DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Sogar Brunnhuber ist über die DB verärgert

geschrieben von: Traumflug

Datum: 09.01.18 17:44

Paulson vom Dach hatte es schon kurz in den Tiefen eines anderen Fadens erwähnt, selbst PSU-Chef Georg Brunnhuber ist über die DB verärgert:

Zitat
„Wenn dort zukünftig keine ICE zumindest im Stundentakt halten, ernten wir zu Recht Unverständnis von allen Seiten“, sagte der Vorsitzende des Vereins Bahnprojekt Stuttgart-Ulm, Georg Brunnhuber (CDU)
[www.stuttgarter-zeitung.de]

OB Kuhn natürlich ähnlich:

Zitat
Auch der Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) hält die Frage nach dem Fernverkehrsangebot am künftigen Flughafenbahnhof für „eine Verlässlichkeitsprüfung für die Bahn“. Als vor neun Jahren der Finanzierungsvertrag von Stuttgart 21 unterzeichnet wurde, sei von einer „Verkehrsdrehscheibe am Flughafen die Rede gewesen, an der sich Straßen- und Luftverkehr sowie Fern- und Regionalverkehr der Bahn begegnen“, sagte Kuhn am Dienstag gegenüber unserer Zeitung. Spätestens zur nächsten Sitzung des S-21-Lenkungskreises wolle er detaillierte Informationen der Bahn zu diesem Thema. „Danach bewerten wir, ob wir hinter die Fichte geführt wurden“, so Kuhn.
Kretschmann in [www.stuttgarter-nachrichten.de]

Zitat
Eine womöglich ausgedünnte Anbindung des geplanten Bahnhofs am Landesflughafen an die Neubaustrecke nach Ulm ist nach den Worten von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) nicht akzeptabel. Eine getaktete Anbindung des Stuttgarter Airports mit Zeitgewinnen für die Fahrgäste sei eines der wichtigsten Argumente der Befürworter des Bahnprojektes Stuttgart 21 und Grundlage der Volksabstimmung gewesen, sagte der Regierungschef am Dienstag in Stuttgart. Wenn jetzt Versprechungen zurückgenommen würden, werfe das Legitimationsprobleme auf.
Aha! Das Festklammern an der Volksabstimmung ist bei den Grünen also doch nicht ganz so bedingungslos, wie das bislang immer den Anschein hatte. Vielleicht ein wenig kurios, dass man die 7,6 Milliarden quasi in Ordnung findet, ein paar weniger Züge nun aber nicht. Möglicherweise nimmt man die aktuelle Offenbarung der DB aber auch als willkommene Gelegenheit, sich ein wenig von dieser selbst auferlegten VA-Legitimierung zu distanzieren. Wäre überfällig, die anderen Parteien reden ja schon lange nicht mehr davon.

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker

Re: Sogar Brunnhuber ist über die DB verärgert

geschrieben von: mental

Datum: 09.01.18 18:51

Bahn setzt auf die alte Taktik: WEITERLÜGEN!
Zitat:

"Deutsche Bahn hält zugesagte Fernverkehrsanbindung für Stuttgarter Flughafen ein

Entgegen anderslautenden Medienberichten steht die Deutsche Bahn (DB) zu ihren Zusagen für die Anbindung des Stuttgarter Flughafens an das Fernverkehrsnetz.

Aussagen zur konkreten Ausgestaltung des Zugangebots können erfahrungsgemäß jedoch frühestens zwei Jahre vor der Inbetriebnahme getroffen werden. Selbstverständlich werden diese Planungen der Deutschen Bahn für den Fernverkehr in engem Dialog mit den Projektpartnern entwickelt."

Die Wahrheit gibt es also frühestens 2030.

Jetzt müssen Land und Stadt die Bahn auf Zahlen festnageln und die Zahl die gilt, sind 100 Fernzüge. Tut man das nicht, hat man einmal mehr verloren.

