DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 998 - Bildberichte 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das vormalige Rückblick-Forum dient für umfangreichere Bildbeiträge, Zusammenfassungen und Jahresrückblicke. Aktuelle Sichtungsbilder bitte in die Bild-Sichtungen einstellen. ACHTUNG: Dies ist NICHT das Fotoforum, Diskussionen über Bilder sind hier fehl am Platz!
Moderatoren: Rönshausener - TCB

Altfahrzeuge im KVV, Nachtzug und Wochenend-IC

geschrieben von: schoki41

Datum: 03.11.20 20:55

Hallo Allerseits,
vor Urzeiten hatte ich mal einen günstige Sparschiene im Nightjet nach Hamburg gefunden und wegen (sicher hier dem Einen oder Anderen bekannten Entnachtzugserscheinungen) gebucht.
Glücklicherweise gelten die Fahrkarten für dieses Wochenende, danach wäre die Fahrt doch etwas schwieriger geworden...
Die Fahrt mit der S-Bahn zum Hauptbahnhof war fast gespenstisch - es sind gerade einmal 30% der Plätze belegt. Nicht anders im Hauptbahnhof: Die Haupthalle ist wie ausgestorben.

Bild 1: Niemand da...
https://abload.de/img/rk_lh011vkpt.jpg

Aufs Geratewohl schaue ich einmal beim IRE6 vorbei und - bingo! Es sind zwei
Halberstädter dabei. Leider will ich heute woanders hin.
Bild 2: Keksee!
https://abload.de/img/rk_lh02rykvp.jpg
Bild 3: Halberstädter
https://abload.de/img/rk_lh03q0kpd.jpg

Der RE1 nach Karlsruhe ist auch ziemlich leer - auf dem vollsten Abschnitt zwischen Bietigheim und Mühlacker füllt er sich vielleicht zu vierzig Prozent. Hut ab vor der Zugbegleiterin - die sehr professionell zwischen Scherzen und Ansagen an Covidioten und Fahrpreisoptimierern wechselte.
Der Linienfahrplan von S1/S11 verheißt in 20 Minuten eine Fahrt mit einem GT8-80C Richtung Ettlingen - der kann man doch bis Rüppurrer Tor entgegen fahren.

Bild 4: Werderstraße
https://abload.de/img/rk_lh0481jkk.jpg

Bild 5: Karlsruher Dessins
https://abload.de/img/rk_lh05amkip.jpg

Bild 6: Eilzug
https://abload.de/img/rk_lh06fskwq.jpg

Man muss ja priorisieren und von noch kürzerer Dauer als die Einsätze der GT8 sind sicher die Ersatzfahrten auf dem RE6. Dank der Hauspostille ist der Umlauf ja klar - also wieder raus und in den RE6 nach Neustadt, der als Desirotripel fährt. Leider komme ich erst kurz vor knapp und musste in den recht vollen hinteren Triebwagen. Kurz denke ich über eine Zusatzkarte für die erste Klasse nach, aber ich kneife es mir dann doch und wechsle mit dem ZuB in den vorderen Zugteil.
Bei pünktlichem 628 wäre der Umstieg in Winden etwas heiß geworden - pünktlich war er aber dank Fahrzeugstörung nicht - ich hatte statt zwei ganze fünfundzwanzig Minuten Zeit, mir den netten Windener Bahnhof im Regen anzusehen. Am folgenden Samstag wurde die Dreiergarnitur nur noch doppelt gesichtet.

Bild 7: Ausfahrt Richtung Bad Bergzabern
https://abload.de/img/rk_lh07pxjyd.jpg

Der Zug besteht aus zwei unmodernisierten 628 sowie einem Umgebauten mit Fahrradabteil. Zumindest bei letzterem geht allerdings die Öffnungshilfe der hinteren Tür nicht. Bevor die ZuBIn nach der Fahrkarte fragt, weist sie mich zuerst darauf hin, dass der Zug in Wörth ende. Dankenswerterweise pflegt man hier die 628-Einsätze mit dem Kommentar "keine behindertengerechte Einrichtung" ein - und der nächste Zug ab Wörth ist demnach ein 628 nach Lauterbourg.

