DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Re: Was so alles geht ohne gleich alles abzureissen ...

geschrieben von: E44

Datum: 30.01.18 16:28

Jetzt geht hier das Geschwafel über die angebliche Leistungsfähigkeit von S21 wieder los.
Die DB hat 2008 bei SMA prüfen lassen ob der gewünschte Fahrplan bei S21 gefahren werden kann und weiss spätestens seither dass es sehr schwierig wird einen Fahrplan zu konstruieren der dann funktioniert.
Für die Besserwisser hier ein Auszug aus der SMA Untersuchung für die Bahn:

Knapp dimensionierte lnfrastruktur (Eingleisigkeiten, Abzweige,
Tiefbahnhof Stuttgart) und weitere Randbedingungen (Durchbindungen,
Erhalt der Fahrplanstruktur aufierhalb Stuttgarts)

-- Gestaltung des Fahrplans nur in sehr geringem Malle möglich
Hohes Stabilitatsrisiko:
—- Hoch bis sehr hoch belastete eingleisige Abschnitte, z.B. Bahnsteigkanten
Flughafen Regionalbahnhof, Eingleisigkeit bei Flughafen Fernbahnhof,
Wendlinger Kurve A
— Notwendige kurze Standzeit Stuttgart tief (fehlende Pufferkapazitat)
- Gegen starke Steigungen anfahrende Zuge verlieren viel Zeit. Einige der
Neubauabschnitte sind hochbelastet (z.B. Stuttgart Hbf — Flughafen -
Abzweig Neckartal, Abzweig Wangen) und mit starker Steigung geplant, so
dass Störungen schnell übertragen werden.

— Sudliche Linienaste S2 / S3 durch zusatzliche -Mischbetriebsstrecke und
nicht ausreichend dimensionierter lnfrastruktur
-- Gesamtsystem nur sehr schwer beherrschbar

Trassen, zum Abzweig Wangen nur bedingt verfügbar (oft mit
Fahrstrassenkonflikten im Tiefbahnhofverbunden), Tiefbahnhof bietet nur
geringe Pufferkapazitfit
_ Endende Züge müssen so gut wie möglich vermieden werden
- Angebotsausweitungen in der Zukunft sind
nur sehr bedingt realisierbar A
(z.B. gewtmschte Verdichtung Ringverkehr Geislingen - Stuttgart
bereits nicht méglich)
_ Durch Tiefbahnhof Stuttgart hat Änderung an einer Linie
bzw. einem Korridor Auswirkungen auf andere
(z.B. bei Anderung Konzept Gäubahn sind die Durchbindungen nicht mehr
möglich und es entstehen endende Züge)


Die Schönheitsfehler hat das OCR Programm fabriziert :-)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.18 16:31.

Re: Was so alles geht ohne gleich alles abzureissen ...

geschrieben von: graetz

Datum: 30.01.18 17:15

E44 schrieb:
Jetzt geht hier das Geschwafel über die angebliche Leistungsfähigkeit von S21 wieder los.
Die DB hat 2008 bei SMA prüfen lassen ob der gewünschte Fahrplan bei S21 gefahren werden kann und weiss spätestens seither dass es sehr schwierig wird einen Fahrplan zu konstruieren der dann funktioniert.
Für die Besserwisser hier ein Auszug aus der SMA Untersuchung für die Bahn:
...
Und jüngst eben bestätigt durch die Aussagen mit dem reduzierten Zugangebot am Flughafen und (was hier irgendwie totgeschwiegen wird) die Probleme, die nötigen Durchbindungen im Tiefbahnhof fahrplantechnisch zu gestalten.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -