DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 All

Angemeldet: -

Rondrian schrieb:
Tja, unsere Lieblingsbefürworter hier finden das völlig normal, dass man als "Brandschutzkonzept" auf die Eigenrettungsmöglichkeit von Behinderten verzichtet hat!
Es gibt in Stuttgart ja einen ganzen Sack voll tiefergelegter Haltestellen. Wieviele davon besitzen denn ein Brandschutzkonzept, das die Eigenrettung von Behinderten vorsieht?
alfons95 schrieb:

Rondrian schrieb:
Tja, unsere Lieblingsbefürworter hier finden das völlig normal, dass man als "Brandschutzkonzept" auf die Eigenrettungsmöglichkeit von Behinderten verzichtet hat!
Es gibt in Stuttgart ja einen ganzen Sack voll tiefergelegter Haltestellen. Wieviele davon besitzen denn ein Brandschutzkonzept, das die Eigenrettung von Behinderten vorsieht?
Okay, whataboutism also... na dann:
Wie viele sind davon Hauptbahnhöfe mit zig Tausenden Reisenden pro Tag?
Und wie viele davon wurden vorher vollmundig mit Worten wie "eines der am besten geplanten Projekte der Bahn", oder "zukunftssicher" beworben?
Wie viele davon weisen auch noch eine starke Längsneigung auf?
Etc. pp.

Kurz gesagt: Wenn Du von der Brücke springst werde ich nicht zwangsläufig hinterherhüpfen...

Gruß aus Ennepetal

Carsten
schienenbieger schrieb:
Die Bahnsteighalle muss einen brennenden Zug ohne Einsturz überleben können und gleichzeitig die Fluchtwege über einen längeren Zeitraum so frei halten, dass 16.000 Leute sicher ins Freie gelangen können.
Klar, solche Anforderungen schafft jede Dorf-Mehrzweckhalle mit Links.

An diesem Beispiel solltest du merken, wie lächerlich dein Vorbringen ist.
Gut, als hauptberuflicher Verschwörungstheoretiker ist es dein Job, Blödsinn zu verbreiten, sonst würde ich schon gar nicht mehr antworten. Aber als Edel-Troll hast du dann doch hin und wieder eine Entgegnung verdient.

Danke für die große Ehre, von dir eine Entgegnung zu erhalten. Leider liegst du einmal mehr falsch und ich richtig.

Denn selbstverständlich gilt: Ja, solche Anforderungen schafft jede Dorf-Mehrzweckhalle mit Links.

Denn neben dem Verzicht auf die 2 Personen pro qm gönnte sich die Bahn ja mit über 20 Minuten auch eine wesentlich längere Entfluchtungszeit!

Die Dorfhalle muss das nämlich in 2 Minuten schaffen. Also hätte sie für die 16000 die zehnfache Zeit oder müsste eben nur ein Zehntel (1600) Personen in 2 Minuten evakuieren können.

Schafft das also die typische Mehrzweckhalle?

Die Mehrzweckhalle Barchfeld-Immelborn liegt nur knapp darüber, da sie nur 1035 qm hat und deshalb nur 2070 Personen in 2 Minuten entfluchten muss (entspricht 20700 bei S21)

[www.barchfeld-immelborn.de]

Die Mehrzweckhalle - Schlossparkhalle in der Stadtgemeinde Wolkersdorf im Weinviertel "mit einer Fläche von 45 x 27 Metern steht für alle Hallensportarten zur Verfügung", also 1215 qm (oder 2430 Personen...)

[www.wolkersdorf.at]

Ja, solche Anforderungen schafft jede Dorf-Mehrzweckhalle mit Links.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:08:10:21:28:50.
mental schrieb:
...

Sammelantwort auf alle Aussagen: Falsch!

MfG
schienenbieger schrieb:

Sammelantwort auf alle Aussagen: Falsch!

Es ist dir zurecht ein wenig peinlich, dass die Mehrzweckhalle Barchfeld-Immelborn die "strengen" Brandschutzauflagen von S21 erfüllt.

Inhaltlich hast du aber wieder einmal kein Argument. Also schneller Rückzug!
mental schrieb:

schienenbieger schrieb:

Sammelantwort auf alle Aussagen: Falsch!

Es ist dir zurecht ein wenig peinlich, dass die Mehrzweckhalle Barchfeld-Immelborn die "strengen" Brandschutzauflagen von S21 erfüllt.

Inhaltlich hast du aber wieder einmal kein Argument. Also schneller Rückzug!

So wird's wohl sein.

MfG
Rondrian schrieb:
alfons95 schrieb:
Rondrian schrieb:
Tja, unsere Lieblingsbefürworter hier finden das völlig normal, dass man als "Brandschutzkonzept" auf die Eigenrettungsmöglichkeit von Behinderten verzichtet hat!
Es gibt in Stuttgart ja einen ganzen Sack voll tiefergelegter Haltestellen. Wieviele davon besitzen denn ein Brandschutzkonzept, das die Eigenrettung von Behinderten vorsieht?
Okay, whataboutism also... na dann:
Wie viele sind davon Hauptbahnhöfe mit zig Tausenden Reisenden pro Tag?
Und wie viele davon wurden vorher vollmundig mit Worten wie "eines der am besten geplanten Projekte der Bahn", oder "zukunftssicher" beworben?
Wie viele davon weisen auch noch eine starke Längsneigung auf?
Etc. pp.
Scheint, als gäbe es in Stuttgart keine einzige tiefergelegter Haltestelle mit einem Brandschutzkonzept, das die Eigenrettung von Behinderten vorsieht...
alfons95 schrieb:
...
Scheint, als gäbe es in Stuttgart keine einzige tiefergelegter Haltestelle mit einem Brandschutzkonzept, das die Eigenrettung von Behinderten vorsieht...

Du wirst wahrscheinlich auch sonst kein Gebäude finden, bei dem das ohne Einschränkung möglich ist. Das Rettungskonzept für Rollis ist in mehrgeschossigen Gebäuden in der Regel immer zweistufig. Zunächst Eigenrettung durch selbstständiges Aufsuchen eines mindestens vorübergehend sicheren Bereiches - das kann z. B. ein anderer Brandabschnitt, ein Balkon oder ein sicherer Treppenraum sein -, danach Fremdrettung durch die Feuerwehr.

MfG

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 All

Angemeldet: -