DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Xelsbrot schrieb:
graetz schrieb:
alfons95 schrieb:
Dann lass uns doch mal anfangen (und das ist eine wertfreie gemeinte Frage): Was würdest Du beim BER jetzt tun - Abbrechen oder fertig stellen?

Das ist die falsche Frage. Die richtige wäre, was sollte man angesichts von BER bei S21 machen? Genauer: Kann man sich tatsächlich auf die Prognosen bei S21 verlassen, wenn man bedenkt, dass es auch beim BER permanent Prognosen gab, die alle nicht das tatsächliche Ausmass der Misere vorausgesagt hatten?

BER ist nämlich schon wesentlich weiter als S21 - sprich, bei BER wurde schon wesentlich mehr Fakten geschaffen.
Schon wieder vergleichst du (und andere) den BER mit S21 wobei es beim BER völlig andere Technische Herausforderungen gibt als in Stuttgart,
Die technischen Probleme, die der BER hat, werden auch noch bei S21 auftauchen, wenn dieses Projekt sich dem heutigen Stand des BER annähert.

Dazu werden noch ein paar kommen, die BER nicht hat, z.B. der Anhydrid.

Zitat:
Wieso wird der BER nicht eröffnet?
Du solltest die Frage leicht modifizieren, nämlich so: 'Warum hält BER seinen Zeitplan nicht ein?' Dann könnte man darauf eine einfache Antwort geben: 'Aus ähnlichen Gründen wie S21'.
kmueller schrieb:
zeugs und....

Die technischen Probleme, die der BER hat, werden auch noch bei S21 auftauchen, wenn dieses Projekt sich dem heutigen Stand des BER annähert.

Dazu werden noch ein paar kommen, die BER nicht hat, z.B. der Anhydrid.
.....
Und du solltest vielleicht mal weiterlesen, ist manchmal besser als den erstbesten Beitrag zu beantworten denn das wurde schon behandelt. Die Probleme sind nur ganz oberflächlich die gleichen....
graetz schrieb:
alfons95 schrieb:
graetz schrieb:
alfons95 schrieb:
großebahnkleinebahn schrieb:
Von Baufertigstellung ist dabei gar nicht die Rede.

Think!
Dann lass uns doch mal anfangen (und das ist eine wertfreie gemeinte Frage): Was würdest Du beim BER jetzt tun - Abbrechen oder fertig stellen?
Das ist die falsche Frage.
Nein - kannst ja 'nen separaten Thread aufmachen, denn hier gehts um den BER.
.. in einem S21-Diskussionsforum, in dem schon mehrmals auf Parallelen zu BER hingewiesen wurde. Und genau wegen dieses Bezugs wurde das hier gepostet. Du warst es, der daraus ein reines BER-Thema machen wollte, indem Du mal wieder solche Suggestivfragen stellst, die von der eigentlichen Richtung ablenken sollen.
Du fasst das vielleicht als Suggestivfrage auf, tatsächlich war es aber keine.
Und es war zu erwarten, dass das nur die x-te Wiederholung der bekannten Diskussionen wird, wenn man das jetzt wieder Richtung S21 dreht. Toll.
Aber dann kann ich ja gleich auch noch ein paar Posts schreiben...ist eh schon egal.
graetz schrieb:
Xelsbrot schrieb:
Beim BER wurde mehr oder weniger nachträglich verändert und vergrößert.

Bei S21 wird der Tiefbahnhof auch immer wieder verändert. Nur niemals vergrössert. Aktuell will man die Flughafenanbindung verändern. Aktuell hat man den Abstellbahnhof schon mehrmals verändert. Nur die Gründe sind unterschiedlich: Bei BER war das "Shopping", bei S21 war das schlicht unzureichende Planung und zu hohe Kosten. Verzögert werden aber beide Projekte dadurch. Und teurer auch.
Dir ist aber schon klar, dass beim BER mitten im Bau umgeplant wurde...? Wenn jetzt z.B. der Flughafenanschluss wirklich umgeplant werden sollte, dann ist das erstmal meilenweit von dem Fehler bezüglich Planung entfernt, den man beim BER begangen hat.
kmueller schrieb:
Xelsbrot schrieb:
graetz schrieb:
alfons95 schrieb:
Dann lass uns doch mal anfangen (und das ist eine wertfreie gemeinte Frage): Was würdest Du beim BER jetzt tun - Abbrechen oder fertig stellen?

Das ist die falsche Frage. Die richtige wäre, was sollte man angesichts von BER bei S21 machen? Genauer: Kann man sich tatsächlich auf die Prognosen bei S21 verlassen, wenn man bedenkt, dass es auch beim BER permanent Prognosen gab, die alle nicht das tatsächliche Ausmass der Misere vorausgesagt hatten?

