DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 998 - Bildberichte 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das vormalige Rückblick-Forum dient für umfangreichere Bildbeiträge, Zusammenfassungen und Jahresrückblicke. Aktuelle Sichtungsbilder bitte in die Bild-Sichtungen einstellen. ACHTUNG: Dies ist NICHT das Fotoforum, Diskussionen über Bilder sind hier fehl am Platz!
Moderatoren: Rönshausener - TCB
Hallo,

nachfolgend möchte ich meinen Rückblick auf das zuende gehende Jahr 2020 zeigen. Mein Jahr war fotografisch ergiebig, wenngleich infolge Corona es unerwartete Einschnitte, aber auch schöne Möglichkeiten mit sich brachte.
Ein Jahr, an das ich mich aus Hobbysicht trotz aller Schattenseiten gerne zurückerinnern werde.


Januar

-1- Vermeintlich in Ordnung war die Welt am 18. Januar, zumindest hinsichtlich Corona. Das hitze- und dürrebedingte Waldsterben war schon in vollem Gange... Im großen Stil werden seit Monaten auch im Thüringer Schiefergebirge vom Borkenkäfer zugerichtete Fichtenbestände gefällt. Und so hatte 231 012 an diesem Tag die Aufgabe, einen Holzzug von Sonneberg nach Kaufering zu bespannen. Einen von sehr vielen, die im Jahr 2020 die Spielzeugstadt verließen.
Kurz vor der Abfahrt war ich gleichzeitig mit der Sonne anwesend.

https://s12.directupload.net/images/201231/e6rqlc9j.jpg


Dann kam Corona und veränderte alles. Ich hatte Glück, machte aus der Not eine Tugend und konnte dabei ganz neue Fotomöglichkeiten entdecken.


April

-2- Viel Zeit verbrachte ich in den folgenden Monaten in der unmittelbaren Umgebung von Karlsruhe.
Den 9. April verbrachte ich am Abzweig Brunnenstück, wo der Fototag von 475 402 mit einem Kesselwagenzug beschlossen wurde.

https://s12.directupload.net/images/201231/mi3ldcee.jpg


-3- Eine weitere Fotomöglichkeit bietet sich zwischen Ettlingen West und Bruchhausen an der VzG-Strecke 4000, wo mir am 18. April die schöne 193 462 mit dem 43717 von Lübeck-Skandinavienkai nach Novara-Boschetto begegnete.

https://s12.directupload.net/images/201231/as8bc5y9.jpg


-4- Der auffällig sonnige Frühling führte mich oft an die frische Luft, so auch am 25. April. Wieder war ich am Abzweig Brunnenstück, wo 186 447 nicht alle Blicke auf sich lenkte ...

https://s12.directupload.net/images/201231/szk4vkip.jpg


Mai

-5- Nach langer Zeit erreichte ich erstmals wieder im Mai meine schöne Thüringer Heimat und die heimische VzG-Strecke 5919, also die Neubaustrecke Ebensfeld - Erfurt im Rahmen des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nr. 8.1.
Am 20. Mai konnte ich im Übf Theuern 285 103 der Pressnitztalbahn mit einem Schallmesszug von Erfurt nach Bamberg fotografieren.

https://s12.directupload.net/images/201231/w8c7kmjd.jpg


-6- Viele tausend Tonnen Holz nach meinem ersten Bild ergab sich am Abend des 21. Mai die nächste Gelegenheit für mich, diesen besonderen Verkehr festzuhalten. Mein Foto bei Mönchröden und mit Blickkontakt zur Veste Coburg ist mit großem Glück entstanden; (auf dem Bild nicht sichtbare) Wolken und die zunehmend tiefer sinkende Sonne machten die Wartezeit spannend, die dann aber schließlich doch noch rechtzeitig durch 232 356 mit ihrem Leerzug nach Sonneberg erfolgreich beendet wurde.

https://s12.directupload.net/images/201231/sf8kk5z3.jpg


-7- Ein weiterer schöner Höhepunkt war auch in diesem Jahr der alljährliche Unkrautbekämpfungszug auf der Werrabahn. Vor den Toren von Hildburghausen stand ich bereit, um den von 203 312 und 203 313 bespannten Zug aufzunehmen. Dort, wo sonst nur die RegioShuttle der STB verkehren.

https://s12.directupload.net/images/201231/iorfi8j6.jpg


Juni

-8- Die lange Trennung von meiner schönen Heimat im Frühling 2020 führte dazu, dass ich mich im Sommer vermehrt den vermeintlich alltäglichen Dingen widmete. Dazu zählt auch der Verkehr auf dem gerade enmal drei Jahre alten VDE8.1. Am Abend des 11. Juni wartete ich am Nordhang des Grümpentals auf den ICE 702, für den an diesem Tag der Tz 165 eingeteilt war. Etwa in der Brückenmitte ist das Brückenbesichtigungsgerät zur Durchführung von Bauwerksuntersuchungen zu erkennen.

https://s12.directupload.net/images/201231/5avbzf4z.jpg


-9- Zu den bei unserem reizüberflutetem Lebensstil unscheinbaren und deshalb leicht zu übersehenden vermeintlichen Selbstverständlichkeiten gehört auch der moderne SPNV auf Nebenbahnen mit Triebwagen. Am sonnigen Abend des 11. Juni habe ich mich ganz bewusst 650 524 gewidmet, der als STB 81139 auf seiner langen Reise von Neuhaus am Rennweg nach Eisenach das Städtchen Schalkau eben verlassen hat. Im Hintergrund ist übrigens die Grümpentalbrücke zu erkennen, die ich bereits mit dem vorhergehenden Bild gezeigt habe.

https://s12.directupload.net/images/201231/bp7okjpa.jpg


-10- Neuer Güterverkehr auf der Schiene gleicht einem Wunder. In Schleusingen ist dies Realität geworden. Die Firma Wiegand-Glas verlädt Fertigprodukte auf Bahnwagen. Die erste Meile bis Bad Neustadt an der Saale übernimmt die Rennsteigbahn. Am 12. Juni war das Sonnenglück auf meiner Seite, als 212 297 mit dem Leerzug von Bad Neustadt nach Schleusingen meinen Standpunkt bei Leutersdorf an der Werrabahn passierte.

https://s12.directupload.net/images/201231/r2mwe5lm.jpg


-11- Wir bleiben bei der Rennsteigbahn und 212 297, wechseln aber das Ladegut. Der massenhafte Borkenkäferbefall führte in ganz Südthüringen zu einem zweifelhaften Aufblühen des Güterverkehrs auf der Schiene. Auch Schleusingen wird als Umschlagpunkt für Holz herangezogen. Am Abend des 13. Juni war dort wieder ein Zug mit Ziel Kaufering gestartet. Bespannt mit 212 297 und 218 492 umrundete der Zug auf seiner ersten Etappe bis Themar das Dörfchen Rappelsdorf.

https://s12.directupload.net/images/201231/229ob2qs.jpg


-12- Corona hinterließ seine Spuren im Fernverkehr der DB, so auch auf der Sprinterlinie 29, auf der das planmäßige Betriebsprogramm infolge eingebrochener Fahrgastzahlen nur zögerlich wieder aufgenommen wurde. Am 13. Juni verkehrte der ICE 1008 bereits wieder planmäßig, für den an diesem Tag der Tz 320 eingesetzt wurde. Auf der Füllbachtalbrücke südlich von Coburg konnte ich den schnellen Zug auf seiner Fahrt nach Berlin aufnehmen.
Ein paar Details im Bild; auf Höhe des ersten Wagenübergangs ist auf der rechten Seite die Füllbachbrücke im Zuge der südlichen Coburger Anbindung an die NBS zu erkennen. Diese verbindet die im Bild nicht sichtbare Bahnstrecke Lichtenfels - Coburg - Sonneberg bei Creidlitz, mit der neuen ICE-Strecke am Abzweig Weißenbrunn am Forst. Dieser befindet sich südlich des im Hintergrund sichtbaren Tunnels Höhnberg und wird aus dem Füllbachtal mittels des Füllbachtunnels erreicht; viel baulicher Aufwand zur Anbindung Coburgs an die weite Welt des Fernverkehrs also. Oberhalb des Tunnelportals ist die Deponie Pfarrschrot zu erkennen. Dort lagern die Ausbruchmassen aus den beiden genannten Tunnels und dem Einschnitt für den Abzweig Weißenbrunn am Forst.

https://s12.directupload.net/images/201231/bqkkdjg3.jpg


Juli

-13- Nicht nur der Borkenkäfer sorgt für Holzeinschlag. Auch die DB Netz kümmert sich immer wieder um Rückschnitt, natürlich nur entlang ihrer Bahnstrecken. Dabei ergeben sich auch immer mal wieder neue Fotomöglichkeiten. Der Freischnitt des seit 20 Jahren zugewucherten nördlichen Voreinschnittes des Tunnels Sandberg unweit von Traßdorf südlich von Arnstadt bot eine dieser Möglichkeiten, die ich am 4. Juli nutze.
Tz 154 hat als ICE 509 die markante Wipfratalbrücke eben passiert, um sogleich im Sandbergtunnel zu verschwinden. Die Strecke verlässt an dieser Stelle auch die im Norden bei Ichtershausen beginnende Bündelung mit der BAB A71 (VDE Nr. 16) und der 380kV-Trasse der Südwestkuppelleitung. Im Hintegrund sind die drei Behringer Tunnels im Zuge der beiden Verkehrswege zu erkennen.