Re: Sogar Brunnhuber ist über die DB verärgert

geschrieben von: Ersatzsignal

Datum: 09.01.18 19:13

Oha festnageln. Naja 3 Fernverkehrsanbindungen passen schon. ;-)

Re: Sogar Brunnhuber ist über die DB verärgert

geschrieben von: mental

Datum: 09.01.18 19:25

Ersatzsignal schrieb:
Oha festnageln. Naja 3 Fernverkehrsanbindungen passen schon. ;-)

Inzwischen haben wir die Erfahrung, wie es läuft. S21, Brexit, Trump und Co, alles trägt das gleiche Muster: Die endlosen Lügen und die Akzeptanz dieser Lügen durch Typen wie dich, sind das eigentliche Problem. Zum Glück nimmt der Anteil der Menschen, die das durchschauen, derzeit recht schnell zu.

Mit Menschen, die der Ansicht sind, dass 3 (oder 6) statt 100 Züge kein Problem sind, kann man nicht richtig diskutieren.
das gilt auch für die, die kein Problem damit haben, wenn am ICE Halt nie ein ICE hält.


Die Pressemeldung der Bahn von oben, sagt ziemlich viel aus, indem sie nichts sagt. Warum dementiert die Bahn nicht, dass keinesfalls nur 6 Züge fahren könnten (statt versprochener 100)???
Darauf gibt es eine einfache Antwort: Die echte Zahl ist so niedrig, das eine Richtigstellung den Schaden noch vergrößern wird (niederer 2 stelliger Bereich, unter 20?).

Aber wir vergessen die Versprechen der Bahn nicht. Und irgendwer wird irgendwann für die Lügen bezahlen müssen.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.18 19:45.

Re: Sogar Brunnhuber ist über die DB verärgert

geschrieben von: Micha-0815

Datum: 09.01.18 19:34

mental schrieb:
Jetzt müssen Land und Stadt die Bahn auf Zahlen festnageln und die Zahl die gilt, sind 100 Fernzüge. Tut man das nicht, hat man einmal mehr verloren.
Irgendwie scheint sich das zu einem gelungenen PR-Coup für die Bahn zu entwickeln: Selbst die hartnäckigsten S21-Hasser, die stets für eine Umfahrung des Flughafens auf den Fildern eingetreten sind, die jahrelang behauptet haben, dass ein Regional/Fernbahnhof am Flughafen völliger Quatsch sei weil die S-Bahn dort völlig ausreicht, setzen sich nun für einen außerordentlich leistungsfähigen ICE-Halt dort ein. Respektable Leistung...

Gruß, Micha

Ich werde auf Antworten zu meinen Beiträgen, die deren Inhalt augenscheinlich bewusst verdrehen oder ignorieren, oder polemisch, provokativer Natur sind, im Regelfall selbst nichts mehr erwidern. Das gilt auch für Beiträge, in denen mir Standpunkte oder Behauptungen unterstellt werden, die ich tatsächlich nicht teile bzw. nicht getätigt habe. Ich vertraue in Zukunft auf Euch Mitleser, dass Ihr das alleine durchschaut, und Euch bei der Bewertung meines Standpunkts an den Aussagen in meinen eigenen Beiträgen orientiert.


Re: Sogar Brunnhuber ist über die DB verärgert

geschrieben von: E44

Datum: 09.01.18 19:39

Micha-0815 schrieb:
mental schrieb:
Jetzt müssen Land und Stadt die Bahn auf Zahlen festnageln und die Zahl die gilt, sind 100 Fernzüge. Tut man das nicht, hat man einmal mehr verloren.
Irgendwie scheint sich das zu einem gelungenen PR-Coup für die Bahn zu entwickeln: Selbst die hartnäckigsten S21-Hasser, die stets für eine Umfahrung des Flughafens auf den Fildern eingetreten sind, die jahrelang behauptet haben, dass ein Regional/Fernbahnhof am Flughafen völliger Quatsch sei weil die S-Bahn dort völlig ausreicht, setzen sich nun für einen außerordentlich leistungsfähigen ICE-Halt dort ein. Respektable Leistung...

Du meinst jetzt den Brunnhuber oder von was faselste jetzt.

Re: Sogar Brunnhuber ist über die DB verärgert

geschrieben von: mental

Datum: 09.01.18 19:47

Um die Pressemeldung besser einordnen zu können, hier nochmal die Bestätigung der Reduktion durch die Bahn:
Zitat:
"Ein Sprecher des Geschäftsbereichs Fernverkehr der Deutschen Bahn AG bestätigte unserer Zeitung am Montag, dass im Tiefbahnhof am Airport der Halt von werktäglich nur drei Fernverkehrszügen nach Ulm und München und von ebenfalls drei Zügen aus der Gegenrichtung vorgesehen sei. "

[www.stuttgarter-zeitung.de]

Was will man sagen? Lügenpack?

Re: Sogar Brunnhuber ist über die DB verärgert

geschrieben von: Traumflug

Datum: 09.01.18 19:51

Micha-0815 schrieb:
Selbst die hartnäckigsten S21-Hasser, die stets für eine Umfahrung des Flughafens auf den Fildern eingetreten sind, die jahrelang behauptet haben, dass ein Regional/Fernbahnhof am Flughafen völliger Quatsch sei weil die S-Bahn dort völlig ausreicht, setzen sich nun für einen außerordentlich leistungsfähigen ICE-Halt dort ein.
Die Feststellung, dass die DB ihr Versprechen bricht, ist noch lange keine Aufforderung, dieses Versprechen zu heilen. Vielmehr eine Bestätigung dessen, was die Kritiker an vielen Stellen vermuten, und damit eine Bestätigung deren Forderung nach einem Baustopp.

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker
Micha-0815 schrieb:
mental schrieb:
Jetzt müssen Land und Stadt die Bahn auf Zahlen festnageln und die Zahl die gilt, sind 100 Fernzüge. Tut man das nicht, hat man einmal mehr verloren.
Irgendwie scheint sich das zu einem gelungenen PR-Coup für die Bahn zu entwickeln: Selbst die hartnäckigsten S21-Hasser, die stets für eine Umfahrung des Flughafens auf den Fildern eingetreten sind, die jahrelang behauptet haben, dass ein Regional/Fernbahnhof am Flughafen völliger Quatsch sei weil die S-Bahn dort völlig ausreicht, setzen sich nun für einen außerordentlich leistungsfähigen ICE-Halt dort ein. Respektable Leistung...
Naja, wenn Du es als gelungenen PR-Coup siehst, daß die Bahn mal wieder wegen gebrochener Versprechen am Pranger steht - etwas sehr eigenwillige Sicht von "gelungen".
Abgesehen davon gab es hier durchaus auch Stimmen von S21 Gegnern, die prinzipiell die Entscheidung für vernünftig hielten. Nur hat das alles nichts damit zu tun, daß die Bahn etwas verkauft hat, was sie nicht liefern will/oder wollte. Mit "Wortbruch" ist es noch sehr vorsichtig umschrieben.
Aber so begriffstutzig einerseits und dummdreist andererseits wie Du z.B. gestern Nacht warst erwarte ich kaum, daß Du das begreifst.

P.S.: War ich wieder böse?



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.18 20:28.

Re: Sogar Brunnhuber ist über die DB verärgert

geschrieben von: CHB

Datum: 09.01.18 20:54

Micha-0815 schrieb:
mental schrieb:
Jetzt müssen Land und Stadt die Bahn auf Zahlen festnageln und die Zahl die gilt, sind 100 Fernzüge. Tut man das nicht, hat man einmal mehr verloren.
Irgendwie scheint sich das zu einem gelungenen PR-Coup für die Bahn zu entwickeln: Selbst die hartnäckigsten S21-Hasser, die stets für eine Umfahrung des Flughafens auf den Fildern eingetreten sind, die jahrelang behauptet haben, dass ein Regional/Fernbahnhof am Flughafen völliger Quatsch sei weil die S-Bahn dort völlig ausreicht, setzen sich nun für einen außerordentlich leistungsfähigen ICE-Halt dort ein. Respektable Leistung...
Die Kombination von "es werden nur sehr viel weniger Fernzüge als versprochen am Fluggafen halten" und "Dzrchbindungen werden mangels Taktung des Fernverkehrs praktisch gesehen schwierig bis unmöglich" ergibt in logischer Deduzierung, dass eine Summe nahe 10 Mrd. EUR zum Fenster rausgeworfen wird, um quasi nichts zu erhalten, weil alle vom Durchgangsbf. versprochenen Vorteile nicht oder nur seeehr bedingt realisiert werden.

Wann merken es die unbeirrten S21-Fanboys, dass ihr unermüdliches Beklatschen der Propaganda sie langsam wie echte Clowns aussehen lässt? :-)
.

"Zahlen" und echte Zahlen...

geschrieben von: mcrx

Datum: 09.01.18 21:24

mental schrieb:
Jetzt müssen Land und Stadt die Bahn auf Zahlen festnageln und die Zahl die gilt, sind 100 Fernzüge. Tut man das nicht, hat man einmal mehr verloren.
Verloren hat man, wenn man Zahlen mit unterschiedlichen Einheiten miteinander vergleicht. Da wir uns hier ja nicht auf Presse-Niveau blamieren wollen, hier mal eine Gegenüberstellung für Interessierte. Damit kann man sich dann über korrekte Sachverhalte echauffieren.

Am Flughafen sind laut Finanzierungsvertrag (bzw. BVWP2003) folgende Leistungen pro Tag vorgesehen:
32 Zughalte von ICE/IC/EC-Zügen aus/in Richtung Ulm-München
18 Zughalte von IR-Zügen aus/in Richtung Ulm-Lindau
62 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Tübingen
16 Zughalte von IR-Zügen aus/in Richtung Singen-Zürich
46 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Horb


Gemäß Stresstest und den jetzt kolportierten Plänen wäre das tägliche Angebot am Flughafen wie folgt:
166 Zughalte von ICE/IC/EC-Zügen aus/in Richtung Ulm-München
32 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Ulm-Lindau
64 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Tübingen
16 Zughalte von ICE/IC/EC-Zügen aus/in Richtung Singen-Zürich
32 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Horb

Insbesondere die Zahlen im Nahverkehr kann man prima mit der Anzahl an Zughalten der S-Bahn vergleichen: ca. 130pro Tag. Wenn das mal keine Verdoppelung ist.

Re: Sogar Brunnhuber ist über die DB verärgert

geschrieben von: alfons95

Datum: 09.01.18 21:27

Traumflug schrieb:
Paulson vom Dach hatte es schon kurz in den Tiefen eines anderen Fadens erwähnt, selbst PSU-Chef Georg Brunnhuber ist über die DB verärgert:

Zitat
„Wenn dort zukünftig keine ICE zumindest im Stundentakt halten, ernten wir zu Recht Unverständnis von allen Seiten“, sagte der Vorsitzende des Vereins Bahnprojekt Stuttgart-Ulm, Georg Brunnhuber (CDU)
[www.stuttgarter-zeitung.de]

Das könnte auch Taktieren von der Bahn sein, um den Flughafenbahnhof in der jetzigen Form nicht bauen zu müssen.

Re: Sogar Brunnhuber ist über die DB verärgert

geschrieben von: alfons95

Datum: 09.01.18 21:41

mental schrieb:
Ersatzsignal schrieb:
Oha festnageln. Naja 3 Fernverkehrsanbindungen passen schon. ;-)
Inzwischen haben wir die Erfahrung, wie es läuft. S21, Brexit, Trump und Co, alles trägt das gleiche Muster:
Genau, der Brexit: Erst mit allen möglichen Versprechungen vehement den Ausstieg/Abbruch fordern. Wenn er dann kommt, und sich die Versprechungen als Lügen erweisen, sofort das Weite suchen.
Alter, von allen möglichen Beispielen aus denen Du wählen konntest war der Brexit das denkbar dämlichste...

PS: Und noch dazu hat sich inzwischen das Stimmungsbild auf der Insel gedreht, und 51 Prozent sind jetzt gegen den Ausstieg (=hätten wir mal besser weiter gemacht), und nur noch ca. 40 Prozent dafür.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.18 21:48.

Re: "Zahlen" und echte Zahlen...

geschrieben von: mental

Datum: 09.01.18 21:46

mcrx schrieb:
Verloren hat man, wenn man Zahlen mit unterschiedlichen Einheiten miteinander vergleicht. Da wir uns hier ja nicht auf Presse-Niveau blamieren wollen, hier mal eine Gegenüberstellung für Interessierte. Damit kann man sich dann über korrekte Sachverhalte echauffieren.

...

Gemäß Stresstest und den jetzt kolportierten Plänen wäre das tägliche Angebot am Flughafen wie folgt:
166 Zughalte von ICE/IC/EC-Zügen aus/in Richtung Ulm-München
32 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Ulm-Lindau
64 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Tübingen
16 Zughalte von ICE/IC/EC-Zügen aus/in Richtung Singen-Zürich
32 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Horb

Insbesondere die Zahlen im Nahverkehr kann man prima mit der Anzahl an Zughalten der S-Bahn vergleichen: ca. 130pro Tag. Wenn das mal keine Verdoppelung ist.

Hattest du nicht bereits beim Tippen den Verdacht, dass du dich hier blamieren wirst? Glaubst du wirklich, dass die einzige real bereits vorgesehene Streichung diese Eine ist???
Fällt dir auf, dass in deiner Liste zwei mal "ICE" steht, obwohl wir bestätigt haben, dass dort kein ICE halten wird?!?

Nett ist auch, wie Befürworter von S21 immer und immer und immer wieder auf die Nahverkehrszüge am ICE-Halt abheben.

Das Ganze lässt sich so ganz gut umschreiben: Die Bahn lädt uns engagierte Drehscheibe-Forum-Schreiber zum essen ein. Es geht ins Restaurant "Zur Hummerschere", was die Bahn mehrfach betont und immer wieder von der Köstlichkeit dieser Speise schwärm. Beim Eintreten ins Restaurant erfahren wir dann, dass es hier zwar den tollsten Hummer gibt, dieser aber für uns nicht eingeplant ist. Aber immerhin Filetsteak auf Kosten der Bahn. Immer noch vergnügt setzt man sich an den großen Tisch. Und erfährt, dass die Steaks leider ausfallen. Aber immerhin, auf eigene Rechnung könne man sich ja Currywurst bestellen, so viel man eben will. Platz auf dem Tisch ist ja genug, jetzt wo es weder Steak noch Hummer gibt. Morgen früh lädt uns die Bahn dann übrigens zum Frühstück. Geplant ist Kaviar!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.18 21:48.

Re: "Zahlen" und echte Zahlen...

geschrieben von: Traumflug

Datum: 09.01.18 22:10

mcrx schrieb:
32 Zughalte von ICE/IC/EC-Zügen aus/in Richtung Ulm-München
Was denn nun? ICE, IC oder EC? Der Unterschied zwischen den Dreien ist genau das, um was die Diskussion geht. Denn einen EC nach Zürich kann man nicht wirklich als ICE nach Ulm bezeichnen.

mcrx schrieb
Am Flughafen sind laut Finanzierungsvertrag (bzw. BVWP2003) folgende Leistungen pro Tag vorgesehen:
32 Zughalte von ICE/IC/EC-Zügen aus/in Richtung Ulm-München
18 Zughalte von IR-Zügen aus/in Richtung Ulm-Lindau
62 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Tübingen
16 Zughalte von IR-Zügen aus/in Richtung Singen-Zürich
46 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Horb

Gemäß Stresstest und den jetzt kolportierten Plänen wäre das tägliche Angebot am Flughafen wie folgt:
166 Zughalte von ICE/IC/EC-Zügen aus/in Richtung Ulm-München
32 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Ulm-Lindau
64 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Tübingen
16 Zughalte von ICE/IC/EC-Zügen aus/in Richtung Singen-Zürich
32 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Horb
[...]
Wenn das mal keine Verdoppelung ist.
Die obere Liste ergibt 174, die untere Liste 150. Eigenartiges Verständnis von "Verdoppelung".

Ausserdem sind die Züge nach Singen/Zürich immer die gleichen, da solltest Du Dich ebenfalls entscheiden, ob Du sie als Nah- oder Fernverkehr zählst.

