DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

Paulson vom Dach schrieb:
Steuerzahler schrieb:
Traumflug/graetz schrieb:
alfons95 schrieb:
jetzt wird sich zeigen, wieviele der Widerstand noch mobilisieren kann.
Pups' nicht so viel ins Sofa, während Du Dich von dort aus über engagierte Menschen lustig zu machen versuchst.
Traumflug/graetz@ scheint persönliche Informationen zu besitzen, (Sofapupser), die ich schlichtweg zu bezweifeln wage.
Und warum regt ihr euch über das Engagement der Montagsdemo auf? Profalla zum Beispiel ist auch engagiert.
Aber Profalla wird fürstlich für sein "Engagement" bezahlt. Menschen die sich aus reiner Überzeugung engagieren sind Tunnelinkaufnehmern per se suspekt, weil nicht ins Weltbild passend.....
Beide Parteien ("Tunnelinkaufnehmer und Tunnelmichtinkaufnehmer") lassen sich ihr Engagement, ob für oder gegen S21, etwas kosten. Ich gehe aber davon aus, dass die Montagsdemonstranten im Durchschnitt weniger verdienen, als ein Profalla. Und die Vermutung mit der vermeintlichen Delle im Weltbild würde ich nicht auf eine Partei beschränken.

Lachhaft

geschrieben von: Prellbock049

Datum: 15.01.18 13:40

Ich weiß nicht, soll ich bewundern über Eure Zähigkeit oder eher bedauern für Eure Realitätsferne. Wohl eher das Zweite.
Ihr rennt doch nur einem Gespenst hinterher !
Ich bin gespannt wann Ihr das endlich kapiert.

Kommt mir jetzt nicht mit "Kostensteigerung und Fehlplanung usw." Dass die Planung nicht optimal vorbereitet wurde, das sieht man immer wieder. Aber dafür auf die Straße zu gehen ?

Reparatur ist immer Murks !

Re: Lachhaft

geschrieben von: Traumflug

Datum: 15.01.18 13:59

Prellbock049 schrieb:
Ihr rennt doch nur einem Gespenst hinterher !
Das Gespenst hat den Namen "Debakel", das ist sehr real. Die Lösung lautet: "darf nie wieder passieren und muss umgeplant werden". Eine sehr realistische Lösung, denn die ist bereits in Gange.

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker

Re: Lachhaft

geschrieben von: Traumflug

Datum: 15.01.18 14:00

Prellbock049 schrieb:
Kommt mir jetzt nicht mit "Kostensteigerung und Fehlplanung usw." Dass die Planung nicht optimal vorbereitet wurde, das sieht man immer wieder.
Das sieht man nur, weil es all die offen sichtbare Kritik gibt. Foren-Postings schreiben und auf dem Sofa schimpfen reicht da nicht.

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker
Kelle schrieb:
Bin ja gespannt, welche Montagskirche länger durchhält - die in Dresden oder die in Stuttgart.
In Anbetracht der Tatsache dass sie selben Gruppen die gegen Abschiebungen nach Afghanistan, oder den AFD-Parteitag mobilisiert haben auch zur Montagsdemo aufrufen geht so ein statement garnicht!

https://www.stuttgarter-nachrichten.de:
Zitat
"Den Angaben der Veranstalter nach kamen rund 4000 Teilnehmer unter dem Motto „Projekt entgleist - Umstieg jetzt!“ zusammen. Die Polizei sprach dagegen von rund 1400 Demonstranten."
Die Wahrheit dürfte, wie üblich, irgendwo in der Mitte liegen. Das ist, nach immerhin 400 Demos, passabel. Und vor Allem kein so übles Ergebnis wie nach der Bekanntgabe der letzten Kostensteigerung.
Gleichwohl bleibt der Trend bei den Teilnehmerzahlen, über die "runden" Demos betrachtet, rückläufig, egal, ob man die Zahlen der Polizei oder der Veranstalter betrachtet.

Re: Lachhaft

geschrieben von: monza30

Datum: 15.01.18 23:24

Prellbock049 schrieb:
Kommt mir jetzt nicht mit "Kostensteigerung und Fehlplanung usw." Dass die Planung nicht optimal vorbereitet wurde, das sieht man immer wieder. Aber dafür auf die Straße zu gehen ?



ach ja... gelogene Kosten (auch durch die Politik weil man die Wahrheit dem Volk nicht zumuten wollte), gelogene Planungen (siehe Flughafen), unrealistische Stresstestveranstaltung usw usw.... das nennst du "nicht optimal vorbereitet"???? Seltsame Definition....
Warum sollte man dafür NICHT auf die Strasse gehen? Gibt es bessere GRünde zu Demonstrationen als die Bekräftigung, dass man sich nicht einfach so belügen und betrügen lassen will? was ist daran verkehrt?
Oder sollen wir zurückfallen in Kaiser's, Adolf's oder DDR-Zeiten und Kadavergehorsam leben?
Vielen Dank für die Einladung, das war grossartig.

