DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!

Gäubahn

geschrieben von: mental

Datum: 09.02.18 15:41

Ein weiterer trostloser Akt in der Tragödie S21:

Zitat:
"Die Landeshauptstadt weiß mit der von ihr erworbenen Gäubahn-Strecke zwischen dem Stadtteil Vaihingen und dem Äußeren Nordbahnhof nichts anzufangen. Nach der Fertigstellung des Bahnprojekts Stuttgart 21, wohl erst 2025, soll auf den alten Gleisen laut OB Fritz Kuhn (Grüne) pro Stunde maximal ein Nahverkehrszug aus Horb nach Stuttgart fahren; das sehe das Land vor. "


[www.stuttgarter-zeitung.de]

Aber ijn Zukunft wird alles besser:

Zitat:
"Der Chef der Projektentwicklungsgesellschaft Leger hat nun gestern auf Anfrage vor dem Gemeinderat erklärt, dass die Bahn bis 2021 komplett aus den öffentlichen Raum verschwunden sein will. "

[www.swr.de]

Ja, da werden wir wohl enden, ohne Bahn im öffentlichen Raum. Nur die Baustellen, die werden selbstverständlich auch noch nach 2021 den öffentlichen Raum beeinträchtigen, keiner glaubt ihm diese Lügen!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.02.18 15:44.

Re: Gäubahn

geschrieben von: graetz

Datum: 09.02.18 15:54

mental schrieb:
Ein weiterer trostloser Akt in der Tragödie S21:

Zitat:
"Die Landeshauptstadt weiß mit der von ihr erworbenen Gäubahn-Strecke zwischen dem Stadtteil Vaihingen und dem Äußeren Nordbahnhof nichts anzufangen. Nach der Fertigstellung des Bahnprojekts Stuttgart 21, wohl erst 2025, soll auf den alten Gleisen laut OB Fritz Kuhn (Grüne) pro Stunde maximal ein Nahverkehrszug aus Horb nach Stuttgart fahren; das sehe das Land vor. "

Na es gibt doch schon weitere Gedankenspiele:
Zitat
Eine Zukunftsperspektive sei auch eine Verbindung der Strohgäubahn mit der Schönbuchbahn über die Panoramabahn Böblingen-Stuttgart. Allerdings ist in dem Thema viel Zukunftsmusik drin: erst nach der Fertigstellung des Bahnprojekts Stuttgart 21 sei diese Perspektive realistisch.
[www.stuttgarter-nachrichten.de]

Re: Gäubahn

geschrieben von: Kelle

Datum: 09.02.18 15:55

„Für diesen einen Zug werden wir nicht 100 Millionen Euro in die Ertüchtigung der Strecke stecken“, sagte Kuhn am Mittwoch im Unterausschuss Stuttgart 21 des Gemeinderates.

Ist doch geil wie die Grünen sich für das verotten lassen der Bahninfrastruktur stark machen. :-D

https://www.facebook.com/stiefeltour

Re: Gäubahn

geschrieben von: graetz

Datum: 09.02.18 15:58

Kelle schrieb:
„Für diesen einen Zug werden wir nicht 100 Millionen Euro in die Ertüchtigung der Strecke stecken“, sagte Kuhn am Mittwoch im Unterausschuss Stuttgart 21 des Gemeinderates.

Ist doch geil wie die Grünen sich für das verotten lassen der Bahninfrastruktur stark machen. :-D
Ist doch noch geiler, dass die CDU von Anfang an die Panoramabahn dem Erdboden gleich machen wollte. Und es scheint ja darüber hinaus noch Bedarf zu geben. Und warte erstmal ab, ob nach der Eröffnung von S21 nicht noch ganz andere Bedürfnisse entstehen. Immerhin wissen wir ja schon jetzt, dass S21 nicht alles geplante fahren kann.

Re: Gäubahn

geschrieben von: Kelle

Datum: 09.02.18 16:00

graetz schrieb:
Bedürfnisse entstehen. Immerhin wissen wir ja schon jetzt, dass S21 nicht alles geplante fahren kann.
#lügengraetz

https://www.facebook.com/stiefeltour

Re: Gäubahn

geschrieben von: E44

Datum: 09.02.18 16:05

Kelle schrieb:
„Für diesen einen Zug werden wir nicht 100 Millionen Euro in die Ertüchtigung der Strecke stecken“, sagte Kuhn am Mittwoch im Unterausschuss Stuttgart 21 des Gemeinderates.

Ist doch geil wie die Grünen sich für das verotten lassen der Bahninfrastruktur stark machen. :-D
Ich wüsste nicht dass die Grünen für den S21 Murks waren. Durch diesen Murks, der die Stillegung vorgesehen ha,t ist es kaum noch möglich die Gäubahn vernünftig anzubinden, weil der Zulauf zur S21 haltestelle fehlt.

Re: Gäubahn

geschrieben von: graetz

Datum: 09.02.18 16:08

Kelle schrieb:
graetz schrieb:
Bedürfnisse entstehen. Immerhin wissen wir ja schon jetzt, dass S21 nicht alles geplante fahren kann.
#lügengraetz

Machste jetzt einen auf Micha, der alles, was ihm nicht passt als "Lüge" und "frei erfunden" bezeichnet? Ist wohl blöd, wenn man keine Argumente mehr hat.
Und dass auch die Fahrpläne am Flughafen nicht fahrbar sind, weil die Infrastruktur fehlt, wurde ja auch zugegeben.
[www.stuttgarter-zeitung.de]
Zitat
Das Verkehrsministerium hatte auf Anfrage des SPD-Landtagsabgeordneten Martin Rivoir schriftlich erklärt, dass die bei Stuttgart 21 beabsichtigten Durchbindungen, also die Verknüpfung und Weiterführung von Linien, im Tiefbahnhof wegen der Gestaltung des Fernverkehrs schwierig sei. Die Fernzüge haben Vorrang, für den Nahverkehr müssen dann „exakt vertakteten Fahrlagen“ gefunden werden. Das sei schwierig, weil der Fernverkehr keinen systematischen Halbstundentakt aufweise, sondern es „zu je nach Stunde unterschiedlichen Minutenlagen“ komme.

