb zu befürworten

Im Bahnsteigsbereich ist m. E. eine andere Sachlage gegeben. Hier sollte aufgrund der hohen Zugfrequenz und der begrenzten Bahnsteigbreite das Ziel einer möglichst kurzen Verweildauer der ein- und aussteigenden Transportfäll:innen im Vordergrund stehen. Dunkle, bedrückende Farben könnten hier zu einer Reduzierung der Verweildauer beitragen, ebenso eventuell auch eine Farbgestaltung in schleimgelb und popelgrün mit dunkelbraunen Akzenten. Die sind aber nur die ersten Ideen eines Laien. Nach den bisherigen Erfahrungen kann man davon ausgehen, dass die beauftragten Designer und Farbpsychologen ebenfalls zu den Besten ihres Fachs zählen und wir können uns daher auf eine bis ins kleinste Detail gelungene Farbgestaltung des neuen Prunkstücks freuen.
Hallo,

ich fände es interessant wenn man bei der "Farb-Gestaltung" der unterirdischen
S21-Haltestelle auf jene Farben zurückgreift welche seinerzeit bei der Entstehung
der Ingenhofen-Pläne aktuell, also "im Trend" waren.

Das schafft untergründig eine gewisse Verbundenheit im Sinne von "da passt
einfach etwas zusammen" und weckt zusätzlich wehmütige Erinnerungen an Zeiten
als "Vieles nicht besser aber Manches doch gut war"!
Oder war Manches etwa noch weit öfters gut?

Auf was ich gedanklich so komme bei diesem trüben Aprilwetter, einem April
den ich so schon oft in meinem über 70 Lebensjahren erlebt habe.

Herzliche Grüße

karl Heinz
ServiceStore schrieb:
Dunkle, bedrückende Farben könnten hier zu einer Reduzierung der Verweildauer beitragen,
Ganz falsch: diese frische Farben wurden im Gefängnis von Hanoi in den Variationen mausgrau über aschgrau zu dunkelrau angewendet, wobei eine kurze Verweildauer nur für die Insassen der Todeszelle vorgesehen war:

[en.wikipedia.org]

[en.wikipedia.org]

Wer Tippfehler findet, darf sie behalten ;-)

Meine kleine Moba: [www.drehscheibe-online.de]
Mein kleiner Bahnhof Nidda: [www.stummiforum.de]

Datenkraken bitte nicht füttern!