DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!
Moderatoren: Rönshausener - TCB

Länge der Bahnsteige im Tiefbahnhof?

geschrieben von: baryard

Datum: 09.10.20 11:51

Hallo Leute,

Ich habe gerade mehrfach gesucht, aber nix (auf die Schnelle) gefunden.
Vielleicht könnt ihr mir helfen :)

Wie lang sollen denn die Bahnsteige im Tiefbahnhof werden?

Nix genaues fand ich nicht

Liebe Grüße

Re: Länge der Bahnsteige im Tiefbahnhof?

geschrieben von: Ersatzsignal

Datum: 09.10.20 12:16

Der neue Hauptbahnhof Stuttgart besteht aus insgesamt acht Gleisen an vier Mittelbahnsteigen mit je 420 Metern Länge.

[www.bahnprojekt-stuttgart-ulm.de]

Re: Länge der Bahnsteige im Tiefbahnhof?

geschrieben von: baryard

Datum: 09.10.20 13:16

Danke 🙃



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.10.20 13:18.

Re: Länge der Bahnsteige im Tiefbahnhof?

geschrieben von: rad3m

Datum: 09.10.20 16:43

Hat man nochmal etwas über die NUTZBARE Länge der Bahnsteige gehört? Vor vielen Jahren wurde doch mal über die "Durchrutschwege" diskutiert, von denen der Abstand zwischen erster Weiche des Ausfahrt- Gleisvorfeldes und dem Ausfahrtsignal abhängt. Inzwischen ist wohl klar, dass die erste Antwort "Dann muss das Signal eben auf den Bahnsteig zurückverlegt werden" nicht mehr zeitgemäß ist. Sicher gibt es "digitale" Steuerungen und Regelungen. Ich habe solche Diskussionen hier nicht verfolgt, also entschuldigt meine dumme Frage!

Mich interessiert eigentlich nur, ob nicht andere Wünsche, z.B. die schnelle Einfahrt eines ICEs, von Mannheim kommend, also bergab bis zum Bahnsteigende, der Nutzung der letzten 50m des Bahnsteigs entgegenstehen könnten.

Wie häufig sind vor den Corona-Folgen ICEs von rund 400m Länge gewesen? Gibt es Vorstellungen, welche Längen künftig gefahren werden sollen?

Re: Zuglängen und Durchrutschwege

geschrieben von: JoergAtDSO

Datum: 09.10.20 19:36

Hallo rad3m,

rad3m schrieb:
Zitat:
Mich interessiert eigentlich nur, ob nicht andere Wünsche, z.B. die schnelle Einfahrt eines ICEs, von Mannheim kommend, also bergab bis zum Bahnsteigende, der Nutzung der letzten 50m des Bahnsteigs entgegenstehen könnten.

Wie häufig sind vor den Corona-Folgen ICEs von rund 400m Länge gewesen? Gibt es Vorstellungen, welche Längen künftig gefahren werden sollen?
Es ist gesetzlich seit einigen Jahren europaweit vorgeschrieben, dass Personenzüge maximal 404m lang sein dürfen. Alle neueren HGV-Züge sind deshalb als 202m lange Halbzüge realisiert. Ältere wie die TGVssind geringfügig länger. An einen 420m Bahnsteig passt eigentlich alles, was in Normalspureuropa an Personenzügen unterwegs ist.

Die Durchrutschwege sollen bei S21 dynamisch freigegeben werden. Es gibt nicht nur kurz und lang, es kann auch noch während der Einfahrt aufgewertet werden. Umgekehrt werden Ausfahrtstrassen auch nicht vorzeitig gesichert, sondern erst dann, wenn sie tatsächlich gebraucht werden. Ausserdem erhält die Streckenzentrale vom Fahrzeug auch die tasächliche Geschwindigkeit, und kann aufgrund dieser Information den Durchrutschweg früher auflösen, als derzeitige Stellwerke.

Gruß Jörg