Bild 8: Fahrradabteil
https://abload.de/img/rk_lh08fpj1a.jpg

Bild 9: viel 628 in Wörth
https://abload.de/img/rk_lh091sjo7.jpg

Ein paar Haltestellen lang ist noch Leben im Zug, dann geht es mit einer Sägewerkshand voll Fahrgästen über die Grenze.

Bild 10: viel Platz im 628
https://abload.de/img/rk_lh10nxkd7.jpg

Bild 11: nicht mehr allzuhäufiges Bild
https://abload.de/img/rk_lh11sokdw.jpg

In Lauterbourg steht übrigens neben dem SNCF-Automaten auch ein DB-Automat.

Zurück geht es ab Wörth in einer RB bis Karlsruhe West - das Empfangsgebäude ist ein vollständiger McD mit Drive-In.
Bild 12: Karlsruhe West
https://abload.de/img/rk_lh12jsjzf.jpg

Der letzte Kurs mit GT8 auf der S11 ist schon in Sicht, daher geht es nun Richtung Neureut. Das hehre Ziel, den gesamten Lauf mitzufahren wird durch die brutalistische Haltestelle "Kurt-Schumacher-Straße" überschrieben - schließlich habe ich nicht nur Entnachtzug, sondern war dieses Jahr auch noch nicht in Krisengebieten des guten Geschmacks wie Ludwigshafen, Charleroi, Most oder Korntal. Anders als in letzteren Städten geben sich die Haltestellen natürlich im ansprechenden Zustand.

Bild 13: Kunst am Bau
https://abload.de/img/rk_lh13gpjid.jpg

Bild 14: GT8-80C
https://abload.de/img/rk_lh14qxkip.jpg

Zurück fahre ich bis Ettlingen mit dem GT8. Dem Fahrgastwechsel dienlich ist das frühe Öffnen der Türen, was bei heute zugelassenen Fahrzeugen so natürlich nicht mehr geht. Man merkt, dass die GT8 noch Restunterhaltung genießen - es sind jede Menge unterschiedliche Polster in den Fahrzeugen verbaut. Die Sitze sind allerdings in einem guten Zustand.

Bild 15: Sitzfarben
https://abload.de/img/rk_lh15ckj3y.jpg

Bild 16: Und ab gehts in die Abstellung
https://abload.de/img/rk_lh16pqkeu.jpg

In der überdachten Halle lässt es sich gut auf den nächsten Kurs zurück warten - eine Sache habe ich da nämlich noch offen:
Auf der 6E pendeln zwei GT8-100C-2S, die Zweisystemtriebwagen der ersten Generation. Für diese kurze Stummellinie sind die über 30 Meter langen Zweisystemwagen ein wenig überdimensioniert. Am Albtalbahnhof kommt mir noch einer dieser Triebwagen in einem Gegenteiligen Einsatz entgegen: Statt neun Minuten geht es in 58 Minuten nach Freudenstadt.
Vom Durlacher Tor laufe ich zur Ostendstraße - das geht wesentlich schneller, als erst bis zur Tullastraße herauszufahren, wie es der Navigator vorsieht. Bis zur Tullastraße habe ich eine Privatfahrt. Das Konzept der GT8-100C-2S ist an und für sich recht gut: In den Endwagen mit den Türen gibt es eine Kurzstreckenbestuhlung, im Mittelwagen eine Bestuhlung für längere Strecken mit VOGEL-Sitzen. Kurios ist bei den Fahrzeugen übrigens auch die Druckluftpfeife - das klingt ein bisschen nach russischem Zug...

Bild 17: Viel Platz
https://abload.de/img/rk_lh1737jdb.jpg

Bild 18: Endstelle
https://abload.de/img/rk_lh18fxkkm.jpg

Ich fahre natürlich auch wieder zurück. Durch einen Damm zwischen Strecke und einer Grünanlage ergäben sich eventuell sogar ganz nette Fotomöglichkeiten.
Nun ist es aber langsam Zeit, sich zum Bahnhof zu begeben - der Nachtzug ist bereits unterwegs. Angekommen zeigt sich, dass es wohl Probleme in der Schweiz gab und der Zug Verspätung hat.