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker

Re: "Zahlen" und echte Zahlen...

geschrieben von: mcrx

Datum: 09.01.18 22:27

mental schrieb:
Nett ist auch, wie Befürworter von S21 immer und immer und immer wieder auf die Nahverkehrszüge am ICE-Halt abheben.
Der Rest ist zwar der übliche Stuss, aber das Obige möchte ich dann doch kommentieren:
Natürlich lassen einige Cleverle den Nahverkehr am Filderbahnhof konsequent unter den Tisch fallen, um die Vorteile dort möglichst klein zu reden.
Natürlich glauben besonders Eifrige den Mist und sind sich sicher, dass man nur alle zwei Stunden für 25€ in acht Minuten auf die Fildern kommt.
Man kann sich aber halt auch darüber amüsieren und ab und an mal wieder die Tatsachen erwähnt. Es springt eigentlich immer nur die zweite Gruppe darauf an - was es nicht weniger lustig macht.

Re: "Zahlen" und echte Zahlen...

geschrieben von: Micha-0815

Datum: 09.01.18 22:43

Traumflug schrieb:
mcrx schrieb:
32 Zughalte von ICE/IC/EC-Zügen aus/in Richtung Ulm-München
Was denn nun? ICE, IC oder EC? Der Unterschied zwischen den Dreien ist genau das, um was die Diskussion geht. Denn einen EC nach Zürich kann man nicht wirklich als ICE nach Ulm bezeichnen.

mcrx schrieb
Am Flughafen sind laut Finanzierungsvertrag (bzw. BVWP2003) folgende Leistungen pro Tag vorgesehen:
32 Zughalte von ICE/IC/EC-Zügen aus/in Richtung Ulm-München
18 Zughalte von IR-Zügen aus/in Richtung Ulm-Lindau
62 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Tübingen
16 Zughalte von IR-Zügen aus/in Richtung Singen-Zürich
46 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Horb

Gemäß Stresstest und den jetzt kolportierten Plänen wäre das tägliche Angebot am Flughafen wie folgt:
166 Zughalte von ICE/IC/EC-Zügen aus/in Richtung Ulm-München
32 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Ulm-Lindau
64 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Tübingen
16 Zughalte von ICE/IC/EC-Zügen aus/in Richtung Singen-Zürich
32 Zughalte im Nahverkehr aus/in Richtung Horb
[...]
Wenn das mal keine Verdoppelung ist.
Die obere Liste ergibt 174, die untere Liste 150. Eigenartiges Verständnis von "Verdoppelung".

Ausserdem sind die Züge nach Singen/Zürich immer die gleichen, da solltest Du Dich ebenfalls entscheiden, ob Du sie als Nah- oder Fernverkehr zählst.
Die "Verdoppelung" bezog sich aber auf das, was Du mit "[...]" rausgekürzt hast. Aber das weißt ja Du sicher selbst...

Die Frage die sich mir stellt: warum glaubst Du selbst nicht daran, auch ohne Polemik überzeugen zu können?

Gruß, Micha

Ich werde auf Antworten zu meinen Beiträgen, die deren Inhalt augenscheinlich bewusst verdrehen oder ignorieren, oder polemisch, provokativer Natur sind, im Regelfall selbst nichts mehr erwidern. Das gilt auch für Beiträge, in denen mir Standpunkte oder Behauptungen unterstellt werden, die ich tatsächlich nicht teile bzw. nicht getätigt habe. Ich vertraue in Zukunft auf Euch Mitleser, dass Ihr das alleine durchschaut, und Euch bei der Bewertung meines Standpunkts an den Aussagen in meinen eigenen Beiträgen orientiert.






1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.18 22:43.

Re: "Zahlen" und echte Zahlen...

geschrieben von: mcrx

Datum: 09.01.18 22:45

Traumflug schrieb:
Was denn nun? ICE, IC oder EC? Der Unterschied zwischen den Dreien ist genau das, um was die Diskussion geht. Denn einen EC nach Zürich kann man nicht wirklich als ICE nach Ulm bezeichnen.
Ausserdem sind die Züge nach Singen/Zürich immer die gleichen, da solltest Du Dich ebenfalls entscheiden, ob Du sie als Nah- oder Fernverkehr zählst.
Der Begriff "Fernverkehr" und die darunter fallenden Zuggattungen sind dir bekannt? Nein? Hab ich mir gedacht...
Die ehemalige Zuggattung des IR ("Interregio") und der Unterschied zur aktuellen Zuggattung IRE ("Interregio Express") ist dir bekannt? Nein? Hab ich mir gedacht...

