DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!

Der neue Umstiegs-Wettbewerb

geschrieben von: Traumflug

Datum: 26.01.18 14:22

Bislang hat man die Arbeitsgruppe Umstieg 21 ja eher ein wenig belächelt, doch was findet sich heute in der Stuttgarter Zeitung (Print-Ausgabe)? Das hier:

http://www.parkschuetzer.de/assets/statements_neu/000/199/623/original/StZ_26-1-2018.jpg?1516960552

Man scheint die Zeichen der Zeit erkannt zu haben und bringt sich mit Vorschlägen für den Umstieg ins Gespräch. Wer genau hinschaut sieht den ICE im Bild.

Den Vorschlag finde ich gar nicht so schlecht, lediglich würde ich zwischen Bonatzbau und der Moderne ein wenig mehr Abstand halten. Zum Einen, damit der Kontrast nicht ganz so scharf ist. Zum Anderen, dass man nach der eher dunklen Unterfahrung der Gebäude auf hellen Bahnsteigen mit Tageslicht ankommt. "Es wird hell, wir sind da!" Das ist einladend.

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker

Re: Der neue Umstiegs-Wettbewerb

geschrieben von: Steuerzahler

Datum: 26.01.18 15:01

Traumflug schrieb:
Bislang hat man die Arbeitsgruppe Umstieg 21 ja eher ein wenig belächelt, doch was findet sich heute in der Stuttgarter Zeitung (Print-Ausgabe)? Das hier:

[www.parkschuetzer.de]

Man scheint die Zeichen der Zeit erkannt zu haben und bringt sich mit Vorschlägen für den Umstieg ins Gespräch. Wer genau hinschaut sieht den ICE im Bild.

Den Vorschlag finde ich gar nicht so schlecht, lediglich würde ich zwischen Bonatzbau und der Moderne ein wenig mehr Abstand halten. Zum Einen, damit der Kontrast nicht ganz so scharf ist. Zum Anderen, dass man nach der eher dunklen Unterfahrung der Gebäude auf hellen Bahnsteigen mit Tageslicht ankommt. "Es wird hell, wir sind da!" Das ist einladend.
Die Überbauung des Gleisfeldes ist ein guter Gedanke, weil er viele Optionen für die Zukunft offen lässt. Se es Umstieg 21, sei es ergänzende Kopfgleise zu S21, sei es ein Busbahnhof, eine Ersatzoper, ein Carsharingunternehmen usw.
Die Formensprache der Gebäude gefällt mir nicht sonderlich , da sie zu sehr den Zeitgeschmack huldigt, und zu wenig sich dem vorhandenen Bonatzbau unterordnet. Der Architekt sollte einmal ausführlich den "hohlen Zahn" in Berlin anschauen samt dem Gebäude, das Eiermann drangebaut hat. Wenn Stil und Proportionen dieser geplanten Gebäude besser zum Bahnhof passen würden, dann wäre der geringe Abstand zwischen diesen Bauten kein Problem.