...

Die versprochenen Vorteile der Durchbindung gäbe es nicht mehr.

Re: Gäubahn

geschrieben von: Kelle

Datum: 09.02.18 16:10

Lerne lesen

"In einem bestimmten Fall würde dann der Duchgangsbahnhof quasi zum Kopfbahnhof. "

Und jetzt lüg weiter.

https://www.facebook.com/stiefeltour

Re: Gäubahn

geschrieben von: graetz

Datum: 09.02.18 16:13

Kelle schrieb:
Lerne lesen

"In einem bestimmten Fall würde dann der Duchgangsbahnhof quasi zum Kopfbahnhof. "

Und jetzt lüg weiter.
Dir ist klar, mit welchen betrieblichen Aufwand das verbunden ist? Nicht alle Züge können unterhalb von Stuttgart im Kreis zurück fahren. Wenden geht nur im Abstellbahnhof. Die Fahrten dahin behindern die Zuläufe. Geh mal davon aus, dass das noch reichlich Schmerzen verursachen wird, die jetzt noch gar nicht berücksichtigt sind.
Das Betriebskonzept von S21 sieht dringend diese Durchbindungen vor. Der Stresstest ist nur mit diesen Durchbindungen durchgeführt worden. Anders bekommst Du noch nicht mal theoretisch die Kapazitäten hin.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.02.18 16:14.

Re: Gäubahn

geschrieben von: graetz

Datum: 09.02.18 16:21

Kelle schrieb:
„Für diesen einen Zug werden wir nicht 100 Millionen Euro in die Ertüchtigung der Strecke stecken“, sagte Kuhn am Mittwoch im Unterausschuss Stuttgart 21 des Gemeinderates.

Ist doch geil wie die Grünen sich für das verotten lassen der Bahninfrastruktur stark machen. :-D

Deinen Beiträgen hier entnehme ich, dass Du es ja auch nicht mehr abwarten kannst, bis die Panoramabahn tot ist. Kein Argument lässt Du gelten für deren Erhalt. Ein wahrer Freund der Bahn bist du ja ...

Re: Gäubahn

geschrieben von: Ersatzsignal

Datum: 09.02.18 16:28

graetz schrieb:
Kelle schrieb:
Lerne lesen

"In einem bestimmten Fall würde dann der Duchgangsbahnhof quasi zum Kopfbahnhof. "

Und jetzt lüg weiter.
Dir ist klar, mit welchen betrieblichen Aufwand das verbunden ist? Nicht alle Züge können unterhalb von Stuttgart im Kreis zurück fahren. Wenden geht nur im Abstellbahnhof. Die Fahrten dahin behindern die Zuläufe. Geh mal davon aus, dass das noch reichlich Schmerzen verursachen wird, die jetzt noch gar nicht berücksichtigt sind.
Das Betriebskonzept von S21 sieht dringend diese Durchbindungen vor. Der Stresstest ist nur mit diesen Durchbindungen durchgeführt worden. Anders bekommst Du noch nicht mal theoretisch die Kapazitäten hin.
Hm, drösel ich das Behauptungsfaktotum einmal auf. Ein Zug aus Ulm endet auf Gleis 8 in Tief. Fährt dann weiter durch Röhre Tief-Cannstatt zum Abstellbahnhof, und behindert dabei die Züge die durch die Röhre Cannstatt-Tief fahren.

Stammt die These von V- oder von Dr.E. ? Oder ist es gar ein Verschwör ?

Re: Gäubahn

geschrieben von: graetz

Datum: 09.02.18 16:43

Ersatzsignal schrieb:
graetz schrieb:
Kelle schrieb:
Lerne lesen

"In einem bestimmten Fall würde dann der Duchgangsbahnhof quasi zum Kopfbahnhof. "

Und jetzt lüg weiter.
Dir ist klar, mit welchen betrieblichen Aufwand das verbunden ist? Nicht alle Züge können unterhalb von Stuttgart im Kreis zurück fahren. Wenden geht nur im Abstellbahnhof. Die Fahrten dahin behindern die Zuläufe. Geh mal davon aus, dass das noch reichlich Schmerzen verursachen wird, die jetzt noch gar nicht berücksichtigt sind.
Das Betriebskonzept von S21 sieht dringend diese Durchbindungen vor. Der Stresstest ist nur mit diesen Durchbindungen durchgeführt worden. Anders bekommst Du noch nicht mal theoretisch die Kapazitäten hin.
Hm, drösel ich das Behauptungsfaktotum einmal auf. Ein Zug aus Ulm endet auf Gleis 8 in Tief. Fährt dann weiter durch Röhre Tief-Cannstatt zum Abstellbahnhof, und behindert dabei die Züge die durch die Röhre Cannstatt-Tief fahren.

Stammt die These von V- oder von Dr.E. ? Oder ist es gar ein Verschwör ?
Und der Zug, der aus der geplanten Durchbindung aus der anderen Richtung kommt, wird gleichzeitig in den Bahnhof gebeamt?
Wenn die Züge nur zum Wenden weiterfahren, dann muss für die ursprünglich geplante Durchbindung ein weiterer Zug die Zuläufe benutzen, die Zuläufe werden also doppelt belastet.
Darum gibt es Bahnhöfe, die dazu eigene Zuläufe zu einem Abstellbahnhof haben. Aber sowas reisst man in Stuttgart halt lieber ab.