DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: MarcoSTR

Datum: 05.01.18 18:15

Ich war heute in Stuttgart und habe mir mal die Baustelle rund um den Hauptbahnhof angeguckt:

Es ging um 10 Uhr los und bevor die Massen kommen, habe ich mich erstmal zum Baggern angestellt. Ein paar Büro Leute von der DB und eine Familie waren vor mir dran, da ist auch dieses Bild entstanden. Mit diesem Hitachi Bagger habe ich dann mal eine Runde gebaggert, ich muss sagen es ist gar nicht schwer und die Kabine ist sehr chillig :D
https://farm5.staticflickr.com/4589/38811294844_9dfbff7747_b.jpg
IMG_0435

Dann habe ich mir die Kelchstützen angeguckt, die später mal das Bahnhofsdach tragen
https://farm5.staticflickr.com/4643/24652314277_e8950cb9d6_b.jpg
IMG_0389

Sie werden alle einzeln vor Ort gegossen und dafür ist dieses große Gerüst nötig
https://farm5.staticflickr.com/4730/39520314751_e2aa4caae1_b.jpg
IMG_0391

Eine Show Kelchstütze konnte man aus der nähe angucken, Sie steht nicht in der Baugrube und ist auch nicht so groß wie die orginalen
https://farm5.staticflickr.com/4641/38624226625_96dda997f0_b.jpg
IMG_0498

Der Beton wird vor Ort produziert und mit einer eigenen Flotte über die internen Baustellenstraßen auf dem Gelände verteilt
https://farm5.staticflickr.com/4597/39520314501_5c8f3b384b_b.jpg
IMG_0509

Blick in die Baugrube, auf der Höhe der Übergangsstege lagen früher die Gleise
https://farm5.staticflickr.com/4691/38624045945_07e03a4d07_b.jpg
IMG_0404

Nun enden Sie dort
https://farm5.staticflickr.com/4587/38811295064_57df0626d1_b.jpg
IMG_0411

Unser Flughafen macht auch Werbung in der Baugrube :D
https://farm5.staticflickr.com/4691/38811293174_aca42fbf93_b.jpg
IMG_0749

Es ging durch Tunnel unter der Heilbronnerstraße durch, auf die andere Straßenseite zur alten Bahndirektion
https://farm5.staticflickr.com/4594/24652313827_2daec36c69_b.jpg
IMG_0719

Die Bahndirektion scheint nun zu schweben. Darunter fahren mal die Züge durch.
https://farm5.staticflickr.com/4590/38811294834_482cee162c_b.jpg
IMG_0632

Hier ist auch das Portal des Tunnel Bad Cannstatt
https://farm5.staticflickr.com/4599/38811294374_841c619d34_b.jpg
IMG_0650

In die rechte Röhre konnte man rein
https://farm5.staticflickr.com/4738/38811294284_db5a12faac_b.jpg
IMG_0653

https://farm5.staticflickr.com/4598/38811294004_ac20a19e87_b.jpg
IMG_0685

Wie man sieht, enden die 2 einzelen Röhren erst kurz vor dem Portal in einer
https://farm5.staticflickr.com/4683/38811294104_ce45cf2291_b.jpg
IMG_0682

https://farm5.staticflickr.com/4737/38811293814_b458fdb135_b.jpg
IMG_0699

Blick von der anderen Seite in die Baugrube mit 10mm
https://farm5.staticflickr.com/4735/38624046465_cefb77ee85_b.jpg
IMG_0733

und von der Seite, hier erkennt man wie die Bahnsteige entstehen
https://farm5.staticflickr.com/4739/38811293504_4af658877b_b.jpg
IMG_0741

Beim Hotel Meridien entsteht ein neuer Tunnel für die Stadtbahn, dieser ist nötig da der alte nicht tief genug unter der Erde liegt und so der von der neue von der DB nicht drüber passt. Es wird außendem eine neue Haltestelle Staatsgalerie dadurch geben, die zum Schlossgarten hin geöffnet sein wird.
https://farm5.staticflickr.com/4593/38811294624_830d8640dc_b.jpg
IMG_0490

Wer jetzt lust hat sich die Baustelle selber mal anzugucken, das ist noch die nächsten 2 Tage möglich, um 10 Uhr machen se auf und der letzte Zugang ist um 15:30. Schönes Wochende euch :D

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: Traumflug

Datum: 05.01.18 18:29

Wie hat man beim Parkschutz so schön kommentiert:
Zitat
Langsam, aber sicher schwenkt die Bahn um: aus der Baustelle wird eine event location! Eine Fertigstellung wäre da kontraproduktiv. STUTTGART 21 war gestern. ERLEBNISPARK 21 ist die Zukunft.
[www.parkschuetzer.de]

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: monza30

Datum: 05.01.18 20:40

*gg*
achte mal auf Zeitungsanzeigen.... vielleicht sucht man ja wieder einen Holländer, der dann einen "Erlebnispark Stuttgart21" einrichten will. Wie bei der Investitionsruine in Kalkar.... *sfg*

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: Steuerzahler

Datum: 05.01.18 21:57

MarcoSTR schrieb:
Ich war heute in Stuttgart und habe mir mal die Baustelle rund um den Hauptbahnhof angeguckt:

Beim Hotel Meridien entsteht ein neuer Tunnel für die Stadtbahn, dieser ist nötig da der alte nicht tief genug unter der Erde liegt und so der von der neue von der DB nicht drüber passt. Es wird außendem eine neue Haltestelle Staatsgalerie dadurch geben, die zum Schlossgarten hin geöffnet sein wird.
Danke für die Bilder!

Beim Hotel Meriden lag die Stadtbahn zu tief, so dass die Bahn nicht darunter passte. Die neue Haltestelle liegt höher und näher zum Hbf.

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: alfons95

Datum: 07.01.18 09:54

Weiß Jemand, warum die einen Bretterzaun um die Kelchstützen gebaut haben...?

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: zeppelinNT

Datum: 07.01.18 10:12

alfons95 schrieb:
Weiß Jemand, warum die einen Bretterzaun um die Kelchstützen gebaut haben...?
Als Graffiti-Bremse?

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: Tunnelmaus

Datum: 07.01.18 16:54

alfons95 schrieb:
Weiß Jemand, warum die einen Bretterzaun um die Kelchstützen gebaut haben...?
Vermutlich als Schutz vor Beschädigungen durch Werkzeuge, Baumaterialien, Baufahrzeuge. Ist ja besonders feiner Sichtbeton und soll zur Eröffnung in 5...6 Jahren noch genauso frisch gegossen aussehen wie jetzt gerade. Und da soll halt keiner einfach sein Werkzeug oder irgendwelche Schalungsteile "mal eben" anlehnen oder die Dinger als Pieselbaum nutzen oder sonstwas. ;-)

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: alfons95

Datum: 07.01.18 20:12

Tunnelmaus schrieb:
alfons95 schrieb:
Weiß Jemand, warum die einen Bretterzaun um die Kelchstützen gebaut haben...?
Vermutlich als Schutz vor Beschädigungen durch Werkzeuge, Baumaterialien, Baufahrzeuge. Ist ja besonders feiner Sichtbeton und soll zur Eröffnung in 5...6 Jahren noch genauso frisch gegossen aussehen wie jetzt gerade. Und da soll halt keiner einfach sein Werkzeug oder irgendwelche Schalungsteile "mal eben" anlehnen oder die Dinger als Pieselbaum nutzen oder sonstwas. ;-)
Klingt plausibel.
Sollte man die Dinger, Selbstreinigung hin oder her, dann nicht besser noch in Schutzfolie einschweißen, damit sie in den nächsten Jahren nicht noch Schmutz sammeln...?

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: graetz

Datum: 07.01.18 21:14

alfons95 schrieb:
Sollte man die Dinger, Selbstreinigung hin oder her, dann nicht besser noch in Schutzfolie einschweißen, damit sie in den nächsten Jahren nicht noch Schmutz sammeln...?

Sinnvoller wäre es, einen kompletten Kelch auch komplett auf einmal zu bauen, weil dann die Farbgebung tatsächlich identisch wäre. Bei (jahrelanger) zeitlicher Trennung wird die Farbschattierung auf jeden Fall unterschiedlich sein. Blöd nur, dass dafür noch keine Genehmigung vorliegt. Man baut also drauflos, sichert nur rein mechanisch ab aber kümmert sich nicht wirklich um das strahlende Weiss, dass den Bahnhof später mal durchfluten soll. Eine neue Interpretation von "finster" durchziehen.

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: Xelsbrot

Datum: 07.01.18 22:05

graetz schrieb:
alfons95 schrieb:
Sollte man die Dinger, Selbstreinigung hin oder her, dann nicht besser noch in Schutzfolie einschweißen, damit sie in den nächsten Jahren nicht noch Schmutz sammeln...?

Sinnvoller wäre es, einen kompletten Kelch auch komplett auf einmal zu bauen, weil dann die Farbgebung tatsächlich identisch wäre. Bei (jahrelanger) zeitlicher Trennung wird die Farbschattierung auf jeden Fall unterschiedlich sein. Blöd nur, dass dafür noch keine Genehmigung vorliegt. Man baut also drauflos, sichert nur rein mechanisch ab aber kümmert sich nicht wirklich um das strahlende Weiss, dass den Bahnhof später mal durchfluten soll. Eine neue Interpretation von "finster" durchziehen.
Ach so, die bauen also Kelchfuß und Oberteil getrennt weil die schon vor Jahren wussten das die Genehmigung im Herbst / Winter 2017 noch nicht vorliegt, oder hattest du Züblin vorgewarnt?
Und das du jetzt auch noch Betonexperte bist wusste ich auch noch nicht @ auf jeden Fall Unterschiedlich...

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: graetz

Datum: 07.01.18 22:15

Xelsbrot schrieb:
Ach so, die bauen also Kelchfuß und Oberteil getrennt weil die schon vor Jahren wussten das die Genehmigung im Herbst / Winter 2017 noch nicht vorliegt, oder hattest du Züblin vorgewarnt?
Und das du jetzt auch noch Betonexperte bist wusste ich auch noch nicht @ auf jeden Fall Unterschiedlich...
Die bauen deswegen getrennt, damit die überhaupt was zu bauen haben ohne Genehmigung. Zur Zeit werden die Fundamente so ausgeführt, dass man nach der aktuellen oder nach der erwarteten Genehmigung weiterbauen kann. Und eben die unteren Teile der Kelche. Die oberen Teile der Kelche lassen sich aber nicht zweigleisig ausführen. Dazu braucht es eine definitive Entscheidung. Und die lässt schon seit April 2017 auf sich warten. Also schon deutlich über ein Jahr.

Und natürlich ist es sicherer, bei einer gewünschten Farbgebung das Objekt komplett auf einmal auszuführen. Dass der Beton seine Farbgebung konstant über Jahre hält, ist bis jetzt nur eine Vermutung. Hätte man alles durchgenehmigt, wäre man mit einer zügigen Ausführung auf der sicheren Seite. Bei S21 passieren schon genug Dinge "plötzlich" und "unerwartet".

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: E44

Datum: 07.01.18 22:19

Xelsbrot schrieb:
graetz schrieb:
alfons95 schrieb:
Sollte man die Dinger, Selbstreinigung hin oder her, dann nicht besser noch in Schutzfolie einschweißen, damit sie in den nächsten Jahren nicht noch Schmutz sammeln...?

Sinnvoller wäre es, einen kompletten Kelch auch komplett auf einmal zu bauen, weil dann die Farbgebung tatsächlich identisch wäre. Bei (jahrelanger) zeitlicher Trennung wird die Farbschattierung auf jeden Fall unterschiedlich sein. Blöd nur, dass dafür noch keine Genehmigung vorliegt. Man baut also drauflos, sichert nur rein mechanisch ab aber kümmert sich nicht wirklich um das strahlende Weiss, dass den Bahnhof später mal durchfluten soll. Eine neue Interpretation von "finster" durchziehen.
Ach so, die bauen also Kelchfuß und Oberteil getrennt weil die schon vor Jahren wussten das die Genehmigung im Herbst / Winter 2017 noch nicht vorliegt, oder hattest du Züblin vorgewarnt?
Und das du jetzt auch noch Betonexperte bist wusste ich auch noch nicht @ auf jeden Fall Unterschiedlich...

Willst du damit sagen dass es den Erbauern von S21 gelungen ist Beton zu erfinden der nicht altert ?

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: Xelsbrot

Datum: 07.01.18 22:40

graetz schrieb:
Xelsbrot schrieb:
Ach so, die bauen also Kelchfuß und Oberteil getrennt weil die schon vor Jahren wussten das die Genehmigung im Herbst / Winter 2017 noch nicht vorliegt, oder hattest du Züblin vorgewarnt?
Und das du jetzt auch noch Betonexperte bist wusste ich auch noch nicht @ auf jeden Fall Unterschiedlich...
Die bauen deswegen getrennt, damit die überhaupt was zu bauen haben ohne Genehmigung. Zur Zeit werden die Fundamente so ausgeführt, dass man nach der aktuellen oder nach der erwarteten Genehmigung weiterbauen kann. Und eben die unteren Teile der Kelche. Die oberen Teile der Kelche lassen sich aber nicht zweigleisig ausführen. Dazu braucht es eine definitive Entscheidung. Und die lässt schon seit April 2017 auf sich warten. Also schon deutlich über ein Jahr.

Und natürlich ist es sicherer, bei einer gewünschten Farbgebung das Objekt komplett auf einmal auszuführen. Dass der Beton seine Farbgebung konstant über Jahre hält, ist bis jetzt nur eine Vermutung. Hätte man alles durchgenehmigt, wäre man mit einer zügigen Ausführung auf der sicheren Seite. Bei S21 passieren schon genug Dinge "plötzlich" und "unerwartet".
Die bauen deswegen getrennt weil niemand garantieren kann das beim ausfüllen einer so hohen Form eine gleichmäßige Verteilung des Betons stattfindet und keine Kiesnester o.Ä. entstehen. Dies hat etwas mit der Machbarkeit zu tun und nicht damit die Bauarbeiter zu beschäftigen.

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: Xelsbrot

Datum: 07.01.18 22:41

E44 schrieb:
Xelsbrot schrieb:
Zitat:
......
Willst du damit sagen dass es den Erbauern von S21 gelungen ist Beton zu erfinden der nicht altert ?
Nein, nur das es, stand der Technik, nicht anders machbar ist.

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: graetz

Datum: 07.01.18 22:46

Xelsbrot schrieb:
[Die bauen deswegen getrennt weil niemand garantieren kann das beim ausfüllen einer so hohen Form eine gleichmäßige Verteilung des Betons stattfindet und keine Kiesnester o.Ä. entstehen. Dies hat etwas mit der Machbarkeit zu tun und nicht damit die Bauarbeiter zu beschäftigen.

Das ist sicher kein Grund, dazwischen eine jahrelange Pause einzulegen. Ich sage ja nicht "aus einem Guss" sondern nur "gleich hinterher".
Und doch: Man muss die Bauarbeiter beschäftigen und baut deswegen mehr Fundament als nötig, da ja letztendlich nur eine Variante "gewinnt". Rechtzeitige Planung eines Brandschutzes mit Reserven hätte dieses Problem nie ergeben.

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: Xelsbrot

Datum: 07.01.18 22:50

[quote=graetz schrieb:]
[quote=Xelsbrot schrieb:]


....... Ich sage ja nicht "aus einem Guss" sondern nur "gleich hinterher".
......
[/quote]
Doch, das hast du vor 10minuten geschrieben....