https://s12.directupload.net/images/201231/cucpbclc.jpg


-14- Wir bleiben in Sichtweite des VDE8.1, konzentieren uns aber wieder auf den Personenverkehr der STB zwischen Eisfeld und Sonneberg. Am Abend des 4. Juli war 650 502 unterwegs nach Eisenach, als ich ihn oberhalb von Katzberg vor der Kulisse des südlichen Thüringer Waldes und des Sonneberger Hinterlandes fotografiert. Im Hintergrund ist erneut die Grümpentalbrücke zu erkennen.

https://s12.directupload.net/images/201231/5ibfacvi.jpg


August

-15- Obwohl die RegioShuttle der STB seit nun bald 20 Jahren auf den reaktivierten Strecken Sonneberg - Eisfeld und Sonneberg - Neuhaus am Rennweg im "Sonneberger Netz" verkehren und sie deshalb kaum noch wahrgenommen werden, ist es bei weitem keine Selbstverständlichkeit, dass hier heute regelmäßiger SPNV stattfindet.
Dies wird besonders bei Betrachtung des nicht reaktivierten Abschnitts von Ernstthal am Rennsteig nach Probstzella bewusst; seit dem 22. Januar 1997 ruht dort der Verkehr auf der Schiene. Die Strecke wird jedoch aufopferungsvoll vor dem Vergessen bewahrt. Dies ist vor allem dem Verein Max-und-Moritzbahn.e.V. zu verdanken, der seit vielen Jahren die Strecke freischneidet und Draisinenbetrieb durchführt.
Um die Strecke aber wieder ihrem eigentlichen Verwendungszweck zuzuführen, hier: Güterverkehr und vor allem touristisch geprägter Personenverkehr, ist Unterstützung aus der Politik zwingend erforderlich.
Da Demonstrationen im Jahr 2020 besondere Aufmerksamkeit erlangten, riefen am 29. August auch die Mitglieder der Max- und Moritzbahn zur Demonstration auf; Demonstration f ü r die Reaktivierung der Bahnstrecke Ernstthal am Rennsteig - Probstzella. Dieses Anliegen unterstrichen sie mit der vereinseigenen Kaluga 179.
Die erfolgreiche Reaktivierung des "Sonneberger Netzes", alles durch den Verein bisher Erreichte und die Überfahrt des kleinen Zuges über das imponierende Piesau-Viadukt lassen hoffen!

https://s12.directupload.net/images/201231/7es6fy5c.jpg


-16- Ebenfalls im August führte mich eine Bahnreise nach Slowenien. Im Ljubljana konnte ich am Abend des 18. August einen der Starzüge der slowenischen Eisenbahn, den 310 001 fotografieren. Es handelt sich um einen von nur drei "Pendolinos", die überwiegend die Verbindung zwischen der Hauptstadt und Maribor bedienen.

https://s12.directupload.net/images/201231/acvukpb4.jpg


September

-17- Das VDE8.1 durchquert im Abschnitt zwischen den Überholbahnhöfen Theuern und Ilmenau-Wolfsberg den Thüringer Wald in einer Folge von Brücken und Tunnels. Die extrem aufwendige Streckenführung wird auf meinem Bild vom 19. September deutlich, das den ICE 93 nach Wien zeigt. Der Tz 1157 hat genau die richtige Länge für die Fotostelle im Wolrosetal, zwischen den Tunnels Brandkopf und Silberberg.

https://s12.directupload.net/images/201231/dfh8kv75.jpg


-18- Nördlich des Übf Ilmenau-Wolfsberg verlässt die Strecke den Thüringer Wald und führt in das Erfurter Becken. Oberhalb des in einem tiefen Einschnitt gelegenen Übf stand ich am selben Tag für den Tz 111 als ICE 707 mit Blick in Richtung Arnstadt und Singener Berg (rechts). In der Bildmitte befindet sich die Wümbachtalbrücke. Auch dieses Fotomotiv war im Jahr 2020 erstmals umsetzbar dank umfangreicher Vegetationsarbeiten.

https://s12.directupload.net/images/201231/o9zeo7zz.jpg


-19- Ein letztes Mal war ich am 20. September unterwegs an der "Sonneberger Hinterlandbahn" Eisfeld - Sonneberg. Die Tage wurden bereits wieder merklich kürzer. Die Sonne stand aber gerade noch hoch genug, um den schönen Ortsblick "Meng-Häm" auszuleuchten. 650 521 hat den Bahnhof Mengersgereuth-Hämmern verlassen, das Tal umrundet, um kurz nach meinem Fotostandpunkt den Haltepunkt Mengersgereuth-Hämmern Ost zu erreichen.
Noch unscheinbarer als der Personenverkehr gestaltete sich das Dasein der Fernmelde-Freileitung, die nach nunmehr erfolgter Verlegung des Kabels am Schienenfuß für immer verschwunden ist und mit ihr eine stets willkommene Zutat für meine Fotos.

https://s12.directupload.net/images/201231/s4ehf2pg.jpg


-20- Ende September gelangte ich im Rahmen einer Interrail-Tour in die wunderschöne Schweiz. Dabei bereiste ich am 27. September ebenfalls die Bahnstrecke Realp - Gletsch - Oberwald. Es war der letzte Betriebstag bei der Dampfbahn Furka Bergstrecke. Pünktlich hierzu ist über Nacht der Winter eingezogen, der sich an jenem Tag mit Sonne, Schnee und Dampf von seiner allerschönsten Seite zeigte - ein ganz wundervolles Erlebnis.

https://s12.directupload.net/images/201231/bh6zktc8.jpg


Schon wenige Tage später veränderte Corona unseren Alltag erneut ganz erheblich. Die Einschränkungen führten für mich glücklicherweise wieder zu vielen schönen Fotostunden in und um Karlsruhe.


Oktober

-21- Ein von mir gerne besuchtes Fotomotiv ist die Eisenbahnbrücke am nördlichen Ende des Karlsruher Gbf. Das am 24. Oktober herbstlich umrahmte Motiv passierte 193 534 mit einem KV-Zug.

https://s12.directupload.net/images/201231/j2hhz46t.jpg


-22- Aber auch die Fotostelle südlich von Ettlingen zeigte sich inzwischen in herbstlichen Farben. Am 25. Oktober passierte 146 227 mit ihrem Schwarzwaldbahn-RE nach Radolfzell meinen Standpunkt.

https://s12.directupload.net/images/201231/8hjf8lig.jpg


-23- Zunehmend präsent waren die roten und blauen Vectrons von SBB Cargo International. Am 31. Oktober hatte ich Glück und konnte am Abzweig Brunnenstück das Unikat 193 525 "Rotterdam" aufnehmen.

https://s12.directupload.net/images/201231/zjgarif3.jpg


November

-24- Wie schon im Frühling, waren die Wochenenden auch im Herbst oft sonnig. Auch am 7. November zeigte sich der Herbst von seiner besten Seite und ermöglichte mir ein Foto von 193 532 "Rhein", die mit ihrer Gestaltung ebenfalls ein Einzelstück ist.

https://s12.directupload.net/images/201231/dpz34vlu.jpg


-25- Neben den Vectrons wurden meine herbstlichen Ausflüge auch geprägt durch die Zuckerrübenzüge in die Schweiz. Ebenfalls am 7. November begegnete mir ein solcher Zug auf seinem Weg in die Schweiz, bespannt mit der schönsten aller eingesetzten Loks, der 482 047.

https://s12.directupload.net/images/201231/ie3i4pk9.jpg


-26- Mein letztes Bild aus Karlsruhe zeigt den bekannten Tonerdezug 48602 von Reggio-Emilia nach Limburg, als er im allerletzten Tageslicht den Karlsruher Gbf auf seinem Weg Richtung Norden verließ.

https://s12.directupload.net/images/201231/z78angoq.jpg


Dezember

-27- Der Dezember war zusätzlich zu Corona auch noch von grauem Wetter geprägt, sodass im Dezember genau ein Sonnenbild entstanden ist.

Es zeigt den ICE 1004 von München nach Berlin am heutigen 31. Dezember 2020 in einem sonnigen Augenblick. Ein Hoffnungsschimmer auf ein helleres Jahr 2021?
Tz 333 hat am Abzweig Esbacher See das Coburger Stadtgebiet umfahren und kurz nach meinem Fotostandpunkt die Landesgrenze zwischen Bayern und Thüringen passiert.

https://s12.directupload.net/images/201231/i6otjmid.jpg


Ich hoffe, mein Rückblick aus Südthüringen und Karlsruhe hat Euch gefallen.

Ich bedanke mich hiermit bei allen, die zum Gelingen meiner Fotos mit Informationen beigetragen haben. Insbesondere über die Infos aus dem Live-Sichtungsforum habe ich mich sehr gefreut.

Ich grüße hiermit alle Personen, die ich getroffen habe oder mit denen ich Kontakt hatte.


Einen guten Rutsch und für 2021 alles Gute, vor allem Gesundheit!

Tobias


Edit: verschiedene Fehler korrigiert



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.01.21 22:42.
Hallo,

vielen Dank für den tollen Rückblick!
Insbesondere die VDE8-Bilder gefallen mir sehr gut.


Gruß
schraube_locker
Sehr schöne Bilder!
Eisenbahn von klein bis groß, Güter- und Personenverkehr, langsam oder ganz schnell mit schönen Motiven.

Vielen Dank!