DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 998 - Bildberichte 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das vormalige Rückblick-Forum dient für umfangreichere Bildbeiträge, Zusammenfassungen und Jahresrückblicke. Aktuelle Sichtungsbilder bitte in die Bild-Sichtungen einstellen. ACHTUNG: Dies ist NICHT das Fotoforum, Diskussionen über Bilder sind hier fehl am Platz!
Moderatoren: Rönshausener - TCB
Hallo zusammen,

im Juni war ich mit meinen Freunden aus der hessischen Heimat wieder zum wandern in Berchtesgaden. Die Anreise erfolgt inzwischen für die meisten von uns schon fast traditionell mit der Bahn. Während wir uns auf der Hinfahrt in Frankfurt alle zusammenschließen konnten, erfolgte meine Rückreise von Berchtesgaden nach Siegburg/Bonn diesmal ohne Begleitung. Dieser Umstand eröffnete mir am Morgen des 27. Juni die Möglichkeit, eine Reihe von Fotos der sich gerade "im Wandel" befindlichen Strecke auf der Fahrt von Berchtesgaden nach Freilassing zu machen.



Bild 1: Beginnen wir in Berchtesgaden. Am Sonntag Morgen des 27. Juni stehen die Flügelsignale noch im Berchtesgadener Hauptbahnhof und tun ihre Arbeit wie eh und je. Ihre Ablösung kündigt sich aber bereits sichtbar an, als 101 031-3 mit den IC 2082 Königssee (Berchtesgaden - Hamburg-Altona) auf die Abfahrt nach Freilassing wartet.

2021-06-27_001__Berchtesgaden_IC Königssee.JPG



Bild 2: Strahlend blauer Himmel und der Watzmann im Hintergrund lassen einem den Abschied aus Berchtesgaden besonders schwer fallen. Am Schluss des IC 2082 befindet sich die 1. Klasse und wie man sieht gibt es noch immer Wagen mit einem druckertüchtigen Wagenübergang. Der Zugschluss wird in den nachfolgenden Minuten bis Freilassing mein Hauptaufenthaltsort werden.

2021-06-27_003__Berchtesgaden_IC Königssee.JPG



Bild 3: Die Reise hat beginnen, während die Schlafende Hexe entspannt über Bischofswiesen ihrem ewig währenden Schlaf nachkommt, wird unser InterCity in Kürze seinen ersten Haltebahnhof erreicht haben. Über der 101 erkennt man eines der vielen neuen Lichtsignale, noch mit weißem Kreuz versehen darf es sich ähnlich wie die zu Stein gewordene alte Dame noch ausruhen.

2021-06-27_004__Bischofswiesen_IC Königssee.jpg



Bild 4: Im Bahnhof Bischofswiesen habe ich meinen Sitzplatz verlassen, um mich auf den Weg zum Zugschluss zu begeben. Der Wagen befindet sich in einem gepflegten und sauberen Zustand, was ein weitgehend störungsfreies fotografieren durch die beiden Fenster des Wagenüberganges ermöglicht. Die Bautätigkeiten sind nicht zu übersehen. Neben neuer Signaltechnik wird in Bischofswiesen der gesamte Bahnhof umgekrämpelt, neue Bahnsteige werden gebaut, ebenso eine Unterführung.
Im Hintergrund sehen wir von links nach rechts unter anderem: Den Kehlstein, den Hohen Göll (als höchsten Gipfel im Göll-Massiv), das Hohe Brett, den Schneibstein (leichtester 2000er in den Berchtesgadener Alpen) den Jenner und den Kahlersberg als höchsten Gipfel des Hagengebirges.

2021-06-27_008__Bischofswiesen.jpg



Bild 5: Die neuen Signale in der Ausfahrt Richtung Freilassing stehen bereits. Es lässt sich gut erkennen, dass Gleis 1 zu diesem Zeitpunkt keine Züge anfahren können und somit auch Zugkreuzungen nicht möglich sind.

2021-06-27_011__Bischofswiesen.jpg

...
Bild 6: Wir setzen unsere Fahrt in Richtung Hallthurm fort und passieren das alte und das neue Einfahrtsignal des Bahnhof Bischofswiesen. Das Flügelsignal wurde bereits außer Betrieb genommen, während das Lichtsignal noch auf seine Inbetriebnahme wartet. Der Hohe Göll überragt auch diesmal mit seinen 2522 Metern ü.N.N. die Szenerie der Aufnahme.

2021-06-27_015__Bischofswiesen.jpg



Bild 7: Durch viele Gleisbögen schlängelt sich die Strecke nun in Richtung Winkl. Wieder geht es vorbei an alt und neu. Diesmal sind es die Vorsignale, die die Züge in Richtung Berchtesgaden passieren müssen, bevor sie den Bahnhof Bischofswiesen erreichen.

2021-06-27_017__Bischofswiesen.jpg



Bild 8: Hinter dem ehemaligen Haltepunkt Winkl erfolgt eine längerer gerader Streckenabschnitt. Tempo können die Züge dort zwar nicht aufnehmen, dafür eröffnet sich aber ein letzter Blick auf Watzmann (links) und Hochkalter (rechts).

2021-06-27_022__Winkl.jpg



Bild 9: Auch an der Bundesstraße B 20 wird eifrig gebaut, während die Infrastruktur der Bahnlinie in den vergangenen Jahren bereits erneuert wurde.

2021-06-27_025__Winkl.jpg



Bild 10: Der ehemalige Haltepunkt Hallthurm ist erreicht, den wir ohne Betriebs- oder Kreuzungshalt durchfahren. Obwohl der Bahnhof bereits mit Lichtsignalen ausgestattet ist, müssen auch sie dem Substitut aus neuen Signalen platz machen. Eines der beiden zukünftigen Ausfahrtsignale ist bereits aufgestellt, man erkennt es rechts neben den beiden anderen Signalen.

2021-06-27_028__Hallthurm.jpg

...
Bild 11: Drei weitere Signale liegen gegenüber dem Stellwerk-Häuschen und warten noch darauf aufgestellt zu werden. Die Szenerie auf dem Hallthurm ist immer wieder beeindruckend und es ist jammer schade, dass auf der Passhöhe heute keine Züge mehr halten, könnten doch Wanderer von hier aus ins Untersbergmassiv oder ins Lattengebirge aufbrechen.

2021-06-27_030__Hallthurm.jpg



Bild 12: Noch ein letzter Blick zurück auf den Hallthurm, als wir bei Kilometer 7,2 bereits die Abfahrt hinunter ins Salachtal nach Bad Reichenhall in Angriff genommen habe.

2021-06-27_033__Hallthurm.jpg



Bild 13: Der Bahnhof Bad Reichenhall ist erreicht und mit ihm ein ausfahrender Flirt der BLB nach Berchtesgaden und die noch vorhandenen Flügelsignale an den Gleisen 3 und 4.

2021-06-27_036__Bad Reichenhall.jpg



Bild 14: Wie man bei der anschließenden Ausfahrt in Richtung Freilassing erkennen kann, besitzt auch Gleis 1 noch ein Flügelsignal. Für Gleis 2 hat sich dieser Umstand bereits vor Jahren erübrigt, als die Deutsche Bahn im Rahmen ihrer Rationalisierungsmaßnahmen den Mittelbahnsteig um das dortige Gleis "erleichtert" hat. Oberhalb des Bahnhofs erkennt man den Predigtstuhl, der sich rühmen darf die älteste nach im Originalzustand vorhandene Kabinenseilbahn zu besitzen.

2021-06-27_038__Bad Reichenhall.jpg



Bild 15: Nochmals ein Blick auf den Predigtstuhl, dessen Bergstation sich jetzt auch deutlich erkennen lässt. Wir hingegen passieren das Ausfahrtsignal in Richtung Freilassing, wo sich die neuen Lichtsignale allmählich ihren Platz erobern.

2021-06-27_039__Bad Reichenhall.jpg

...
Bild 16: Das Gleisgewirr verjüngt sich allmählich und unser InterCity hat sich ins Streckengleis eingefädelt. Das Flügelsignal im Hintergrund gehört zu Gleis 1, wie man an der Weichenstellung erkennen kann haben wir das Signal selbst nicht passiert.

2021-06-27_042__Bad Reichenhall.jpg



Bild 17: Ähnlich wie in Bischofswiesen befinden sich auch in Bad Reichenhall altes und neues Einfahrtsingal im Bereich der Bahnhofseinfahrt eng beieinander aufgestellt. Im Gegensatz zu Bischofswiesen ist das hiesige Flügelsignal aber noch aktiv.

2021-06-27_045__Bad Reichenhall.jpg



Bild 18: Wir erreichen den Kreuzungshalt Piding mit seinen beiden die Ausfahrt Richtung Bad Reichenhall sichernden Flügelsignalen. Eine Zugkreuzung steht hier nicht an, so dass wir nach kurzem Aufenthalt weiterfahren werden.

2021-06-27_046__Piding.jpg



Bild 19: Frei Fahrt ohne Geschwindigkeitsbegrenzung und von Piding aus geht es weiter - und aus den Alpen hinaus - zu unserem nächsten Halt in Hammerau.

2021-06-27_049__Piding.jpg



Bild 20: Erneut befinden wir uns auf einem längeren, relativ geraden Streckenabschnitt. Die Felder und Wiesen geben noch einmal den Blick auf einen Teil der Berchtesgadener Alpen frei. Links das Untersbergmassiv mit seinem Hochplateau, im Hintergrund grüßt uns doch noch einmal der Watzmann und rechts davon schauen wir auf die noch immer schlafende Hexe und das Bergmassiv in dem sie ihre Ruhe genießt, nämlich das Lattengebirge.
Der Kilometerstein verdient kurz unsere Beachtung. Wir passieren den Kilometer 6,5 und haben Bad Reichenhall bei Kilometer 14,8 verlassen. Soweit so gut. Allerdings befanden wir uns in Hallthurm an Kilometer 7,2. Das liegt daran, dass in Bad Reichenhall die Kilometrierung aus Richtung Freilassing endet und von neuem für den Abschnitt nach Berchtesgaden beginnt.

2021-06-27_050__Hammerau.jpg

...
Bild 21: Der Kreuzungshalt Hammerau ist erreicht. Flügelsignale begegnen uns hier zwar keine mehr, dafür ist aber der Einkauf von Holzschindeln wie bereits seit 40 Jahren noch immer möglich. Im Hintergrund erkennt man das Lattengebirge, zwar ohne Schlafende Hexe, aber dafür mit dem Predigtstuhl (links vom Oberleitungsmasten).

2021-06-27_051__Hammerau.jpg



Bild 22: In Hammerau kreuzen wir mit einem ÖBB-Triebwagen der Reihe 4024, der sich als S-Bahn auf dem Weg von Saalfelden, über Zell am See und Salzburg nach Bad Reichenhall befindet.

2021-06-27_053__Hammerau.jpg



Bild 23: Nach dem passieren der beiden Ausfahrtsignale geht auch in Hammerau noch einmal der Blick zurück in Richtung Alpen. Hier endet auch der kleine Überblick rund um die Signale auf der Strecke von Freilassing nach Berchtesgaden. Für mich hieß es nun schleunigst Koffer und Rucksack zusammen zu packen, denn wir hatten einige Minuten Verspätung eingefahren und ich musste in Freilassing, bei ohnehin kurzer Übergangszeit, den Meridian nach München erreichen.

2021-06-27_055__Hammerau.jpg

Viele Grüße
Rüdiger


[www.fernbusliniennetz.de]
Das männliche Sammler-Gen; Ihr Zugbegleiter (IZB):
[www.fernbahn.de] // [www.nordreport.de] // [www.zug-archiv.de]
Hallo Rüdiger,

vielen Dank für die vielen Eindrücke aus interessanter Perspektive, auch mit den ganzen "touristischen" Hintergrundinfos!
Und das alles bei traumhaftem Wetter. Perfekt!

Grüße Robbie

Noch zwei Flügel [1B]

geschrieben von: 144.5

Datum: 23.08.21 22:27

Hallo Rüdiger,

vielen herzlichen Dank für Deine besondere Sicht auf diese Strecke.

Eine Fahrt mit dem IC Königssee nach Berchtesgaden zum endgültigen Ende des "Zusammenspiels" mit Formsignalen hatte ich auch geplant, aber ein äußerst heftiger Starkregen am 17.07.2021 bescherte dem Plan ein jähes Ende.

Einige Relikte werde ich dennoch im Bild festhalten. Hier z. B. - diesmal - die Rückseite des Ausfahrtsignal Gleis 1 in Piding Richtung Freilassing (ASig B1) aus jüngster Zeit.
Wenn ich Lust habe, gibt es etwas zum Innenleben des Stw. Piding in einem späteren Beitrag.

Beste Grüße
144.5

https://abload.de/img/bf_piding_asig_rifrlgtbkfl.jpg
Gab es in Reichenhall einmal ein Gbf.? Ich weiß zumindest, dass das Salzwerk einen Gleisanschluss hatte.

Gbf Reichenhall [2 DSO-Links]

geschrieben von: 144.5

Datum: 01.09.21 20:07

Hallo TuZ,

ja so einen gab es, u. a. dort wo in Bild 15 des Ausgangsbeitrages der dm-Markt zu sehen ist.

Im DSO-HiFo gibt es erfreulicherweise etliche Bilder hierzu,
z. B. mit 116:

Re: E 16 nach Berchtesgaden ? -- Solo und als Vorspann !
geschrieben von: LUAP
Datum: 04.10.18 07:20
[www.drehscheibe-online.de]

Achristo's Foto-Historama: Damals zwischen Freilassing und Berchtesgaden (2)
geschrieben von: achristo
Datum: 25.09.18 19:20
[www.drehscheibe-online.de]

Gruß
144.5

Edit: Link eingefügt



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.09.21 20:31.