DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 21 - Stuttgart 21 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
In dieses Forum gehören alle Diskussionen und News zum Thema "Stuttgart 21". - Eine dringende Bitte an alle Beitragsverfasser: Sachlich bleiben - ganz gleich, ob man für oder gegen dieses Projekt ist. Beleidigungen und Verleumdungen sind auch in diesem Forum NICHT gestattet!
Moderatoren: Rönshausener - TCB
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 All Angemeldet: -

S21: Ein Schildbürgerstreich? (Engelhardt, Video)

geschrieben von: mental

Datum: 07.12.14 20:00

Das Video gibt es auf cams21:

[cams21.de]

Die Gegner publizieren die Probleme des Projekts in Fachvorträgen und Fachzeitschriften.

Die Masse der Befürworter ist mangels Argumente inzwischen abgetaucht oder postet bestenfalls noch ein Baggervideo.


-------------------------------

Nachtrag:

Noch ein gutes Video

[bambuser.com]


Zitat:

Prof. Dr. Heiner Monheim, Mitbegründer des Verkehrsclub Deutschland (VCD):
Forderungen an Bahnchef Grube

Dr. Christoph Engelhardt, Initiator der Faktencheckplattform WikiReal.org:
Forderungen an Ministerpräsident Kretschmann

Prof. Dr. Wolfgang Hesse, Erfinder des BayernTaktes (Integraler Taktfahrplan in Bayern):
Forderungen an Bundesverkehrsminister Dobrindt

Johannes Hauber, President Industrial Railway Committee:
Forderungen an Bundeskanzlerin Merkel

Dr. Winfried Wolf, Koautor u.a. von „Bitte umsteigen! 20 Jahre Bahnreform“: Vorstellung eines Dossiers zum Thema "BahnCard 50, Taktfahrplan oder Stuttgart 21"



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:12:08:15:45:00.
Danke. Ich halte für mich fest: die Aussage "doppelte Leistungsfähigkeit" wurde in der Tat auf Bahnhof normiert (und nicht auf Zahl der Bahnsteige, Summe der Bahnsteigkantenmeter, Zahl der Prellböcke, Verkaufsfläche der Brezelstände...).

Re: S21: Ein Schildbürgerstreich? (Engelhardt, Video)

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 08.12.14 02:12

mental schrieb:
-------------------------------------------------------
> Das Video gibt es auf cams21:
>
> [cams21.de]
> eich/
>
> Die Gegner publizieren die Probleme des Projekts
> in Fachvorträgen und Fachzeitschriften.
>
> Die Masse der Befürworter ist mangels Argumente
> inzwischen abgetaucht oder postet bestenfalls noch
> ein Baggervideo.


Och nö. Im Grunde belegt ja Engelhardt ja das V+R auch lügt , denn dort wird propagiert 72 Züge . 16 mal 4 macht nach Adam Riese 64 . Nach E. Zeitrechnung dürfte sogar nur 54 Züge im Kopf möglich sein .
Genauso wie bei einem Brand , schön zu sehen beim Offenbacher Video . Als Brandanalyse sicher sehr wertvoll . Als Kriterium völlig untauglich .

Re: S21: Ein Schildbürgerstreich? (Engelhardt, Video)

geschrieben von: Traumflug

Datum: 08.12.14 04:51

Flirti schrieb:
-------------------------------------------------------
> das V+R
> auch lügt , denn dort wird propagiert 72 Züge .

Wird es nicht. Bzw. nur mit zusätzlichen Bauarbeiten, die bei diesem Vortrag nicht das Thema waren.

Re: S21: Ein Schildbürgerstreich? (Engelhardt, Video)

geschrieben von: Traumflug

Datum: 08.12.14 05:00

mental schrieb:
-------------------------------------------------------
> Das Video gibt es auf cams21:
>
> [cams21.de]

Das grösste Problem an der ganzen Geschichte ist wirklich, dass es so unzählige Argumente sind, jedes Argument für sich jedoch recht klein. Das ist bei dem Vortrag mal wieder ziemlich deutlich geworden.

Normalbürger haben eine Aufmerksamkeitsspanne von vielleicht 20 Sekunden. Das müsste für die schlagende Argumentation reichen, um mit solch einem Vortrag bei der breiten Masse anzukommen. Ich will da Engelhardt aber gar keinen Vorwurf machen, inzwischen macht er das ziemlich gut. Vor Allem in der ersten halben Stunde.

