DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 998 - Bildberichte 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das vormalige Rückblick-Forum dient für umfangreichere Bildbeiträge, Zusammenfassungen und Jahresrückblicke. Aktuelle Sichtungsbilder bitte in die Bild-Sichtungen einstellen. ACHTUNG: Dies ist NICHT das Fotoforum, Diskussionen über Bilder sind hier fehl am Platz!
Moderatoren: Rönshausener - TCB
So oft war ich dort.....Mir fehlen die Worte........

Diese beiden Brücken vor dem Engelslaytunnel gibt es nicht mehr......
http://tuff-tuff-eisenbahn.de/ahrtal/620022_160902tunnel.jpg

Dieses kleine Biest....

http://tuff-tuff-eisenbahn.de/ahrtal/ahr_160828.jpg

http://tuff-tuff-eisenbahn.de/ahrtal/620518_160827buntekuh.jpg

http://tuff-tuff-eisenbahn.de/ahrtal/buntekuh.png


http://tuff-tuff-eisenbahn.de/ahrtal/620515_160826wal2.jpg

Die Weinreben im Tal gibts nicht mehr:

http://tuff-tuff-eisenbahn.de/ahrtal/620000_161101dernauabends.jpg

Wirds wohl auch nicht überstanden haben Steht noch aber wird wohl arg in Mitleidenschaft gezogen worden sein: Das schöne EG in Dernau :-(

http://tuff-tuff-eisenbahn.de/ahrtal/dernau_160827.jpg

Alles weg und unterspült :-(

http://tuff-tuff-eisenbahn.de/ahrtal/620000_161101dernauesig.jpg



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.07.21 12:38.
Echt sehr schön. Auch die abgebaute Bahn von Kempten nach Isny könnte gut mithalten da. Echt ein Jammer was da die DB fabriziert!
:-C
...bevor hier das große DB AG-Bashing losgeht.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.07.21 21:03.
Halllooooo,

Der Jürgen meint die Überschwemmungsschäden im Ahrtal und nicht irgendwelche Stilllegung seitens der DB!!!
Manche tragen halt ihre lustige Eisenbahnscheuklappenbrille und merken nicht, was noch vorgeht im Land.....Lohnt nicht forti.... Kommt heile wieder !

Erster Schadensbericht

geschrieben von: JensH

Datum: 16.07.21 22:04

Hallo,


Zitat
"Im Einzelnen:
Im Ahrtal sind mindestens sieben Eisenbahnbrücken und bis zu 20 km Streckengleis nicht mehr vorhanden.
In Kreuzberg sind zwei Fahrzeuge der DB Regio NRW eingeschlossen. Der morgen eigentlich beginnende Neu-
bau des EStW fällt aus, da weitgehend keine Infrastruktur mehr vorhanden ist. Ein SEV ist nicht einrichtbar. "
Aus
User ETLO im News Forum


Da bei über 100 Beiträgen das bestimmt nicht jeder mit bekommt.


Gruß
Jens

Meine (Reise-)Berichte DSO:[www.drehscheibe-online.de]


Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1(1) Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.07.21 22:05.

durch bis zu 7 m Fluthöhe !

geschrieben von: Dieter Buddrus

Datum: 18.07.21 08:22

Laut einem Weinhändler aus Ahrweiler war die Fluthöhe im Nachbarort bergwärts zumindest zeitweilig mindestens 7 m hoch. Für mich schier unglaublich. Er hatte da gerade ein neues Objekt fast fertig (Eigenkapital 500 000 und Kredit 500 000) und da auch in seinem Stamm-Objekt in Ahrweiler das Wasser 1,80 m hoch drin stand ist er nun Pleite. Der hatte mich sporadisch mit unterschiedlichen lokalen Weinen verschiedener Winzer des Tales versorgt. Übrigens: laut Wikipedia gab es in dem Tal schon mal vor mehr als 100 Jahren eine gewaltige Flutwelle, aber trotzdem nichts im Vergleich zu diesmal. Ein schönes Bild von dem harmlosen schmalen Bach Ahr gibt es übrigens auch auf einer Bildersammlung von dem jetzt verschwundenen Hotel an der engsten Stelle in der nun bekannten Ortschaft Schuld.
In der letzten Nacht gab es eine Fortsetzung des Starkregens in Oberbayern und im sächsischen Raum ... .
Zweifelsohne schöne Bilder, aber was soll das Geheul?
Aufräumung und Wiederaufbau stehen an!
Es ist nicht das erste Hochwasser mit Schäden an Eisenbahnstrecken und wird auch nicht das letzte gewesen sein….

“Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran!“ (Fehlfarben)



P.S. versteht mich bitte nicht falsch…. Schrecken und Leid der von der Katastrophe betroffenen Menschen lassen mich nicht kalt.
Ich habe die Hochwasser 2002 und 2013 an Freiberger, Zwickauer, Vereinigter Mulde sowie Elbe mit durchgestanden….
Bahnstrecken kann man wieder aufbauen. Es wird zwar dauern, aber es wird passieren.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.07.21 15:29.
Moin,

es geht nicht um Geheule, sondern um die Betroffenheit wegen der Gesamteit der Zerstörungen, die zuletzt in dieser Form in Deutschland im 2. Weltkrieg stattgefunden haben. Und selbst das hat die Eisenbahn dort überstanden. Natürlich wird man wieder aufbauen, auch die Eisenbahn. Aber das Ahrtal ist dann nicht mehr dasselbe.
Als Planer zweier Sonderzüge der letzten Jahre ins Ahrtal musste ich hören, dass das Restaurant, in dem wir nach Abrüsten des Zugs zu Mittag gegessen haben, nicht mehr existiert. So bekommen Schicksale Gesichter, und damit wird es auch persönlich.
Wir wären auch in diesem Jahr nach getaner Arbeit dort gern wieder eingekehrt. Das macht besonders betroffen, und vielen anderen wird es ähnlich ergehen.
Mich macht es einfach nur traurig.

Grüße Frank

Zu meinen Beiträgen:
- Eisenbahnen [www.drehscheibe-foren.de]
- Historisches Forum [www.drehscheibe-foren.de]
- Straßenbahnen [www.drehscheibe-foren.de]

Einspruch!

geschrieben von: 242

Datum: 18.07.21 22:06

Frank St. schrieb:
Moin,

es geht nicht um Geheule, sondern um die Betroffenheit wegen der Gesamteit der Zerstörungen, die zuletzt in dieser Form in Deutschland im 2. Weltkrieg stattgefunden haben. Und selbst das hat die Eisenbahn dort überstanden.
Einspruch, Eurer Ehren!!!! Das mag fürs Ahrtal stimmen, aber Deutschland geht auch rechts des Rheins noch weiter...
Menschen sind vergesslich, und deshalb sei an dieser Stelle auch an andere Hochwasserkatastrophen erinnert, z.B. ans Oderhochwasser 1997 oder das Hochwasser im Einzugsgebiet von Elbe und Mulde im Jahre 2002. Gerade da hat es einige Bahnstrecken schwer getroffen, und manche davon nicht zum ersten und vermutlich nicht zum letzten Mal. Um nur mal die Weißeritztalbahn von Freital hinauf nach Kipsdorf zu erwähnen, deren vollständige Wiederherstellung viele Jahre gedauert hat, oder die Müglitztalbahn, die schon als Schmalspurbahn zweimal Opfer von Hochwasser wurde, aber auch 2002 schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde. Und auch diese Bahnstrecke funktioniert inzwischen wieder.


Frank St. schrieb:
Zitat:
Natürlich wird man wieder aufbauen, auch die Eisenbahn. Aber das Ahrtal ist dann nicht mehr dasselbe.
Ja, schade um die Historie, aber eben auch eine Chance auf Modernisierung und Sicherung einer Zukunft!
Und bitte nicht vergessen: Der Klimawandel ist durch Menschen verursacht. Natürlich nicht in erster Linie durch die Menschen im Ahrtal. Aber der Nürburgring ist so weit nicht weg und schon mal ein gutes Beispiel für die verschiedenen Verlockungen der letzten hundert Jahre, denen die Menschheit so erlegen ist...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.07.21 22:07.

Die Fortsetzung in Oberbayern...

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 22.07.21 13:44

... führte dazu, dass der Rodel-Weltcup von Königsee nach Winterberg verlegt wurde.
Die Strecke Olsberg - Winterberg ist übrigens auch gesperrt.

Re: Einspruch!

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 25.07.21 00:50

Schon richtig, nur wurde hier im Beitrag nirgends "geheult". Daß man einiges wieder aufbauen kann weiß jeder selber.

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_
Zufallsbegegnung auf dem Bahnsteig: Kleiner Sohnemann fragt den Vater, was das da oben für Kabel über dem Gleis seien. "Das ist die Energieschnur. Die zieht den Zug..."