DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 998 - Bildberichte 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das vormalige Rückblick-Forum dient für umfangreichere Bildbeiträge, Zusammenfassungen und Jahresrückblicke. Aktuelle Sichtungsbilder bitte in die Bild-Sichtungen einstellen. ACHTUNG: Dies ist NICHT das Fotoforum, Diskussionen über Bilder sind hier fehl am Platz!
Moderatoren: Rönshausener - TCB

Endlich mal wieder in die Eifel

geschrieben von: Franz-Josef Dovern

Datum: 25.08.20 21:18

Im Eifelbahnforum (wo die Berichte ebenfalls eingestellt werden) immer nur über andere Strecken zu berichten ist auf Dauer nicht gut.

In Einsicht dieser Tatsache opferte sich die beste Eisenbahnergattin von Allen zu einem Wochenendausflug in die Eifel. Das erste Ziel war Trier. Es war herrlich, nach langer Zeit noch einmal die Ardennenautobahn E42 zu befahren. Die Freude endete, als kurz hinter der Grenze die anschließende B50 wieder einmal gesperrt war und man hinter 2 litauischen Autotransportern den Umweg über Pronsfeld nehmen durfte.

So kam man auf jeden Fall wieder an dem ansehnlichen Eisenbahndenkmal auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände an der Eifelquerbahn vorbei. Auf jeden Fall einen Besuch wert!

https://abload.de/img/f2008221002pronsfeldqfjjw.jpg

https://abload.de/img/f2008221011pronsfeldxnk0w.jpg


Nach einem langen Aufenthalt in Trier (auch mir gefällt die Innenstadt) ging es kurz am "Werk" der DB vorbei. Hier stand allerlei elektrisches Zeugs in allen Farbgebungen herum, ergänzt um einige Zugfahrten. Die Köfs waren nicht zu sehen:

https://abload.de/img/f2008221016trierv0kfz.jpg

https://abload.de/img/f2008221024trierd8jiv.jpg

https://abload.de/img/f2008221036trierswkwl.jpg

https://abload.de/img/f2008221023trier5hjcw.jpg

https://abload.de/img/f2008221029triergzkoh.jpg


Der Weg in die Eifel führte über Pfalzel. Auf der Moselbrücke war alle paar Minuten Betrieb, besonders hat mich der Erzzug gefreut:

https://abload.de/img/f2008221047pfalzelcmkdv.jpg

https://abload.de/img/f2008221051pfalzelx3kj5.jpg

https://abload.de/img/f2008221056pfalzel8hku7.jpg

https://abload.de/img/f2008221061pfalzelopk8u.jpg

https://abload.de/img/f2008221065pfalzel7lk2u.jpg


In Ehrang war am Abzweig der Eifelhauptstrecke das rechte Gleis wegen der Bauarbeiten am Kuckucksleytunnel gesperrt. Die geringe Zugfrequenz verkraftet dies jedoch. Im Bahnhof Kordel und an der Strecke Richtung Ehrang gab es verschiedene Zugebegenungen:

https://abload.de/img/f2008221075kordelc1kt5.jpg

https://abload.de/img/f2008221079kordel5jkzk.jpg


Wegen der Gleissperrung fährt der Zug aus Trier auf dem linken Gleis:

https://abload.de/img/f2008221085kordel9cjd4.jpg

https://abload.de/img/f2008221092kordelb2kl0.jpg


Der Bahnhof Daufenbach ist durch seine Verspargelung weniger fotogen:

https://abload.de/img/f2008221098daufenbachtikjw.jpg

https://abload.de/img/f2008221099daufenbach5kjx9.jpg

https://abload.de/img/f2008221104daufenbachn2jzo.jpg

https://abload.de/img/f2008221108daufenbachh3j1p.jpg


In Speicher wartete RE22 den entgegenkommenden 620 034 aus Trier ab. Es war am späten Nachmittag, die Lichtverhältnisse ließen in dem tief eingeschnittenen Tal bereits deutlich zu wünschen übrig:

https://abload.de/img/f2008221115speicheryyjs5.jpg

https://abload.de/img/f2008221118speichero1jp5.jpg

https://abload.de/img/f2008221122speicherm1k8c.jpg

https://abload.de/img/f2008221125speicher82ktb.jpg


In Auw an der Kyll bezog man im "Alten Pfarrhaus" das Quartier für die Nacht. Um 21 Uhr zog es mich noch mal vom Biergarten zur Zugkreuzung am nahe gelegenen Bahnhof:

https://abload.de/img/f2008221139auwanderkyy8k3q.jpg

https://abload.de/img/f2008221146auwanderkyxvklu.jpg

https://abload.de/img/f2008221147auwanderkylukwd.jpg


Morgens um 7, Blick aus dem Fenster des alten Pfarrhauses auf den ersten Zug des Tages nach Trier:

https://abload.de/img/f2008231002auwanderky8nk3a.jpg


Kurz vor 8 Uhr vor dem Frühstück, RE12 nach Köln mit einem gut gelaunten Tf:

https://abload.de/img/f2008231003auwanderkyz6jn6.jpg


Ferngesteuertes Tor als Zugang zu Gleis 2. Da der Bahnhof seit langer Zeit in Privathand ist, gibt es keinen anderen Zugang:

https://abload.de/img/f2008231005auwanderkyumjef.jpg


Zugkreuzung gegen 8 Uhr aus der anderen Perspektive. Bevor Ortskundige aufschreien: Der Eigentümer des Bahnhofs betreibt das alte Pfarrhaus und ist selber sehr eisenbahnafin. Den Zugang zu seinem Privatgelände hatte ich abends schon klargemacht...

https://abload.de/img/f2008231013auwanderky4okdm.jpg

https://abload.de/img/f2008231015auwanderkyeaj3m.jpg

https://abload.de/img/f2008231020auwanderky0hj8m.jpg

https://abload.de/img/f2008231027auwanderkyrfjtk.jpg


Freundlich im alten Pfarrhaus verabschiedet ging der Weg Richtung Heimat.

Sankt-Thomas lag fast auf dem Weg. Auch hier: Zugkreuzung, das Tor zum zweiten Bahnsteig. Die Tf des links eingefahrenen Zuges nach Trier verließ den Zug, fragte eine junge Dame auf Gleis 1, ob sie Richtung Trier unterwegs wäre. Diese wollte Richtung Köln fahren, so blieb das Tor geschlossen. Die Tf rief über den Streckenfernsprecher in irgendeinem Stellwerk an (ich weiß nicht, von Sankt Thomas gesteuert wird... Gerolstein?), wahrscheinlich wegen der nicht nötigen Öffnung des Tores.

https://abload.de/img/f2008231057sanktthomamajlz.jpg


Der Zug aus Trier kam auf Gleis 1 herein:

https://abload.de/img/f2008231061sanktthomapxk9j.jpg

https://abload.de/img/f2008231064sanktthomavakz8.jpg

https://abload.de/img/f2008231067sanktthomanrjsb.jpg


Gerolstein als (ehemaliger) Kreuzungspunkt zwischen Eifelhauptstrecke und Eifelquerbahn verfügt noch über ausgedehnte Gleisanlagen und den mit Schätzen der alten DB prall gefüllten Lokschuppen der VEB. Hier wird zur Zeit massiv modernisiert. Zu meiner Freude konnte ich 4 Talent 644 ausmachen, die leider nur in der Woche zum Einsatz kommen:

https://abload.de/img/f2008231076gerolsteinfkk6r.jpg

https://abload.de/img/f2008231078gerolstein0ikai.jpg

https://abload.de/img/f2008231084gerolsteink6k0w.jpg

https://abload.de/img/f2008231098gerolsteinrtk0k.jpg

https://abload.de/img/f2008231099gerolstein32k7x.jpg

https://abload.de/img/f2008231104gerolsteinurj5p.jpg

https://abload.de/img/f2008231119gerolstein1zj5p.jpg

https://abload.de/img/f2008231120gerolsteinackgg.jpg


Nach einem ausgedehnten Zwischenstop am Freilinger See und einem ebensolchen in Bankenheim zum Mittagessen lag noch Blankenheim-Wald am Weg. Hier sind jüngst die Bahnsteige erneuert worden. Mich interessierte mehr die Ausfahrt Richtung Schmidtheim mit dem Überführungsbauwerk der hier abzweigenden Ahrtalstrecke. Zug nach Köln:

https://abload.de/img/f2008231143blankenhei9bjgg.jpg

https://abload.de/img/f2008231147blankenhei8sjde.jpg

https://abload.de/img/f2008231151blankenhei48kc3.jpg


Und der Gegnzug nach Trier. Die Zugkreuzung findet auf halber Strecke zwischen Nettersheim und Blankenheim zur halben Stunde statt

https://abload.de/img/f2008231155blankenheiwekx9.jpg

https://abload.de/img/f2008231162blankenheis7jce.jpg


In Kall gab es eine Begegung mit dem Zug nach Gerolstein und dem Zwischentakt nach Köln. Man beachte das markante Stellwerk:

https://abload.de/img/f2008231171kallwuk20.jpg

https://abload.de/img/f2008231172kallbbk2f.jpg

https://abload.de/img/f2008231179kall87ju9.jpg


Auf den ersten Blick mag man als Außenstehender die Eifelhauptstrecke für langweilig halten. Das stimmt zumindest für den Fahrzeugeinsatz. Aber sie hat für mich einen gewissen Charme, so dass ich immer wieder gerne hier her komme.

Grüße an die Tf!


Franz-Josef

Re: Endlich mal wieder in die Eifel

geschrieben von: Ralf Opalka

Datum: 26.08.20 08:14

Hallo Franz-Josef!

Danke für Deinen schönen Bildbericht.

Als Vergleich zu früher füge ich ein Bild aus Gerolstein bei.

Freundliche Grüsse aus Sachsen

Ralf

4248ea.jpg

Re: Endlich mal wieder in die Eifel

geschrieben von: Ober-Rodener

Datum: 26.08.20 10:16

Hallo,

so kenne ich Gerolstein auch noch. Lange Bahnsteigdächer! Auch das schöne rötliche Bahnhofsgebäude war immer schön anzuschauen.
Das ist ja nun vorbei, denn mit grauer Betonbrücke samt unbedingt notwendigen Aufzügen oben rum, wird die ganze schöne Umgebung
verschandelt. Hätte man das dort nicht auch unten rum lösen können? Immerhin ist doch ein Tunnel zum Gleiswechsel vorhanden!?

Gruß

-OR

Re: Endlich mal wieder in die Eifel

geschrieben von: PotsdamerEiche

Datum: 27.08.20 20:33

[www.volksfreund.de]

Zitat
Und dann ist da ja noch die derzeitige Unterführung, die dem Reisenden regelmäßig und buchstäblich aufstößt. Die wird, nachdem die neue Überführung über die Gleise betriebsbereit ist, zurückgebaut. Gröne erzählt, wie: „Während der Sperrzeit wird auf das jeweilige Stück Gleis zurückgebaut, der Tunnel von oben freigelegt und zum Teil zurückgebaut, dann verfüllt und verdichtet und anschließend das Gleis wieder geschlossen“, so der Bauleiter. Gestartet wird auf Gleis eins.


Die Gesamtkosten des Bahnhofsumbaus sollen sich laut Schneider nun auf rund 6 Millionen Euro beziffern, davon tragen die Stadt 1,3 Millionen Euro, die Deutsche Bahn 2,1 Millionen Euro und das Land Rheinland-Pfalz 2,5 Millionen Euro.
Die örtlichen Nutzer scheinen den Tunnel gerne als Toilette zu nutzen:

[gerolstein.org]

Zitat
Schneider sagt: „Der Bahnhof darf nicht zum Drecksloch verkommen.“ Und: „Es kann nicht sein, dass die Unterführung wie eine Kloake riecht.“



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.08.20 20:35.

Re: Endlich mal wieder in die Eifel

geschrieben von: ah88

Datum: 29.08.20 22:38

Besten Dank für die aktuellen Eindrücke aus der Eifel. Früher bin ich recht oft in der Gerolsteiner Region gewesen, das ist allerdings auch schon 20-25 Jahre her. Die Gerolsteiner Unterführung hatte schon damals ein klares Klo-Ambiente - dass da etwas gemacht wird, halte ich daher für passend. Allerdings sind den Bildern nach auch sämtliche Bahnsteigdächer auf den Mittelbahnsteigen abgerissen worden, da ist es zu hoffen, dass die Fahrgäste künftig nicht dauerhaft im Freien auf dem Zug warten müssen. Im Allgemeinen scheint die Bahn sich hier aber einigermaßen zurückgezogen zu haben, das Angebot ist im Vergleich mit wie es um die Jahrtausendwende war deutlich zurückgefahren.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.08.20 09:45.

Re: Endlich mal wieder in die Eifel

geschrieben von: Brügge/Westf. II

Datum: 21.09.20 20:38

Danke für die Bilder aus der Eifel.

Wir machen hier vor allem an regnerischen und kalten Wintertagen ausnahmslos gute Erfahrungen ohne Bahnsteigdächer und Empfangsgebäude. Deshalb schade, dass man das altertümliche Bahnhofsgebäude nicht bei der guten Gelegenheit gleich mit abgerissen hat. Denkmalschutz dürfte mit der neuen Gleisüberquerung ohnhein kein Thema mehr sein.

Fahrt frei !
aus Brügge/Westf.

Tunnel und Güterverkehr?

geschrieben von: cargofuzzy

Datum: 22.09.20 22:14

Hallo!

Danke für den Bildbericht!

Die Region, in der du fotografiert hast (inkl. Gerolstein), scheint ja völlig frei von Güterverkehr zu sein, richtig?

Wann wird eigentlich der Tunnel bei Ehrang wieder zweigleisig befahren?

Gruß
Paul

Re: Tunnel und Güterverkehr?

geschrieben von: Franz-Josef Dovern

Datum: 06.10.20 12:11

Hallo Paul,

nach meinem Wissen findet zur Zeit kein Güterverkehr südlich von Derkum bei Euskirchen statt.

Unregelmäßig wurde (wird) das Steinbruch-Anschlussgleis bei Birresborn bedient.


Viele Grüße, Franz-Josef