BER ist nämlich schon wesentlich weiter als S21 - sprich, bei BER wurde schon wesentlich mehr Fakten geschaffen.
Schon wieder vergleichst du (und andere) den BER mit S21 wobei es beim BER völlig andere Technische Herausforderungen gibt als in Stuttgart,
Die technischen Probleme, die der BER hat, werden auch noch bei S21 auftauchen, wenn dieses Projekt sich dem heutigen Stand des BER annähert.
Es gab da im Spiegel vor ein paar vielen Monaten einen sehr langen, aber auch sehr lesenswerten Artikel mit vielen Hintergründen, der durchaus schlüssig einige Dinge aufzeigte, die beim BER schief liefen. Es müsste dieser hier, bin mir aber nicht 100% sicher. Wenns dich echt interessiert, sei er dir wärmstens ans Herz gelegt.
E44 schrieb:
monza30 schrieb:
meinst du jetzt beim BER? Da hat aber der Bauherr die Bauausführenden durch die Manege gezogen mit immer wieder neuen Forderungen.... da sollte ja nach Wowi's Meinung eher ein Nobelkaufhaus anstelle eines Flughafens gebaut werden. Also ein Funhafen statt eines Flughafens - herausgekommen ist ein Fluchhafen....
Du machst es dir einfach. Ich glaube nicht dass Wowi an diesem Flughafen auch nur eine Schraube geplant und geliefert hat. Es waren die hochgelobten deutschen Ingenieure und deutschen Hightech-Firmen die total versagt haben.
Das ist eine etwas arg pauschale und oberflächliche Aburteilung. Wenn Du damit sagen willst, dass die Umsetzung Mist war: Das lag wohl vor Allem daran, dass man statt eines Generalunternehmers eine ganze Armada von Unternehmen beauftragt hat, die jeder für sich irgendetwas umgesetzt haben, ohne dass das auf einer höheren Ebene koordiniert wurde.
alfons95 schrieb:
E44 schrieb:
monza30 schrieb:
meinst du jetzt beim BER? Da hat aber der Bauherr die Bauausführenden durch die Manege gezogen mit immer wieder neuen Forderungen.... da sollte ja nach Wowi's Meinung eher ein Nobelkaufhaus anstelle eines Flughafens gebaut werden. Also ein Funhafen statt eines Flughafens - herausgekommen ist ein Fluchhafen....
Du machst es dir einfach. Ich glaube nicht dass Wowi an diesem Flughafen auch nur eine Schraube geplant und geliefert hat. Es waren die hochgelobten deutschen Ingenieure und deutschen Hightech-Firmen die total versagt haben.
Das ist eine etwas arg pauschale und oberflächliche Aburteilung. Wenn Du damit sagen willst, dass die Umsetzung Mist war: Das lag wohl vor Allem daran, dass man statt eines Generalunternehmers eine ganze Armada von Unternehmen beauftragt hat, die jeder für sich irgendetwas umgesetzt haben, ohne dass das auf einer höheren Ebene koordiniert wurde.

Nein es lag daran dass irgendein Idiot von Archtitekt glaubte dass ihm die weltweitüblichen Entrauchungen über das Dach seinen wunderbaren Entwurf verschandeln und er deshalb die Entrauchung über den Keller geplant hat.
E44 schrieb:
es lag daran dass irgendein Idiot von Archtitekt glaubte dass ihm die weltweitüblichen Entrauchungen über das Dach seinen wunderbaren Entwurf verschandeln und er deshalb die Entrauchung über den Keller geplant hat.
und daß niemand es wagte (wagen konnte), diesen Murks politisch inkorrekt als 'Murks' zu bezeichnen (statt als 'großartiges Konzept').
E44 schrieb:
alfons95 schrieb:
E44 schrieb:
monza30 schrieb:
meinst du jetzt beim BER? Da hat aber der Bauherr die Bauausführenden durch die Manege gezogen mit immer wieder neuen Forderungen.... da sollte ja nach Wowi's Meinung eher ein Nobelkaufhaus anstelle eines Flughafens gebaut werden. Also ein Funhafen statt eines Flughafens - herausgekommen ist ein Fluchhafen....
Du machst es dir einfach. Ich glaube nicht dass Wowi an diesem Flughafen auch nur eine Schraube geplant und geliefert hat. Es waren die hochgelobten deutschen Ingenieure und deutschen Hightech-Firmen die total versagt haben.
Das ist eine etwas arg pauschale und oberflächliche Aburteilung. Wenn Du damit sagen willst, dass die Umsetzung Mist war: Das lag wohl vor Allem daran, dass man statt eines Generalunternehmers eine ganze Armada von Unternehmen beauftragt hat, die jeder für sich irgendetwas umgesetzt haben, ohne dass das auf einer höheren Ebene koordiniert wurde.
Nein es lag daran dass irgendein Idiot von Archtitekt glaubte dass ihm die weltweitüblichen Entrauchungen über das Dach seinen wunderbaren Entwurf verschandeln und er deshalb die Entrauchung über den Keller geplant hat.
Beides ist richtig. Nur dachte ich, da monza30 mit der Bauausführung begann, dass du dich dann wohl auf genau diese beziehst, und nicht auf ein konzeptionelles Problem.
alfons95 schrieb:
Dir ist aber schon klar, dass beim BER mitten im Bau umgeplant wurde...? Wenn jetzt z.B. der Flughafenanschluss wirklich umgeplant werden sollte, dann ist das erstmal meilenweit von dem Fehler bezüglich Planung entfernt, den man beim BER begangen hat.
Im schlimmsten Fall würden sich bei S21 halt ein paar Dutzend Kilometer Tunnel als nutzlos herausstellen. Verglichen mit den BER-Fehlplanungen wären das Peanuts.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -