DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 All

Angemeldet: -

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: Micha-0815

Datum: 08.01.18 23:53

graetz schrieb:
Micha-0815 schrieb:
Dazu gibt es bislang doch gar keine Aussage. Die einzige Aussage die es gibt ist, dass Halte am Flughafen ausfallen. Es kann durchaus sein, dass die Züge weiterhin über die NBS verkehren und sie nur den Halt auslassen, um die fehlenden 10 Minuten Fahrzeitverkürzung zu kompensieren, damit im weiteren Verlauf die Anschlüsse und Trassenbelegungen gehalten werden können.
Dir ist klar, dass damit ein wesentliches Argument wegfällt, die NBS über den Flughafen nach Stuttgart unterirdisch in einen Querbahnhof zu führen? Ohne die Flughafenanbindung hätte man die Bahn - aus Sicht des Bahnverkehrs - auch unter Denkendorf an den Bestand anbinden lassen können.
Übrig bleiben tatsächlich nur die "freien Grundstücke" eventuell irgendwann einmal in ferner Zukunft.
Nein, die Aussage ist Quatsch. Außerdem reden wir hier über einen wohl überschaubaren Zeitraum, bis die nötige Ausbauten realisiert werden. Du erinnerst Dich: S21 soll noch in 100 Jahren funktionieren...

Gruß, Micha

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: graetz

Datum: 09.01.18 00:00

Micha-0815 schrieb:
graetz schrieb:
Micha-0815 schrieb:
Dazu gibt es bislang doch gar keine Aussage. Die einzige Aussage die es gibt ist, dass Halte am Flughafen ausfallen. Es kann durchaus sein, dass die Züge weiterhin über die NBS verkehren und sie nur den Halt auslassen, um die fehlenden 10 Minuten Fahrzeitverkürzung zu kompensieren, damit im weiteren Verlauf die Anschlüsse und Trassenbelegungen gehalten werden können.
Dir ist klar, dass damit ein wesentliches Argument wegfällt, die NBS über den Flughafen nach Stuttgart unterirdisch in einen Querbahnhof zu führen? Ohne die Flughafenanbindung hätte man die Bahn - aus Sicht des Bahnverkehrs - auch unter Denkendorf an den Bestand anbinden lassen können.
Übrig bleiben tatsächlich nur die "freien Grundstücke" eventuell irgendwann einmal in ferner Zukunft.
Nein, die Aussage ist Quatsch. Außerdem reden wir hier über einen wohl überschaubaren Zeitraum, bis die nötige Ausbauten realisiert werden. Du erinnerst Dich: S21 soll noch in 100 Jahren funktionieren...
Super! Wo sind die Pläne für die genannten Ausbauten. Oder kommen die auch erst in 100 Jahren?

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: E44

Datum: 09.01.18 00:03

Micha-0815 schrieb:
graetz schrieb:
Micha-0815 schrieb:
Dazu gibt es bislang doch gar keine Aussage. Die einzige Aussage die es gibt ist, dass Halte am Flughafen ausfallen. Es kann durchaus sein, dass die Züge weiterhin über die NBS verkehren und sie nur den Halt auslassen, um die fehlenden 10 Minuten Fahrzeitverkürzung zu kompensieren, damit im weiteren Verlauf die Anschlüsse und Trassenbelegungen gehalten werden können.
Dir ist klar, dass damit ein wesentliches Argument wegfällt, die NBS über den Flughafen nach Stuttgart unterirdisch in einen Querbahnhof zu führen? Ohne die Flughafenanbindung hätte man die Bahn - aus Sicht des Bahnverkehrs - auch unter Denkendorf an den Bestand anbinden lassen können.
Übrig bleiben tatsächlich nur die "freien Grundstücke" eventuell irgendwann einmal in ferner Zukunft.
Nein, die Aussage ist Quatsch. Außerdem reden wir hier über einen wohl überschaubaren Zeitraum, bis die nötige Ausbauten realisiert werden. Du erinnerst Dich: S21 soll noch in 100 Jahren funktionieren...

Falls der Scheiss in 100 Jahren in Betrieb gehen sollte,

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: Paulson vom Dach

Datum: 09.01.18 00:11

Micha-0815 schrieb:
graetz schrieb:
Micha-0815 schrieb:
Dazu gibt es bislang doch gar keine Aussage. Die einzige Aussage die es gibt ist, dass Halte am Flughafen ausfallen. Es kann durchaus sein, dass die Züge weiterhin über die NBS verkehren und sie nur den Halt auslassen, um die fehlenden 10 Minuten Fahrzeitverkürzung zu kompensieren, damit im weiteren Verlauf die Anschlüsse und Trassenbelegungen gehalten werden können.
Dir ist klar, dass damit ein wesentliches Argument wegfällt, die NBS über den Flughafen nach Stuttgart unterirdisch in einen Querbahnhof zu führen? Ohne die Flughafenanbindung hätte man die Bahn - aus Sicht des Bahnverkehrs - auch unter Denkendorf an den Bestand anbinden lassen können.
Übrig bleiben tatsächlich nur die "freien Grundstücke" eventuell irgendwann einmal in ferner Zukunft.
Nein, die Aussage ist Quatsch. Außerdem reden wir hier über einen wohl überschaubaren Zeitraum, bis die nötige Ausbauten realisiert werden. Du erinnerst Dich: S21 soll noch in 100 Jahren funktionieren...
Nun, Selbstzweifel scheinen nicht so Deine Sache zu sein, aber daß so gar niemand........

P.S.: War ich wieder böse?

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: Micha-0815

Datum: 09.01.18 00:15

Paulson vom Dach schrieb:
Daß Du nun plötzlich eine "Verschlechterung" "gegenüber dem Stand von Schlichtung/Stresstest/Volksabstimmung" eingestehst macht Deine bisherigen Ausführungen nur noch peinlicher:
Schriebst Du nicht: "Wer das für eine Neuigkeit hält, hat sich halt noch nie für das Projekt interessiert. Wie eben die Mehrzahl der S21-Gegner hier, die gegen ein Phantasieprodukt anschreiben, statt gegen das eigentliche Projekt." und beriefst Dich dabei auf dei Schlichtung und den Stresstest?

Du bist zu Großem berufen: Trump hat sicherlich Verwendung für Dich!!!!!!

P.S.: War ich wieder böse?
Ich versuche den Voll-Troll Paulson ja so gut es geht zu ignorieren. Aber ab und an ist es halt leider fällig, auf seine Methode aufmerksam zu machen.

Ich antwortete hierauf:
Aha, Du willst uns damit bestimmt sagen, dass es von der Bahn immer schon geplant war, den Flughafen nicht per ICE zu bedienen und es sich bei der 3x täglich geplanten Anbindung keineswegs um eine überraschende Planänderung der Bahn handelt und es sowieso schon jeder längst hätte sehen können, dass der ICE eigentlich im Normalfall ohne Halt am Flughafen vorbeifahren soll...?
Nachdem ich erläuterte, dass ich das nicht hatte sagen wollen, führte ich fort:
"Nichtsdestotrotz ist es natürlich richtig, dass es stets geplant war, dass der größere Teil der IC und ICE von/nach München nicht am Flughafenbahnhof hält (das kann man "Normalfall" nennen wollen, meine Wortwahl wäre es aber nicht). Wer das für eine Neuigkeit hält, hat sich halt noch nie für das Projekt interessiert. Wie eben die Mehrzahl der S21-Gegner hier, die gegen ein Phantasieprodukt anschreiben, statt gegen das eigentliche Projekt. "

Trolls wie Paulson arbeiten oft so, dass sie Halbwahrheiten erzählen und Zitate aus dem Zusammenhang reißen.

Nun ignoriere ich ihn erst mal wieder eine Weile.

Gruß, Micha




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.18 00:29.

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: Paulson vom Dach

Datum: 09.01.18 00:21

Micha-0815 schrieb:
Trolls wie Paulson arbeiten oft so, dass sie Halbwahrheiten erzählen und Zitate aus dem Zusammenhang reißen.

Nun ignoriere ich ihn erst mal wieder eine Weile.

Nachdem ich erläuterte, dass ich das nicht hatte sagen wollen
Gut, daß Du das erläutert hast!


P.S.: War ich wieder böse?

Nachtrag um 00.35 Uhr
Entschuldige vielmals, ich war wohl mit meiner Antwort schneller als Du beim editieren Deines Beitrages.......



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.18 00:35.

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: octo

Datum: 09.01.18 00:31

Kelle schrieb:
graetz schrieb:
... die Einwohner dort sich lieber einen S-Bahn Ringschluss gewünscht hätten...
Genau, bei eihnem Flughafen frage ich, was sich die Anwohner wünschen.
Was die Fluggäste benötigen/wünschen ist natürlich vollkommen irrelevant.
[...]
Im Vergleich zu den Pendlerströmen von und nach den Fildergemeinden sind die Flugreisenden irrelevant.

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: graetz

Datum: 09.01.18 13:41

Micha-0815 schrieb:
Xelsbrot schrieb:
Ok, in diesem “S21 Motion Ride” Video fährt aber ein ICE durch den Flughafenbahnhof :-0
Nein, die Kamera macht da nur einen Schwenk zum Flughafenbahnhof. Der ICE dort ist ein ICE in die Gegenrichtung, daher steht er auf dem vorderen, südlicheren Gleis. Der Zug aus Ulm fährt am Flughafen vorbei, das sieht man am deutlichsten in Minute 3:49, wo er hinter dem Messe-Parkhaus herfährt. Er überholt dort einen Regionalzug, der im Flughafenbahnhof auf dem hinteren, nördlichen Gleis stand.
Und was soll jetzt diese Wortklauberei? Da ist ein ICE im Bahnhof "Flughafen/Messe" . Was so nie kommen wird. In keine der Richtungen.

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 09.01.18 14:00

Micha-0815 schrieb:
Mit S21 und der NBS wird ja der Engpass Richtung München beseitigt. Es sollen dann je Stunde 3 ICEs verkehren (und alle 2h kommt voraussichtlich noch ein TGV dazu), daher sollte nur jeder sechste davon am Flughafen halten. Das war auch schon bei der Schlichtung so kommuniziert worden, und wurde beim Stresstest so umgesetzt.

Das "Problem" ist doch, dass kein realistisch denkender Mensch diese Zugzahlen (3,5 Fernzüge pro Stunde+zusätzlich IRE) je geglaubt hat. Bei den ganz vielen Zügen über die NBS ging es doch nur darum, die NBS schönzurechnen. Und da musste man schon kräftig tricksen durch Nicht-Ausbau anderer Strecken, den "Phantom"-Güterzügen und der zu niedrigen Kostenschätzung (deren Korrektur nach Baubeginn irrelevant wurde).
Man schau sich nur mal an, wieviele Züge zwischen Frankfurt und Köln oder Nürnberg und Ingolstadt (Güterzüge...) hätten fahren sollen und real fahren und wenn man sich dann noch das heutige Verkehrsaufkommen Stuttgart-München und mögliche Steigerungen anschaut...
Da war immer klar, dass um die Wirtschaflichkeit der NBS zu erreichen, auch einige Phantom-Fernzüge über die NBS geplant waren. Gerade die, die am Flughafen halten sollten gehören dazu...
Und warum wollte das Land immer einen teuren IRE über die NBS bestellen, dessen einzige Aufgabe es ist, 3 ICE-Halte untereinander zu verbinden? Einerseits um die Strecke weiter schön zu rechnen, andererseits eben auch weil man davon ausging, dass die Fernzüge real doch nicht allzu häufig fahren würden und Ulm dann ohne nutzbaren Flughafenanschluss dastünde...

Wobei drei Züge pro Tag für mich jetzt noch überraschend wenig sind, ich hätte eher mit 4-5 gerechnet, den beiden IC nach Oberstdorf und Lindau-Vorarlberg sowie 2-3 HVZ-Züge. Alle ausser Takt.

Realistisch kann man wohl von zwei Fernzügen im Grundtakt über die NBS ausgehen (wie heute schon mit allerdings ein Paar Ausdünnungen zu nur einem Zug und teil eher kurzen Zügen). Alle ohne Halt am Flughafen. Zur HVZ natürlich wie heute schon nur noch etwas mehr Zusatzzüge, von denen sicher ein Teil (z.B. der TGV) nicht am Flughafen hält.

Gruss

Florian

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: kmueller

Datum: 09.01.18 14:08

Micha-0815 schrieb:
Nichtsdestotrotz ist es natürlich richtig, dass es stets geplant war, dass der größere Teil der IC und ICE von/nach München nicht am Flughafenbahnhof hält (das kann man "Normalfall" nennen wollen, meine Wortwahl wäre es aber nicht). Wer das für eine Neuigkeit hält, hat sich halt noch nie für das Projekt interessiert. Wie eben die Mehrzahl der S21-Gegner hier, die gegen ein Phantasieprodukt anschreiben, statt gegen das eigentliche Projekt.
Deswegen sollte wieder stärker das ursprüngliche Konzept betont und die Entscheidung damit positiv begründet werden. Etwa so: 'ICE von und nach München können leider nur am Tagesrand im Flughafenbf. halten, weil der Großteil der Streckenkapazität vom Viertelstundentakt Paris-Bratislava benötigt wird.'

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: mental

Datum: 09.01.18 14:24

Micha-0815 schrieb:
Nein, die Aussage ist Quatsch. Außerdem reden wir hier über einen wohl überschaubaren Zeitraum, bis die nötige Ausbauten realisiert werden. Du erinnerst Dich: S21 soll noch in 100 Jahren funktionieren...

Du redest Quatsch. Die Vorstellung, dass die Zugzahlen in einem "wohl überschaubaren Zeitraum" höher werden, ist falsch.

Wir wissen das, weil wir schon früh die Daten vergleichbarer Flughäfen beobachtet haben:
Zitat:

"Mehr als ärgerlich“ kommentiert Matthias Gastel (Grüne), Bundestagsabgeordneter und Verkehrspolitiker aus Baden-Württemberg, „aber nicht überraschend“. Gastel hat eine Erklärung: „Die Deutsche Bahn hat in den letzten Jahren auch die Fernverkehrs-Angebote an anderen Flughäfen, so etwa in Düsseldorf, Leipzig/Halle und Köln/Bonn, spürbar ausgedünnt. Offenbar rechnen sich mit Ausnahme des Frankfurter Flughafens eigenwirtschaftliche Fernbahnverbindungen zu Flughäfen für die Bahnunternehmen wie die DB häufig nicht.“"

[www.schwaebische.de]

Aber Fakten interessieren dich nicht, genauso wenig wie die offensichtlichen Lügen (ICE Halt) der Vergangenheit.

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: kmueller

Datum: 09.01.18 14:27

Micha-0815 schrieb:
In den StN gibt es eine Bericht mit mehr Hintergrundinformation: [www.stuttgarter-nachrichten.de]

Zitat
Die eklatante Reduzierung des Fernverkehrsangebots begründet der Bahn-Sprecher mit übergeordneten Zwängen. Es fehlten die 2009 unterstellten Infrastrukturausbauten auf den Achsen Rhein-Main und Rhein-Neckar, die zehn Minuten Fahrzeitverkürzung und eine Kapazitätserhöhung brächten. „Das schlägt sich auf alle weiteren Angebotskonzepte nieder“, so der Sprecher. Die konkreten Ausbauvorhaben nannte er nicht. Wann sie kämen, wisse die Bahn selbst nicht.
Ich übersetze mal: wir haben inzwischen erkannt, daß wir mit einer Klage auf Mitfinanzierung beliebig hoher Mehrkosten gegen Land, Stadt und Flughafen nicht durchkommen. Wir sehen daher keinen Sinn mehr darin, den Schein aufrechtzuerhalten, wir würden uns an die geschlossenen Verträge halten.

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: junglok13

Datum: 09.01.18 15:19

Florian Ziese schrieb:
Wobei drei Züge pro Tag für mich jetzt noch überraschend wenig sind, ich hätte eher mit 4-5 gerechnet, den beiden IC nach Oberstdorf und Lindau-Vorarlberg sowie 2-3 HVZ-Züge. Alle ausser Takt.
Es sollte auch ein stündlicher IC im Filstal verbleiben, nicht komplett alles auf die NBS, da denke ich waren gerade auch die Touristzüge dabei, wie Oberstdorf, Innsbruck und Co angedacht, wo die Fahrzeit eher eine untergeordnete Rolle spielt, sondern mehr die Umsteigefreieverbindung.

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: junglok13

Datum: 09.01.18 15:30

Ich denke es wird am Ende wohl darauf hinauslaufen, dass man evtl. doch als reiches Bundesland, Fernverkehr ausschreibt, bestellt, aber in der Ausschreibung DB als unseriöse Firma vorab ausschließt.
Die Westbahn, will sich zukünftig ja verstärkt an Ausschreibungen beteiligen, da muss man die Ausschreibung nur passend formulieren und deren KISS mit 200km/h sind gerade für kurze Haltestellenabstände ideal, da könnte man dann auch am Flughafen und in Merklingen halten. Heidelberg/Stuttgart - Wien ohne umsteigen wäre doch was. Oder auch Züge Heidelberg - Feldkirch anbieten, will das Land ja schon länger, von Stuttgart nach Vorarlberg, nur Östereich ist davon weniger begeistert, insbesondere wegen der direkt Vergaben an ÖBB.

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 09.01.18 15:58

junglok13 schrieb:
Florian Ziese schrieb:
Wobei drei Züge pro Tag für mich jetzt noch überraschend wenig sind, ich hätte eher mit 4-5 gerechnet, den beiden IC nach Oberstdorf und Lindau-Vorarlberg sowie 2-3 HVZ-Züge. Alle ausser Takt.
Es sollte auch ein stündlicher IC im Filstal verbleiben, nicht komplett alles auf die NBS, da denke ich waren gerade auch die Touristzüge dabei, wie Oberstdorf, Innsbruck und Co angedacht, wo die Fahrzeit eher eine untergeordnete Rolle spielt, sondern mehr die Umsteigefreieverbindung.

Nein, bei möglichen IC-Linien im Filstal denkt die Bahn an Umwandlung von den heutigen IRE in subventionierte IC. Das wäre dann ein 1:1-Ersatz. Der IC nach Lindau würde sich da natürlich anbieten, da er passend wäre. Ob die Bahn ohne Landesgeld noch vereinzelte Fernzüge dort anbietet ist aber fraglich. Heute, wo die Züge eh durch die Bahnhöfe müssen, bietet sich ein Halt viel einfacher an. Zumal die Züge ja zu Zeiten unterwegs sind, die vor Ort ziemlich unattraktiv liegen. Ausserhalb des Berufsverkehrs und auch für Fernreisende ungünstig. Dann vielleicht eher zu attraktiveren Zeit ähnlich Tübingen einen ansonsten in Stuttgart übernachtenden Zug bis Ulm verlängern, da dürften deutlich mehr Reisende anfallen.

Gruss

Florian

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: Paulson vom Dach

Datum: 09.01.18 16:54

Stutttgarter Zeitung titelt: Bahn erntet Kritik aus eigenen Reihen

Noch einer, der die Planung der Bahn polemisch gegen S21 verwertet, von S21 keine Ahnung hat, der es seit der Schlichtung und dem Stresstest gewußt haben müsste, der die Pläne für eine Neuigkeit hält weil er sich halt noch nie für das Projekt interessierte, wie eben die Mehrzahl der S21-Gegner z. B. hier, die gegen ein Phantasieprodukt anschreiben, statt gegen das eigentliche Projekt ..... usw usf.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.18 17:54.
Jetzt kann jeder selbst entscheiden, was ihm lieber ist. Ist die Bahn eingenickt oder war alles nur ein Sturm im Wasserglas. Jedenfalls sagt die Bahn zu, alle Zusagen am Flughafen einzualten:

Pressemitteilung
Letzte Bearb.: Sinnvollere Überschrift



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.18 18:24.

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: 146 227

Datum: 09.01.18 18:22

Die Frage ist ja was bleibt wirklich dort, die Touristischen Züge sind auch nicht immer die großen Züge, die Frage ist ja sowieso wenn man sich den ein oder anderen IC anschaut wo ja z.Z.t im Hbf auf Dieseltraktion gewechselt wird (Verschiebt sich auf Ulm bzw. entfällt beim 118/119) die meisten Züge halten ja in Göppingen und da wäre dann der Ersatzhalt (wenn man es so sieht) am Flughafen ja denkbar, auch wenn es beim IC schon stark in Fahrplan fallen würde aber wenn man die Touristik IC und die 60er nimmt (dafür die ICE ganz rausstreicht) wäre es ja auch nicht so schlecht ~ 10 Zugpaare pro Tag wären dann drin vom schnellen FV, dazu noch der IC-Gäubahn, der NBS-IRE und du hast deinen großen Alibi-FV-Halt zwar kein "HGV" mit ICE aber besser wie nichts.

Gruß

Re: Flughafen-IC(E) nur im 8-Stunden-Takt

geschrieben von: Ersatzsignal

Datum: 09.01.18 18:23

Für graetz und Traumflug ist es definitiv eine Lüge. Was die Bahn da verbreitet.
ChrisM schrieb:
Jetzt kann jeder selbst entscheiden, was ihm lieber ist. Ist die Bahn eingenickt oder war alles nur ein Sturm im Wasserglas. Jedenfalls sagt die Bahn zu, alle Zusagen am Flughafen einzualten:

Pressemitteilung
Letzte Bearb.: Sinnvollere Überschrift
Sie "steht dazu". Wahrscheinlich ungefähr so, wie sie auch immer zum Zeitplan stand. Das ist eine Nullmeldung, es sei denn, die monierten Nicht-Ausbauten sind in vier Jahren absehbar fertig gestellt. Ähnliche PR-Meldungen gab es auch, nachdem Grube sich mal negativ zu S21 geäussert hatte. Das hier ist nicht "gelogen". Das ist (mal wieder) nur vertagt.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 All

Angemeldet: -