DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 All

Angemeldet: -

DB Fernverkehr wird zurückgerudert

geschrieben von: ThomasR

Datum: 10.01.18 18:25

Nach einer Meldung im SWR wurden beim Fernverkehr einige Leute schwer in den Senkel gestellt, ich würde sogar geräumte Sessel in den kommenden Wochen erwarten. Das Thema ist kommende Woche auf der Tagesordnung des Vorstandes der DB AG.

Der Flughafen könnte wohl seinen Anteil von der DB zurückfordern. Das würde ein nettes Loch reißen und eine Klage ist ziemlich riskant. Es gab nämlich öffentliche Aussagen von Vorständen, die da was anderes erzählten wie die Planer. Dummerweise ist rechtlich eine mündliche Äußerung einer schriftlichen gleichgestellt. Das Problem ist meist nur das beweisen. Das ist aber hier wohl eher kein Thema.

Re: DB Fernverkehr wird zurückgerudert

geschrieben von: 146 227

Datum: 10.01.18 19:34

Gibt auch vom SWR dazu ein Video (am besten über die FB-Seite vom VM Hermann) wo der Ministerpräsident auch klar eine Meinung zieht. Ich denke wenn der Flughafen unter der Hand im 4 - Augengespräch "Netter Witz den ihr da erzählt aber es bleibt beim Witz gelle", glaub ich das DB FV schon pechgehabt hat.

Gruß

Re: DB Fernverkehr wird zurückgerudert

geschrieben von: Traumflug

Datum: 10.01.18 19:56

146 227 schrieb:
Gibt auch vom SWR dazu ein Video (am besten über die FB-Seite vom VM Hermann) wo der Ministerpräsident auch klar eine Meinung zieht.
Wenn ihr zwei mal einen Link hier hinein kopieren könntet, würde das allen Anderen die Sucherei sparen. Besser noch: man wüsste, über was ihr redet :-)

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: Bibtrain

Datum: 10.01.18 21:43

Ersatzsignal schrieb:
Bibtrain schrieb:
Gegenfrage: Welcher Regional- oder Nahverkehrszug schafft die "24 Min bis zum Abflug" wie auf einem der abgebildeten Plakate zu lesen war bzw. in 24 Min. die Strecke Ulm-Flughafen/Messe, die hier:
[www.bahnprojekt-stuttgart-ulm.de]
unter Punkt 6. genannt ist?
Die 200 km/h-Variante des Flirt.
Es wäre mir neu, dass die in D eine Zulassung hätte.


Ersatzsignal schrieb:
Darüber stritten/streiten sich Land und NVBW ob es Sinn macht, nur für die NBS dementsprechendes Fahrzeug zu beschaffen. Da bei der Linienführung Ulm-Flughafen-Würzburg die 200 nur auf NBS+ S21 gefahren werden kann. Mit dem Halt Merklingen hat sich das aber erledigt.


Für eine solche Aussage wäre eine Quelle angebracht. Und ja, die 24 Minuten haben sich erledigt, weil man bisher Sie eben nur mit ICE fahren kann.

Re: DB Fernverkehr wird zurückgerudert

geschrieben von: Traumflug

Datum: 11.01.18 00:10

146 227 schrieb:
Bitte.
[www.facebook.com]
Besten Dank!

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker

Re: DB Fernverkehr wird zurückgerudert

geschrieben von: mental

Datum: 11.01.18 08:44

Kretschmann hat das ziemlich schlecht gemacht, denn das hier ist die Reaktion der StZ:

Zitat:
"Ein Punkt für die Opposition
Von Arnold Rieger 10. Januar 2018 - 16:26 Uhr

Dem SPD-Fraktionsvize Martin Rivoir ist es gelungen, Bewegung in die Debatte um den Flughafenbahnhof zu bringen. "

[www.stuttgarter-zeitung.de]

Es ist jetzt völlig klar: Selbst bei dramatischen Problemen schweigt unsere Regierung, einschließlich des grünen Teils. das ist vernichtend.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.18 08:46.

Re: DB Fernverkehr wird zurückgerudert

geschrieben von: Markus9992

Datum: 12.01.18 20:17

Das Zugangebot von Köln/Bonn Flughafen gestern für die Relation Köln-Frankfurt:

Richtung Frankfurt

03:32 ICE 827
05:31 ICE 523
08:22 ICE 815
10:45 ICE 623
12:31 ICE 15
22:42 ICE 619

Richtung Köln

07:28 ICE 18
13:14 ICE 724
17:49 ICE 710
19:38 ICE 828
21:44 ICE 810
23:28 ICE 524


Fast die Hälfte der Abfahrten findet in Tagesrandlage statt und eine gleichmäßige Verteilung sieht für mich anders aus. Richtung Frankfurt ist von 12:31 bis 22:42 eine 10-stündige Lücke vorhanden und Richtung Köln von 7:28 bis 13:14 eine fast 6-stündige und von 23:28 bis 7:28 eine 8-stündige Lücke. Wie hier auch schon angemerkt wurde, ist in der Tat die Frage, ob die Züge alle "aus Überzeugung" den Halt ansteuern. Die ICEs 828 und 810 können sich den Umweg leisten, weil auf dem Direktweg die Trasse zwischen Abzw. Steinstraße und K-Deutz von der RB 27 besetzt wäre. Der ICE 710 ist einer der "Wiesbaden-Alibi-Züge", der jeden Halt ansteuert, um irgendwie die geringe Auslastung zu erhöhen. ICE 827 und 619 sind klassische "Lumpensammler".

Bei diesem Vergleich überrascht es eigentlich nicht, dass am Stuttgarter Flughafen ein Angebot von/nach Ulm vom Kaliber "Alibi" geplant ist. Es ist fraglich, wie viel da am Ende wirklich fahren wird und wie sich die Fahrten über den Tag verteilen.

Re: DB Fernverkehr wird zurückgerudert

geschrieben von: mental

Datum: 14.01.18 13:36

Markus9992 schrieb:
Das Zugangebot von Köln/Bonn Flughafen gestern für die Relation Köln-Frankfurt:

Richtung Frankfurt

03:32 ICE 827
05:31 ICE 523
08:22 ICE 815
10:45 ICE 623
12:31 ICE 15
22:42 ICE 619

Richtung Köln

07:28 ICE 18
13:14 ICE 724
17:49 ICE 710
19:38 ICE 828
21:44 ICE 810
23:28 ICE 524


Fast die Hälfte der Abfahrten findet in Tagesrandlage statt und eine gleichmäßige Verteilung sieht für mich anders aus. Richtung Frankfurt ist von 12:31 bis 22:42 eine 10-stündige Lücke vorhanden und Richtung Köln von 7:28 bis 13:14 eine fast 6-stündige und von 23:28 bis 7:28 eine 8-stündige Lücke. Wie hier auch schon angemerkt wurde, ist in der Tat die Frage, ob die Züge alle "aus Überzeugung" den Halt ansteuern. Die ICEs 828 und 810 können sich den Umweg leisten, weil auf dem Direktweg die Trasse zwischen Abzw. Steinstraße und K-Deutz von der RB 27 besetzt wäre. Der ICE 710 ist einer der "Wiesbaden-Alibi-Züge", der jeden Halt ansteuert, um irgendwie die geringe Auslastung zu erhöhen. ICE 827 und 619 sind klassische "Lumpensammler".

Bei diesem Vergleich überrascht es eigentlich nicht, dass am Stuttgarter Flughafen ein Angebot von/nach Ulm vom Kaliber "Alibi" geplant ist. Es ist fraglich, wie viel da am Ende wirklich fahren wird und wie sich die Fahrten über den Tag verteilen.

Diesen Beitrag wollte ich doch noch einmal zitieren. Danach schwiegen die Befürworter...

Re: DB Fernverkehr wird zurückgerudert

geschrieben von: Micha-0815

Datum: 14.01.18 13:54

mental schrieb:
Markus9992 schrieb:
Das Zugangebot von Köln/Bonn Flughafen gestern für die Relation Köln-Frankfurt:

[...]
Diesen Beitrag wollte ich doch noch einmal zitieren. Danach schwiegen die Befürworter...
Oh, Du wolltest noch mal eine Wiederholung? Gerne, auf folgende Punkte hat ja auch noch kein Gegner geantwortet. Insbesodere nicht der, dem ich damals geantwortet hatte, nämlich Du:

Micha-0815 schrieb:
Doch, Fakten interessieren mich. Schauen wir uns das doch im Detail an, Wikipedia und Bahn.de (zur Kontrolle des Status-Quo) sind da hilfreich:

Düsseldorf: [de.wikipedia.org]

Zitat
Im Jahr der Inbetriebnahme hielten durchschnittlich 53 Züge je Werktag in dem Bahnhof. Für 2014 werden durchschnittlich 40 Fernzughalte genannt.[1]

Kontrolle: Ich zähle 40 Ankünfte, scheint also weiterhin zu stimmen. Also eine Reduktion um 20%, aber weiter auf hohem Niveau.

[..]

Halle/Leipzig: [de.wikipedia.org]

Zitat
Ab dem 19. Februar 2016 entfiel der Verkehrshalt der Fernverkehrszüge im Bahnhof Flughafen Leipzig/Halle. Mit dem Wegfall des Haltes sollte die Pünktlichkeit der IC-Züge erhöht werden.[12][13] Nach anderen Berichten soll die in Folge von Wankproblemen der neuen Doppelstock-ICs zwischen Halle Hauptbahnhof und Leipzig-Mockau für IC 2 auf 120 km/h herabgesetzte Höchstgeschwindigkeit damit kompensiert werden.[14] Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2016 halten die die IC-Züge der Linien Emden–Hannover–Leipzig und Dresden–Hannover–Köln wieder im Bahnhof.[15]
[...]
Im Jahr der Inbetriebnahme hielten werktäglich durchschnittlich 33 Fernverkehrszüge. Im Dezember 2015 hielten werktäglich noch durchschnittlich 16, zwischen 19. Februar und 10. Dezember 2016 nur zwei Fernverkehrszüge.

Kontrolle: Hier zähle ich 15 Abfahrten, und 15 Ankünfte, also 30 Fernverkehrszüge, von ursprünglich 33. Hier weniger als 10% Rückgang. Das war also hier mit "spürbarer Rückgang" gemeint?

In Leipzig war also auch temporär eine Reduktion erfolgt um die Fahrplanstabilität zu gewährleisten, die nach der Beseitigung des Problems wieder zurückgenommen wurde. Offenbar ähnlich zu der Situation hier in Stuttgart.

Gruß, Micha

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: kmueller

Datum: 18.01.18 17:50

Micha-0815 schrieb:
Schauen wir uns das doch im Detail an, Wikipedia und Bahn.de (zur Kontrolle des Status-Quo) sind da hilfreich:

Düsseldorf: [de.wikipedia.org]

Zitat
Im Jahr der Inbetriebnahme hielten durchschnittlich 53 Züge je Werktag in dem Bahnhof. Für 2014 werden durchschnittlich 40 Fernzughalte genannt.[1]

Kontrolle: Ich zähle 40 Ankünfte, scheint also weiterhin zu stimmen. Also eine Reduktion um 20%, aber weiter auf hohem Niveau.

Als neulich 20 Minuten Wartezeit am Flughafenbahnhof anfielen, nutzte ich sie, um den Abfahrtsplan nach Fernzügen zu durchforsten. Gefunden habe ich folgende, geordnet nach Gruppen:

a) den Löwenanteil der haltenden Fernzüge machen ICE Düsseldorf-Berlin aus, die exakt zur vollen Stunde (mit Abweichungen von +/- 1 Minute, warum eigentlich?) in DUS halten. Nordwärts sind es 15 Züge von 6-20 Uhr. Ich unterstelle, daß es südwärts genausoviele sind, so daß wir damit 30 zusammenhätten (bzw. 60 nach S21-Kriterien). Finden konnte ich bei bahn.de Ankünfte von 9 bis 17 Uhr, danach erklärte sich der Server für überlastet. Auf dem Abfahrtsplan selber standen nur solche, die am Tagesrand über Düsseldorf Hbf hinaus fahren, nämlich nach Aachen (19:59) und Köln via Leverkusen(!) um 21:01.

Man fragt sich, warum gerade diese Linie systematisch hält, obwohl sie nordwärts 2 Minuten vor dem RE6 liegt, der ab/bis Bielefeld (genauer: Minden) denselben Weg nimmt. Vielleicht WEIL er denselben Weg nimmt? So erreicht man nämlich, daß beide Züge durchs gesamte Ruhrgebiet ein Bündel bilden, und südwärts vermeidet man, daß der ICE zwischen Duisburg und Düsseldorf auf den RE aufläuft.

Für Fluggäste sind diese Zugfahrten großteils sinnvoll nutzbar und ab/bis Bielefeld sind sie aus meiner Sicht auch attraktiver als der Regionalverkehr. Ein FV-Alleinstellungsmerkmal besteht ab/bis Hannover und Berlin, wo es allerdings auch Flughäfen gibt.


b) einzelne Züge, die von/zu bestimmten Zielen als Zu/Abbringer geeignet sind, aber angesichts ihrer Zeiten nicht auf diese Funktion optimiert:
09:53 IC Weimar
11:40 IC Oberstdorf
11:51 Thalys von Paris (nach Dortmund)
15:53 IC Leipzig
möglicherweise dazu Gegenzüge, die nicht in den folgenden Gruppen auftauchen, weil sie wie die ICE Berlin-Düsseldorf in Düsseldorf enden und aus diesem Grund nicht im DUS-Abfahrtsplan aufgeführt sind.


c) Züge, die innerhalb des Nachtflugverbots verkehren, also nur in Sonderfällen interessant sind
01:14 ICE Dortmund
02:30 IC Frankfurt
02:40 IC Hamburg
04:34 IC Hamburg


d) Züge zu Zeiten und relativ nahen Zielen, wo der Regionalverkehr allein schon wegen seiner Frequenz und der Verspätungsanfälligkeit der Fliegerei attraktiver ist
06:06 Thalys von Dortmund (nach Paris)
06:13 IC Norddeich (1x wöchentlich)
06:15 IC Berlin (1x wöchentlich)
12:06 IC Köln (könnte als Zubringer interessant sein, Herkunft nicht ermittelt)
18:05 IC Düsseldorf Hbf (dito)

Zusammengefaßt: das alles erweckt nicht den Eindruck, daß der Flughafenbahnhof einen hohen Stellenwert genießt. Dabei reden wir über einen Flughafen, der etwa das doppelte des Stuttgarter Aufkommens hat. Bzw. noch mehr an Geschäftsreisenden, weil seit Jahren kontinuierlich Urlauberflüge aus Kapazitätsmangel von DUS nach CGN verdrängt werden.

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: Markus9992

Datum: 21.01.18 14:16

Was man beim Vergleich berücksichtigen muss ist, dass die Bahnsteige vom Flughafenbahnhof Düsseldorf direkt neben den Durchfahrtsgleisen liegen, während in Köln/Bonn und Stuttgart eine Schleife gefahren werden muss, wodurch deren Halt mehr Zeit kostet.

kmueller schrieb:
Zitat:
b) einzelne Züge, die von/zu bestimmten Zielen als Zu/Abbringer geeignet sind, aber angesichts ihrer Zeiten nicht auf diese Funktion optimiert:
09:53 IC Weimar
11:40 IC Oberstdorf
11:51 Thalys von Paris (nach Dortmund)
15:53 IC Leipzig
Diese Züge halten vermutlich aber nur deswegen dort, weil es ihnen in der Taktlage keinen zeitlichen Vorteil bringt, durchzufahren. Beim THA und den beiden ICs Richtung Kassel fährt ab Duisburg der RE 11 voraus und der IC 2013 nach Oberstdorf hat bis Köln den RE 1 vor sich. Ein Auslassen des Flughafens würde nur zu einer längeren Haltezeit für Duisburg Hbf bzw. Düsseldorf Hbf führen.



kmueller schrieb:
Zitat:
Man fragt sich, warum gerade diese Linie systematisch hält, obwohl sie nordwärts 2 Minuten vor dem RE6 liegt, der ab/bis Bielefeld (genauer: Minden) denselben Weg nimmt. Vielleicht WEIL er denselben Weg nimmt? So erreicht man nämlich, daß beide Züge durchs gesamte Ruhrgebiet ein Bündel bilden, und südwärts vermeidet man, daß der ICE zwischen Duisburg und Düsseldorf auf den RE aufläuft.
Der RE 6 fährt Duisburg-Düsseldorf auf den S-Bahn- bzw. Ortsgleisen getrennt vom ICE 10. Duisburg-Minden nehmen beide aber die gleichen Streckengleise.

k.T. (o.w.T)

geschrieben von: graetz

Datum: 12.02.18 10:50

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.02.18 10:51.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 All

Angemeldet: -