Re: S21: Ein Schildbürgerstreich? (Engelhardt, Video)

geschrieben von: graetz

Datum: 08.12.14 06:19

Flirti schrieb:
-------------------------------------------------------
> mental schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Das Video gibt es auf cams21:
> >
> >
> [cams21.de]
>
> > eich/
> >
> > Die Gegner publizieren die Probleme des
> Projekts
> > in Fachvorträgen und Fachzeitschriften.
> >
> > Die Masse der Befürworter ist mangels Argumente
> > inzwischen abgetaucht oder postet bestenfalls
> noch
> > ein Baggervideo.
>
>
> Och nö. Im Grunde belegt ja Engelhardt ja das V+R
> auch lügt , denn dort wird propagiert 72 Züge . 16
> mal 4 macht nach Adam Riese 64 . Nach E.
> Zeitrechnung dürfte sogar nur 54 Züge im Kopf
> möglich sein .
> Genauso wie bei einem Brand , schön zu sehen beim
> Offenbacher Video . Als Brandanalyse sicher sehr
> wertvoll . Als Kriterium völlig untauglich .


Bis auf diese Nebelkerze nichts dazu zu sagen? Er zitiert ja fleissig Quellen aus dem Genehmigungsverfahren. Sind die alle falsch? Wo sind die "guten" Argumente?
Dass S21 ein Desaster ist, ist doch schon Fakt.

Re: S21: Ein Schildbürgerstreich? (Engelhardt, Video)

geschrieben von: bni89

Datum: 08.12.14 07:08

>>Genauso wie bei einem Brand , schön zu sehen beim Offenbacher Video . Als Brandanalyse sicher sehr wertvoll . Als Kriterium völlig untauglich .

Und wenn es dann im Tunnel brennt dann sagt die Bahn später wir konnten nix wissen weil unsere 50+ früheren Vorfälle waren als "Kriterien untauglich". Wir haben damit Brandanalysen gemacht aber leider nix draus gelernt.
> Die Masse der Befürworter ist mangels Argumente
> inzwischen abgetaucht oder postet bestenfalls noch
> ein Baggervideo.


Die Drehbohrgeräte und Bagger arbeiten... das Thema ist abgsehen von ein paar Lebensfrustrierten in diversen Foren kein Thema mehr. Vor 1-2 Jahren hätte ich so nem Kasper wie dem Engelhardt noch Beachtung geschenkt und mich reingesteigert den Blödsinn zu widerlegen. Heute ist es mir einfach scheiß egal ob ein paar Sittlerjünger sich durch den nächsten Autodidakten selbst @#$%& lassen oder nicht. Scheint ja immernoch ein einträgliches Geschäft zu sein für die bezahlten S21-Schmäher. Aber wie gesagt, was interessierts mich was die Halbhöhenlagenomis mit ihrer Rente machen.
Deiner Wortwahl nach scheint's Dich noch mehr zu frustrieren, daß da ein paar ... nicht dem tollen Projekt folgen wollen.

Re: S21: Ein Schildbürgerstreich? (Engelhardt, Video)

geschrieben von: Rondrian

Datum: 08.12.14 10:12

Jubelperser schrieb:
-------------------------------------------------------
> > Die Masse der Befürworter ist mangels Argumente
> > inzwischen abgetaucht oder postet bestenfalls
> noch
> > ein Baggervideo.
>
>
> Die Drehbohrgeräte und Bagger arbeiten... das
> Thema ist abgsehen von ein paar Lebensfrustrierten
> in diversen Foren kein Thema mehr. Vor 1-2 Jahren
> hätte ich so nem Kasper wie dem Engelhardt noch
> Beachtung geschenkt und mich reingesteigert den
> Blödsinn zu widerlegen. Heute ist es mir einfach
> scheiß egal ob ein paar Sittlerjünger sich durch
> den nächsten Autodidakten selbst @#$%& lassen
> oder nicht. Scheint ja immernoch ein einträgliches
> Geschäft zu sein für die bezahlten S21-Schmäher.
> Aber wie gesagt, was interessierts mich was die
> Halbhöhenlagenomis mit ihrer Rente machen.

Soso... hast Du außer Beleidigungen auch ein paar inhaltliche Dinge beizutragen?
Aber schön, dass es so Obrigkeitshörige wie Dich offenbar zu Hauf gibt, denn sonst müsste sich am Ende doch noch etwas ändern...