Traumflug schrieb:
Die obere Liste ergibt 174, die untere Liste 150. Eigenartiges Verständnis von "Verdoppelung".
Meine Güte, wie erbärmlich. Wissen deine Kunden eigentlich, wie es um deine Fähigkeit zu zitieren bestellt ist? Die FH die dir das Ingenieursdiplom verliehen hat ja offensichtlich nicht...

Re: "Zahlen" und echte Zahlen...

geschrieben von: pointsman

Datum: 09.01.18 23:56

mcrx schrieb:
Natürlich lassen einige Cleverle den Nahverkehr am Filderbahnhof konsequent unter den Tisch fallen, um die Vorteile dort möglichst klein zu reden.
Natürlich glauben besonders Eifrige den Mist und sind sich sicher, dass man nur alle zwei Stunden für 25€ in acht Minuten auf die Fildern kommt.
Man kann sich aber halt auch darüber amüsieren und ab und an mal wieder die Tatsachen erwähnt. Es springt eigentlich immer nur die zweite Gruppe darauf an - was es nicht weniger lustig macht.

Mich amüsiert tatsächlich auch, welche Wellen jetzt ausgerechnet diese
Nachricht schlägt. Bei all dem mehr Kosten hier, längere Bauzeit dort,
größere Belastung für die Anwohner überall, alles unter ständiger
Planänderung, die vergleichsweise "war doch eh schon immer klar"
schulterzuckend hingenommen werden.

Selbstverständlich fahren die meisten ICE am Flughafen vorbei. Das
hätte schon immer klar sein müssen. Viel rätselhafter war mir, wie man
glauben konnte, es werde anders kommen und das als guten Grund für S
21 verbuchen.

Sicher wird das Angebot am Flughafen durch einen (wo und wie immer und
falls überhaupt) Flughafenbahnhof und die Nahverkehrszüge ausgeweitet.

Aber selbst wenn Cleverle aus durchsichtigen Gründen solche Vorteile
möglichst klein reden, wir reden gerade mal wieder darüber, daß die
Vorteile eben doch kleiner sind, als versprochen.

Der Nutzen (auch wenn es in diesem Fall nur ein um einen eingebildeten
ging) bröckelt mal wieder und, das jedenfalls unzweifelhaft, die
Kosten steigen.

Nicht so langsam Zeit, einzusehen, es wäre besser gewesen, nicht mit
den Kopf voraus durch _diese_ Wand zu wollen?

Re: "Zahlen" und echte Zahlen...

geschrieben von: Traumflug

Datum: 10.01.18 01:41

mcrx schrieb:
Traumflug schrieb:
Was denn nun? ICE, IC oder EC? Der Unterschied zwischen den Dreien ist genau das, um was die Diskussion geht. Denn einen EC nach Zürich kann man nicht wirklich als ICE nach Ulm bezeichnen.
Ausserdem sind die Züge nach Singen/Zürich immer die gleichen, da solltest Du Dich ebenfalls entscheiden, ob Du sie als Nah- oder Fernverkehr zählst.
Der Begriff "Fernverkehr" und die darunter fallenden Zuggattungen sind dir bekannt? Nein? Hab ich mir gedacht...
Die ehemalige Zuggattung des IR ("Interregio") und der Unterschied zur aktuellen Zuggattung IRE ("Interregio Express") ist dir bekannt? Nein? Hab ich mir gedacht...
Du weisst also selber nicht, was Du da weiter oben zusammen gestammelt hast. Na gut, ist man ja von Dir gewohnt.

Die aktuelle Diskussion geht übrigens um die ICEs von und nach Ulm. Hat die StZ kapiert, hat der Brunnhuber kapiert, hat der Rivoir kapiert, hat der Gönner kapiert, dann wird's der mcrx irgendwann auch noch schnallen.

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -