DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!

Aufsichtsrat: Projekt völlig unwirtschaftlich

geschrieben von: mental

Datum: 23.01.18 23:46

Hammerharte Aussage im Nebensatz:
Zitat:

Die Kontrolleure sollen einer weiteren Kostenerhöhung um bis zu 1,4 Milliarden auf 7,9 Milliarden Euro zustimmen. S 21 wird damit für den Konzern völlig unwirtschaftlich.

[www.stuttgarter-zeitung.de]

Aber es geht ja nur um Geld, stimmts, liebe Befürworter?!?

Re: Aufsichtsrat: Projekt völlig unwirtschaftlich

geschrieben von: graetz

Datum: 24.01.18 02:44

mental schrieb:
Hammerharte Aussage im Nebensatz:
Zitat:
Die Kontrolleure sollen einer weiteren Kostenerhöhung um bis zu 1,4 Milliarden auf 7,9 Milliarden Euro zustimmen. S 21 wird damit für den Konzern völlig unwirtschaftlich.

[www.stuttgarter-zeitung.de]

Aber es geht ja nur um Geld, stimmts, liebe Befürworter?!?
Eine Frage ist, ob darin schon die geplante Einsparung am Filderbahnhof drin ist oder nicht. Nicht erzielte Einsparungen werden ja gerne in die aktuellen Kalkulationen aufgenommen. Der AR muss davon ausgehen, dass auch dieses Geld nicht reicht. Die angeblichen Abbruchkosten von 7 Milliarden sind immer noch nicht für alle aufgeschlüsselt. Irgendwo hat da jemand "maximale Transparenz" noch nicht so richtig verstanden. Bis dahin muss man annehmen, dass die aufgeblähten Abbruchkosten eher ein Indiz für tatsächliche noch zu erwartende Mehrkosten sind, die man hier gleich mit legitimieren will ohne sie benennen zu müssen. Auch nichts neues bei S21.

Re: Aufsichtsrat: Projekt völlig unwirtschaftlich

geschrieben von: Sebastian2

Datum: 24.01.18 08:59

mental schrieb:
Hammerharte Aussage im Nebensatz:
Zitat:
Die Kontrolleure sollen einer weiteren Kostenerhöhung um bis zu 1,4 Milliarden auf 7,9 Milliarden Euro zustimmen. S 21 wird damit für den Konzern völlig unwirtschaftlich.

[www.stuttgarter-zeitung.de]

Aber es geht ja nur um Geld, stimmts, liebe Befürworter?!?
Zitat
Die Kontrolleure sollen einer weiteren Kostenerhöhung um bis zu 1,4 Milliarden auf 7,9 Milliarden Euro zustimmen. S 21 wird damit für den Konzern völlig unwirtschaftlich. Dennoch sollen die Aufseher zustimmen, denn die Alternative eines Projektabbruchs, argumentiert die Konzernspitze, komme teurer.

Re: Aufsichtsrat: Projekt völlig unwirtschaftlich

geschrieben von: Steuerzahler

Datum: 24.01.18 10:15


mental schrieb:
Aber es geht ja nur um Geld, stimmts, liebe Befürworter?!?
Zitat
Die Kontrolleure sollen einer weiteren Kostenerhöhung um bis zu 1,4 Milliarden auf 7,9 Milliarden Euro zustimmen. S 21 wird damit für den Konzern völlig unwirtschaftlich. Dennoch sollen die Aufseher zustimmen, denn die Alternative eines Projektabbruchs, argumentiert die Konzernspitze, komme teurer.
Die Frage nach dem Geld im Zusammenhang mit S21 wird uns in diesem Forum noch über Jahre gestellt werden - in mannigfachen Variationen.
Es i s t zum großen Teil unverantwortlich, wie hier auch mit meinem Geld umgegangen wird.

Ich befürchte nur, dass sich in der Praxis nichts Wesentliches daran ändern wird, das die Befürworter nach wie vor als diejenigen angesehen werden, die mit dieser lockeren Art und Weise des Geldausgebens bewusst oder unbewusst einverstanden sein sollen. Stimmts, liebe Gegner ?!?

Re: Aufsichtsrat: Projekt völlig unwirtschaftlich

geschrieben von: E44

Datum: 24.01.18 10:48

Steuerzahler schrieb:

mental schrieb:
Aber es geht ja nur um Geld, stimmts, liebe Befürworter?!?
Zitat
Die Kontrolleure sollen einer weiteren Kostenerhöhung um bis zu 1,4 Milliarden auf 7,9 Milliarden Euro zustimmen. S 21 wird damit für den Konzern völlig unwirtschaftlich. Dennoch sollen die Aufseher zustimmen, denn die Alternative eines Projektabbruchs, argumentiert die Konzernspitze, komme teurer.
Die Frage nach dem Geld im Zusammenhang mit S21 wird uns in diesem Forum noch über Jahre gestellt werden - in mannigfachen Variationen.
Es i s t zum großen Teil unverantwortlich, wie hier auch mit meinem Geld umgegangen wird.

Ich befürchte nur, dass sich in der Praxis nichts Wesentliches daran ändern wird, das die Befürworter nach wie vor als diejenigen angesehen werden, die mit dieser lockeren Art und Weise des Geldausgebens bewusst oder unbewusst einverstanden sein sollen. Stimmts, liebe Gegner ?!?

Lieber Befürworter, was willst du uns damit sagen. Dass man hinzunehmen hat dass die Steuergelder verbrannt werden oder was ?

Re: Aufsichtsrat: Projekt völlig unwirtschaftlich

geschrieben von: pelzer

Datum: 24.01.18 10:56

Hammerharte Aussage im Nebensatz:
Zitat:
Die Kontrolleure sollen einer weiteren Kostenerhöhung um bis zu 1,4 Milliarden auf 7,9 Milliarden Euro zustimmen. S 21 wird damit für den Konzern völlig unwirtschaftlich.
Mit 7,9 Milliarden Euro ein 10 Milliarden Euro Projekt stemmen zu wollen, finde ich schon etwas blauäugig...

Gruss Pelzer
.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.01.18 10:57.

Re: Aufsichtsrat: Projekt völlig unwirtschaftlich

geschrieben von: Steuerzahler

Datum: 24.01.18 10:58

E44 schrieb:
Steuerzahler schrieb:

mental schrieb:
Aber es geht ja nur um Geld, stimmts, liebe Befürworter?!?
Zitat
Die Kontrolleure sollen einer weiteren Kostenerhöhung um bis zu 1,4 Milliarden auf 7,9 Milliarden Euro zustimmen. S 21 wird damit für den Konzern völlig unwirtschaftlich. Dennoch sollen die Aufseher zustimmen, denn die Alternative eines Projektabbruchs, argumentiert die Konzernspitze, komme teurer.
Die Frage nach dem Geld im Zusammenhang mit S21 wird uns in diesem Forum noch über Jahre gestellt werden - in mannigfachen Variationen.
Es i s t zum großen Teil unverantwortlich, wie hier auch mit meinem Geld umgegangen wird.

Ich befürchte nur, dass sich in der Praxis nichts Wesentliches daran ändern wird, das die Befürworter nach wie vor als diejenigen angesehen werden, die mit dieser lockeren Art und Weise des Geldausgebens bewusst oder unbewusst einverstanden sein sollen. Stimmts, liebe Gegner ?!?
Lieber Befürworter, was willst du uns damit sagen. Dass man hinzunehmen hat dass die Steuergelder verbrannt werden oder was ?
Nein, natürlich nicht. Dieses Thema betreffend gibt es viel zu viel "Befürworter", die eventuell den Ernst der Lage noch nicht erkannt haben.
Diese müssen selbstverständlich stündlich, detailliert und unmißverständlich auf dem Laufenden gehalten werden, was die exorbitante Geldverbrennung namens S21 anbetrifft.

Re: Aufsichtsrat: Projekt völlig unwirtschaftlich

geschrieben von: Ersatzsignal

Datum: 24.01.18 11:00

Lieber E 44, wie heisst denn der geheimnisvolle Finanzier bei Umstieg 21. Der Steuerzahler kanns ja nicht sein.

Re: Aufsichtsrat: Projekt völlig unwirtschaftlich

geschrieben von: graetz

Datum: 24.01.18 11:11

Ersatzsignal schrieb:
Lieber E 44, wie heisst denn der geheimnisvolle Finanzier bei Umstieg 21. Der Steuerzahler kanns ja nicht sein.

Es ist immer er Steuerzahler. Es kommt auf die Summe an, die er blechen muss.

Re: Aufsichtsrat: Projekt völlig unwirtschaftlich

geschrieben von: monza30

Datum: 24.01.18 15:33

pelzer schrieb:
Hammerharte Aussage im Nebensatz:
Zitat:
Die Kontrolleure sollen einer weiteren Kostenerhöhung um bis zu 1,4 Milliarden auf 7,9 Milliarden Euro zustimmen. S 21 wird damit für den Konzern völlig unwirtschaftlich.
Mit 7,9 Milliarden Euro ein 10 Milliarden Euro Projekt stemmen zu wollen, finde ich schon etwas blauäugig...

Gruss Pelzer
.


du hast dich sicher in den Summen vertan, richtig müsste dein Satz ja anders lauten: Mit 7,9 Milliarden Euro ein 4,5 Milliarden Euro Projekt stemmen zu müssen, finde ich schon etwas (hier einsetzen was einem dazu noch einfällt: traurig, besch...en, betrügerisch oder oder oder...)

Re: Aufsichtsrat: Projekt völlig unwirtschaftlich

geschrieben von: Murrtalbahner

Datum: 25.01.18 12:22

graetz schrieb:
Es ist immer er Steuerzahler. Es kommt auf die Summe an, die er blechen muss.
Und was er dafür bekommt. Wenn man für dieses Geld schlaghaft eine Verdoppelung im Nah- und Fernverkehr bekommen könnte, wäre das ein anderes Thema. Aber bei S21 kommt ja hinterher nicht wirklich mehr raus als man vorher hatte.

Zitat Facebook Deutsche Bahn Konzern vom 18.3.15: "Der geplante Ausbau des Fernverkehrs, der heute vorgestellt wurde, wird in jedem Fall auch ohne Unterstützung der Länder umgesetzt und ist eigenwirtschaftlich geplant. Es wird also keinen bestellten Fernverkehr geben."

Re: Aufsichtsrat: Projekt völlig unwirtschaftlich

geschrieben von: E44

Datum: 25.01.18 16:14

Ersatzsignal schrieb:
Lieber E 44, wie heisst denn der geheimnisvolle Finanzier bei Umstieg 21. Der Steuerzahler kanns ja nicht sein.

Lieber Ersatzsignal. Wenn die DB unbedingt mit dem Kopf durch die Wand will sollte sie langsam anfangen Teile des Konzerns zu verkaufen damit ein wenig Geld in die Kasse kommt.