DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!
Moderatoren: Rönshausener - TCB
Als Teil des Starterpakets der „Digitalen Schiene Deutschland“ rüstet die Deutsche Bahn die Region Stuttgart mit einem Digitalen Stellwerk (DSTW), dem europäischen Zugbeeinflussungssystem (European Train Control System – ETCS) und automatisiertem Fahrbetrieb mit Triebfahrzeugführer (Automatic Train Operation – ATO) aus. Ziel ist u.a. die Steigerung der Schienenkapazität um 20 Prozent. Die Firma Thales erhielt nun den Großauftrag für die Bausteine 1 und 2 im Umfang von 127 Mio. Euro.

Details siehe Pressemitteilung Thales: [www.thalesgroup.com]
Anton24 schrieb:
Als Teil des Starterpakets der „Digitalen Schiene Deutschland“ rüstet die Deutsche Bahn die Region Stuttgart mit einem Digitalen Stellwerk (DSTW), dem europäischen Zugbeeinflussungssystem (European Train Control System – ETCS) und automatisiertem Fahrbetrieb mit Triebfahrzeugführer (Automatic Train Operation – ATO) aus. Ziel ist u.a. die Steigerung der Schienenkapazität um 20 Prozent. Die Firma Thales erhielt nun den Großauftrag für die Bausteine 1 und 2 im Umfang von 127 Mio. Euro.

Details siehe Pressemitteilung Thales: [www.thalesgroup.com]
Laut ursprünglichen Zeitplan ist man ca. ein Vierteljahr im Verzug. Das ist besser als ich dachte, weil sich die Finanzierung ja über ein Jahr verzögerte.
Dann wurde wohl vor der Finanzierung schon ausgeschrieben.

Bildschirmfoto 2021-02-16 um 17.01.57.png

[vm.baden-wuerttemberg.de]

Seite 360
ChrisM schrieb:
Die Auftragsvergabe war ja bereits im letzten Jahr wie hier schon diskutiert.
Wenn Thales das erst jetzt verkündet, dann werden die erst jetzt auch mit der Arbeit anfangen.
Aber egal. Man hat auf jeden Fall viel Zeit gespart und mit der Ausschreibung nicht auf die Finanzierung gewartet.

Dieses Zeitsparpotiental lässt sich aber nicht auf die nächsten Meilensteine anwenden. Der Zeitplan bleibt also ambitioniert.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.02.21 18:48.
Hallo,
graetz schrieb:
ChrisM schrieb:
Die Auftragsvergabe war ja bereits im letzten Jahr wie hier schon diskutiert.
Wenn Thales das erst jetzt verkündet, dann werden die erst jetzt auch mit der Arbeit anfangen.
Der Auftrag wurde Anfang Dezember vergeben, aber vermutlich haben unterlegene Mitbewerber noch Nachprüfungen veranlasst. Mit der Pressemittteilung kann man davon ausgehen, das die Vergabe nun unanfechtbar gültig geworden ist.
Dennoch kann man davon ausgehen, das Thales bereits mit der Vergabe aktiv geworden ist, denn Zeit am Ende eines Projektes herauszuholen, ist viel teurer als frühzeitig anzufangen.

Gruß Jörg
graetz schrieb:
ChrisM schrieb:
Die Auftragsvergabe war ja bereits im letzten Jahr wie hier schon diskutiert.
Wenn Thales das erst jetzt verkündet, dann werden die erst jetzt auch mit der Arbeit anfangen.
[...]
Da liegst Du falsch.

Keine Lust mehr auf Inkompetenz, Wissenschaftsfeindlichkeit und Korruption? Die Vorlage zur Kündigung der CDU-Mitgliedschaft ist nur einen Klick entfernt: [www.chip.de] :)
JoergAtDSO schrieb:
Der Auftrag wurde Anfang Dezember vergeben, aber vermutlich haben unterlegene Mitbewerber noch Nachprüfungen veranlasst. Mit der Pressemittteilung kann man davon ausgehen, das die Vergabe nun unanfechtbar gültig geworden ist.
Dennoch kann man davon ausgehen, das Thales bereits mit der Vergabe aktiv geworden ist, denn Zeit am Ende eines Projektes herauszuholen, ist viel teurer als frühzeitig anzufangen.

Gruß Jörg
Ja, das scheint so zu sein. Zumindest sagt das ein Thales-Mensch in diesem Interview: [www.stuttgarter-nachrichten.de]
Hadufuns schrieb:
graetz schrieb:
ChrisM schrieb:
Die Auftragsvergabe war ja bereits im letzten Jahr wie hier schon diskutiert.
Wenn Thales das erst jetzt verkündet, dann werden die erst jetzt auch mit der Arbeit anfangen.
[...]
Da liegst Du falsch.
Dann liegen die also ca. 2 Monate im Rückstand anstatt eines Vierteljahres.
graetz schrieb:
Hadufuns schrieb:
graetz schrieb:
ChrisM schrieb:
Die Auftragsvergabe war ja bereits im letzten Jahr wie hier schon diskutiert.
Wenn Thales das erst jetzt verkündet, dann werden die erst jetzt auch mit der Arbeit anfangen.
[...]
Da liegst Du falsch.
Dann liegen die also ca. 2 Monate im Rückstand anstatt eines Vierteljahres.
Wie kommst Du da Du drauf?

Keine Lust mehr auf Inkompetenz, Wissenschaftsfeindlichkeit und Korruption? Die Vorlage zur Kündigung der CDU-Mitgliedschaft ist nur einen Klick entfernt: [www.chip.de] :)
Hadufuns schrieb:
graetz schrieb:
Hadufuns schrieb:
graetz schrieb:
ChrisM schrieb:
Die Auftragsvergabe war ja bereits im letzten Jahr wie hier schon diskutiert.
Wenn Thales das erst jetzt verkündet, dann werden die erst jetzt auch mit der Arbeit anfangen.
[...]
Da liegst Du falsch.
Dann liegen die also ca. 2 Monate im Rückstand anstatt eines Vierteljahres.
Wie kommst Du da Du drauf?
Die Vergabe sollte laut der Grafik Ende des 3. Quartals erfolgen.
Ich schrieb ja schon, dass da eine Menge Zeit aufgeholt wurde. Man fängt jetzt nur knapp hinter dem Zeitplan an. Aber das war halt organisatorisch. Spannend wird, ob auch die Umsetzung im Zeitplan folgt.
graetz schrieb:
Hadufuns schrieb:
graetz schrieb:
Hadufuns schrieb:
graetz schrieb:
ChrisM schrieb:
Die Auftragsvergabe war ja bereits im letzten Jahr wie hier schon diskutiert.
Wenn Thales das erst jetzt verkündet, dann werden die erst jetzt auch mit der Arbeit anfangen.
[...]
Da liegst Du falsch.
Dann liegen die also ca. 2 Monate im Rückstand anstatt eines Vierteljahres.
Wie kommst Du da Du drauf?
Die Vergabe sollte laut der Grafik Ende des 3. Quartals erfolgen.
Ich schrieb ja schon, dass da eine Menge Zeit aufgeholt wurde. Man fängt jetzt nur knapp hinter dem Zeitplan an. Aber das war halt organisatorisch. Spannend wird, ob auch die Umsetzung im Zeitplan folgt.
Aha, und Thales ist deshalb "ca. 2 Monate im Rückstand"?

Keine Lust mehr auf Inkompetenz, Wissenschaftsfeindlichkeit und Korruption? Die Vorlage zur Kündigung der CDU-Mitgliedschaft ist nur einen Klick entfernt: [www.chip.de] :)
graetz schrieb:
Hadufuns schrieb:
graetz schrieb:
Hadufuns schrieb:
graetz schrieb:
ChrisM schrieb:
Die Auftragsvergabe war ja bereits im letzten Jahr wie hier schon diskutiert.
Wenn Thales das erst jetzt verkündet, dann werden die erst jetzt auch mit der Arbeit anfangen.
[...]
Da liegst Du falsch.
Dann liegen die also ca. 2 Monate im Rückstand anstatt eines Vierteljahres.
Wie kommst Du da Du drauf?
Die Vergabe sollte laut der Grafik Ende des 3. Quartals erfolgen.
Ich schrieb ja schon, dass da eine Menge Zeit aufgeholt wurde. Man fängt jetzt nur knapp hinter dem Zeitplan an. Aber das war halt organisatorisch. Spannend wird, ob auch die Umsetzung im Zeitplan folgt.
Der von dir oben zitierte Zeitplan ist lediglich eine grobe Empfehlung als Ergebnis der Untersuchung gewesen. Er enthält ausdrücklich "Puffer und Handlungsspielräume". Für das Projekt ist er aber nicht mehr relevant.

Für das eigentliche Projekt gibt es einen sehr detaillierten Rahmenterminplan, der Bestandteil der Ausschreibung war. Dieser Rahmenterminplan wurde am 14.10.2019 erstellt. Als offizieller Projektstart wird dort der 20.05.2019 genannt, einzelne Dokumente wurden sogar schon früher erstellt.
Die Vergabe erfolgte demnach termingerecht Anfang Dezember 2020.

MfG
schienenbieger schrieb:
Für das eigentliche Projekt gibt es einen sehr detaillierten Rahmenterminplan, der Bestandteil der Ausschreibung war. Dieser Rahmenterminplan wurde am 14.10.2019 erstellt. Als offizieller Projektstart wird dort der 20.05.2019 genannt, einzelne Dokumente wurden sogar schon früher erstellt.
Die Vergabe erfolgte demnach termingerecht Anfang Dezember 2020.
Eine Verlinkung wäre hilfreich, damit wir alle mal den neuen Zeitplan sehen können. Dann muss man auch nicht den alten zitieren.
graetz schrieb:
schienenbieger schrieb:
Für das eigentliche Projekt gibt es einen sehr detaillierten Rahmenterminplan, der Bestandteil der Ausschreibung war. Dieser Rahmenterminplan wurde am 14.10.2019 erstellt. Als offizieller Projektstart wird dort der 20.05.2019 genannt, einzelne Dokumente wurden sogar schon früher erstellt.
Die Vergabe erfolgte demnach termingerecht Anfang Dezember 2020.
Eine Verlinkung wäre hilfreich, damit wir alle mal den neuen Zeitplan sehen können. Dann muss man auch nicht den alten zitieren.
Über die Ausschreibung wurde hier berichtet. Keine Ahnung, ob der dort angegebene Link noch funktioniert.
ChrisM schrieb:
graetz schrieb:
schienenbieger schrieb:
Für das eigentliche Projekt gibt es einen sehr detaillierten Rahmenterminplan, der Bestandteil der Ausschreibung war. Dieser Rahmenterminplan wurde am 14.10.2019 erstellt. Als offizieller Projektstart wird dort der 20.05.2019 genannt, einzelne Dokumente wurden sogar schon früher erstellt.
Die Vergabe erfolgte demnach termingerecht Anfang Dezember 2020.
Eine Verlinkung wäre hilfreich, damit wir alle mal den neuen Zeitplan sehen können. Dann muss man auch nicht den alten zitieren.
Über die Ausschreibung wurde hier berichtet. Keine Ahnung, ob der dort angegebene Link noch funktioniert.
Schienenbieger hat sicher noch eine Kopie, die er hier einstellen kann. Er konnte uns ja heute daraus berichten.
schienenbieger schrieb:
Der von dir oben zitierte Zeitplan ist lediglich eine grobe Empfehlung als Ergebnis der Untersuchung gewesen. Er enthält ausdrücklich "Puffer und Handlungsspielräume".

Für das eigentliche Projekt gibt es einen sehr detaillierten Rahmenterminplan, der Bestandteil der Ausschreibung war. Dieser Rahmenterminplan wurde am 14.10.2019 erstellt.
Sinnig. Sollte nicht nach dem allerersten detaillierten Rahmenterminplan Ende 2019 die Eröffnung sein?
kmueller schrieb:
schienenbieger schrieb:
Der von dir oben zitierte Zeitplan ist lediglich eine grobe Empfehlung als Ergebnis der Untersuchung gewesen. Er enthält ausdrücklich "Puffer und Handlungsspielräume".

Für das eigentliche Projekt gibt es einen sehr detaillierten Rahmenterminplan, der Bestandteil der Ausschreibung war. Dieser Rahmenterminplan wurde am 14.10.2019 erstellt.
Sinnig. Sollte nicht nach dem allerersten detaillierten Rahmenterminplan Ende 2019 die Eröffnung sein?
Na du weisst doch, dass ohne eine rechtzeitige Digitalisierung S21 nur verspätet in Betrieb gehen kann. Deswegen hatte man schon proaktiv die Fertigstellung von S21 um einige Jahre verzögert, weil jetzt erst die Finanzierung des Pilots geklärt ist.

Denk mal drüber nach, S21 wäre im Zeit- und Kostenrahmen fertiggestellt worden. Man hätte es ja dann mit "veralteter Technik" betreiben müssen. Undenkbar!