Fakt ist jedenfalls das S21 zwar angefangen wurde zu bauen, einige wichtige Punkte aber nach wie vor ungeklärt sind. Zudem steht die Finanzierung auf recht wackligen Füßen.
Davon abgesehen frage ich mich nach wie vor wie blind man sein muss um ein Projekt wie S21 bei dem Kosten und Nutzen in keinem Verhältnis stehen und das lediglich durch politischen Druck überhaupt soweit gekommen ist gut finden kann. Weiter frage ich mich wie man es gutheißen kann das hier offenbar nicht mal halbwegs vernünftig geplant wurde (geschweige denn überdurchschnittlich gut, wie einst behauptet!) und inzwischen schon diverse Details dem Rotstift zu Opfer fielen die ursprünglich das Ganze doch erst so "premium" erscheinen ließen wie es in den Hochglanzprospekten abgedruckt wurde?

Aber offenbar haben wir auch hier wieder nur einen Lohnschreiber vor uns der sinnvolle Diskussionen durch Pöbeleien stören möchte, weil differenziertes Betrachten und Auseinandersetzen mit der Realität seinem Schubladendenken zuwiderläuft!

Gruß aus Ennepetal

Carsten
Jubelperser schrieb:

> Scheint ja immernoch ein einträgliches
> Geschäft zu sein für die bezahlten S21-Schmäher.

Ja, die gesamten Gegner stehen auf der Lohnliste der "Parkschützer", ein äußerst finanzstarker Lobbyverband der Juchtenkäferzüchter....
Paulson vom Dach schrieb:
-------------------------------------------------------
> Jubelperser schrieb:
>
> > Scheint ja immernoch ein einträgliches Geschäft zu sein für die bezahlten S21-Schmäher.
>
> Ja, die gesamten Gegner stehen auf der Lohnliste der "Parkschützer", ein äußerst finanzstarker Lobbyverband der Juchtenkäferzüchter....

....aber nur solange, bis ein neuer Chefe aus Argentinien kommt und den Laden wieder auf Vordermann bringt.....
Wäre schon interessant wieviel Kohle Milhouse van Houten und seine Spießgesellen den Omis schon für diesen Blödsinn aus der Tasche gezogen haben. Tippe auf nen hohen 6stelligen Betrag.

Natürlich kriegt der Montagsgläubige keine Kohle, der hat zu spenden für die höhere Sache. Vieregg und Rössler, Engelhardt etc. machen das aber sicher nicht allein aus innerer Berufung heraus, auch wenn sie sicher an den Käse glauben den sie verzapfen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:12:08:11:47:34.

Re: S21: Ein Schildbürgerstreich? (Engelhardt, Video)

geschrieben von: Rondrian

Datum: 08.12.14 11:46

Jubelperser schrieb:
-------------------------------------------------------
> Wäre schon interessant wieviel Kohle Milhouse van
> Houten und seine Spießgesellen den Omis schon für
> diesen Blödsinn aus der Tasche gezogen haben.
> Tippe auf nen hohen 6stelligen Betrag.

Wäre schon interessant zu wissen, ob Du einfach nur Blödsinn schreibst, oder ob Du tats. so drauf bist...

Also: Berufstroll oder einfach nur Langeweile?

Gruß aus Ennepetal

Carsten
Natürlich Berufstroll. Werde von der Abteilung für subversive Beleidigung innerhalb der DB bezahlt.

Re: S21: Ein Schildbürgerstreich? (Engelhardt, Video)

geschrieben von: Rondrian

Datum: 08.12.14 11:54

Jubelperser schrieb:
-------------------------------------------------------
> Natürlich Berufstroll. Werde von der Abteilung für
> subversive Beleidigung innerhalb der DB bezahlt.

Schon mal über einen Wechsel zu Herrn Dr. Gscheidle nachgedacht? Ich hab gehört der zahlt gut!

Gruß aus Ennepetal

Carsten

Re: S21: Ein Schildbürgerstreich? (Engelhardt, Video)

geschrieben von: mental

Datum: 08.12.14 12:28

Jubelperser schrieb:
-------------------------------------------------------
> Natürlich Berufstroll. Werde von der Abteilung für
> subversive Beleidigung innerhalb der DB bezahlt.

Jubelperser ist kein bezahlter Troll, dafür sind seine Beiträge zu doof und zu unregelmäßig.
Seine Motivation hier zu posten dürfte hat aber natürlich die Absicht die Diskussion hier zu stören und nach der Art seiner Beiträge will man seine Position zu anderen Problemen besser gar nicht wissen.

Dennoch gelingt ihm die Störung auch diesmal, obwohl er der lebendige Beweis der absoluten Argumentlosigkeit der Befürworter ist.

> Die Drehbohrgeräte und Bagger arbeiten... das Thema ist abgsehen von ein paar Lebensfrustrierten in diversen Foren kein Thema mehr.
> Vor 1-2 Jahren hätte ich so nem Kasper wie dem Engelhardt noch Beachtung geschenkt und mich reingesteigert den Blödsinn zu widerlegen.
> Heute ist es mir einfach scheiß egal ob ein paar Sittlerjünger sich durch den nächsten Autodidakten selbst @#$%& lassen oder nicht

Genau wie am Flughafen BER: Die Bagger arbeiten, also kein Thema? Mit Logik haben es unsere Befürworter eben auch nicht so.

Re: S21: Ein Schildbürgerstreich? (Engelhardt, Video)

geschrieben von: Rondrian

Datum: 08.12.14 12:46

mental schrieb:
-------------------------------------------------------
> Genau wie am Flughafen BER: Die Bagger arbeiten,
> also kein Thema? Mit Logik haben es unsere
> Befürworter eben auch nicht so.

Und genau da liegt der Hund begraben:

Die Befürworter ergehen sich darin die engelhardtschen Thesen zu widerlegen, während sie die wahren und offensichtlichen Probleme von S21 völlig ausblenden:

- Kostenexplosion (allein 25% Steigerung dank katastrophaler Planung!)
- Bröckeln des Zeitplans (auch zum größten Teil der miserablen Planung!)
- Mittelmaß statt "Premium" in mehrfacher Hinsicht
- massive Beeinträchtigungen der Anwohner, obwohl "unsichtbares" Bauen versprochen wurde
- Bruch diverser gegebener Versprechen
- teilweise immer noch nicht geklärte Abschnitte
- etc...

Komischerweise kommt dazu (vor allem zum Punkt Schlechtplanung!) nix von den Befürwortern, obwohl diese Punkte die Hauptkritikpunkte an S21 sind.
Einziges "Argument": "Bei solchen Projekten ist das eben so!" (Was an Einfältigkeit kaum zu überbieten ist)...

Gruß aus Ennepetal

Carsten

Re: S21: Ein Schildbürgerstreich? (Engelhardt, Video)

geschrieben von: cs

Datum: 08.12.14 12:47

Traumflug schrieb:
-------------------------------------------------------
> mental schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Das Video gibt es auf cams21:
> >
> >
> [cams21.de]
>
> Das grösste Problem an der ganzen Geschichte ist
> wirklich, dass es so unzählige Argumente sind,
> jedes Argument für sich jedoch recht klein. Das
> ist bei dem Vortrag mal wieder ziemlich deutlich
> geworden.

Richtig, Engelhardt bringt (neben manchen richtigen Einwänden) unzählige Unwahrheiten und Taschenspielertricks, dass es nahezu unmöglich ist, das alles immer wieder richtigzustellen.
Und dass Engelhardt immernoch Punkte aufführt, die ihm gegenüber schon mehrfach als unrichtig erklärt wurden, zeigt deutlich, dass er entweder völlig lernresistent ist oder sein Publikum absichtlich täuscht. Ob es sich von den Spenden wohl so gut leben lässt? Am Schluss waren ja jetzt sogar 2 Spendenkontonummern recht lange eingeblendet, dass es ja jeder mitbekommt.

> Normalbürger haben eine Aufmerksamkeitsspanne von
> vielleicht 20 Sekunden. Das müsste für die
> schlagende Argumentation reichen, um mit solch
> einem Vortrag bei der breiten Masse anzukommen.

Und überprüfen, was er da teilweise für einen Stuss verzapft, lässt sich für den Normalbürger während des Vortrags auch nicht.

> Ich will da Engelhardt aber gar keinen Vorwurf
> machen, inzwischen macht er das ziemlich gut. Vor
> Allem in der ersten halben Stunde.

Er macht das sogar so gut, dass ihm viele S21-Gegner einfach alles unhinterfragt glauben.
Dann investiert doch eure Energie in die Reformierung von Bauprojekten der öffentlichen Hand statt gegen Windmühlen zu kämpfen. Aber... heute Abend reiten Don Quijote und Sancho Panza das 250. mal. Also... weitermachen.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 All Angemeldet: -