DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!

DB hätte Wolf&Müller nich kündigen dürfen

geschrieben von: Traumflug

Datum: 30.01.18 22:38

[www.swr.de]

Zitat
Deutsche Bahn verliert erneut Prozess gegen Baufirma

Die Deutsche Bahn hat einen Rechtsstreit mit der Baufirma Wolf&Müller vor dem Oberlandesgericht (OLG) verloren. Die Firma hatte die Abbrucharbeiten am Stuttgarter Hauptbahnhof vorgenommen und war 2011 von der Bahn gekündigt worden. Diese Kündigung geschah aus "keinem wichtigen" Grund hat das OLG heute entschieden und damit ein Urteil des Landgerichts Stuttgart bestätigt. Wolf &Müller hatte unter anderem den Nordflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofes abgerissen. Wegen der Proteste machte die Baufirma Mehrkosten für Wachpersonal geltend und stellte die Arbeiten ein. Daraufhin kündigte die Bahn 2011. Wer von wem nun noch Geld bekommt, muss wieder vor dem Landgericht Stuttgart erstritten werden.
Warum ich das poste? Weil es einer der wenigen Hinweise darauf ist, dass die Demonstranten die Arbeiten tatsächlich zu einer Zeit an einer Stelle haben pausieren lassen. Immerhin, auch wenn sich damit die aktuellen Verzögerungen natürlich nicht erklären lassen und es auch einen recht einfachen Ausweg gegeben hätte: den Betrag erst bezahlen und danach prozessieren.

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker
Bei der DB AG gibt es noch einen Grundbestand an Profis, die Eisenbahn noch von der Pike an bei der Bundesbahn oder der Reichsbahn d. DDR gelernt haben.
Die Laien sitzen im Vorstand in dem keine Eisenbahnerin oder Eisenbahner vertreten ist. Ex-Politiker, Ex-Unternehmensberater, Betriebswirte (Die jüngsten Entscheidungen zu S21 zeigen, dass es mit der Expertise nicht weit her sein kann), ein Ex-Postler und ehemaliger Gewerkschafter und eine Professorin. f. Maschinenbau. Der Letzteren traue ich noch am Ehesten Verständnis der Materie zu.
Und es kann schnell passieren dass diese Laienspieler, zu Leihenspielern werden, denn es ist zu erwarten, das sich die Bahn demnächst was leihen muss, um mit den finanziellen Belastungen ihres eigenwirtschaftlichen Projekts klarzukommen.

Ob mit "a" oder "h", der Bahnvorstand ist seit einigen Jahren vor allem ein Trauerspiel.

P.S.: Das Wort "Laie" stammt vom griech. laikos, zum Volk gehörig. Ins Lateinische übernommen, wurde es bald zum Synonym für das ebenfalls griechischstämmige Wort "Idiota". Die Idiotes waren im antiken Griechenland die Uninformierten und Unbeteiligeten.