Bild 19: Finde den Fehler...
https://abload.de/img/rk_lh19j0jc9.jpg

So bleibt jedenfalls noch etwas Zeit, sich im Bahnhof umzuschauen.
Bild 20: Mireo
https://abload.de/img/rk_lh20p3k8c.jpg

Bild 21: Desiro ML
https://abload.de/img/rk_lh21xhkq2.jpg

Bild 22: GT8-100C-2S
https://abload.de/img/rk_lh22g0jal.jpg

Als dann der Nightjet (natürlich mit der höheren Verspätung) eintrifft, bin ich etwas überrascht: Ich hatte irgendwie mit einem Comfortline-Wagen gerechnet, am Zug war aber ein Doppelstockschlafwagen - ob ich in einer der Karnickelbuchten lande? Mitnichten: Ich hatte T3 gebucht und lande direkt neben dem Lehrer - äh - Betreuerabteil. Leider über dem Drehgestell, dafür aber mit viel Platz überm Kopf. Dazu habe ich Glück: Ich habe ein Einzelabteil bekommen, kann mich schön ausbreiten und muss mir die eine Steckdose nicht teilen.
Eine willkommene Dusche wäre allerdings leider sehr umständlich, da die einzige Dusche im Zug im Comfortlinewagen im Berliner Zugteil ist - und der ist am anderen Zugende eingestellt. Also nur Katzenwäsche.
Leider ist der Schlafwagen wirklich sehr mau besetzt - gerade einmal fünf Fahrgäste verteilen sich auf meinen Wagen - dabei kann man wahrscheinlich kaum sicherer reisen
als im eigenen Abteil.

Bild 23: Willkommen
https://abload.de/img/rk_lh23b4kh4.jpg

Wenn man mit Fremden reist, klettert man zumeist ja direkt in die Koje - aber wenn man schon alleine ist, kann man es sich ja auch noch einmal gemütlich machen:
Bild 24: Abendlektüre
https://abload.de/img/rk_lh24owkxi.jpg

Eigentlich würde ich am nächsten Tag ja auch Frühstück bekommen - aber wenn es die ÖBB ja schon anbietet...
Bild 25: Frühstück
https://abload.de/img/rk_lh2536kjz.jpg

Anders als geplant steige ich schon in Lüneburg aus.
Bild 26: Abfahrbereit
https://abload.de/img/rk_lh26h9keo.jpg


Am Nightjet hängen noch zwei DB-Großraumwagen als Nacht-IC. Da mag es Schöneres geben, aber für Inhaber von DB-Fahrkarten ist das leider die einzige Möglichkeit...

Bild 27: Nacht-IC
https://abload.de/img/rk_lh273bkts.jpg

Für die Rückfahrt hatte ich mit IC 1985 ausgesucht, hatte ich doch Hoffnung, dass hier auch noch ein Plüsch-Avmz mitfahren würde. Tatsächlich war einer der beiden Avmz ein solcher Ersatzwagen, in den ich nach wenigen Kilometern umzog.

Bild 28: Mittlerweile auch selten...
https://abload.de/img/rk_lh288akfa.jpg

Bild 29: Gemütlich
https://abload.de/img/rk_lh29dqjrx.jpg

Dafür dass ich bei der Buchung noch nicht einmal einen Fensterplatz bekam, war der Zug extrem leer - jeder hatte mehr oder weniger ein Abteil für sich, so dass ich mich zum Dösen ins Nachbarabteil verkrümelte.
Leider wollte ich bei der Buchung die Chance auf einen Plüschwagen erhöhen und musste die Gemütlichkeit schon in Frankfurt Süd verlassen und mit S-Bahn und Twindexx nach Monnem fahren. Leider gabs dann im IC 2213 nur noch Ledersitze - und dank (immerhin verringerter Verspätung) nur einen Turnschuhanschluss an meine U-Bahn.

Vielen Dank fürs Mitkommen!
schoki41

Re: Altfahrzeuge im KVV, Nachtzug und Wochenend-IC

geschrieben von: mizi55

Datum: 05.11.20 18:23

Guten Abend,
zu Bild 16: Wenn ich mich richtig erinnere hatte Dieter Ludwig von der Zillertalbahn die Berechtigung erhalten, Pfeiffen mit diesem Klang nach zu bauen und auf die Stadtbahnwagen auf zu setzen. Daher der (russische) Klang.
Schönen Abend noch

Danke, wieder was gelernt... (o.w.T)

geschrieben von: schoki41

Datum: 06.11.20 09:18

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)