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: E44

Datum: 07.01.18 22:51

Xelsbrot schrieb:
E44 schrieb:
Xelsbrot schrieb:
Zitat:
......
Willst du damit sagen dass es den Erbauern von S21 gelungen ist Beton zu erfinden der nicht altert ?
Nein, nur das es, stand der Technik, nicht anders machbar ist.

Schau dir mal die Pläne an wie Züblin bauen wollte. Da war nichts davon zu sehen dass erst nur Füsse gebaut werden. Deshalb wird es wohl doch so sein dass diese seltsame Planung damit zusammenhängt dass Genehmigungen fehlen.

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: graetz

Datum: 07.01.18 22:54

Xelsbrot schrieb:
graetz schrieb:


....... Ich sage ja nicht "aus einem Guss" sondern nur "gleich hinterher".
......
Doch, das hast du vor 10minuten geschrieben....
Du verstehst sehr gut, was ich meine. Was jetzt dort passiert, ist auf jeden Fall die unsicherste Methode, eine einheitliche Farbgebung zu erreichen. Da der Beton ja nackt bleiben soll, sollte das wichtig sein. Kann natürlich auch sein, dass die Bahn sich mal wieder nicht darum schert, was der Architekt eigentlich wollte und nachher doch alles einfach weiss tüncht. Weil die Murksplanung eben nicht diese einheitliche strahlend weisse Ausführung ermöglichte.

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: E44

Datum: 07.01.18 23:04

graetz schrieb:
Xelsbrot schrieb:
graetz schrieb:


....... Ich sage ja nicht "aus einem Guss" sondern nur "gleich hinterher".
......
Doch, das hast du vor 10minuten geschrieben....
Du verstehst sehr gut, was ich meine. Was jetzt dort passiert, ist auf jeden Fall die unsicherste Methode, eine einheitliche Farbgebung zu erreichen. Da der Beton ja nackt bleiben soll, sollte das wichtig sein. Kann natürlich auch sein, dass die Bahn sich mal wieder nicht darum schert, was der Architekt eigentlich wollte und nachher doch alles einfach weiss tüncht. Weil die Murksplanung eben nicht diese einheitliche strahlend weisse Ausführung ermöglichte.
Was man so liest ist die Farbe das kleinste Problem der DB. Man sieht wohl Risiken von zusätzlichen Verzögerungen wegen dieser Gewölbedecke kommen. Ich glaube die DB hat schon bitter bereut diesen Entwurf zu bauen.

Re: Stuttgart 21 - Tag der offenen Baustelle

geschrieben von: graetz

Datum: 07.01.18 23:20

E44 schrieb:
Xelsbrot schrieb:
E44 schrieb:
Xelsbrot schrieb:
Zitat:
......
Willst du damit sagen dass es den Erbauern von S21 gelungen ist Beton zu erfinden der nicht altert ?
Nein, nur das es, stand der Technik, nicht anders machbar ist.
Schau dir mal die Pläne an wie Züblin bauen wollte. Da war nichts davon zu sehen dass erst nur Füsse gebaut werden. Deshalb wird es wohl doch so sein dass diese seltsame Planung damit zusammenhängt dass Genehmigungen fehlen.
Hier ein Plan:
Man sieht, dass zwei untere Kelche bis 10/2015 fertiggestellt werden sollten (Bauschritt 14), danach gleich die obere Hälfte der einen (Bauschritt 16) und nach der dann gleich anschliessend die obere Hälfte der zweiten Kelchstütze (Bauschritt 17). So hätte man Baugrube für Baugrube den Bahnhof komplett mit Kelchen hochgezogen. Der Stand "10/2015" entspricht ungefähr dem, was ich gestern dort gesehen habe - nur ohne den "Restkelch" am Rand. Nach Plan müsste man also dort genau jetzt die oberen Hälften giessen.
Nach der Einreichung der neuen Pläne 2015 hätte man also warten müssen, bis diese genehmigt werden, um auf die gleiche Art weiter vorgehen zu können. Das hätte einen Stillstand ergeben. Die jetzige Vorgehensweise ist also nicht geplant sondern dem Murks geschuldet.

[netzwerke-21.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.01.18 23:22.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -