DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 998 - Bildberichte 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das vormalige Rückblick-Forum dient für umfangreichere Bildbeiträge, Zusammenfassungen und Jahresrückblicke. Aktuelle Sichtungsbilder bitte in die Bild-Sichtungen einstellen. ACHTUNG: Dies ist NICHT das Fotoforum, Diskussionen über Bilder sind hier fehl am Platz!
Moderatoren: Rönshausener - TCB
Hallo zusammen,

nach 23 Jahren im Dauerbetrieb endet der Einsatz der HzL (äh jetzt ja SWEG) RegioShuttle auf den Zollernalbbahnen KBS 766 und 768. Das nicht immer alles besser wird beweist der neue Fahrplan ab 13.12.2020 mit den kläglichen Nichtanschlüssen in Sigmaringen [www.naldo.de] . Dann kommt der Anschlusszug aus Aulendorf wenige Minuten nach Abfahrt der Regionalbahn nach Tübingen an. Die LINT54 sind halt nicht so sprintstark und brauchen länger zum Türen öffnen und schließen [www.hzl-online.de] .
Heute nutzte ich das schöne Wetter für ein paar Abschiedsbilder auf der Alb. Hier 5 Bilder davon.

DSC00296.JPG

1) VT 211 kommt als HzL 86319 aus Hechingen um 10.48 Uhr im Bahnhof Gammertingen an. Modern ist es hier geworden seit ich das letzte Mal dort war.

DSC00298 (2).JPG

2) Das gleiche Fahrzeug fährt als HzL 86322 zurück nach Hechingen am Friedhof von Neufra (Hohenz) talwärts. Man erkennt deutlich die Steigung von Neufra (km 22,9 682 m) zum Scheitelpunkt bei
km 25,0 mit 726 m) [de.wikipedia.org] .

Nachdem eine Verfolgung bis Hechingen fast unmöglich war zog es mich zur DB Strecke Tübingen - Sigmaringen (KBS 766).

DSC00305 (2).JPG

3) VT ? und VT 47 fahren um 13.25 Uhr als HzL 86260 Sigmaringen - Tübingen Hbf kurz hinter Straßberg. Der dortige Haltepunkt wird nur alle 2 Stunden bedient. Am BWegt Fahrzeug war leider nur die EVN angeschrieben [de.wikipedia.org] welche ich nicht notierte.

DSC00308.JPG

4) In Albstadt Ebingen stehen VT 201 und VT 205 als HzL 86262 Albstadt Ebingen - Tübingen Hbf zur Abfahrt um 14.24 Uhr bereit.

Danach fuhr ich nochmals Richtung Gammertingen.

DSC00312 (2).JPG

5) Von der Brücke am Haltepunkt Gammertingen Europastraße hat man einen schönen Blick auf die Strecke und das Städtle. Leider stand die Sonne schon recht tief als VT 211 als HzL 86332 Gammertingen - Hechingen um 15.13 Uhr vorbeikommt.

Anschließend fuhr ich quer über die sonnig Alb zurück nach Hause. Ich werde die RS1 vermissen, die LINT 54 piepen beim Türen öffnen und schließen immer so fies.

Macht es gut!
Norbert

Fahrplan

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 21.11.20 22:53

`Nabend!

"Das nicht immer alles besser wird beweist der neue Fahrplan ab 13.12.2020 mit den kläglichen Nichtanschlüssen in Sigmaringen"
...und dem Nullknoten Hechingen mit Rundumanschluss in alle Richtungen (im Sommer sogar auf den "Eyachtäler" am Landesbahnhof),
und den mehreren Hundert zusätzlichen Sitzplätzen in der HVZ im Bereich Tübingen
und dem ausgeweiteten Angebot auf der ZAB2(KBS 768 zwischen Gammertingen und Sigmaringen
und den neuen Eilzügen im Bereich Hechingen - Tübingen
und den zusätzlichen Pufferzeiten, um auf die eingetragenen IRE-Verspätungen besser reagieren zu können
und dem frünften Zugpaar auf dem "Eyachtäler" im Sommer.

Ja, die Nichtanschlüsse in Sigmaringen nach Oberschwaben sind Kacke. Aber es ärgert mich, wenn Verschlechterungen für dreieinhalb Personen in den Mittelpunkt gestellt werden, die Verbesserungen für Hunderte von Fahrgästen aber bewusst ignoriert werden.

Dennoch viele Grüße

Heiko

http://www.desiro.net/Wal.jpg

Re: Fahrplan

geschrieben von: Osterhasi

Datum: 21.11.20 23:43

Der Zeuge Desiros schrieb:
Aber es ärgert mich, wenn Verschlechterungen für dreieinhalb Personen in den Mittelpunkt gestellt werden, die Verbesserungen für Hunderte von Fahrgästen aber bewusst ignoriert werden.
Das von demjenigen, der nicht müde wurde zu Erklären, dass der Knoten in Wittenberge besser sei als der in Bad Kleinen.

5.Zugpaar im Eyachtal? Echt?

geschrieben von: olek

Datum: 22.11.20 09:38

Guten Morgen Zeuge Desiro,
das sollten sie mir/uns erklären. Wie haben Sie bei dem mageren Fahrgastzahlen ein 5.Zugpaar herausgeschlagen im Eyachtal? Oder sind die Fahrgastzahlen stark angestiegen dort? Wäre allerdings zu begrüßen!
Klaro, nach wie vor fehlt DER Radweg zwischen Stetten/Haigerloch und Eyach über Bad Imnau. Oder, ab und zu...ab und zu...ein nostalgischer Triebwagen. RS der Hzl .....!?;)
Danke für die Auskunft -

Gruß Olek

"Willst du ein Leben streng nach Plan..fahre niemals Eisenbahn!"

Bad Kleinen/Wittenberge

geschrieben von: schoki41

Datum: 22.11.20 09:46

Hallo Osterhasi,
da stehe ich jetzt zugegeben auf dem Schlauch - meine Streckenkarte weist fünf abgehende Strecken von Wittenberge und vier von Bad Kleinen aus... Das ist eben die Sache mit Knoten.

Als Aufgabenträger muss man sich eben entscheiden. Die Eisenbahn ist ein Massentransportmittel. Wenn zwanzig Personen ihre Monatskarten wegen des geplatzten Anschlusses zurückgebe und ein Auto kaufen und dafür dreißig Andere das Gegenteil machen, ist das Ergebnis positiv.

Abgesehen davon: Vielleicht sollte ich mir nächste Woche noch einmal schauen, ob eine Tour in die Gegend möglich ist. Allerdings ist es für "solo con velo" dann doch etwas weit...

schoki41

Re: 5.Zugpaar im Eyachtal? Ja! + Gründe

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 22.11.20 12:34

Hallo olek,

wie geschrieben, die Zollernbahn wird wegen dem Lint umgestellt, und Hechingen wird ein vollständiger Nullknoten. An Sonntagen wird 2021 jedoch jene Stunde, zu der sich auch die zweistündlichen Züge auf der HzL-Stammstrecke Richtung Gammertingen einfinden, die zur ungeraden Stunde.

Aktuell fahren die Eyachtäler ab Hechingen um 10, 12, 14 und 16 Uhr, zurück sind sie um 12, 14, 16 und 18 Uhr.

Um den kompletten Nullnoten zu bedienen müsste der Eyachtäler in die o.g. ungerade Stunde rücken. Dann gäbe es zwei Möglichkeiten:

1) bereits eine Stunde eher anfangen, also um 9 Uhr. Das würde aber bedeuten, dass der letzte Zug aus dem Tal schon um 17 Uhr wieder in Hechingen zurück wäre. Ziemlich früh.

2) eine Stunde später anfangen, also um 11 Uhr. Das würde aber bedeuten, dass der erste Zug ins Tal erst um 11 Uhr in Hechingen abfahren würde. Ziemlich spät. Schon die heutige erste Abfahrt um 10 Uhr ist ziemlich spät.

Also wird nun beides gemacht: es wird sowohl eine frühere Abfahrt um 9 Uhr als auch eine spätere Ankunft um 19 Uhr eingerichtet. Und: Durch die Einbindung des Eyachtälers in den "ungeraden" Hechinger Nullknoten sowie der Verknüpfung in Eyach ergeben sich auch schnellere Reisemöglichkeiten etwa aus dem Raum Albstadt / Balingen oder von der HzL-Stammstrecke Richtung Horb usw.. Rufe doch einmal bei bahn.de eine Verbindung von Balingen nach Horb auf, wenn du an einem Sommersonntag (Mai bis Oktober) am Nachmittag reisen willst. Da wirst du durch das Eyachtal geschickt! Vielleicht tut das der Nachfrage im Tal auch ein wenig gut.

Das Thema, dass da seit Jahren ein Radexpress fährt, ohne dass es im Tal Fahrradwege gibt, ist allerdings wirklich ein Problem. Das haben ein Kollege und ich mit unseren Kindern letztes Jahr selbst "erfahren" müssen... Das aber können HzL und Besteller nicht lösen. Doch vielleicht lassen sich die Züge ja anderweitig attraktivieren und zur Mitfahrt anregen. Ideen gibt es jedenfalls schon...

Viele Grüße

Heiko

http://www.desiro.net/Wal.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.11.20 12:38.