Wer die 4000 Leute nicht glaubt kann selbst zählen:

http://www.parkschuetzer.de/assets/statements_neu/000/199/470/original/400.Montagsdemo_15.01.2018.jpg?1516051688

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker
Hier ein Artikel, der die Sache recht gut trifft:

[www.sueddeutsche.de]

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker
Traumflug schrieb:
Wer die 4000 Leute nicht glaubt kann selbst zählen:

[www.parkschuetzer.de]
Also ich komme da nie und nimmer auf 4000 ;-)
cs schrieb:
Traumflug schrieb:
Wer die 4000 Leute nicht glaubt kann selbst zählen:

[www.parkschuetzer.de]
Also ich komme da nie und nimmer auf 4000 ;-)
Das Zählen funktioniert mit einem Stift auf einem Touchscreen richtig gut. Großzügig gezählt kommt man auf 1.500.

MfG
schienenbieger schrieb:
cs schrieb:
Traumflug schrieb:
Wer die 4000 Leute nicht glaubt kann selbst zählen:

[www.parkschuetzer.de]
Also ich komme da nie und nimmer auf 4000 ;-)
Das Zählen funktioniert mit einem Stift auf einem Touchscreen richtig gut. Großzügig gezählt kommt man auf 1.500.

Werdet euch erst mal einig wie man Züge zählt. Das scheint mir noch einfacher zu sein.
schienenbieger schrieb:
cs schrieb:
Traumflug schrieb:
Wer die 4000 Leute nicht glaubt kann selbst zählen:

[www.parkschuetzer.de]
Also ich komme da nie und nimmer auf 4000 ;-)
Das Zählen funktioniert mit einem Stift auf einem Touchscreen richtig gut. Großzügig gezählt kommt man auf 1.500.
Also signifikant mehr als die letzten male. Die jüngst erhöhte Schlagzahl an Hiobsbotschaften hat dann zum Jubiläum doch wieder einige mobilisiert. Und nur nebenbei: Jeder Anwesende ist ein Projektgegner, aber nicht jeder Projektgegner war dort anwesend. Ich schau mir die Demos lieber auf Youtube an, weil ich da die Musikeinlagen überspringen kann.
E44 schrieb:
schienenbieger schrieb:
cs schrieb:
Traumflug schrieb:
Wer die 4000 Leute nicht glaubt kann selbst zählen:

[www.parkschuetzer.de]
Also ich komme da nie und nimmer auf 4000 ;-)
Das Zählen funktioniert mit einem Stift auf einem Touchscreen richtig gut. Großzügig gezählt kommt man auf 1.500.

Werdet euch erst mal einig wie man Züge zählt. Das scheint mir noch einfacher zu sein.
Ach, jetzt habe ich es verstanden: 1500 Personen kommen zur Demo, ergibt auf Tausender gerundet 2000, 1500 gehen von der Demo wieder weg, ergibt gerundet noch einmal 2000, also waren es 4000 Demonstranten ;-)
schienenbieger schrieb:
Das Zählen funktioniert mit einem Stift auf einem Touchscreen richtig gut. Großzügig gezählt kommt man auf 1.500.

Danke fürs zählen!

Und da vielleicht nicht alle auf diesem einen Bild zu sehen sind, ist die wirkliche Zahl natürlich näher bei den Gegnern als bei der Polizei.

Die Polizeiangaben waren immer bestenfalls Abschätzungen nach unten und die StZ zieht noch einmal etwas ab:

Zitat:
"Am Montagabend kamen mehr als 1000 Menschen zur 400. Demonstration gegen das Bahnprojekt S 21. Die meisten von ihnen waren Gegner der ersten Stunde.

[www.stuttgarter-zeitung.de]

Nach wie vor sind Polizei und Medien im Krieg mit den Gegnern und der Wahrheit.
Video von der Pressekonferenz zur Demo:

[www.youtube.com]

Die Presse versagt völlig. Ist es wirklich so schwer zu schreiben, dass die Gegner in allen Punkten recht hatten?
Die Legitimation der Volksabstimmung ist inzwischen völlig zerstört aber alle ignorieren das.
mental schrieb:
Video von der Pressekonferenz zur Demo:

[www.youtube.com]

Die Presse versagt völlig. Ist es wirklich so schwer zu schreiben, dass die Gegner in allen Punkten recht hatten?
Die Legitimation der Volksabstimmung ist inzwischen völlig zerstört aber alle ignorieren das.
Auf Facebook war ein Video vom SWR zu sehen. Ein Kommentar mit dem Tenor, dass die Montagsdemos alleine schon deswegen ihre Existenzberechtigung haben, weil die Gegner bisher immer Recht behalten hatten.
graetz/Traumflug schrieb:
mental schrieb:
Video von der Pressekonferenz zur Demo:

[www.youtube.com]

Die Presse versagt völlig. Ist es wirklich so schwer zu schreiben, dass die Gegner in allen Punkten recht hatten?
Die Legitimation der Volksabstimmung ist inzwischen völlig zerstört aber alle ignorieren das.
Auf Facebook war ein Video vom SWR zu sehen. Ein Kommentar mit dem Tenor, dass die Montagsdemos alleine schon deswegen ihre Existenzberechtigung haben, weil die Gegner bisher immer Recht behalten hatten.
Tatsächlich? Ich erinnere zum Beispiel an den Bau des Betriebsgebäudes unter dem KGK - Platz nördlich der Eingangshalle.
Die "Gegner" haben wochenlang darüber gefeixt, dass die Bahn bei diesem Projekt bautechnisch nichts zuwege bringt.
Dann legte die Bahn einen Zahn zu, und die "Gegner" wechselten zum großen Teil die Strategie (alles schlecht), weil sie sich in diesem Punkt geirrt hatten.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -